1 Bewertungen
		
		
→ Werbung entfernen ←

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

Kerze 3

Eine Kerze für Klaus

Geboren in Gumbinnen
Gestorben am 26.08.2015 in Huelva, Spanien
Am 06.09.2015 um 20:28 Uhr
wurde von Tina eine Kerze entzündet.
Für meinen Klaus. Immer wird dein Platz in meinem Herzen und in meiner Seele bleiben.
Leider konnte ich dir nur einmal das Leben retten. Beim zweiten Mal hätte ich Unterstützung gebraucht, die mir versagt blieb. Alles Kämpfen war umsonst. Mögen die, die hätten helfen können und es nicht taten, noch lange leben um lange bitter bereuen zu können.
Wir werden uns wiedersehen. Grüß mir Onda, Astor, Branko, Mietze, J.B. I und II, Adolfo, Rudi und all die anderen. Mag Gott dir gnädig sein.
In ewiger Liebe Tina
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
https://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Klaus-158765.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Tina am 02.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute ist endlich ein ruhiger Tag. Die Wäsche dreht im Keller ihre Runden und muß nur noch aufgehangen werden. Nachher werde ich aufräumen und mir einen Tee aufbrühen. Die kommende Woche wird wieder strssig werden. Klaus du fehlst so wahnsinnig. Ich kann gar nicht beschreiben wie das ist. Wenn ich die Papiere sehe, die ich kürzlich auf dem Amt vorlegen sollte, und dein Name dort steht als verstorben, dann zieht es mir den Boden unter den Füßen weg. Unglaublich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich mit meiner Freundin zum Abendessen in einem chinesisch-mongolischen Restaurant. Dieses Lokal hatte Neueröffnung und folglich kostete das Buffet, zu diesem Anlass, nur die Hälfte. Wenn ich das nicht selbst erlebt hätte, hätte ich die Vorkommnisse nicht geglaubt. Zuerst hat mir eine deutsche Person im Vorbeigehen voll auf das Essen gehustet. Klar daß ich den Teller nicht mehr anrührte. Dann beobachtete ich wie eine Familie mit vier Kindern, einem Mann und zwei Frauen mit Kopftüchern sämtlliche dargebotenen gegrillten Garnelen vor sich auftürmte und das gleich viermal nach einander. Der größte der Jungen rannte anschließend zu dem Buffet um sich dann noch die letzten Garnelen zu holen und sortierte anschließend, mit seinen fettigen "Garnelenhänden", die Schale aus, in der sich Leckereien von Haribo befanden. Wohlgemerkt uneingepackte Ware. Fluchtartig verließen meine Freundin und ich das Lokal, zumal das Mineralwasser widerlich schmeckte und die Pepsi-Cola nach allem schmeckte nur nicht nach Pepsi-Cola. Unglaublich! Dann lieber nichts als so etwas!!! Weiter will ich das nicht kommentieren. Das war unter aller Kanone. Klaus, du hattest recht. Nie wärest du in ein solches Lokal gegangen! Du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Die Sperrmüllaktion im Garten ist nun beendet. Jetzt muß ich nur noch das Unkraut entsorgen und im Haus fegen und feucht durchwischen. Bin total geschafft. Frisch geduscht sehe ich mir die zweite Halbzeit des Fußballspieles zwischen Spanien und Deutschland an. Mein Bekannter kommt Dienstag ins Krankenhaus wegen seines nicht abheilenden diabetischen Beines. Da muß ich morgen hin um seine Sachen zu packen. Dann gehe ich mit meiner Freundin chinesisch Essen. Sonntag ist auch schon verplant und die kommende Woche ebenfalls. Ich werde noch wahnsinnig! Allmählich wird mir das alles zu viel! Klaus du fehlst mir so!!!!!!!!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der große Regen ist ausgeblieben. Nun muß ich für morgen Abend den Sperrmüll zusammenpacken, weil ein Bekannter vorbeikommt um den Sperrmüll abzuholen und auf die Müllkippe zu fahren. Das bedeutet noch jede Menge Stress. Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 28.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun bin ich total gestresst. Jeden Feierabend habe ich nun einen neuen Termin wahrzunehmen. Oder ich muß bis zum Schlafengehen Dokumente zusammenstellen und sortieren sowie in der Wohnung aufräumen. Freitag kommt ein Bekannter zu mir. Die Gelegenheit werde ich nutzen und den Sperrmüll aus dem Keller zerren, damit dieser mit den Möbeln aus der Gartenlaube entsorgt werden kann. Klaus das nervt mich total. Ich merke daß ich in den letzten Jahren Federn gelassen habe... ich habe die Kraft nicht mehr alles mit links zu bewerkstelligen.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Unweit von unserer Wohnung brennt es nun am Rande des Doñana Naturschutzgebietes. Wir haben uns dort so wohl gefühlt! Es ist zum Heulen! Mein Garten ist so gut wie verkauft. Das Drama hat nun endlich ein Ende! Nie wieder wird man mich dort bestehlen können. Nie wieder wird mir Müll in den Garten geworfen werden. Nie wieder wird man etwas abrandalieren können. Nie wieder muß ich vor Sturm und Einbruch im Garten Angst haben. Nie wieder werde ich mit Zecken am Körper aus dem Garten kommen. Nie wieder wird ein Garten meine Freizeit einschränken. Ich war am Ende nicht glücklich mit dem Garten. Du wirst das verstehen. Klaus du fehlst mit ganz unermesslich.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute vor zwei Jahren habe ich von hier aus... über 2500 km entfernt... die Wohnung in Spanien aufbrechen lassen. Mit Engelszungen versuchte ich Hinz und Kunz zu überzeugen, was letztendlich gelang. Da langst du dann... und kamst nach Huelva ins Krankenhaus. Leider gelang es mir nicht dich nach Deuschland zu holen. Am 26. August bist du dann verstorben. Das wird immer wahnsinnig weh tun. Meine Machtlosigkeit und die Gleichgültigkeit des Konsulates. Wenn ich Geld gehabt hätte wäre das anders ausgegangen. Klaus ich werde ich allzeit in meinem Herzen und meiner Seele bewahren.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern kaufte ich mir, nachdem ich den Rasen im Garten gemäht hatte und Unkraut versucht habe in den Griff zu bekommen, schwarze Kirschen. Selbst dabei kommst du mir in den Sinn. Damals auf dem Parkplatz - bei der berühmten Sorgue-Quelle in Fontaine-de-Vaucluse - waren große Kirschbäume, mit dicken herrlichen schwarzen Kirschen, als Schattenspender gepflanzt. Du bist damals auf das Dach unseres Wohnmobiles geklettet und hattest eine Menge köstliche Kirschen geerntet. Unsere Erlebnisse sind mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. Mein Bruder, der sich als Wissenschaftler alles leisten kann, wird dergleichen nie erleben, weil man so etwas auf geldlastigen Reisen niemals erleben kann. Oder damals in der Nähe von Langres... im Herbst... Wiesen voller Wiesenchampignons. Im Wohnmobil bereiteten wir die Köstlichkeit zu und gaben Onda und Astor auch eine große Portion davon ab. In Niedersachsen haben wir "Kartoffeln gestoppelt" und nichts mundete besser als im Wohnmobil frisch gekochte niedersächsische Kartoffeln mit Butter, Salz, Pfeffer und Petersilie. "Schweinekartoffeln" - so genannt, da klein, unförmig, nicht der damaligen Norm entsprechend und deshalb als Schweinefutter dienend - fallen mir dabei ebenfalls ein... die bekam man für 5 DM je 25 kg. Heute heißen die Drillinge und was weiß ich wie und kosten 2,99€ das Kilo. Was für ein Irrsinn. Oft schöpfte ich mir aus dem großen Kessel gare Schweinekartoffeln raus und verschlang die heißen Kartoffeln mit Butter und Salz. Du hast als Kind in den Fischräucheröfen vom Haken gefallene Fische herausgeangelt, bis du keinen Räucherfisch mehr essen und riechen konntest. Deine Lederhose hatte schon speckige Hosentaschen von den ganzen Leckereien, die du dort hineinstecktest. Deine Mutter bekam stets zu viel, wenn sie deine Kleidung ordnete oder pflegte. Gegarte Krabben befanden sich auch oft - "als Proviant" - darin. Wahnsinn. So gesehen war und ist unser beider Leben reich. Nur das Leid... das hätte wahrlich weniger sein dürfen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 24.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun will das Einwohnermeldeamt deine Sterbeurkunde einsehen... nach fast zwei Jahren, obwohl ich mir das auf dem hiesigen Standesamt amtlich habe beglaubigen lassen und diverse andere Stellen von mir informiert wurden. Klasse. Einen Heulkrampf bekam ich gestern, weil alles wieder hoch kam. Das alles macht nichts ungeschehen und dich schon gar nicht lebendig. Klaus du fehlst mir entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 23.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Mir ist nicht gut. Das Einwohnermeldeamt möchte deine Sterbeurkunde einsehen. Das kann irgendwie nicht sein! Das habe ich sogar auf dem Amt damals beglaubigen lassen. Mir ist als ob du immer wieder neu gestorben wärest. Nimmt das denn nie ein Ende?! Da gibt es Personen die es schaffen sich in 16 Bundesländern als bedürftig zu melden und zu kassieren...etc... und ich werde drangsaliert wo es nur geht! Zum Kotzen! Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 22.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war wiederum ein sehr warmer Tag. Das "Mördergewitter" war lächerlich. Nun ist es schwül wie im Gewächshaus. Klasse. Die Wäsche im Keller wird, bei der Luftfeuchtigkeit, ewig zum Trocknen hängen. Morgens ist mir schon schlecht. Die Wärme bekommt mir nicht. Mir graut vor morgen. Heute war es schon brüllend warm im Büro, deshalb habe mir die Schuhe ausgezogen und bin dort in Strümpfen herumgestapft. Die Tür zum Hausflur habe ich offengelassen, da es dort viel kühler war. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 21.