60 Bewertungen
		
		

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

goldene Kerze

Eine goldene Kerze für Marcel und Jens Kraft


Am 26.11.2013 um 08:13 Uhr
wurde von Stiller Gruß eine Kerze entzündet.
Tausend Küsse sollen Dich auf ewig begleiten wo auch immer Du bist.


Ich lag in meinem Bett und schlief,
da hörte ich, wie mich jemand rief.
Verschlafen rieb ich mir die Augen,
was ich dort sah, konnte ich nicht glauben.
An meinem Bett saß ganz allein
ein wunderschönes Engelein.
Es sprach zu mir "Da bin ich nun!
Ich hatte zwar ganz viel zu tun,
habe gerade meinen Stern gewaschen,
da konnte ich deinen Traum erhaschen!
Du denkst an mich bei Tag und Nacht.
Nicht, dass mir das nicht Freude macht.
Doch deine Tränen lasten schwer
auf meiner Seele. Wein nicht mehr.
Ich bin dein Stern, der für dich scheint.
Ich mag´s nicht wenn man um mich weint.
Ich fühle mich wohl in dieser Welt.
Und wenn dein Stern die Nacht erhellt,
dann denk an mich und lach für mich!
Nun muss ich fort. Ich küsse dich!"
Noch lange lag ich darauf wach,
sah zweifelnd meinem Engel nach.
War ich schon wach? War´s nur ein Traum?
Erfahren werd ich es wohl kaum.
Doch sehe ich heute einen Stern, dann lacht mein Herz
"ich hab´ Dich lieb


Unvergessen!
Ein Geschenk von: Mama Papa und Nina
Ein Geschenk von: Mama Papa und Nina
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk
Die Werbung auf dieser Kerze wurde entfernt durch Mama Papa und Nina.

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Marcel-und-Jens-Kraft-108517.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Mama und Papa am 19.10.2017Eintrag melden
Wenn der Tag vergeht
und leise, ganz leise
die Dämmerung naht

Wenn die Schatten
die Dunklen
die Welt verwandeln
bis sie selbst
nur mehr ein Schatten ist

Wenn die Sterne
tausend Märchen erzählen
den Menschen
die ihnen lauschen

Wenn die laute Welt ganz still wird
und schläft
und träumt
von der Sonne

Dann singt in mir
die Sehnsucht leise ihr Lied
und lächelnd komm ein Engel
und bringt mir dein Bild.

© Lili
Mama und Papa und Nina am 19.10.2017Eintrag melden
Solange
Himmel und Erde
einander berühren
trennt uns
keine Welt.
Solange sich
unsere Welten
grenzenlos anfühlen
teilen wir
ein Sternenzelt.
Solange sich
alle Horizonte
in Ewigkeit auflösen
glaube ich
an das jenseitige Licht.
Solange deine Flügel
mich bis ans Ende
der Welt mitnehmen
zweifle ich an
deiner Gegenwart nicht.
Solange lebendige Federn
vom Himmel wehen
weiß ich dass du
für mich Engel bist.

© Ute Leser

7 Jahre ohne Dich lieber Jens wir vermissen Dich so sehr.
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
wir denken an sie, wie wir atmen,
sie haben in unserer Seele eine
neue Gestalt angenommen,
nach dem zarten Gesetz der
Seelenwanderung, das im Reich
der Liebe herrscht…

Honore de Balzac
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Die Fäden der Sehnsucht
habe ich in mein Kleid gesponnen.

Als du gingst, habe ich
damit begonnen.

Die Jahre, die Zeit –
haben das Kleid zerschlissen,
doch in meinem Herzen
werd’ ich dich ewig vermissen.

© Annegret Kronenberg
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
An dem Tag, an dem
die Last auf deinen Schultern
unerträglich wird
und du strauchelst,
möge die Erde tanzen,
dir das Gleichgewicht wiederzugeben.

Und wenn deine Augen
hinterm grauen Fenster
zu Eis erstarren
und das Gespenst des Verlustes
sich in dich einschleicht,
möge ein Schwarm von Farben,
Tiefblau, Rot, Grün
und Azur, herbeikommen,
dich auf einer Art der Freude
aufzuwecken.

