1 Bewertungen
		
		
→ Werbung entfernen ←

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

Kerze 8

Eine Kerze für Tesslynn O'Cull

Geboren am 08.06.1994 in Kalifornien
Gestorben am 14.06.1997 in Spingfield Oregon USA
Am 14.06.2016 um 10:59 Uhr
wurde von Beate eine Kerze entzündet.
Zum Gedenktag eine Kerze für einen kleinen Engel, der schreckliches erleben musste, bevor Gott ihn zu sich an einem besseren Ort holte, an dem er nun keine Schmerze und kein Leid mehr erfahren muss.

Der Fall von Tesslynn O’Cull ist einer der schlimmsten Fälle von Kindermisshandlung und Missbrauch, den ich je gelesen habe. Ein ähnlich schrecklicher Fall gab es hier in Deutschland im Jahr 2004, als die kleine Karolina Copik von Freund der Mutter und der Mutter selbst misshandelt und schließlich getötet wurde.

Tesslynn Geschichte:
Tesslynn starb am 14. Juni 1997 in Spingfield Oregon USA, 6 Tage nach ihrem 3. Geburtstag, vermutlich an den Folgen der Wiederbelebungsversuche mit einem Kabel. Jedoch konnten die Mediziner nicht genau benennen, welche ihrer unzähligen Verletzungen letztendlich die Todesursache war.
Tesslynn wurde am 08. Juni 1994 in Kalifornien geboren. Mit 2,5 Jahren zog Tesslynn mit ihrer Mutter und deren neuem Partner zusammen. Zu einem Drogensüchtigen, der so verrückt war, dass er sich brennende Flammen an die Hand hielt, um seine Kraft zu beweisen, Schmerzen zu ertragen.
Und schon bald begann die grausame Tortur gegen die kleine Tesslynn.
Zunächst fiel Nachbarn und Freunden auf, wie Tesslynn von ihrer Mutter und deren Freund behandelt wurde. Während unzähliger Drogenpartys, die die beiden gaben, wurde das Mädchen eingesperrt. Sie bekam nichts zu Essen, nichts zu Trinken. Niemand durfte nach ihr sehen.(Anm.: Solche Partys gehen tagelang.) Freunde bemerkten, dass Tesslynn oft stundenlang weinte, nachdem der Stiefvater aus dem Zimmer kam, in dem sie eingesperrt wurde.
Als Nachbarn die beiden drauf ansprachen, drohte der Stiefvater damit, die gesamte Familie des Nachbarn umzubringen. Die Verrücktheit in seinen Augen ließen dem Nachbarn kein Raum für Zweifel.

Die Freunde sahen mit an, wie er Tesslynn schlug, sie an den Haaren umher riss, sie mit Schimpfwörtern traktierte und sie fesselte. Tesslynn wurde mit Gürteln, Kochlöffeln und Pfannenwendern verprügelt, ihr Gesäß und ihr Rücken wurden blau geschlagen. Sie musste stundenlang in der Ecke stehen, wurde eiskalt abgeduscht oder an den Haaren in eiskaltes Badewasser gezerrt.
Wenige Wochen vor ihrem Tod brach das Monster Tesslynn vier (!!!) Wirbel. Zu dieser Zeit ging die Polizei einem anonymen Hinweis zur Kindesmisshandlung nach. Tesslynn saß während des Besuches mit einer Decke bedeckt auf dem Sofa. Die Polizei ging wieder.
Kurz nachdem ihr Rückgrat gebrochen wurde, vergewaltigte er das kleine Mädchen mit verschiedenen Objekten. Er verbrannte ihre Genitalien, ihren Anus, ihr Gesäß und ihren Rücken mit einem Gasbrenner.
Als die Wunden verheilten, bzw sich entzündeten, entschieden sich die ‚Eltern‘ dazu, die Wunden mit Reinigungsalkohol einzureiben. Tesslynns Blut wies einen nicht unerheblichen Alkoholpegel auf, der nur durch das Einreiben zustande kam.