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der heutige Tag war - die Wärme betreffend - erträglich. Morgen wird schrecklich schwül werden... deshalb habe ich eben meine Haare gewaschen, statt morgen in der Frühe. Du hättest jetzt wieder behauptet daß du die Hitze von Spanien zu mir "rübergeschoben" hättest. Klaus du fehlst mir so entsetzlich! Dieser Verlust wird mein ganzes Leben schmerzen.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der heutige Tag wurde von Mittag an schwül, da sich der Himmel bewölkte. Gestern war es auch warm aber nicht schwül, weil der Himmel wolkenlos blieb. Morgen und übermorgen soll es noch wärmer werden. Welch Graus! Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Den heutigen warmen Tag habe ich erstaunlicherweise gut überstanden. Mal sehen wie die weiteren Tage werden. Die Wettervorhersage lautet daß es die nächsten Tage wohl so bleiben wird. Der Arbeitstag lief schleppend an und ging schließlich schnell zu Ende. In Spanien ist es jetzt auch schrecklich heiß und Gewitter soll es dort auch allerorten geben. Klaus du fehlst mir so entsetzlich! Monika erwägt hierher zu ziehen. Den Gedanken hat sie schon lange. Mal sehen ob sie es schafft das zu realisieren.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nach einer schlaflosen Nacht muß ich von einer Sache begeistert berichten: Zwischen zwei und vier Unr morgens schaute ich aus dem Fenster in eine laue Sommernacht. Plötzlich flug ein Leuchtkäfer in meine Richtung und bog kurz vor mir nach links ab um lichtlos in die Nacht zu entschweben. Ein kleines grünes Lichtlein befand sich am Hinterleib dieses selten Flugobjektes. Nie habe ich in Deutschland so ein Insekt beobachten können. In Ex-Jugoslawien gab es damals viele dieser Tierchen. In Neuseeland und Malta gibt es Glühwürmchengrotten, jedoch sah ich seinerzeit keine Leuchtkäfer herumdüsen. Vielleicht warst du das in anderer Gestalt? Wer weiß das schon? Seit du nicht mehr bist versuche ich dich in vielen Dingen zu entdecken. Ein verzweifelter Versuch zu verarbeiten... zu ertragen. Gestern beobachtete ich außerdem einen großen Vogel vom Bus aus. Ich bin mir nicht sicher ob es ein Storch war. Ich denke mal schon, so wie die Schwingen von unten aussahen. Auf den Hals habe ich vor Aufregung leider nicht geachtet und im Bus ist die Möglichkeit der Beobachtung sehr eingeschränkt. Man kann nicht von einem Fenster zum anderen rennen und bewegt sich auch nicht so fort, daß man den Vogel lange im Blick behalten kann. Hier habe ich noch nie einen Storch gesehen, wohl aber Kraniche. Die Nachtigall singt seit einigen Wochen nicht mehr auf dem Feld und die Frösche haben ihr Gequake eingestellt. Alles geht seinen Weg. Nur du... du fehlst alle Zeit.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 17.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der Gartenverkauf gestaltet sich nun ganz beschissen. Plötzlich ist dem ersten Interessenten der Garten zu groß. Zwei Monate waren die ganz heiß darauf und nun??? Auch haben sich meine Bedenken bestätigt, die ich gegenüber einem großmäuligen "Superman" hegte. Nein, das kann mich nicht wirklich aus dem Sattel hauen. Dazu habe ich schon zu viel hinter mir! Mit Ruhm haben sich alle Beteiligten wahrlich nicht bekleckert. Egal. Wenn das Kapitel abgeschlossen ist werden ich nicht mehr zurück schauen. Zur Zeit schockiert mich eine Sache zutiefst. In der Soap-Serie Gute Zeiten... Schlechte Zeiten auf RTL liegt ein junger Mann in der Psychiatrie und wird mit Psychopharmaka vollgepumpt, damit er nicht die Wahrheit sagen und ans Licht bringen kann. Mir wirft die entsetzliche Person, die mich einst gebar, auch vor daß "ich mir alles nur einbilde"... und als Kind unterhielten sich die Alte und mein superintelligenter Bruder über mich und bemerkten geringschätzend "die hat eine Neurose..." Ich werde wohl niemals rehabilitiert. Es ist bequem einer Narzisstin zu glauben und das ungeliebte Kind zu schikanieren, als Rückrat zu beweisen und sich in die Schußlinie zu stellen. Rückrat hat das intelligente und geliebte Prinzchen nicht. Ein profilloses Etwas. Wie erbärmlich! Wenigstens hat mein Vater auf dem Sterbebett kapiert wenn er einst geheiratet hat. Die Alte hat zu dieser Gelegenheit ihr wahres Ich gezeigt, was meinen tollen Bruder - ein Prinzchen - nicht im geringsten störte. Unglaublich. Ich wurde zu spät informiert. Hätte ich das gewußt, wäre ich dorthin gefahren... und wenn ich die Polizei zu Hilfe gerufen hätte... ich hätte meinem Vater beigestanden und ihn ins Krankenhaus bringen lassen. Klaus das belastet mich alles unheimlich. Du fehlst mir so schrecklich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich mir einen Brückentag genommen, den ich nutzen werde um zu Hause etwas zu tun. Die Orchideen habe ich bereits gegossen. Irgendwie sind zwei darunter die nicht blühen wollen und deren Blätter vertrocknen. Die werde ich wohl durch andere ersetzen müssen. Depressionen habe ich wieder, deshalb gehe ich nicht vor die Tür. Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute ist unser Hochzeitstag. Traurig ist das. Noch nicht einmal Fotos haben wir davon, weil wir nur zu zweit waren, an diesem Tag. Ich weiß noch wie wir gemütlich Frühstücken gingen. All das gibt es noch, nur du, du fehlst. Die Frau die mich einst gebar verschwieg die Information, daß wir heiraten würden und nun behauptet sie ich hätte sie nicht darüber informiert. Ich werde nie das Gespräch vergessen, als ich ihr mitteilte, daß wir heiraten würden, da meinte sie nur "ändert sich dein Name?" und legte mit den Worten auf "dann ist es ja gut", nachdem ich ihr mitteilte, daß er sich nicht ändern würde. Wochen später kamen wir ins Gespräch und sie sagte, auf unsere Vermählung hin angesprochen, "ach, Klaus hast du geheiratet? Ich dachte du machtest Spaß". Was soll man daraufhin erwidern? Sie hat es mit ihrer Intriganz geschafft, daß sich alle von mir abwandten und als schwarzes Schaf betrachten. Richtigstellen kann ich gar nichts, weil ich gleich der Lüge bezichtigt werde. Von meinem Vater wurde ich enterbt. Von der Frau, die mich gebar, wohl auch. Egal. Da kann man nur die Verbindung konsequent abbrechen, sonst leidet man noch mehr. Emotionale Vernachlässigung und Mobbing in der Familie habe ich von der Stunde Null an zu ertragen gehabt. Kein Wunder daß ich seit Kindertagen an chronischer Gastritis, Enteritis und Colitis leide. Meinen Vater hat die verdammte Narzisstin auf dem Sterbelager mies behandelt. Vorher hat sie sich das nicht getraut. Da kann man nur ausspucken. Klaus du fehst mir so entsetzlich! Du warst meine Familie, meine Welt mein Sinn im Leben!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich endlich beim Friseur. Ergebnis: eine stromlinienförmige Frisur - wie eine Badekappe. Klasse. Oder ist sie aerodynamisch? Oder bin ich wieder Prinz Eisenherzchen - wie du mich dann immer nanntest?! Ich könnte den Friseur ohrfeigen. Na egal. Das hilft auch nichts. Zum Glück wächst das Haar bald wieder nach. Jeden Monat einen Zentimeter. Bei Stress noch mehr. Da kann ich nur hoffen, daß viel Stress herrschen möge. Morgen ist unser Hochzeitstag. Damals hast du mich in dem Stress daran erinnert. Elf Tage später schlug das Schicksal zu. Klaus du fehlst mir entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 13.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Meine Freundin befindet sich nun wieder im Krankenhaus. Mir kommen manchmal düstere Gedanken in den Sinn... wie ich wohl mal enden werde... im Altenheim oder Krankenhaus... hilflos und abhängig von der Zuwendung und Fürsorge der Pflegekräfte. Der Gedanke ist unerträglich. Von der Frau, die mich einst gebar, abhängig gewesen zu sein ist noch immer ein Trauma für mich... und dann das... Unerträglich! Ein Albtraum! Klaus du fehlst mir ganz erbärmlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 12.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war es nicht mehr so warm und dafür recht windig draußen. Meine Freundin muß morgen wieder ins Krankenhaus, damit geklärt werden kann ob es sich in ihrer Wirbelsäule um Ablagerungen eines Bandscheibenvorfalles handelt oder um Metastasen. Ich frage mich nur warum man damit ein Vierteljahr gewartet hat. Mir ist schon ganz bange. Seufz. Das Leben ist vorbestimmt... ich weiß. In drei Tagen hätten wir Hochzeitstag Klaus. Vor zwei Jahren hast du mich daran erinnert. Tage später warst du zu nichts mehr in der Lage... vom 26. Juni an... und am 26. August bist du gestorben. Noch immer unerträglich für mich. Klaus du fehlst.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 11.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute soll es laut Wetterbericht heiß werden. Wenn ich als Kind davon sprach daß es heiß draußen wäre "verbesserte" mich die Frau, die mich einst gebar und meinte es wäre nicht heiß sondern warm. Dann irren sich wohl Millionen von Menschen. Was diese Frau alles kaputtgemacht hat ist bemerkenswert. Ich will mit dieser Narzisstin und so manch anderem Narzissten nichts mehr zu tun haben. Die Nerven habe ich nicht mehr. Zeitverschwendung ist es ohnehin. Gerade lüfte ich die Wohnung durch und werde gleich alles verrammeln und die "Wärme" draußen lassen. Du würdest jetzt sagen, daß du das Wetter rübergeschoben hättest. Wo du zuletzt lebtest herrscht wieder die Hitze der "Bratpfanne Spaniens". Klaus du fehlst mit unsagbar!

