697 Bewertungen
		
		

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

goldene Kerze

Eine goldene Kerze für ♥ڿڰۣ-- Dieter ♥ڿڰۣ—

Geboren am 05.06.1941
Gestorben am 14.03.2007 in Oelzschau
Am 12.11.2012 um 18:41 Uhr
wurde von SEINER TRAURIGEN FRAU eine Kerze entzündet.
Hallo, mein lieber Schatz, heute habe ich im Internet einen Spruch gefunden. Über diesen Spruch denke ich schon seit Stunden nach. Leider weiß ich nicht von wem dieser Spruch ist.


Die Seele eines Menschen ist wie ein See.
Wenn man einen Stein hinein wirft, wird er unruhig, es gibt Wellen.
Irgendwann beruhigen sich die Wellen und die Oberfläche ist wieder glatt.
Aber auf dem Grund bleibt der Stein für immer liegen...



Jetzt im dunklen November geht’s mir wieder ganz mies. Heute war zwar ab und zu mal etwas Sonne zusehen, aber sonst ist alles grau in grau. So, wie meine Stimmung. Aber je mehr Zeit verstreicht, umso schwerer fällt es mir, in mir Ruhe und Frieden zu finden. Ich fühle mich innerlich zum zerrissen, angespannt und kriege einfach meinen Kopf nicht leer.

Ich hoffe jeden Tag aufs Neue, dass es besser wird. Und wenn es heute nicht ist, dann vielleicht morgen oder übermorgen. Irgendwann muss er doch auftauchen, der Lichtstreif am Horizont. Solange ich die Hoffnung habe, ist nichts verloren. Das Leben geht weiter. Wie auch immer. Ich liebe und vermisse Dich, deine traurige Frau
Ein Geschenk von: Manuela
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Heidi B Berlin.
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk
Die Werbung auf dieser Kerze wurde entfernt durch Ingrid Gieschler.

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
https://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/-Dieter-70972.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Heute schenke ich dir einen Stern. am 27.02.2017Eintrag melden
Du siehst wieder einmal so traurig aus, als wenn du schon lange Zeit nach innen geweint hättest.
Deshalb schenke ich dir heute einen Stern. Er wird dir in der Nacht leuchten und dein Herz mit der tiefen Gewissheit erfüllen, dass du nicht allein bist unter dem Himmel.
Aber versprich mir eines: Wenn deine Tränen eines Tages wieder getrocknet sind und dir das Lächeln nicht mehr allzu schwer fällt, dann reiche ihn bitte weiter, deinen Stern, an einen anderen Menschen, der seiner wärmenden Kraft gerade bedürftig ist. Auch er wird diesen Stern wieder weiterverschenken, so dass daraus eines Tages
eine Lichterglanzkette des Trostes erwächst.
In ewiger Liebe Deine Frau. am 27.02.2017Eintrag melden
Wenn das Schweigen dir zuhört und die Stille spricht, dann wird die Nacht, in der du weinst dir sagen,
wie wärmend ein Sonnenstrahl ist, und der Regenbogen wird durch deine Tränen schimmern und ein kleiner Stern wird nur für dich leuchten ... dann werde ich dich wieder besuchen!
Wir lieben dich! am 27.02.2017Eintrag melden
Niemals werden wir Dich vergessen! Immer wirst Du bei uns sein!
Weil Du in uns weiterlebst! Weil wir jeden Tag an Dich denken!
Weil wir jeden Tag über Dich sprechen! Weil wir Dich jeden Tag so unendlich vermissen!
Weil wir Dich so unendlich lieben! Weil diese Liebe bis in alle Ewigkeit hält!
Kein Abend mehr zu zweit am 27.02.2017Eintrag melden
Und wenn du dich getröstet hast, Wirst du froh sein mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst dich daran erinnern wie gern du mit mir gelacht hast.

(Antonie de Saint-Exupery)
Danke, lieber Dieter! Wir vermissen Dich. am 26.02.2017Eintrag melden
Du warst uns ein treuer Freund, ein langer Wegbegleiter, ein ehrlicher Berater, ein mutiges Vorbild, ein enger Vertrauter, ein mitfühlendes Herz, ein Seelenverwandter, der beste Ehepartner der Welt … unsere Inspiration. Danke, lieber Dieter! Wir vermissen Dich.
Danke, lieber Dieter! Wir vermissen Dich. am 26.02.2017Eintrag melden
Du warst uns ein treuer Freund, ein langer Wegbegleiter, ein ehrlicher Berater, ein mutiges Vorbild, ein enger Vertrauter, ein mitfühlendes Herz, ein Seelenverwandter, der beste Ehepartner der Welt … unsere Inspiration. Danke, lieber Dieter! Wir vermissen Dich.
Wir sind dankbar für alles was du uns gegeben hast. am 26.02.2017Eintrag melden
Wie schmerzlich war’s bei dir zu stehen, dem Leiden hilflos zuzusehen.

Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft Und hab für alles vielen Dank.

Wie tief ein Mensch leidet, kann der andere nie erfahren.
Du bist und bleibst in unseren Herzen. am 26.02.2017Eintrag melden
Wenn einer eine Blume liebt, die es nur ein einziges Mal gibt

auf allen Millionen und Millionen Sternen, dann genügt es, dass man zu ihnen hinaufschaut, um glücklich zu sein.