Zwei Wochen vor ihrem Tod wurden Tesslynn die Beine und Arme über dem Kopf gefesselt, so musste sie acht bis 10 Stunden täglich verharren.
24 Stunden vor ihrem Tod wurde ihr mehrfach in den Bauch getreten, bzw. auf dem Bauch herum getrampelt, sie erlitt einen Leberriss. Ebenso stach und kratzte er Tesslynn mit einer Gabel. Sie wurde mehrfach auf den Kopf geschlagen, so dass sie Hirnblutungen erlitt.
Am 14. Juni in den frühen Morgenstunden fand der Stiefvater das leblose Kind auf. Er kam auf die Idee, sie mit einem angeschnittenem Lampenkabel und kaltem Wasser wiederzubeleben. Als sie merkten, dass Tesslynn nicht wieder aufwachen würde, entschlossen sie sich, sie zu begraben. Sie riefen die Schwester des Stiefvaters an, die ihnen half, die Leiche zu begraben. Am 16. Juni 1997 ging die Frau zur Polizei und sagte aus.
Am Tag darauf wurde die Leiche gefunden.

Gerichtsurteil:
Im Oktober 1998 wurde der Stiefvater zum Tode verurteilt.
Die Mutter wurde zu lebenslang verurteilt, ohne Chance auf Bewährung.

Beisetzung:
Tesslynns Großeltern ließen sie in ihrem Geburtsort Kalifornien beerdigen. Zur Trauerfeier erschienen Tesslynns leiblicher Vater, die Großeltern, Tesslynns Bruder und Spielkameraden der Kleinen. Die Kinder ließen Ballons in den Himmel aufsteigen. Tesslynns Vater umarmte den Grabstein mit den Worten: „Eine letzte Umarmung, um ein letztes Mal Lebewohl zu sagen.“

http://tesslynn-ocull.memory-of.com/
http://murderpedia.org/male.C/c/compton-jesse-caleb.htm
http://schutzlos-wehrlos.de/tesslynn/
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Tesslynn-OCull-170234.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
pawlowski brigitte am 15.06.2016Eintrag melden
ich mich muss mich verbessern, dass sind keine Menschen,
dass sind Dreckschweine.
Was für ein Glück für den Stiefvater, dass er die Todesstrafe bekommen hat.
Die Mutter mit lebenslanger Haft, bekommt hoffentlch jeden Tag, ohne Ende Schläge,
dass diese Frau begreift, was ihr Kind mitgemacht haben muß.
Dreckstück.
pawlowski brigitte am 15.06.2016Eintrag melden
Oh mein Gott, wie grausam. Mir kommen nur noch
Tränen in die Augen, das arme Kind.

Es ist und bleibt unvorstellbar, dass Menschen zu so Etwas fähig sind.
eine Mutter am 15.06.2016Eintrag melden
Das arme kleine Mädchen...... R.I.P.

Man versteht die heutige Welt nicht mehr !
Wie können Menschen zu solchen Taten fähig sein ?
Die Täter müßten als Strafe dasselbe Leid erfahren und nicht
im Gefängnis durchgefüttert werden !
G R A U S A M was hier passiert ist !
Nadine am 14.06.2016Eintrag melden
Fassungslos. Mir fehlen die Worte. Jede Strafe der Welt wäre viel zu wenig für die Täter. Pfui Teufel.
Gedenkseiten.de

Eine Kerze für Tesslynn O'Cull

Am 14.06.2016 wurde diese virtuelle Gedenkkerze für Tesslynn O'Cull (im Tierkreiszeichen Zwillinge geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die Kerze zum Gedenken an Tesslynn O'Cull wurde 392 mal besucht. Es wurde bisher 4 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen". Diese Kerze erlischt nach zwei Wochen, Sie können die Gedenkkerze dann kostenfrei neu anzünden oder selbige in eine goldene Kerze umwandeln.

Diese Kerze ist erloschen.