Eigentlich war alles selbstverständlich,
dass wir miteinander sprachen,
gemeinsam nachdachten,
diskutieren und zusammen lachten.
Eigentlich war alles selbstverständlich
nur das Ende nicht.

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 10.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun bin ich vom Grillen zurück. Das Essen war gut... zwei verschiedene Kartoffelsalate und ein Nudelsalat wurden aufgetischt. Bratwürste, Nackenkoteletts und Schweinerückensteaks wurden auf dem Holzkohlengrill gebrutzelt. Getränke waren auch genug beisammen. Gegen 19 Uhr fing das Ganze an und gegen 23 Uhr sind mein Bekannter und ich wieder nach Hause gefahren, da die Mücken überhandnahmen. Morgens habe ich noch den Rasen gemäht. Nach fünf Stunden Gartenarbeit war ich fix und fertig. Einen leichten Sonnenbrand habe ich mir an den Armen geholt. Die roten Johannisbeeren sind so gut wie reif. Die Zeit vergeht. Klaus du fehlst mir immer und überall!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 09.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Ich vermisse dich so schrecklich!

Festhalten, was man nicht halten kann.
Begreifen wollen, was unbegreiflich ist.
Im Herzen tragen, was ewig ist.

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 08.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Ein sehr seltsamer Tag neigt sich seinem Ende zu. Das Grillfest steigt erst Samstag, so kamen wir heute recht verdutzt vor verschlossener Gartentür zu stehen... weit und breit keine Menschenseele zu sehen. Zum Glück gibt es Handys, dessen Anruf den Irrtum aufklärte. Recht warm ist es wieder geworden. Immer diese Extreme... erst kalt und nun wieder so warm! Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 07.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der Sturm hat sich etwas gelegt. Mein Nacken ist steif und die Augen haben wohl auch Zug abbekommen, da sie schmerzen. In den Nachrichten liest man nur von Mord und Totschlag. Unglaublich! Heute fand ich unter meinem Wechselgeld erstmalig eine 1 € Münze aus Estland. Aus Frankreich und Spanien waren bisher die meisten Geldstücke, gefolgt von jenen der Niederlande und Österreich. Da kommt Fernweh auf. Nie mehr werde ich mit dir und den Hunden mit dem Wohnmobil unterwegs sein. Das schmerzt fürchterlich. Sehnsucht zerreißt fast das Herz.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 06.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es weht ein starker Wind. Und wie immer, wenn es stürmt, schmerzt mein Kopf. Das war schon immer so. Na egal. Heute werde ich mir das Fußballspiel anschauen. Mein Husten ist noch immer nicht verschwunden. Durch den Wind befinden sich jede Menge Staub, Erdpartikel und Blütenstaub aufgewirbelt in der Luft. Das reizt meine Atemwege. Auch das war schon immer der Fall. Donnerstagabend bin ich zu einem Geburtstag zum Grillen eingeladen. Mal sehen wie das wird. Lust habe ich nicht wirklich dazu. Klaus du fehlst bei allem was ich unternehme!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 06.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern bin ich während des Telefonates mit "Problem-Dirk" eingeschlafen. Deshalb nun kurz um 3:30 Uhr diese paar nicht wirklich geistreichen Zeilen. Der gestrige Kuchen bekam mir nicht. Ergebnis des Völlerns: Durchfall. Klasse. Zur Arbeit habe ich nicht wirklich Lust. Meine Motivation ist von dem Betrieb erstickt worden. Leider sieht es bezüglich einer anderen Stelle schlecht aus. Bislang habe ich noch nicht einmal etwas gefunden, wo ich mich ernsthaft bewerben kann. Klaus du fehlst mir so. Nichts kann dich jemals ersetzen. Am Ende stürzt alles über mich herein, wenn ich alleine bin.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 04.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute bin ich zum Essen, anläßlich des Geburtstages meines Bekannten, eingeladen. Gleich werde ich mich "stadtfein" machen. Zum Glück hat sich die Schwüle gelegt. Die Luft bewegt sich seit einer halben Stunde sogar etwas. Ganz früh am Morgen habe ich alle Fenster aufgerissen, aber an Durchzug war nicht zu denken... die Luft stand. Ich muß mich jetzt beeilen, weil ich das Geschenk auch noch verpacken muß. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 03.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich fünf Stunden im Garten geschuftet. Als ich nach Hause kam habe ich sofort geduscht und mich ins Bett gelegt. An Schlafen war wegen zwei Anrufen nicht zu denken. Anschließend tobte ein Gewitter mit Unmengen von Regen. Die Wäsche wollte ich gleich im Keller in die Waschmaschine stecken... wer nicht mehr Arbeit hat, der macht sich diese... das Paket mit dem Waschpulver ging im Badezimmer kaputt und ergoß sich auf den Fliesen. Klasse. Klaus du fehlst mir unbeschreiblich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 02.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Eben gab es ein etwa 8 km weit entferntes Gewitter. Geregnet hat es. Der Regen fiel auf den erhitzten Asphalt und bildet nun Dunstschwaden, die über die Straße in die Nacht wabbern. Klasse. Morgen früh haben wir eine Luft wie im Treibhaus. Ich saß noch, bis der Abend hereinbrach, mit meiner Freundin bei einigen Gläsern Eiskaffee und Mineralwasser während wir von früher sprachen... wie das so war mit der Frau, die mich einst gebar und nicht mochte. Das wird immer ein unverdauter Kloß in meinem Körper bleiben. Morgen muß ich etwas im Garten tun. Klaus du fehlst mir zu jeder Stunde.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.06.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich wieder auf dem Amt um mich zu ärgern. Der komische Betrieb, in dem ich arbeite ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Ich denke daß es besser ist sich vorsorglich weiter zu bewerben. Das Fahrtgeld ist mir ohnehin zu hoch. Klaus du fehlst mir so entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 31.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war das Wetter einigermaßen auszuhalten. Die Zeit nach der Arbeit habe ich nutzen können um den größten Teil des Rasens mähen zu können. Samstag werde ich mir den Rest vornehmen und Unkraut jäten. Die Woche wird wieder stressig. Sonntag muß ich zu einem Geburtstag. Ich bin zum Mittagessen in ein schönes Lokal eingeladen worden. Montag werden wir wohl den restlichen Kuchen mit einer Tasse Kaffee aufessen, weil mein Bekannter Diabetes hat. Heute hat die Frau Geburtstag, die mich einst gebar aber nicht mochte. Ich habe eine Karte dorthin geschickt. Mehr auch nicht. Ich finde es zum Heulen wir die mit mir umgegangen ist. Vermutlich bin ich dadurch ein ganz anderer Mensch geworden. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Klaus die Kirschen werden bereits reif und Himbeeren sind auch schon am Strauch! Vor zwei Jahren kamst du am 26.Juni in gesundheitliche Schwierigkeiten und am 26. August bist du verstorben... in der Kirschenzeit fing das Drama an...davor wandertest du jeden Tag deine Strecke. Du warst so eisern und konsequent. Ich bin das in diesem Falle nie gewesen. Aber du hattest Recht... man muß in Bewegung bleiben und sich sportlich betätigen. Das sehe ich nun an mir. Das verunfallte Bein wird langsam besser. Ich fühle mich schrecklich alleine ohne dich und weine wenn ich abends endlich für mich bin. Unfassbar daß du nicht mehr bist!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der heutige Tag war schrecklich warm. Die Leute mit denen ich im Betrieb zu tun hatte waren auf Krawall gebürstet. Ob das an den Temperaturen lag weiß ich nicht. Ich dachte bei mir nur einen Satz: "...und dann verloren sie den Verstand." Nun bin ich ziemlch erschöpft. Die Bronchitis steckt noch immer in meinen Knochen.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 28.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Hier stehen die Zeichen im Moment auf Sturm und Gewitter. Wenn es sich abkühlt wäre es mir Recht, aber wenn der Regen auf den erhitzten Erdboden fällt gibt das nur Schwüle am Ende. Klasse. Als ich Kind war durfte ich nicht sagen daß es heiß draußen wäre. Meine Mutter "verbesserte" mich dann sofort und meinte "es ist nicht heiß sondern warm draußen". Komischerweise wird von Hitzewellen und nicht Wärmewellen gesprochen. Ich nehme dieser Frau nicht übel mich nicht gemocht zu haben. Ich nehme ihr dagegen sehr übel mich nicht zivilisiert behandelt zu haben. Wie oft fürchtete ich mich nach Hause zu kommen? Wo hätte ich hingehen können? Meine Großeltern, Tanten und Onkel lebten über 500 km weit entfernt. Ist es das Ziel von Eltern, daß sich ihre Kinder vor ihnen fürchten müssen und den Raum verlassen wenn diese das Zimmer betreten? Ich würde mich dabei als Vater nicht wohlfühlen. Ich wollte lieben und geliebt werden und nicht gefürchtet. Einen Diktator kann man schlecht lieben und eine gemeine Verräterin noch viel weniger. Um Geschwisterliebe, Mutterliebe und ein liebevolles Zuhause wurde ich betrogen. Urvertrauen kenne ich auch nicht. Es wird mir alle Zeit fehlen. Du warst meine einzige Familie. Das wurde mir nun genommen. Bis ich sterbe werde ich dich schrecklich vermissen Klaus!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Noch immer hat mich die Erkältung fest im Griff. Noch nicht einmal TV oder Radio interessiert mich. Entweder habe ich Schweißausbrüche oder Schüttelfrost. Tolle Show. An Arbeiten im Garten war nicht zu denken. Mir zittern die Knie und schwindelig ist mir auch ohne Ende. Klaus du fehlst mir.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Klausi mich hat die Erkältung fest im Griff. Deshalb kann ich auch nicht viel texten, weil ich mich ziemlich schlecht fühle. Du fehlst mir bis an ddas Ende meines Lebens.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Mich hat die Erkältung voll im Griff. Werde gleich wieder ins Bett kriechen. Dann wird das eben nichts mit dem Ausflug mit meiner Freundin. Wir wollten Wellensittiche abholen. Sie wird das wohl alleine machen müssen. Mir ist nicht danach. Toll. Kaum hat man nun endlich einen Tag frei, muß man mit Kopfschmerzen und Schnupfen den Tag sinnlos im Bett verbringen. Mir dröhnt der Kopf. Früher haben wir am Vatertag einen Ausflug gemacht und an der Grillstelle im Wald gegrillt... damals im Studentenwohnheim... damals in dem mir verhaßten anderen Bundesland... Alles sind nur noch Erinnerungen. Was ist aus all diesen Leuten geworden? Ob sie sich noch meiner erinnern? Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 24.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich Halsschmerzen. Klasse. Die Frau, die mich einst gebar würde jetzt sagen "du bist nur einmal krank und das ist immer." Solche Frauen dürften nie Kinder bekommen können. Die mißbrauchen ihre Kinder nur für ihren Narzissmus. Das ist für die Kinder ein lebenslanges seelisches Leiden. Die seelischen Mißhandlungen sieht man nicht wie körperliche, die da einhergehen mit Blutergüssen und Knochenbrüchen... bisweilen sogar mit Tod. Das könnte man sehen und könnte bestraft werden. Also quält man seelisch. Wie feige! Klaus du warst meine einzige Familie. Du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 23.