Wenn etwas gewaltiger ist

als das Schicksal,

dann ist es der Mut,

der es unerschütterlich trägt.

(Emanuel Geibel)
Habe keine Tränen mehr, kein Weinen. am 26.02.2017Eintrag melden
Weiße Rosen

So schweigend steht der Garten

Ich wandre weit hinaus;

er wird dir nicht verraten,

dass ich nimmer kehr nach Haus

(Theodor Storm)
In ewiger Liebe am 26.02.2017Eintrag melden
ღ Ich habe mich entschieden an ein Wiedersehen im Himmel zu glauben. ღ

ღ Petra Franziska Killinger ღ
Die Erinnerung und Liebe lebt weiter... am 25.02.2017Eintrag melden
Ein kurzer Weg allein, ist eine Ewigkeit. Ein langer Weg zu zweit, ist ein Geschenk.
Dich verlieren war so schwer,dich vermissen noch viel mehr. am 25.02.2017Eintrag melden
Dich verlieren war so schwer,dich vermissen noch viel mehr.

Wir wollen nicht trauern, dass wir dich verloren haben, sondern dankbar sein dafür, dass wir dich gehabt haben, ja auch jetzt noch besitzen, denn wer heimkehrt zum Herrn, bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie und ist nur vorausgegangen.
Unsere LIEBE verbindet uns über den Tod hinaus. am 25.02.2017Eintrag melden
Lasst mich den letzten Weg in Würde gehen, genau so wie ich lebte!
Liebe ist stärker als der Tod! am 25.02.2017Eintrag melden
Trauer kann man nicht sehen, nicht hören, kann sie nur fühlen. Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse.
Man möchte diesen Nebel packen und fortschieben, aber die Hand fasst ins Leere.
Und die Welt dreht sich weiter, als wäre nichts geschehen ... am 25.02.2017Eintrag melden
Wir können nicht mehr miteinander reden, nicht mehr miteinander lachen.
Wir können unseren Weg nicht mehr gemeinsam gehen.
Was bleibt ist Liebe und Erinnerung.
... mein Herz ist so leer ... am 24.02.2017Eintrag melden
Ganz, ganz alleine, sogar von Dir verlassen, und alle Blumen blühen nach wie vor.
In kalte, tote Worte kann man das nicht fassen, was Du mir warst, was ich mit Dir verlor.
Die Sonne sank, bevor es Abend wurde. am 24.02.2017Eintrag melden
Und die Seele unbewacht
will in freien Flügen schweben,
um im Zauberkreis der Nacht,
tief und tausendfach zu leben.
Hermann Hesse
Jeder Anfang hat ein Ende. Das Ende kann aber auch ein Anfang sein. am 24.02.2017Eintrag melden
Trotzdem ich nicht mehr hier bin - so bin ich Euch ganz nahe!
Ich bin immer bei Euch - lebe, fühle und lache mit Euch zusammen!
Es geht mir gut, deshalb weinet nicht!
Laßt mich befreit sein von Leid und Schmerz!
Seid und lebt liebevoll miteinander, genießt die schönen Momente des Lebens!
Irgendwann, das weiß ich, werden wir uns alle Wiedersehen!
.... vermissen ja, vergessen nie .... am 24.02.2017Eintrag melden
Ich schließe meine Augen, sehe immer wieder Dich.
Kann es immer noch nicht glauben, was geschehen ist.
Ruhe in Frieden! 💞 am 24.02.2017Eintrag melden
Neben mir der Platz ist leer. Ich wünsche mir dich so sehr her.
Aber ich weiß es geht ja nicht, darum schick ich dir ein kleines Licht.
Kein Abend mehr zu zweit am 21.02.2017Eintrag melden
Wenn meine Schritte verklungen,
Und meine Stimme verweht,
Wenn mein letztes Lied
Wie ein Lächeln
Über die Felder geht,
Wenn nichts sonst geschieht,

Als dass zärtlich
Der Wind durch die Gräser fährt,
Dann ist meine suchende Seele
Endlich heimgekehrt.

Heim in den Ursprung der Dinge
In Gottes Schoß.
Es umfängt mich nun
Gottes Liebe grenzenlos.
Wie wenn das Leben wär nichts andres am 21.02.2017Eintrag melden
Wie wenn das Leben wär nichts andres
Als das Verbrennen einen Lichts!
Verloren geht kein einzig Teilchen,
Jedoch wir selber gehen ins Nichts!

Denn was wir Leib und Seele nennen,
So fest in eins gestaltet kaum,
Es löst sich auf in tausend Teilchen
Und wimmelt durch den öden Raum.

Es waltet stets das selbe Leben,
Natur geht ihren ew‘gen Lauf,
In tausend neu erschaffnen Wesen
Stehn diese tausend Teilchen auf.

Das Wesen aber ist verloren,
Das nur durch ihren Bund bestand,
Wenn nicht der Zufall die verstäubten
Aufs neu zu einem Sinn verband.