John O’Donohue
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Ein Herz voller Trauer sucht die Stille

Stille ist schützend…
weil sie das unwesentliche
fernhält und nur das Wesentliche
zu Wort kommen lässt.

Stille ist heilend…
weil sie den quälenden Gedanken
Raum lässt und den vielen Fragen Zeit.

Stille ist tröstend…
weil sie eine Zuflucht
für die Hoffnung ist
und den Erinnerungen ein Zuhause gibt.

Stille ist kostbar…
weil sie uns das wiederfinden lässt,
was wir verloren glaubten:
Vertrauen in das Leben.

© Irmgard Erath
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
In jedem Teil von mir
wirst du weiterleben.
In jedem Teil von mir
wirst du weiter atmen.
In jedem Teil von mir
spiegelt sich deine Seele.
In jedem Teil von mir
Werde ich dich immerzu spüren.

Denn du bist ein Teil von mir.
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Text © Thomas Gauch
Eine traurige Mama am 18.10.2017Eintrag melden
Die anderen Brücken

Du hast einen schönen Beruf, sagte das Kind zum alten Brückenbauer, es muss sehr schwer sein, Brücken zu bauen.

Wenn man es gelernt hat, ist es leicht, sagte der alte Brückenbauer, es ist leicht, Brücken aus Beton und Stahl zu bauen. Die anderen Brücken sind viel schwieriger, sagte er, die baue ich in meinen Träumen.
Welche anderen Brücken? fragte das Kind.

Der alte Brückenbauer sah das Kind nachdenklich an. Er wusste nicht, ob es verstehen würde. Dann sagte er: Ich möchte eine Brücke bauen von der Gegenwart in die Zukunft. Ich möchte eine Brücke bauen von einem zum anderen Menschen, von der Dunkelheit in das Licht, von der Traurigkeit zur Freude. Ich möchte eine Brücke bauen von der Zeit in die Ewigkeit, über alles Vergängliche hinweg.

Das Kind hatte aufmerksam zugehört. Es hatte nicht alles verstanden, spürte aber, dass der alte Brückenbauer traurig war. Weil das Kind ihn wieder froh machen wollte, sagte es: Ich schenke dir meine Brücke. Und das Kind malte für den Brückenbauer einen bunten Regenbogen.

© Anne Steinwart
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Hör auf dein Herz es spricht ganz leise,
lass dich von deinen Gefühlen tragen.
Die Liebe braucht in Wahrheit nur Stille
und vermag ohne Worte so Vieles zu sagen.
Liebe spricht eine andere Sprache.
Raum und Zeit lässt sie zurück.
Es zählt nicht Gestern und nicht Morgen,
denn die Liebe lebt den Augenblick.
Sie ist die Kraft, die Flügel verleiht,
sie legt den schönsten Zauber um dich,
lässt Sterne in deiner Seele strahlen
und im Glanz deiner Augen zeigt sie sich.
Sie malt ein Lächeln in dein Gesicht,
ist ein Traum aus dem man nie erwacht,
wird uns von den Engeln mitgegeben
und wurde im Himmel gemacht.

© Verena Flori
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Sein Unglück
ausatmen können

tief ausatmen
so dass man wieder
einatmen kann

Und vielleicht auch sein Unglück
sagen können
in Worten
in wirklichen Worten
die zusammenhängen
und Sinn haben
und die man selbst noch
verstehen kann
und die vielleicht sogar
irgendwer sonst versteht
oder verstehen könnte

Und weinen können

Das wäre schon
fast wieder
Glück

© Erich Fried
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
UNVERGESSEN
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Wir brauchen Menschen
die bei uns stehen bleiben,
wenn wir nicht mehr gehen können;

die uns stützen,
wenn wir nicht mehr stehen können;

die uns tragen,
wenn wir keine Kraft mehr haben;
die für uns einen Weg bahnen,
wenn uns alles versperrt ist;

die unsere Anliegen unterstützen,
wenn wir allein zu schwach sind;

die sich für uns einsetzen,
wenn alles verloren scheint.