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute koche ich Rhabarber. Dann habe ich morgen etwas Tolles zu trinken während der Arbeit. Klaus du fehlst mir entsetzlich! Die Erdbeerzeit ist angebrochen. Die Kirschbäume haben schon kleine grüne Kirschen am Baum. Kirschen und Erdbeeren liebtest du sehr. Oft hast du daraus Marmelade gekocht. Noch heute habe ich ein Glas Feigenmarmelade von dir. Das Glas werde ich wohl ungeöffnet aufbewahren bis ich sterbe.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 22.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Noch immer kämpfe ich erfolglos gegen Gleichgültigkeit und Egoismus. Du weißt wen und was ich meine. Es hat sich nichts geändert. Du fehlst mir in meiner Welt. Keine Ahnung wo du nun bist... ob du mich hier siehst... oder wie das Leben für dich weitergeht. Unvorstellbar. Es ist etwas Wahres daran, daß behauptet wird, daß man als Trauernder das erst Jahr funktioniert und im zweiten Jahr die wahnsinnige Trauer über einen hereinfällt. Mich hat die Trauer und Depression fest im Griff.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 21.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Die Sonne scheint! Vier Kanadagänse sah ich vorhin, auf dem Acker gegenüber, herumlungern. Ab und an neigten sie ihren Kopf gen Boden, wohl um etwas zu fressen. Ich denke, daß diese paar Individuen nicht mehr in ihre Heimat zurückkehren werden und sich den stressigen Vogelzug ersparen, wie das einige schon seit Jahren nicht mehr tun und an unserem See und Kanal bleiben. Den Kuckuck hörte ich rufen. Eine kleine Meise saß im Tulpenbaum mit einer Raupe im Schnabel und suchte hektisch das Weite. Die Meise sah komisch am Kopf aus... nicht blau und nicht schwarz. Ob das eine Schwanzmeise war? Ich werde das gleich im Internet recherchieren. Du siehst... alles geht seinen gewohnten Gang. Nur du... du fehlst. Heute hat mein arroganter Bruder Geburtstag. Ich habe ihm auf Band gesprochen und gratuliert. In zehn Tagen hat die Frau Geburtstag, die mich einst gebar. Da werde ich eine Karte hinschicken. Früher, als mein Vater noch lebte und ich noch zu diesen Anlässen anrief, übernahm mein Vater den Telefonhöhrer und frug mich ob sonst noch etwas wäre. Wenn ich dann sagte daß nichts anläge entgegnete er "dann ist es ja gut. Schönen Tag noch" und legte auf. Die Frau, die er geheiratet hatte hat es immer wieder geschafft ihn gegen mich aufzubringen. Das Thema Familie bleibt für mich ein schmerzliches Thema... mein Leben lang. Nun habe ich keinen Grund mehr mit dieser entsetzlichen psychopathischen Person zu sprechen und schicke eine unpersönliche Karte.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen war es ganz schön kühl draußen. Nun scheint die Sonne wieder und es ist auch wieder warm. Nachher werde ich etwas in der Wohnung tun, morgen ebenfalls. Wegen der Arbeit komme ich unter der Woche nicht mehr dazu. Klaus du fehlst. Heute Morgen bin ich - in Gedanken - durch deine kleine damalige Wohnung... dein kleines Reich... gegangen. Mir wurde das Herz schwer und Tränen flossen. Auch durch die Wohnung meiner Großeltern - mütterlicherseits - ging ich... es ist alles ein Jammer... nichts blieb. Meine Eltern hatten auch nicht den Respekt vor den alten Holzmöbeln meiner Großeltern. Die Möbel waren aus massivem Holz, von den Verwandten selbst hergestellt, da Tischler und Schreiner... haben zwei Weltkriegen überstanden, aber nicht eine Woche des Erbes meiner Mutter. Wenn es doch immer nur Möbel gewesen wären, die sie mit Nichtachtung und mangelndem Respekt behandelt hätte... Unfassbar. Auf der Straße prügelten sich die Leute um die Möbel. Sehr zur Verwunderung meiner dämlichen, herzlosen Mutter. Ich mag gar nicht mehr an all die Geschehnisse denken. Leider habe ich ein gutes Gedächtnis. Was man alles ertragen und aushalten muß im Leben... Du fehlst... mit deinen weichen Handinnenflächen und deiner schönen Stimme. Wir wanderten so friedlich durch die Wälder und bestaunten die Natur. Im Leben werde ich nicht alleine in den Wald gehen! Das ist nun auch vorbei.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Klaus ich vermisse dich. Ich erinnere mich an deine weichen Innenhandflächen, an dein handwerkliches Geschick, an deine Kuchen und Brote die du gebacken hast... unsere Reisen, unsere gemeinsamen Interessen... alles ist nunmehr nur noch meine Erinnerung. Es ist oftmals fast nicht zu ertragen. Sehnsucht ist und bleibt unheilbar.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich im Garten und habe mir angesehen was die gute Hilfe bereits an unerlaubten Anbauten abgebaut hat. Das sieht schon ganz ok aus... so wie die Statuten das vorschreiben. Vielleicht habe ich Glück und das Teil wird schnell und unkompliziert verkauft... zu Konditionen, wie ich sie wünsche. Heute wurde es nach dem Regen schwül. Wie im Treibhaus. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 17.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Ein schwülwarmer Tag geht seinem Ende zu. Wieder bin ich traurig weil du nicht mehr lebst. Die Wärme erinnert mich an unsere Reisen mit dem Wohnmobil in den Süden. Das wird nie mehr so sein. Mit wem auch? Es gibt keinen Ersatz. Du bist und bleibst unersetzlich. Noch immer komme ich damit nicht klar. Unglaublich wie ein Mensch plötzlich weggefegt wurde so als ob es ihn niemals gegeben hätte. Unfassbar! Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Ein am Ende schwüler Tag geht seinem Ende zu. Ich bin regelrecht geschafft. Hab von all dem Theater um mich herum die Schnauze voll. Am Ende hatte ich Recht aber keiner hat den Mut das zuzugeben. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Was soll ich dir nun texten? Die Tage ähneln sich. Du fehlst einfach. Nichts macht jetzt noch wirklich Spaß. Was ich mit meinem Urlaub anfangen soll weiß ich auch nicht. Die letzten dreißig Jahre haben wir unser Leben und unsere Urlaube zusammen verbracht. Pläne habe ich nicht wirklich. Das alles macht im Moment nicht viel Sinn.
In tiefster Truaer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es kurzzeitig heftig geregnet und ein wenig gewittert. Mental bin ich total erschöpft. Kopfschmerzen habe ich auch. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 13.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich im Gartenn und habe versucht Lebensbäume aus der Hecke auszugraben. Nach sieben Stück war ich kreuzlahm. Vierzehn weitere warten noch auf mich. Schrecklich. Warm, sonnig und schwül war es außerdem. Mit einer Bekannten habe ich anschließend bie einem älteren Herrn Gardinen abgenommen und gewaschen wieder aufgehangen. Für heute habe ich von Maloche erstmal die Schnauze voll. Klaus du fehlst mir.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 12.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es geregnet. Auf der Arbeit war es ähnlich. Schwülwarm ist es nun und Stechmücken schwirren umher. Flieder und Rosen blühen schon. Der Ginster aus Südfrankreich schickt sich an zu blühen. Weißt du noch wie wir dessen Duft in Südfrankreich genossen und kleine Sträußchen davon im Wohnmobil - in speziellen Vasen - am Armaturenbrett befestigten? Unglaublich wie riesig das kleine Pflänzchen geworden ist. Klaus du fehlst.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 11.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute waren die Leute auf der Straße auf Krawall gebürstet. Unglaublich. Der große Regen blieb aus, obwohl es ziemlich grau am Himmel wurde. Schwül warm wurde es gegen Abend und windstill. Klaus ich bin mental total erschöpft. Wenn ich im Büro alleine bin kommen mir entweder die Tränen oder ich werde wahnsinnig schläfrig. Das sind wieder die Scheiß Depressionen. Schrecklich ist das. Ich vermisse dich mehr und mehr.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 10.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gegen Mittag wurde es warm und sonnig. Morgens war es allerdings ziemlich kalt draußen. Klaus du fehlst wahnsinnig. Mit deinem Ableben starben deine Geschichten. Mit dem meinen werden meine sterben und die Erinnerungen an uns, weil ich keine Nachkommen habe. Das schmerzt ungemein. Im Bus erinnerte ich mich daran als ich als kleines Kind, das gerade mal laufen konnte, mit meiner Mutter bei Tengelmann an der Wurstbedienungstheke stand. Wackelig erkundete ich die Umgebung und hielt mich im Torkeln am Rock und den Nylon bekleideten Beinen einer Kundin fest. Die kreischte hysterisch auf und wähnte daß das ein Hund sei. Wie sollte ein freilaufender Hund in den Laden gekommen sein? Ich war völlig verstört und fing an zu weinen. Selbst der Fleischer hinter der Theke regte sich über die dämliche Reaktion der Kundin auf. Bis heute denke ich beim Warten an der Fleisch- und Wursttheke daran. Komischerweise schneiden alle Mitarbeiter hinter der Theke ein Wursträdchen für die mit ihrer Mutter oder Eltern... wartenden Kinder ab, egal in welchem Bundesland. Wer das nur erfunden hat?! Ich mochte keine Wurst. Mir wurde lange Zeit übel davon. Heute noch mag ich Wurst nicht übermäßig. Auch Pfefferminztee verursachte Übelkeit bei mir. Bei Kaffee ist das heute noch so.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 09.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich nach der Arbeit den Rasen gemäht. Es soll wärmer werden und Gewitter soll es auch geben. Jetzt habe ich wenigstens zwei Wochen Ruhe was den Rasen betrifft. Die ganze Woche habe ich etwas zu erledigen. Entsetzlich! Klaus du fehlst mir so! Das wird sich nie ändern. Mir ist irgendwie nach einer Cubata aber mit Cognac. Oder Gin Tonic ... oder kalte Ente... seufz. Du fehlst auch hierbei. Weißt du noch Adrian? Wie der selbstgemachten Baileys in seiner Bar "La Ceuva" ausschenkte. Das Zeug schmeckte sogar besser als das Original...Das waren unvergessliche Zeiten. Du fehlst dennoch!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 08.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gerade sehe ich eine Reportage über Neuseeland. Dort komme ich wohl auch nicht mehr hin. Na egal. Jahrzehnte ist es her, daß ich dort war. Noch immer ist das ein tolles Land. Die Arbeit ging heute zähflüssig von der Hand. Zufrieden bin ich nicht mit meiner erbrachten Leistung. Ich werde mich weiter bewerben müssen. Das ist alles nicht "das Gelbe vom Ei". Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 07.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich vom gestrigen Tag noch kreuzlahm. Auf dem Weg zu einem Bekannten traf ich wieder auf den auf der Wiese herumhüpfenden Grünspecht. Das scheint sein Revier zu sein, denn es ist immer die gleiche Wiese, auf der er nach Würmern und Insekten sucht. Was für ein ausgesprochen hübscher Vogel! Weißt du noch wie wir in Château-Thierry einen Eisvogel an der Marne beobachten konnten? Klaus du fehlst mir so erbärmlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 06.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich vier Pflichtstunden im Kleingartenverein abgearbeitet. Jetzt bin ich kreuzlahm. Das Wetter war schön... sonnig und warm. Klaus du fehlst.