Theodor Storm
Hab dich unendlich lieb am 21.02.2017Eintrag melden
Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines uns lieben Menschen ersetzen kann und man soll das auch gar nicht versuchen; man muss es einfach aushalten und durchhalten; das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugleich ein großer Trost; denn indem die Lücke wirklich unausgefüllt bleibt, bleibt man durch sie miteinander verbunden. Es ist verkehrt, wenn man sagt, Gott füllt die Lücke aus; er füllt sie gar nicht aus, sondern er hält sie vielmehr gerade unausgefüllt, und hilft uns dadurch, unsere echte Gemeinschaft - wenn auch unter Schmerzen - zu bewahren. Ferner: je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine Stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich. Man muss sich hüten, in den Erinnerungen zu wühlen, sich ihnen auszuliefern, wie man auch ein kostbares Geschenk nicht immerfort betrachtet, sondern nur zu besonderen Stunden und es sonst nur wie ein verborgenen Schatz, dessen man sich gewiss ist, besitzt; dann geht eine dauernde Freude und Kraft von dem Vergangenen aus. . . .

Dietrich Bonhoeffer
Sehnsucht nach dir ... am 21.02.2017Eintrag melden
Wo kommen wir her, wo gehen wir hin?
Die Frage bangt schwer noch hinter dem Sinn.

Sternleuchten zerfällt nach Abend und Nacht,
Gedankenumstellt das Schauen erwacht:

Wann aber sind wir in Ferne entrückt,
In Pflanze und Tier verwest und zerpflückt?

Was atmend uns rief, stirbt müde und alt,
Was aber entschlief, wird Wolke und Wald.

Wir wollen empor, wir graben uns ein:
O öffne dich, Tor aus ja und aus nein.
Wenn die Glocken schweigen am 21.02.2017Eintrag melden
Wenn eines Tages die Glocken schweigen,
Werden immer noch die Blumen läuten.

Wenn eines Tages die Blumen welken,
Werden immer noch die Winde singen.

Wenn eines Tages die Winde verstummen,
Werden immer noch die Steine reden.

Wenn eines Tages die Steine vergehen,
Wird irgendwo das Leben Anfang nehmen.
Der kleine Prinz und die Rose am 21.02.2017Eintrag melden
„Hast du Angst vor dem Tod?“
Fragte der kleine Prinz die Rose.

Darauf antwortete sie:

„Aber nein. Ich habe doch gelebt,
Ich habe geblüht und
Meine Kräfte eingesetzt so viel ich konnte.
Und Liebe, tausendfach verschenkt,
Kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben.

So will ich warten auf das neue Leben und
Ohne Angst und Verzagen verblühen.“

Antoine de Saint-Exupéry
Verwelkende Rosen am 21.02.2017Eintrag melden
Verwelkende Rosen

Möchten viele Seelen dies verstehen,
Möchten viele Liebende es lernen:

So melodisch flüsternd zu verhallen,
So im Traumel auseinander wehen,
So in rosiges Blätterspiel zerfallen,
Lächelnd sich vom Liebesmahl entfernen,
So den eigenen Tod als Fest begehen,

So gelöst dem Leiblichen entsinnen
Und in einem Kuss den Tod zu trinken.

Hermann Hesse
. . . Ich werde da sein. am 21.02.2017Eintrag melden
Und sollte ich gehen, So lange du noch hier:

So wisse, dass ich weiterlebe,
Nur tanz ich dann zu einer anderen Weise
Und hinter einem Schleier, der mich dir verbirgt.

Sehen wirst du ich nicht,
Jedoch hab nur Vertrauen.
Ich warte auf die Zeit,
Da wir gemeinsam neue Höhen erklimmen
Einer des anderen wahrhaftig.

Bis dorthin leere du den Becher
Deines Lebens bis zur Neige,
Und wenn du mich einst brauchst,
Lass nur dein Herz mich leise rufen

. . . Ich werde da sein.

Colleen Corah Hitchcock
In der Fremde am 21.02.2017Eintrag melden
Ich höre die Bächlein rauschen
Im Walde her und hin,
Im Walde in dem Rauschen
Ich weiß nicht, wo ich bin.

Die Nachtigallen schlagen
Hier in der Einsamkeit,
Als wollten sie was sagen
Von der alten, schönen Zeit.

Die Mondesschimmer fliegen,
Als seh’ ich unter mir
Das Schloss im Tale liegen,
Und ist doch so weit von hier!

Als müsste in dem Garten,
Voll Rosen weiß und rot,
Meine Liebste auf mich warten,
Und ist doch lange tot.

Joseph von Eichendorff
Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges. am 21.02.2017Eintrag melden
Der Tod ist nichts, ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.

Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.

Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.

Gebraucht keine andere Redeweise, seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich,
Damit mein Name ausgesprochen wird, so wie es immer war,
Ohne irgendeine besondere Bedeutung, ohne die Spur eines Schattens.

Das Leben bedeutet das, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchschnitten.

Weshalb soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
Nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges.

Henry Scott Holland
... was bleibt, ist die Leere.... am 21.02.2017Eintrag melden
Was bleibt, ist die Leere.
Sie zu verleugnen, macht keinen Sinn,
sie rüttelt mich immer wieder wach.

Was bleibt, ist die Leere.
Sie zu übersehen, macht keinen Sinn,
sie umgibt mich immer wieder von allen Seiten.