Wir brauchen Menschen,
die uns annehmen,
wie wir sind,
damit etwas Neues entstehen kann.

© Max Feigenwinter
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Manchmal

....gibt es diese Tage für mich,
da will ich nur still sein und fühlen.
Diese Momente in denen Du mir so nahe bist,
an denen ich abgewandt vom Lärm der Welt,
in mich selbst fühlen und immer Dich vorfinden kann.
Momente in denen das Dich fühlen mich still werden lässt,
mich in meinem Sein ausfüllt, wenn ich Deiner Seele lausche.
Deiner Stille die mir so viel zu sagen hat.
Manchmal will ich einfach nur mit mir sein,
mit meiner Stille und so Dich näher spüren.
Und so lasse ich mich dann einfach wortlos fallen,
und ich - lausche - fühle - vertraue - liebe.
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
DU bist mein Stern
DU bist mein Licht,
DU bist die Liebe,
die zu mir spricht.

DU bist mein Engel,
DU bist mir ganz nah,
DU bist immer bei mir,
DU bist stets für mich da.

DU WARST, DU BIST,
DU WIRST IMMER SEIN,
ich schau in mein HERZ,
dort bist DU daheim.

Ewig wirst DU
meine SEELE berühren,
ich schließe meine Augen,
dann kann ich DICH spüren.

Denn DU bist mein Stern,
bist mein Engel, mein Licht,
DU BIST DIE LIEBE,
die zu mir spricht.

© Sabine Müller
Mama und Papa am 18.10.2017Eintrag melden
Immer wenn ich dich besuch', fühl' ich mich grenzenlos. Alles andere ist von hier aus so weit weg. Ich mag die Ruhe hier zwischen all den Bäumen - als ob es den Frieden auf Erden wirklich gibt. Es ist ein schöner Weg, der unauffällig zu dir führt. Ja, ich habe ihn gern, weil er so hell und freundlich wirkt. Ich habe Blumen mit - weiß nicht, ob du sie magst. Damals hättest du dich wahrscheinlich sehr gefreut. Wenn sie dir nicht gefallen, störe dich nicht weiter dran. Sie werden ganz bestimmt bald wieder weggeräumt. Wie es mir geht, die Frage stellst du jedes Mal. Ich bin o.k., will nicht, dass du dir Sorgen machst.

Und so red' ich mit dir wie immer, so als ob es wie früher wär, so als hätten wir jede Menge Zeit. Ich spür' dich ganz nah hier bei mir, kann deine Stimme im Wind hören, und wenn es regnet, weiß ich, dass du manchmal weinst - bis die Sonne scheint; bis sie wieder scheint.

Ich soll dich grüßen von den andern - sie denken alle noch ganz oft an dich. Und dein Garten, es geht ihm wirklich gut, obwohl man merkt, dass du ihm doch sehr fehlst. Und es kommt immer noch Post, ganz fett adressiert an dich, obwohl doch jeder weiß, dass du weggezogen bist.

Und so red' ich mit dir wie immer, und ich verspreche dir, wir haben irgendwann wieder jede Menge Zeit. Dann werden wir uns wiedersehen - du kannst dich ja kümmern, wenn du willst, dass die Sonne an diesem Tag auch auf mein Grab scheint - dass die Sonne scheint, dass sie wieder scheint...

Songtext: Die Toten Hosen
Mama und Papa am 17.10.2017Eintrag melden
Tief in meinem Herzen bewahre ich alles,
was zwischen uns war und ist.
Tief in meinem Herzen bewahre ich
DEINE LIEBE ... ღ

(Petra Franziska Killinger)
Mama und Papa am 16.10.2017Eintrag melden
Ein Herz voller Trauer sucht die Stille

Stille ist schützend…
weil sie das unwesentliche
fernhält und nur das Wesentliche
zu Wort kommen lässt.

Stille ist heilend…
weil sie den quälenden Gedanken
Raum lässt und den vielen Fragen Zeit.

Stille ist tröstend…
weil sie eine Zuflucht
für die Hoffnung ist
und den Erinnerungen ein Zuhause gibt.