In meinem Herzen

In meinem Herzen kreisen
alle Gedanken um dich.
Wenn ich nach Osten mich wende,
strahlst du im Osten mir auf;
wenn ich nach Westen mich wende,
stehst vor den Augen du mir.
Wenn ich nach oben mich wende,
bist du noch höher als dies;
wenn ich nach unten mich wende,
bist du das Überall hier.
Du bist in allem das Ganze,
doch nicht vergänglich wie wir.
Du bist mein Herz, mein Gewissen,
bist mein Gedanke, mein Geist,
du bist der Rhythmus des Atmens;
du bist der Herzknoten mir.

Mansour al Halladsch (858 - 922) - islamischer Mystiker

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 05.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war es noch immer recht kühl draußen. Die Kunden am Telefon waren irgendwie auf Krawall gebürstet, obwohl das Wochenende in Sichtweite war. Mir fiel es unheimlich schwer den Entertainer zu mimen. Heute war so ein beschissener Tag. Morgen muß ich Pflichtstunden im Garten ableisten. Auch das nervt. Ich glaube mich haben Depressionen wieder fest im Griff. Bald wäre unser Hochzeitstag. Und bald ist es zwei Jahre her daß du so krank wurdest und zwei Monate später starbst. Astor starb damals am 13. Juni. Wie hält man das nur aus?! Ihr ward meine Familie. Was ist mir geblieben? Erinnerungen. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 04.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute wäre Astors Geburtstag. Astor und seine sechs Geschwister. Kalt war es damals... so wie jetzt. Onda lag in der Wurfhöhle mit ihren Kleinen. Wahnsinn was wir allles erlebt haben! Das kann man nicht mit Geld bezahlen. Auf die schlimmen Dinge in meinem Leben hätte ich allerdings locker verzichten können. Klaus du fehlst mir unsagbar!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 03.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es fast nur geregnet. Im Zug von der Arbeit nach Hause überlegte ich mir zum Abend Bratkartoffeln zuzubereiten... so wie früher mit ausgelassenem Speck und glasigen Zwiebeln... Es blieb beim Träumen, denn die Umsetzung scheiterte am Brandmelder von Brennenstuhl. Das Teil kreischte dermaßen, daß ich Panik bekam obwohl es nirgendwo brannte. Mit einem Besenstiel das Teil zum Schweigen zu bringen - wie einst im Film Rain Man - ging nicht. Das wäre ja auch zu einfach. Ich mußte die Leiter nehmen und das Gerät ausschalten. Nun hat das Wunderwerk der Technik wegen der Besenstielattacke Schlagseite. Da hatte ich die Schnauze voll. Morgen gibt es aus den Kartoffeln Salat. Das erzeugt keinen Qualm. Wat für'n Scheiß aber auch! Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 02.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es regnet heute fast den ganzen Tag. Mir schmerzt der Magen, obwohl ich nur Knäckebrot mit Käse zu mir nahm. Klasse. Als Kind und Heranwachsende hatte ich fast immer Magenschmerzen. Kein Wunder bei der netten Mutter die nun bald auch noch "Muttertag" feiert. Unglaublich! Heute fiel mir das Arbeiten schwer. Das Rheuma plagt mich sehr. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.05.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich im Garten. Evtl. habe ich nun jemanden gefunden, der mir mit dem Garten hilft, so daß ich ihn zu einem halbwegs akzeptablen Preis verkaufen kann. Die Wäsche habe ich gewaschen und aufgehangen. Nun regnet es. Das ist gut, dann fällt die Sauferei draußen aus. Sonst wird immer etwas im Garten abrandaliert. Ich mache drei Kreuze wenn ich mir darum keine Sorgen mehr machen muß. Ob das regnet, schneit, stürmt oder was auch immer... wenn das Teil verkauft ist habe ich einen Hemmschuh weniger am Bein. Der hat nur Geld gekostet und nutzte mir nichts. Der Orthopäde war auch nicht von meiner Gartenarbeit begeistert. Klaus du fehlst. Vorhin habe ich über unsere Reisen nachgedacht. Die Zeit kann man leider nicht aufhalten oder konservieren. Nur Erinnerungen sind geblieben...
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der gestrige Tag war unerfreulich. Der Gartenvorstand, mit dem ich um 9Uhr30 einen Termin hatte war nicht da. Die Vertretung sprang nur widerwillig ein und sülzte - wie üblich - auf arrogante Weise, seine Meinung. Ein Kneipenbesucher der Vereinskneipe quatschte mich von der Seite an und frug mich über dich aus. Ich frug ihn warum er über mich bzw. uns mehr wüßte als wir selbst... und das obwohl ich diese Nulpe noch nie zuvor im Leben gesehen habe. Daraufhin verzog sich die Hohlbirne beleidigt. Ich hätte ihn öffentlich fragen sollen was seine Prostata macht, denn der alte Sack war in dem Alter, wo das Organ schon mal Probleme bereiten kann. Ich bin entsetzt wie einfältig und sensationslustig Einfaltspinsel sind. Das würde mir nie einfallen in fremder Leute Wunden herumzustochern! Unglaublich! Das Vogelnest -wohl von Amseln - mußte ich entsorgen. Die Vogelmutter besuchte das Nest nicht mehr. Letztes Jahr saß sie immer im Nest, egal ob ich meiner Arbeit in aller nächster Nähe nachging oder nicht. Ich holte erst die Leiter und schaute ins Nest. Darin lagen vier leblose Minivögelchen... nackt mit nur ganz wenig Daunenflaum, wie kleine...1 cm große gerupfte Wachteln. Die Augen waren noch zu und kein Lebenszeichen zu erkennen. Ich hob das Nest von seinem Podest und schaute mir die Kleinen genau an. Da war kein Leben drin. Normalerweise müßte die piepsen und die Schnäbel hungrig aufreißen. Das kleine Herzchen müßte sichtbar schlagen, doch das war bei keinem der Fall. Die Kleinen lagen schlaff, kopfüber und übereinander im Nest. Ich setzte es noch für ein Paar Stunden in die Sonne. Als ich den Ofen angeheizt hatte und die Glut stark war, entsorgte ich traurig das komplette Nest. Ich weiß nicht was passiert ist. Ob die Vogelmutter verstarb, von Elstern oder der verwilderten Katze gerissen oder vertrieben wurde... die Brut krank war... keine Ahnung. So habe ich das Nest samt Inhalt verbrannt, falls das eine für Vögel ansteckende Krankheit war. Ach nsonst gibt es keine guten Nachrichten. Klaus du warst meine Familie. Du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Vorhin konnte ich mein Notebook nicht richtig starten. Hatte einen grauen Bildschirm mit Mauszeiger und sonst nichts. Habe es mehrfach versucht und nach dem x-ten Versuch ist mir das schließlich gelungen. Werde das gute Teil die Woche zur Reparatur geben müssen. Tja Klaus... das ist alles eine Kacke. Wer nichts hat, der soll auch nicht nach oben kommen. Ich brauche das Notebook schon allein für meine Bewerbungen. Jegliche Informationen entnehme ich dem Internet. Ohne Internet fühle ich mich von der Welt abgeschnitten. Das hätte ich auch niemals geglaubt. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 28.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der alte Wolf wird langsam grau... er hat von hier und da die Schnauze voll. Das trifft auch auf mich Wölfin zu. Die meiste Zeit war mein Leben Kampf und Krampf, Verrat und Verlust. Es geht so weiter. Also hat sich nichts verändert. Warum auch?! Das ist auch eine Art Kontinuität im Leben. Klasse. Du siehst... noch wurde die Erde nicht aus den Angeln gehoben. Die Achse ist noch immer die selbe um die sich alles dreht.