Was bleibt, ist die Leere.
Sie zu umgehen, macht keinen Sinn,
sie stellt sich mir immer wieder in den Weg.

Was bleibt, ist die Leere.
Sie zu bedecken, macht keinen Sinn,
sie taucht immer wieder auf.

Was bleibt, ist die Leere.
Sie zu füllen, macht keinen Sinn,
sie lässt mich immer wieder den Boden unter den Füssen verlieren.

Was bleibt, ist die Leere.
Sie zu bekämpfen, macht keinen Sinn,
sie greift mich immer wieder an.

Was bleibt, ist die Leere.
Doch - sie hat den einen Sinn,
sie allein hält unsere Zweisamkeit aufrecht,
sie, dein letztes Vermächtnis an mich,
sie, der einzige Ort, an dem ich dir immer wieder begegnen kann.
Was bleibt, ist die tröstliche Leere.
Die Erinnerung ist das Licht, das leuchtet, wärmt und tröstet. am 21.02.2017Eintrag melden
Das Bild in meinen Händen ist´s was mir blieb von Dir,
ein Bild gedruckt nur, gedruckt nur auf Papier.

Das Bild, es wird verblassen wenn erst die Zeit vergeht,
das Bild in meinem Herzen bleibt alle Zeit bestehn.

Ach könnt ich es nur tauschen, dies Bild hier auf Papier,
wie gern gäb ich es von mir, wärst Du nur wieder hier.
Viele Jahre sind vergangen, aber unsere Trauer nicht. am 21.02.2017Eintrag melden
Sag mir nicht...
Ich soll vergessen...
Sag's mir nicht...
Es war vermessen...
Wie kannst Du dies
von mir verlangen?
Bin ich doch in einem
Meer von Schmerz gefangen
Nur wer selbst den
grausamen Verlust hat erlebt
sagt Dir
Das vergessen niemals geht
Liebe ist stärker als der Tod! am 21.02.2017Eintrag melden
Was ich wollte, liegt zerschlagen,
Herr, ich lasse ja das Klagen,
und das Herz ist still.
Nun aber gib auch Kraft zu tragen,
was ich nicht will.

Joseph von Eichendorff
Kein Abend mehr zu zweit am 21.02.2017Eintrag melden
Manchmal fallen kleine Engel vom Himmelszelt,
aber ihre Heimat ist nicht unsere Welt.
Sie begleiten Dich auf Deinem Weg ein Stück,
doch dann kehren sie zu den Sternen zurück.
Geliebte Menschen bleiben immer in unseren Herzen! am 21.02.2017Eintrag melden
Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten wohl nicht vollbringen aber versuchen will ich ihn.

Rainer Maria Rilke
Tief in meinem Herzen bist du - du fehlst. am 21.02.2017Eintrag melden
Ich lass dich los, ich lass dich gehen
hinüber in die Anderswelt
und möge auch noch
Zeit vergehen,
wir werden uns
dann wiedersehen,wenn
es dann für mich auch heißt, es ist aus.
Anteilnahme am 21.02.2017Eintrag melden
Gestern ist ein Freund gegangen,
den ich gern weiter begleitet hätte,
allein, der Weg, so dunkel verhangen
war seine letzte Ruhestätte.

Wohin sind entschwunden die Tage,
an denen wir gemeinsam sprachen,
die fröhlich verliefen - ohne Frage
und Rede wurde übertönt von Lachen.

Es kamen so viele, um dich zu begleiten
auf deinem vermeintlich letzten Stück.
Trauer konnte sich auf Schultern verbreiten
und hier und dort schimmerte Glück:
Dich gekannt zu haben für eine Weile
tauchte in Augen und Worten auf,
schlug sich nieder in mancher Zeile
und nahm noch am Abend seinen Lauf.

Leben zu teilen ist Verantwortung auch
und du hast sie gern auf dich genommen,
du kanntest es so, es war dein Brauch -
immer gradlinig und nie verschwommen.

Wo jetzt auch deine Seele leuchten mag,
dein Auge schelmisch schweift umher,
eine Minute, Sekunde wird zum Tag -
der Abschied fällt hier unsagbar schwer.

Ich bin mir sicher, wir werden uns wiedersehen,
nicht heute, nicht morgen, aber irgendwann.
Dort, wo das Leben im Geiste wird bestehen -
dort, wo man Gefühlen auch trauen kann.

Für die Stunden deiner Zeit Dank aus meinem Herz,
danke auch für die Trauer und den offenen Schmerz.
Es tränt das Auge, es weint das Herz. am 21.02.2017Eintrag melden
Es tränt das Auge, es weint das Herz.
Kaum ein Mensch versteht meinen Schmerz.
Der Schmerz mich zu zerreißen droht,
denn meine Liebe
mein Liebster ist tot.

Er ist nicht tot,
er ist nur fern.
Ich bin einsam
und wäre bei ihm so gern.
Manchmal ist er ganz nah,
dann wieder so weit.
Es gibt nur ein Trost,
ein Wiedersehen in der Ewigkeit.
Der Tod.... am 21.02.2017Eintrag melden
Er kommt daher auf leisen Sohlen,
und ist dennoch von Gott befohlen.
Er hat uns den Menschen aber nur "gestohlen",
um ihn an einen paradiesischen Ort zu holen.
.... deine Lebensuhr bleibt stehen am 19.02.2017Eintrag melden
Die letzte Reise beginnnt, du fliegst dorthin. Es weht der Wind, der Himmel bebt, er weint, Verlust zeigt uns Verletzbarkeit.
Mein Körper bebt, mein Herz in Leid, es rast mit voller Geschwindigkeit. Meine Gedanken schreien, sie kreisen.
Doch deine Lebensuhr bleibt stehen. Trotz all meiner Kraft, dich zu halten, mit all meiner Liebe nach dir zu greifen.
Fliegst du nun hinfort, in deinen jetzt neuen geliebten Ort.
Dir gönnen wir Frieden und seelige Ruh schlaf wohl. am 19.02.2017Eintrag melden
Wir kommen auf diese Welt mit einem Atemzug und oft lautem Geschrei,
jedoch gehen wir mit einem letzten Atemzug ganz still und leis,
erschütternd oft erwartend und doch unbegreiflich immer noch für uns,
die zurückbleiben auf dieser grünen Weid.
Erinnerungen tauchen vor unserem inneren Auge auf - oft füllen sie sich mit Tränen,
weil der Schmerz des Verlustes so groß.
Ich möchte nicht, dass ihr jetzt trauert ... am 19.02.2017Eintrag melden
An meinem Grabe

Da steht ihr nun, wollt mich betrauern
ihr glaubt, dass ich gegangen bin:
ihr mögt vielleicht zunächst erschauern -
doch schaut einmal genauer hin.

Ich bin nicht hier - wie ihr vermutet,
mein Körper mag's gewesen sein,
er ist jetzt rein und lichtdurchflutet,
ich bin schon lang nicht mehr allein.

Hört das Rauschen der Blätter im Wind!
Es sind überaus viele - sicherlich -
doch achtet drauf wie schön sie sind
und eins der Blätter - das bin ich.

Seht die Wolken am Himmel ziehen,
schaut ihnen zu und denkt an mich,
das Leben war doch nur geliehen,
und eine Wolke - das bin ich.

Die Schmetterlinge auf der Wiese,
perfekt erschaffen - meisterlich,
ich bin beschwingt genau wie diese,
und einer davon - das bin ich.

Die Wellen, die vom Bach getragen,
erinnern sie vielleicht an mich?
Ihr müsst nicht lange danach fragen:
denn eine Welle - das bin ich!

Blumen erblüh`n in all ihrer Pracht,
die Rose - selbst der Wegerich,
sie sind ausnahmslos für euch gemacht
und eine Blume - das bin ich.

Ich möchte nicht, dass ihr jetzt trauert,
für mich wär dies ganz fürchterlich.
Tut Dinge, die ihr nie bedauert:
Denn Eure Freude - das bin ich!
Tränen am 19.02.2017Eintrag melden
Ich werde alles tun, um dich noch einmal zu sehen,
mit dir zu reden, mit dir zu lachen, mit dir einfach glücklich sein, mein lieber Schatz.
Ich weiß ja, das es nicht geht, drum bin ich traurig, und alles verweht.....
drum wein ich immerzu, denn in meinen Gedanken bist immer wieder Du.
Solange unser Herz schlägt werden wir dich vermissen .. am 19.02.2017Eintrag melden
Mit der Geburt hat alles angefangen.
Das Leben.
Die Liebe.
Die Hoffnung.
Die schweren Zeiten.
Die guten Zeiten.
Leben heißt " ja sagen " zu allem.
Auch der Tod gehört dazu.
Er ist unser stiller Begleiter.
Der Tod empfängt uns wie einen guten Freund.
Der Tod das ist die kühle Nacht am 19.02.2017Eintrag melden
Der Tod das ist die kühle Nacht,
Das Leben ist der schwüle Tag.
Es dunkelt schon, mich schläfert,
Der Tag hat mich müd gemacht.
Über mein Bett erhebt sich ein Baum,
Drin singt die junge Nachtigall;
Sie singt von lauter Liebe,
Ich hör es sogar im Traum.

Heinrich Heine
Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung und die Liebe. am 19.02.2017Eintrag melden
So komme, was da kommen mag!
So lang du lebtest ist es Tag.
Und geht es in die Welt hinaus,
wo du mir bist, bin ich zu Haus.
Ich seh` dein liebes Angesicht,
ich sehe die Schatten der Zukunft nicht
Theodor Storm
Schlaf gut! am 19.02.2017Eintrag melden
Er kommt plötzlich aus dem Hinterhalt, erwischt dich immer wieder eiskalt.
Zerreist dir die Brust, sprengt dein Herz, kommt immer wieder, du weißt wer: Der Schmerz!
unvergessen ... am 19.02.2017Eintrag melden
So traue Dich, die Trauer spricht Dir aus dem Gesicht.
Wunderbares hast Du hier im Gedicht!
Lasse gehen den Menschen der Dich hat begleitet,
den Weg zu gehen im Licht der Weiten.
Gehen lassen ist eine Kunst.... für sich,
meist dauert, verweilt.. lass los, alles ist grenzenlos....
Tod und Hoffnung am 19.02.2017Eintrag melden
Der Tod kam wie ein Tagedieb, nahm weg uns einen Lieben,
verpasste uns den bösen Hieb, denen, die übrig blieben.