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
(Albert Einstein)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gerade sehe ich einen Bericht über Litauen. Dir ist dieses Land nicht unbekannt, da dein Vater von dort kam. Leider war ich noch nie dort. Vielleicht reise ich eines Tages dorthin. Die Zeiten der Fernreisen nach Neuseeland und Singapur sind für mich vorbei. Ein paar Orchideen habe ich im Fenster stehen, wie sie in riesigen Kübeln damals auf dem Changi Airport zu finden waren. Gigantisch ist dieser Flughafen... die vielen Geschäfte... alles Chrom, Marmor, Orchideen und Aquarien mit Goldfischen... atemberaubend. Nun sitze ich hier. Du bist nicht mehr. Dafür sehe ich manchmal berittene Polizisten an meinem Büro vorbeitraben. Das hatte ich noch nie. Wenn man bedenkt, daß das keine Kleinstadt ist, sondern zu den großen zählt... auch das ist eine tolle Sache... nicht so toll wie die Esel- und Pferdefuhrwerke, die bei dir vorbeifuhren, aber wenigstens das. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nach der Arbeit habe ich heute das Treppenhaus und den Keller geputzt. Wenn alle im Haus das Treppenhaus und den Keller putzen würden, wenn sie dran sind... dürfte das Putzwasser anschließend nicht wie schwarzer Kaffee aussehen. Folglich habe ich heute wieder für alle geputzt! Klasse! Du siehst Klaus... alles ist wie es immer war. Nichts hat sich geändert. Nur du Klaus... du fehlst... immer und ewiglich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute herrschte richtiges Aprilwetter. Die Arbeit ging mir gut von der Hand. Im TV kommt Fußball... morgen auch. Nur du Klaus fehlst.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 24.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun bin ich endlich wieder zu Hause. Ein langer Tag geht seinem Ende entgegen. Mal sehen was meine "Kaltaquise" heute gebracht hat. Morgen früh werde ich das sehen, wenn ich mein E-mail Postfach auf der Arbeit checke. Jetzt bin ich mental total erschöpft. Klaus du fehlst mir entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 23.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Mein Bein ist noch immer geschwollen. Das Gehen fällt noch immer schwer. Heute muß ich in den Garten gehen, um das Wertgutachten abzuholen. Seufz. Morgen muß ich wieder arbeiten, was mir erstaunlicherweise schwerfällt. Ich denke daß das Symptome einer Depression sind. Kein Wunder. Wenn ich alles, was mir in meinem Leben widerfuhr, Revue passieren lasse. Klaus du fehlst. Ohne dich sehe ich keine Perspektive. Die Sonne scheint im Moment. Alles nimmt wie immer seinen Lauf. Nur du... du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 22.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute regnet es. So gesehen habe ich es richtig gemacht schon vor Tagen den Rasen gemäht zu haben, denn heute ginge das, des Regens wegen, nicht. Noch immer humple ich, wegen des erlittenen Unfalles Anfang März diesen Jahres, herum. Humpeln bin ich gewohnt. Als Kind humpelte ich auch. Das hat aber niemenden gestört. Schmerzen hatte ich dank Wadenkrämpfen - meistens rechts - ohne Ende. Meine Mutter meinte ungerührt ich würde wachsen und den nächsten Tag würde das linke Bein schmerzen. Irgendwann wurde bei mir massiver Magnesiummangel festgestellt. Dann waren die Schmerzen weg. Das Humpeln blieb, weil ich mir das in den Jahren so angewöhnt hatte. Das hätte auch eine schlimme Krankheit gewesen sein können. Die Frau, die mich einst gebar, nahm das wohl billigend in Kauf. Sie mochte mich nicht. Ungeliebter Kinder entledigt man sich oft anders. Das blieb mir erspart, aber auch nur deshalb weil das strafrechtliche Folgen gehabt hätte. Doch ein Gift das nicht sofort wirkt ist ein nicht minder gefährliches Gift. Die Folgen der seelischen Mißhandlung muß ich ein Leben lang mit mir herumschleppen. Klaus du warst meine Familie. Nur du! Ausgerechnet dich mußte ich so früh und herzzerreißend verlieren! Die Menschen, die mir nur Steine in den Weg legten und Beine stellten leben derweil ungerührt weiter. Unglaublich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 21.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun ist endlich Wochenende. Der Rasen ist gemäht. Morgen und übermorgen werde ich mich intensiv mit meiner Wohnung beschäftigen. Montag muß ich nach der Arbeit zum Rathaus weil ich Wahlhelferin bin. Dort werde ich wohl belehrt. Mir ist kalt und müde bin ich ohne Ende. Klaus du fehlst mir entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich mal wieder unterwegs um etwas zu erledigen. Dann bin ich nach Hause gefahren. Zu nichts hatte ich Lust. Heute Morgen war mir schon so lustlos zumute. Das Frühstück ödete mich an, die Arbeit ging nur schleppend voran und die Erledigung ging mir auch auf die Nerven. Wenigstens zwei Waschmaschinen Wäsche habe ich gewaschen und aufgehangen. Klaus ich bin depressiv. Du fehlst! Da gibt es keinen Trost. Sehnsucht ist und bleibt unheilbar.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich mich dazu gezwungen nach der Arbeit den Rasen zu mähen. Nach drei Stunden bin ich nach Hause getorkelt und gehumpelt. So fertig war ich. Meine Buntwäsche ist noch im Keller in der Waschmaschine und muß noch aufgehangen werden. Dann werde ich mich ins Bett werfen und schlafen. Dem Fußballspiel beizuwohnen lohnt auch nicht. Das Ergebnis ist schon jetzt Kacke. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich mich zur Arbeit geschleppt. Die Arbeit fällt mir sehr schwer. Ich frage mich was ich da eigentlich mache. Die Anfragen und Informationen über Ausschreibungen, die ich ergattere, werden mangels Sachbearbeitern gar nicht bearbeitet. Das kann nicht lange gut gehen. Solange ich nichts Neues habe muß ich den Ball flach halten. In den Sack hauen kann ich nicht und fühle mich deshalb mega abhängig. Ist das draußen kalt geworden! Als Astor damals Anfang Mai geboren wurde war es auch so schrecklich frostig in der Nacht. Unglaublich! Klaus du fehlst mir so entsetzlich! Früher habe ich immer Ostereier gekauft. Du liebtest die Eier mit dem alkoholisierten Pflaumenglibber, der von Marzipan umgeben war. Ich mochte die Eier mit Nougat am liebsten. Das Nougat habe ich immer abfummeln dürfen und habe dir den Rest, der aus Marzipan bestand, gegeben. Marzipan mag ich nicht. Ach ja... Marzipan haben wir auch einmal selber hergestellt. Erinnerungen ist alles was mir geblieben ist.