Mit Tränen lässt er uns zurück, kennt Mitleid nicht, noch Gnaden,
entreißt die Herzen Stück für Stück auf grausam kalten Pfaden.

Bei aller Trauer, allem Leid bleibt nur ein Hoffnungsschimmer,
dass auch der Tod zu seiner Zeit vernichtet wird für immer.

Denn einst der Tod wird nicht mehr sein, kein Schmerz, kein Leid, noch Trauer.
Zurück bleibt niemand dann allein, und Leben währt auf Dauer.
Annette Messerschmidt
Für immer geliebt, für immer vermisst. am 18.02.2017Eintrag melden
Oft fragte ich mich - wo wirst Du nun wohl sein, nachdem Du diese Welt verlassen hast.
In der Stille meiner Gedanken fand ich in meinem Herzen die Antwort darauf.
Schlaf gut! am 18.02.2017Eintrag melden
Der Friede der Wellen des Meeres sei sein,
Der Friede des Fließens der Lüfte sei sein,
Der Friede der ruhigen Erde sei sein,
Der Friede der leuchtenden Sterne sei sein,
Der Friede der nächtlichen Schatten
sei sein Mond und Sterne mögen ihm immer leuchten.

Alter Gälischer Segen
Für IMMER und EWIG am 18.02.2017Eintrag melden
Die Trauer ist die Brücke zur Liebe, die in der Erinnerung zu etwas Kostbaren und Ewigem wird.
Hab dich unendlich lieb am 18.02.2017Eintrag melden
Noch sind die kühlen Mauern
nicht die zugeteilten Meinen.
In deren Fugen aber kauern,
die eigenen Seelen, die beweinen,

was einst das Liebste hier auf Erden,
und unser aller Leben war,
doch milde Hoffnung ist im Werden,
dass still sie trauern, immerdar.

Denn mit der Gräser Wuchs entsteht,
ein Umhüllen ferner Zeit,
dass alles Leid in uns vergeht,
und Hoffnung bleibt, in Ewigkeit.
Schön, dass es dich gab! am 18.02.2017Eintrag melden
Dein Leben ist dahin geschieden, durch des Todes starker Hand.
Wir werden ewig daran denken, was gemeinsam uns verband.
In tiefer Trauer steh'n wir hier, voll Tränen vor dein Grab
und tief im Innern denken wir, schön war's das es Dich gab.
Hier fehlt ein Mensch für immer am 18.02.2017Eintrag melden
In dem Moment, in dem man erkennt, dass den Menschen, den man liebt,
die Kraft zu leben verlässt, ...wird alles still.

Niemals mehr kannst du ihn um Rat fragen, nie mehr mit ihm lachen.
Hier fehlt ein Mensch für immer. Und du begreifst, dass du das Liebste verloren hast.
Warum tut es so verdammt weh warum? am 18.02.2017Eintrag melden
Warum ist es geschehen, hat keiner das Leid gesehen?
Wo war die Hilfe, die er so sehr gebraucht?

Für ihn wird jetzt alles besser werden.
Er wird das Glück finden, das ihm nicht gewährt wurde auf Erden.

Es ist ein grosser Trost zu wissen, das er erlöst von aller Qual und Pein.
Wir wünschen ihm nur noch Sonnenschein
Du wirst von uns immer geliebt und niemals vergessen. am 18.02.2017Eintrag melden
Das Leben ist nur der Weg, auf dem wir wandeln. Das Ziel liegt darin, die Erinnerung in den Herzen derer
die wir liebten weiterleben zu lassen. Das macht uns unsterblich.
Grabinschrift in Uffhofen/Rheinhessen am 18.02.2017Eintrag melden
Mit hartem Dröhnen ist das
schwere Tor der Erde
hinter dir ins Schloss gefallen.

Ich lege lauschend an den
Spalt mein Ohr und höre
drüben deine Schritte hallen.

Der Klang stählt mir das Herz
so hart es litt und schlägt
den Lärm des Tages nieder.

Du drüben und ich hier,
wir halten Schritt und treffen uns
am gleichen Ziele wieder.
FÜR DICH DIETER! am 18.02.2017Eintrag melden
Jeder folgt in seinem Leben einer Straße. Keiner weiß vorher, wann und wo sie endet.
Alle hinterlassen Spuren und manche kreuzen unseren Weg.
Einige, die wir trafen, werden wir nicht vergessen.
Auch wenn sie für immer gehen, in unseren Herzen und unserer Erinnerung bleiben sie.
Das Tränenmeer am 17.02.2017Eintrag melden
Träumen und doch wach sein. Lächeln, aber innerlich weinen. Glücklich sein, obwohl mein Herz zerbricht.
Stark sein, doch vor Schwäche fast zusammen klappen. Nicht dran denken, doch von Gedanken innerlich zerfressen werden. Nie die wahren Gefühle zeigen, lieber in sich hinein fressen. Damit fertig werden müssen, es aber nicht werden. Augen zu und durch, aber nicht durch finden. Das Leben geht weiter und auch die Zeit, doch mein Leben endet hier, und die Zeit steht seid dem still. Weiter wie zuvor, und doch hat sich alles geändert. Nicht aufgeben, aber auch nicht weiter machen können. So Simple und doch kompliziert. Meine Welt ist momentan nur noch ein Tränenmeer!
Zur lieben Erinnerung an meinen lieben Mann am 17.02.2017Eintrag melden
Gottes Wille kennt kein WARUM!!
Für dunkle Stunden am 17.02.2017Eintrag melden
Es gibt im Leben auch dunkle Stunden. Keiner von uns bleibt davon verschont.
Ich wünsche Dir, dass sie nicht lange dauern und Du im Dunkeln den Regenbogen siehst.
Und dass Dein Himmel Bald wieder blau wird.
Vom Grabe... am 17.02.2017Eintrag melden
Ich lebe und weiß nicht wie lang, ich sterbe und weiß nicht wann,
ich fahre und weiß nicht wohin: Mich wunders, dass ich so fröhlich bin.
Auf Erden ein Abschied - Im Herzen für immer! am 17.02.2017Eintrag melden
Das Leben ist wie ein Zug, man steigt ein, man muss auch wieder aussteigen!
Geliebte Menschen bleiben immer in unseren Herzen! am 17.02.2017Eintrag melden
Fange jetzt an zu leben und Lebe jeden Tag wie ein eigenes Leben!
Zur lieben Erinnerung am 17.02.2017Eintrag melden
Wenn wir an unsere Starke glaube, so werden wir täglich stärker.
Zur lieben Erinnerung an meinen lieben Mann am 17.02.2017Eintrag melden
Wende Dein Gesicht der Sonne zu dann fallen die Schatten hinter dich!
Alles ändert sich ... am 17.02.2017Eintrag melden
Alles ändert sich mit dem der neben einem ist, oder neben einem fehlt.
Träne in meinen Augen am 17.02.2017Eintrag melden
Wärest Du eine Träne in meinen Augen, würde ich niemals weinen, damit ich Dich nicht verliere:
Ich liebe Dich von ganzem Herzen. am 16.02.2017Eintrag melden
Niemals mehr kann ich Dich um Rat fragen, nie mehr mit Dir lachen.
Du fehlst mir für immer. Und ich begreife, dass ich das Liebste verloren habe.