Das wünsche ich dir

Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen,
mögest du den Wind im Rücken haben,
möge die Sonne warm dein Gesicht bescheinen,
möge Gott seine schützende Hand über dir halten.
Mögest du in deinem Herzen dankbar bewahren,
die kostbare Erinnerung der guten Dinge in deinem Leben.
Das wünsche ich dir, daß jede Gottesgabe in dir wachse,
und sie dir helfe, die Herzen jener froh zu machen, die du lebst.
Gottes Macht halte dich aufrecht,
Gottes Auge schaue auf dich,
Gottes Ohr döre dich,
Gottes Wort spreche für dich.
Gottes Hand schütze dich!
(Altirische Segenswünsche)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 17.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Zum Glück habe ich noch einen Tag um in der Wohnung herumzuwerkeln. Am Ende fehlen immer noch freie Tage. Ich weiß gar nicht wann ich den Rasen mähen kann. Samstag hat es bei und geregnet. Na klar. Klaus ich bin mental nicht gut drauf. Ich fühle mich beim Aufstehen schon schlecht.

Wenn die Raupen wüssten, was einmal sein wird
wenn sie erst Schmetterlinge sind,
sie würden ganz anders leben:
froher, zuversichtlicher und hoffnungsvoller.
Der Tod ist nicht das Letzte.
Der Schmetterling ist das Symbol der Verwandlung.
Sinnbild der Auferstehung.
Das Leben endet nicht, es wird verändert.
Der Schmetterling erinnert uns daran,
daß wir auf dieser Welt nicht ganz zu Hause sind.
(Heinrich Böll)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Früher habe ich die Osterzeit bei meinen Großeltern verbracht. Die Frau, die mich einst gebar hielt sich mit ihrer Gemeinheit mit gegenüber in der Zeit wenigstens etwas zurück. Mit dir Klaus ging es zu Ostern mit dem Wohnmobil immer nach Frankreich. Die Wälder dufteten nach Bärlauch und Blumenverkäufer standen in den kleinen Orten an der Straße um Maiglöckchensträuße zu verkaufen. Gestern Nacht habe ich Maiglöckchen im Vorgarten gepflückt und sie dir zum Foto hingestellt. Meiner Freundin brachte ich mittags ein paar herrlich duftende Stengel mit. Irgendwie habe ich Depressionen. Es wird Zeit, daß ich die entsetzliche Zeit mit meiner Mutter endlich vergesse. Leider geht das nicht. Nachts kommen die Dämonen der Vergangenheit immer wieder hervor. Die Psychopathin hat so viel Zeit in meinem Leben verdorben. Schade. Das Leben ist viel zu kurz. Der Seelenvergifterin geht es weitaus besser als mir. Unglaublich! Klaus du fehlst mir immerzu.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich einen herrlich duftenden Strauß Maiglöckchen gepflückt und in einer schönen Vase zu deinem Foto gestellt. Mehr kann ich leider nicht für dich tun. Das zweite Osterfest begehe ich nun ohne dich. Am Osterfeuer nehme ich nicht teil, weil das plötzlich acht Euro kosten soll. Jahrelang habe ich ehrenamtlich bei den Festen geholfen und nun soll ich dafür bezahlen?! Nicht mit mir! Nicht daß ich geizig wäre, aber das geht nicht. Morgen bin ich bei einer Freundin zum Hähnchenschenkelessen eingeladen. Dennoch... egal was immer ich unternehme... du fehlst immens.