Ich liebe Dich von ganzem Herzen.
Du bist und bleibst in unseren Herzen. am 16.02.2017Eintrag melden
Du bist nicht mehr da, doch in meinen Gedanken lebst Du für immer. Ich sehe hoch zu den Sternen und weiß, Du bist da, Du bist jetzt ein Engel, der mich immer bewacht, mich aus Deiner Welt beschützt und mir Kraft für die Zukunft schickt.
Ich liebe dich über alles. am 16.02.2017Eintrag melden
Du fehlst mir so sehr. Der Schmerz ist so groß. Es zerreißt mir das Herz. Ich liebe dich über alles.
Ruhe in Frieden. am 16.02.2017Eintrag melden
Manche Menschen haben es einfach nicht verdient so früh zu gehen.
Du warst ein toller Mensch. Ich hoffe da wo du jetzt bist geht es dir gut.
Ich vermisse Dich so sehr. am 16.02.2017Eintrag melden
Manchmal hat man ganz plötzlich eine Erinnerung, die einem dann ganz leise über die Wange läuft!
Der Tod trennt - der Tod vereint. am 16.02.2017Eintrag melden
Das Schlimme am Tod ist nicht die Tatsache, dass er uns einen geliebten Menschen nimmt,
sondern vielmehr, dass er uns mit unseren Erinnerungen allein lässt.
Ich werde dich immer lieben am 16.02.2017Eintrag melden
Alles ist vergänglich, warum nicht die Trauer um einen geliebten Menschen?
zur stillen Erinnerung an Dieter am 16.02.2017Eintrag melden
Nun stehe ich hier an deinem Grab, schaue in die dunkle Erde. Ich muss dich hier zurücklassen, aber ich weiss, dass deine Liebe mit mir geht, und bei mir bleibt.
Je weiter du fort bist, um so näher wirst du meinem Herzen sein am 16.02.2017Eintrag melden
Das Leben ist endlich - die Liebe wird unendlich sein! Unsere Liebe wird unendlich sein!
In endloser großer Liebe, Trauer und Sehnsucht... am 16.02.2017Eintrag melden
Ich kann die Sterne am Himmel sehen, aber keiner leuchtet so hell, wie du in meinem Herzen.
Ich denke an dich und zünde eine Kerze an! am 16.02.2017Eintrag melden
Im Leben sind wir alle Wege gemeinsam gegangen, ich muss dich zurücklassen, und doch gehst du mit mir.
stiller Gruß am 16.02.2017Eintrag melden
Was wir bergen in den Särgen ist das Erdenkleid, was geblieben in der Liebe bleibt in Ewigkeit:
Lass Dir Zeit zu trauern. am 14.02.2017Eintrag melden
Unerwartet traf es Dich
Was soll ich sagen
Fürchte Dich nicht
Hoffnung, Freude, Frieden
Glauben, Lachen, Lieben
Du willst davon nichts hören,
nehme ich mal an und Recht hast Du
Lass Dir Zeit zu trauern
Weine, nimm Abschied in Ruh‘
Du brauchst das nun
Und Dir gilt mein Respekt
Unauslöschbar ist die Trauer....... am 14.02.2017Eintrag melden
Rastlose Gedanken treiben mich an und ich denke mir dann und wann
ob nicht alles besser wär wäre das Leben nicht so leer
doch angefüllt mit nutzlosen Sachen doch leider kann man da nichts machen…
Tränen rinnen über dein Gesicht am 14.02.2017Eintrag melden
Tränen als Zeichen von Leid. Nimmt die Zeit. Doch solang das Herz noch weint gibt es kein Glück, keine Sonne die scheint. Doch der Blick zurück schürt nur das Leid…
zur stillen Erinnerung an Dieter am 14.02.2017Eintrag melden
Die Erinnerungen an einen geliebten Menschen sind wie verbindende Ringe die man immer mit sich trägt.
Die Liebe bleibt, sie ist unsterblich! am 14.02.2017Eintrag melden
Fast 10 Jahre ist es her, seit du von uns gegangen bist. Überall begegnen wir den Spuren deines Lebens. Wir nehmen dich hinein in unser Leben, in unsere Traurigkeit und unsere Freude. Du lebst in unseren Gesprächen, in unseren Gedanken und in unseren Herzen. In Liebe und Dankbarkeit für alles, was du für uns getan hast, gedenken wir deiner. Die Liebe bleibt, sie ist unsterblich!
... Wir trauern noch immer am 14.02.2017Eintrag melden
Du gingst so still von uns, du wirst so sehr vermisst, Du warst so lieb und gut, dass man dich nie vergisst.
IN EWIGER ❤️❤️❤️ ERINNERUNG am 14.02.2017Eintrag melden
Still sind die Gräber, aber die Seelen sind in deiner Hand. Ich spüre die Blicke der Liebe aus der anderen Welt.
Abschied ist der Anfang der Erinnerungen am 14.02.2017Eintrag melden
Unendlich schöne Erinnerungen verbinden uns alle Zeit, über Deinen Tod hinaus! Abschied ist der Anfang der Erinnerungen!
Habe keine Tränen mehr, kein Weinen. am 13.02.2017Eintrag melden
Einmal wird es still in jedem Leben und die Füße gehen müde ihren Gang.
Einmal muss man aus den Händen geben, was man festhielt viele Jahre lang.
In Liebe deine Frau am 13.02.2017Eintrag melden
Ein indonesisches Sprichwort sagt: jauh di mata, dekat di hati.
Weit weg von meinen Augen, aber nah an meinem Herzen.
Du wirst immer in unseren Herzen sein. am 13.02.2017Eintrag melden
Wir sind dankbar für die schönen Momente, die wir mit dir erleben durften, für all die Liebe, die wir erfahren haben und alles, was wir von dir lernen durften. Wir werden dich nie vergessen.
Unser Leben hat sich verändert. Ein wichtiger Mensch fehlt uns. am 13.02.2017Eintrag melden
Die Erinnerungen an einen geliebten Menschen sind wie verbindende Ringe die man immer mit sich trägt.
In endloser großer Liebe, Trauer und Sehnsucht... am 13.02.2017Eintrag melden
In Liebe und Dankbarkeit für alles, was du für uns getan hast, gedenken wir deiner. Die Liebe bleibt, sie ist unsterblich!
In unseren Gedanken und Herzen immer mit uns am 12.02.2017Eintrag melden
Schwer und mühsam war das letzte Jahr seines Lebens, das er mit großer Tapferkeit ertragen hat. Du wirst immer in unseren Herzen weiter wirken und weiter leben. Wir sind danbkar für alles, was du für uns getan hast.
Erinnerungen sind bleibende Verbindungen der Liebe. am 12.02.2017Eintrag melden
Was du uns gegeben hast, werden wir für immer bewahren. Was du für uns warst, wirst du für immer sein.
Du warst ein feiner, wunderbarer Mensch! am 12.02.2017Eintrag melden
Die Gedanken der Erinnerung bilden eine Brücke über das Leben hinaus.
Erinnerung ist das, was bleibt. am 12.02.2017Eintrag melden
Was du uns gegeben hast, werden wir für immer bewahren.
Was du für uns warst, wirst du für immer sein.
Seit dem du gingst, wissen wir, dass du als Schutzengel über uns wachst.
Erinnerung ist das, was bleibt. am 12.02.2017Eintrag melden
Was du uns gegeben hast, werden wir für immer bewahren.
Was du für uns warst, wirst du für immer sein.
Seit dem du gingst, wissen wir, dass du als Schutzengel über uns wachst.


Dies ist eine goldene Kerze für ♥ڿڰۣ-- Dieter ♥ڿڰۣ—

Am 12.11.2012 wurde diese goldene Gedenkkerze online für ♥ڿڰۣ-- Dieter ♥ڿڰۣ— (im Tierkreiszeichen Zwillinge geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die goldene Kerze zum Gedenken an ♥ڿڰۣ-- Dieter ♥ڿڰۣ— wurde 7.529 besucht. Es wurde bisher 1.660 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen".

Diese Kerze brennt ewig.