Der kleine Seelenvogel spürte, daß er sich nun auf die Reise begeben mußte.
Leise sprach er zu seinen Gefährten:
"Liebe, niemals war ich ohne dich!"
"Freundschaft, mit dir habe ich so vieles geteilt!"
"Geborgenheit, mit dir habe ich mich so wohl gefühlt!"
Da machten sie sich bereit, ihn zu begleiten.
Hoch hinaus flog nun der kleine Vogel
in das unbekannte Land und war ganz ruhig,
ganz ruhig und ohne Angst, denn er war nicht allein.
(Verfasser unbekannt)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gleich muß ich mich endlich "in Schale werfen", sonst brauche ich erst garnicht daran denken das Haus zu verlassen... das wird dann nichts. Zum Friseur sollte ich auch mal wieder. Ich hasse Friseure. Früher mußte ich als kleines Mädchen auch immer dahin. Meine Mutter gab mich, nachdem sie ihre gehässigen Anweisungen gab, dort ab und dampfte davon. "Schneiden Sie schön zwischen raus..." Klasse. Hinterher sah ich aus wie ein Junge und wurde von der ganzen Familie gehänselt. Ich wollte wie eine Prinzessin aussehen und nicht wie ein Junge! Immer wurde ich mißachtet. Das ungute Gefühl diesem Berufsstand gegenüber wird für alle Zeit bleiben. Ich habe auch noch nie gesehen, daß Friseure ihre Kämme und Bürsten desinfizieren. Nach dem Friseurbesuch muß ich mir sofort die Haare waschen sonst bekomme ich Juckreiz am ganzen Kopf. Zu Hause ging das damals nicht. Da mußte ich deswegen um Erlaubnis bitten und das wurde nicht vor Ablauf von zwei Wochen erlaubt. Unglaublich. Ein Leben wie im Knast. Voller Verbote, Anweisungen, Angst und Verunsicherung. Klaus du warst meine Familie. Nur du!
In tiefster Trauer und unendlicher LIebe
deine Tina
Tina am 13.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Endlich habe ich nun vier Tag am Stück frei! Samstag werde ich wohl Rasen mähen müssen. Die Wohnung muß geputzt und aufgeräumt werden. Mir fällt alles schrecklich schwer. Ich friere nur noch. Früher war mir immer warm, aber nun ist mir nur noch kalt. Komisch. Morgen bin ich zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Lust habe ich nicht wirklich dazu. Mir wird in letzter Zeit alles zu viel. Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 12.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Endlich regnet es etwas. Wie jedes Jahr... die letzten Jahre... fehlt um diese Jahreszeit Regen. Ich bin von gestern noch total erschöpft. Das Arbeiten fiel heute irre schwer. Eigentlich wollte ich heute Fußball sehen. Gegen 21:30 Uhr werde ich wohl schon zu Bett gehen. Schade. Klaus du fehlst entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 11.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Ein stressiger Tag geht seinem Ende zu. Morgen wird auch schrecklich. Immer Kampf und Krampf. Klaus ich bin müde. Du fehlst immer.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 10.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Kälter ist es draußen geworden. Mit Schüttelfrost bin ich schon um 18 Uhr ins Bett gegangen. Um 21 Uhr bin ich wieder aufgewacht und wußte zunächst nicht welcher Tag ist. Morgen wird mein verwilderter Garten abgeschätzt. Dabei wird wohl nicht viel herum kommen. Das ist wie mit den Autos. Man kauft die Fahrzeuge teuer ein... schon nach einem Jahr verlieren die irre an Wert... dann wird eine Stange Geld reingesteckt. Das Ende vom Lied ist ein lächerlicher Betrag beim Wiederverkauf. Der Käufer lacht sich dabei ins Fäustchen. Zum Heulen. Du Klaus konntest immer besser loslassen als ich. Du fehlst mir ein Leben lang!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 09.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gleich werde ich duschen und in den Garten starten. Die Sonne scheint. Nachbarn haben schon ihr Auro gepackt und die Fahrräder hinten auf den Fahrradträger gepackt. Wir sind auch immer weggefahren... meistens nach Frankreich, Belgien oder Holland. Seufz. Das wird nie mehr sein. Mir blutet beim Anblick von Wohnmobilen stets das Herz. Hätte ich Geld und Urlaub... ich wüßte nicht wohin ich fahren sollte. Ohne dich fühle ich mich nirgends wohl. Also bleibe ich hier und denke wehmütig zurück an unsere schöne gemeinsame Zeit.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 08.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich endlich im Garten und habe dort sieben Stunden gearbeitet. Ein neues Vogelnest habe ich oben auf dem Holzstapel entdeckt. Letztes Jahr wurde das wohl ein Raub der Elstern oder der Katze. Im Keller wäscht noch die weiße Wäsche, die ich gleich aufhängen werde. Dann gehe ich zu Bett. Ich bin völlig erschöpft. Morgen gehe ich für vier Stunden in den Garten und besuche anschließend meine Freundin. Gründonnerstag oder Ostersamstag muß ich den Rasen mähen. Klaus du fehlst mir unbeschreiblich!
In tiefster Trauer und unendlciher Liebe
deine Tina
Tina am 07.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute wäre der Geburtstag meines Vaters gewesen. Leider brüllte der mich immer an wenn das meine Mutter wollte. Tja. Diktatoren zu lieben fällt schwer. Du und nur du warst meine Familie. Du fehlst wahnsinnig.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 06.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich wieder fürchterlich im Betrieb gefroren. Ich weiß nicht was das soll. Dort herrschen mal eben 17°C. Man kann das Sparen auch übertreiben! Die Beleuchtung ist auch mau und auf der Toilette war die Heizung ganz ausgedreht. Einer Legehenne wird mehr Platz zugestanden. Wer sieht sich so etwas schon an, wenn man sich vorstellt und einen Arbeitsvertrag unterschreibt?! Tolle Show! Ich muß mich weiter bewerben. Das ist alles ein "no go". Es entspricht auch nicht den gesetzlichen Arbeitsbedingungen. Schließlich ist das keine Privatveranstaltung! Erstaunlich wieviele Irre noch immer frei herumlaufen! Klaus du fehlst. Du als ehemaliger Betriebsratsvorsitzender... du wärest aus dem Kleister gekippt. Unglaublich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 05.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Vorhin war ich nach der Arbeit bei meiner kranken Freundin. Freitag werden Proben aus den Metastasen entnommen um die Therapie darauf ausrichten zu können. Noch ist sie guter Dinge, obwohl bereits ihre Eltern, ein Bruder, ein Schwager und ihre Großmutter dem Krebs zum Opfer fielen. Natürlich weiß sie daß es keine Heilung gibt. Sie hofft auf möglichst viele beschwerdefreie Lebensjahre. Mir tut sie wahnsinnig leid. Klaus du fehlst mir schrecklich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 04.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Morgen ist bereits Mittwoch. Meine Freundin hat morgen den Termin im Krankenhaus zur Besprechung der weiteren Vergehensweise. Mir ist richtig bange. Ihr geht auch der Hintern auf Grundeis. Ich befürchte da kommt etwas auf uns zu. Nächste Woche wird mein Präriegarten abgeschätzt. Ich hoffe daß ich den Garten schnell los bin. Die Zeit habe ich nicht mehr und Angst um meine Rheuma geschädigten dünnen Achillessehnen habe ich auch. Reißt eine Sehne beim Umgraben, kann ich meinen Job getrost vergessen. Das verunfallte Bein ist außerdem noch immer nicht in Ordnung. Die Zierquitten blühen bereits. Ich kann es kaum glauben! Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 03.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen war es recht kühl draußen... ohne Schal... um sechs Uhr morgens an der Bushaltestelle. Morgen wird es stressig. Irgendwie bin ich im Moment mental total überfordert. Gestern bin ich früh zu Bett gegangen, aber einschlafen konnte ich nicht. Lange Zeit lag ich wach im Bett. Zudem fällt mir das Arbeiten schwer. Bei meiner letzten Arbeitsstelle ist mir das überhaupt nicht schwergefallen. Komisch. Wie soll das nur enden?! Klaus du fehlst mir unbeschreiblich! Das Leben ist nicht mehr so wie es war. Ständig ist mir kalt. Ich verstehe das nicht. Immer habe ich kalte Hände und Füße. Mein Herz ist und bleibt voller Trauer.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 02.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute werde ich mich meinem Haushalt widmen. Briefe muß ich zudem schreiben und ein Paket für eine Freundin packen. Das Wochenende ist viel zu kurz, wenn man alles erledigen will, was man die Woche über aufgeschoben hat. Schrecklich ist das. Den Boxkampf habe ich gestern nur bis zur 3. Runde gesehen. Das Durchhaltevermögen vor dem Fernseher ist seit Monaten nicht mehr vorhanden. Warum auch?! Die Nachrichten bringen am nächsten Tag ohnehin das Ergebnis. Klaus du fehlst mir unermesslich!
Intiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.04.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Warm ist es draußen. Maiglöckchen haben auch schon Knospen getrieben... im Vorgarten. Unglaublich. Es ist als ob man mich mit einer Zeitmaschine in eine andere Jahreszeit gebeamt hat. Für meine Freundin habe ich eingekauft, obwohl mir das wahnsinnig schwerfällt mit meinem unfallverletzten Bein. Sperlinge bauen fleissig an ihren Nestern in der Hecke. Ein Spektakel und Schauspiel ist das! Wespen sind auch schon unterwegs. Was ist nur los? Alles im Zeitraffer. Ist es deshalb weil meine Freundin wahrscheinlich nicht mehr lange zu leben hat und all das noch erleben soll... eine letzte Vorstellung?! Dann hätte ich jedes Jahr einen schrecklichen Verlust zu verschmerzen. Erst hat dein Ableben mir den Boden unter den Füßen weggezogen, ein Jahr später verstarb mein Vater und nun steht es sehr schlecht um meine Freundin. Wie hält man das nur aus? Ich bin mental so erschöpft, daß ich bereits um 21Uhr30 zu Bett gehe. Klaus ich vermisse dich unermesslich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 31.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es ist 20Uhr30. Ich bin fertig. Der Fuß schmerzt und ist dick. Gleich gehe ich in den Keller um die Wäsche aufzuhängen und dann hüpfe ich ins Bett. Klausi du fehlst mir wahnsinnig.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war es ziemlich warm draußen. Trotzdem ist mir im Betrieb wahnsinnig kalt. Mental bin ich total am Ende. Klaus du fehlst mir ganz entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war der Himmel bewölkt und es sah nach Regen aus. Komisch warm ist es... sogar der Tulpenbaum vor dem Haus fängt zu blühen an. Klaus mein Kopf ist leer. Mental bin ich erschöpft. Um 21 Uhr 45 werde ich wohl wieder ins Bett gehen. An die neue Situation muß ich mich erst einmal gewöhnen. Klaus du fehlst mir unendlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 28.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Sogar die Süßkirchen blühen bei dem herrlichen Wetter. Leider gibt es keine guten Nachrichten von meiner Freundin zu vermelden. Als ich zum Krankenhaus fuhr stand sie am Eingang... so ernst, blass und einsam... ich ahnte nichts Gutes. Das MRT ergab Veränderungen an der Wirbelsäule im Becken- und Brustwirbelbereich. Proben müssen entnommen werden um der Sache auf den Grund gehen zu können. Vermutet werden Knochenmetastasen. Nun sind wir alle mega traurig und wissen nicht wie das weitergehen soll. Heute gab man ihr ein Rezept für ein Medikament gegen starke Schmerzen - ein opioides Schmerzmittel. Ich bin erstmal am Boden zerstört und muß versuchen mit der Situation fertig zu werden. Klaus ich sehe wieder einen Trauerfall auf mich zukommen. Du wirst mir alle Zeit fehlen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ein herrlich sonniger und wolkenloser Tag. Nach Feierabend kümmerte ich mich noch um einen älteren Herren. Der lag im Bett und rührte sich nicht, während ich staubsaugend durch die Wohnung lärmte. Zum Glück stand er auf, als ich den Staubsauger wieder wegräumte, sonst hätte ich mir ernsthaft Sorgen gemacht. Dann erzählte er mir davon wie er sich 1952 von Mecklenburg-Vorpommern mit seiner Frau und der kleinen einjährigen Tochter in den Westen absetzte. Nun bin ich total erschöpft und froh ins Bett hüpfen zu können. Morgen wird auch stressig. Nach der Arbeit werde ich ins Krankenhaus hetzen und dort meine Freundin aufgabeln, die das Ergebnis ihrer Krebsnachsorgeuntersuchung abholen muß. Ich hoffe, daß der Schatten an ihrer Wirbelsäule wirklich nur ein harmloser Blutschwamm ist. Klaus du fehlst mir so! Das wird sich niemals ändern!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Die Sonne scheint! Heute habe ich einen "Bürotag" eingelegt. Die Angaben bezüglich der Lohnsteuer müssen gemacht werden, die Angaben für die Klage wegen der Behinderungsgrade ebenfalls und ein Schreiben an die Versicherung wegen der Riester-Rente muß auch noch verfaßt werden. Lust habe ich nicht dazu. Seufz. Gleich werde ich mich hinsetzen und das erledigen. Bratkartoffeln gab es heute bei mir. Klasse! Kartoffeln mag ich in allen Variationen. Der Frühling ist in vollem Gange. Die Zeit habe ich auch umgestellt. Früher machtest du mich immer darauf aufmerksam. Nun muß ich mich selbst darum kümmern. Klaus du fehlst mir ganz erbärmlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.03.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich alle Fenster, bis auf das im Wohnzimmer geputzt. Die Wäsche habe ich ebenfalls erledigt und den Müll. Es ist ein herrlicher sonniger Tag. Weißt du noch wie wir uns an unserem See vor eine dunkle Holzwand stellten um uns an den ersten Frühlingssonnenstrahlen zu wärmen?! Ich bin seitdem nicht mehr dort gewesen. Ich denke jetzt ist der See ohnehin von Kanadagänsen und wenigen sibirischen Wildgänsen übervölkert. Die Schlehen blühen. Damals pflückten wir die Früchte im Herbst, nach dem Frost, und setzten mit ihnen und Whiskey Likör an. Nie mehr werde ich das jemals wieder tun! Alles nimmt wie immer seinen Lauf nur etwas fehlt und wird es immer tun... das bist du!!

Niemals geht man so ganz
irgendwas von dir bleibt hier,
es hat seinen Platz immer bei mir.

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina


Gedenkseiten.de

Eine Kerze für Klaus

Am 06.09.2015 wurde diese virtuelle Gedenkkerze für Klaus auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die Kerze zum Gedenken an Klaus wurde 2.679 mal besucht. Es wurde bisher 1.052 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen". Diese Kerze erlischt nach zwei Wochen, Sie können die Gedenkkerze dann kostenfrei neu anzünden oder selbige in eine goldene Kerze umwandeln.

Diese Kerze brennt noch 10 Tage.