Stille ist kostbar…
weil sie uns das wiederfinden lässt,
was wir verloren glaubten:
Vertrauen in das Leben.

© Irmgard Erath
Mama und Papa am 16.10.2017Eintrag melden
Liebe kennt kein Ende! Du bist leider vor deiner Zeit gegangen... aber die Erinnerung bleibt für immer. Ich bin an Deiner Seite - für immer!
Mama und Papa am 16.10.2017Eintrag melden
UNVERGESSEN
Mama und Papa am 16.10.2017Eintrag melden
Unsterblich

Ich bin die Sonne, die Dir ins Gesicht scheint
Ich bin der Regen, der Dir ins Gesicht weint
Wo auch immer Du bist, da werde ich sein
Ganz gleich was passiert, Du bist nicht allein

Ich komme zu Dir als schöner Traum in der Nacht
Bin Dein Engel, der stets über Dich wacht
Sei nicht traurig, wenn ich jetzt für immer träume
Höre mein Flüstern im Rascheln der Bäume

Ich schicke Dir Regenbogenfarben in Dein Herz
Puste Dir als Wind über Deinen Schmerz
Küsse und streichle Dir sanft Dein Gesicht
Und scheine Dir manchmal im Dunklen als Licht

Dein Lachen wird als Echo in mir klingen
Bei jedem Lied werde ich leise mitsingen
Nein, ich bin nicht tot, ich bin noch hier
Tief in Deinem Herzen – ich bin bei DIR

© Sylvie Grohne
Mama und Papa am 15.10.2017Eintrag melden
UNVERGESSEN
Mama und Papa am 15.10.2017Eintrag melden
Die Seele dein
ging auf die große Reise.
Doch immer werden wir zwei
verbunden sein.
Auf eine stille,
wundervolle Weise.
(Edith Heine)
Mama und Papa am 14.10.2017Eintrag melden
Auch wenn die Lippen von Liebenden gelernt haben, die Traurigkeit zu verschließen, das trauernde Herz schwingt traurig. Es spricht die Traurigkeit und Sehnsucht einfach aus. Nie könntest du es bändigen, unbekümmert seinen Takt zu schlagen. Herzen sind unbestechlich. Sie trauern. Auf ihre Weise. In Liebe. ღ

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 14.10.2017Eintrag melden
UNVERGESSEN
Mama und Papa am 14.10.2017Eintrag melden
Es schmerzt, wenn du einen Menschen in deinem Herzen hast, aber nicht in deinen Armen...
Mama und Papa am 14.10.2017Eintrag melden
Dein Name bleibt- mit meinem Herzen für dich gewählt,
mit meinen Lippen geformt.
Geflüstert - als du ins Leben kamst.
Gerufen - in vielen Augenblicken deines Lebens, in allen
Klangfarben.
Geschrien - nach dir über die Grenze, die Tod heißt...
Dein Name bleibt...auch wenn die Verzweiflung zu zerstören
droht, was nicht zerstörbar ist, auch wenn mein Herz immer
wieder fragt:"Warum?"
Dein Name bleibt - wenn ich in den Sternenhimmel schaue und wenn
meine Augen den Boden absuchen ...
Du warst gestern - du bist heute - du wirst morgen sein in mir....
Mit meinem Herzen schrieb ich es in den Sand....
Dein Name bleibt - auch wenn die Winde tausend Tänze tanzen
und wilder Wirbel zu zerstören droht, was nicht zerstörbar
ist...
Dein Name bleibt - auch wenn das Silberrad des Lebens wie
ungefragt und selbstverständlich weiter läuft....
Dein Name bleibt - für immer.....
Mama und Papa am 13.10.2017Eintrag melden
Wenn Dein Kind stirbt bekommst Du lebenslänglich
ohne jemals etwas verbrochen zu haben
ohne Aussicht auf Begnadigung
ohne Freigang
ohne Hafterleichterung
lebenslänglich trauern
lebenslänglich unstillbare Sehnsucht
lebenslänglich ein Meer von Tränen
lebenslänglich quälende Fragen nach dem „warum“
lebenslänglich unter Unverständnis der Mitmenschen leiden
der Zukunft beraubt
irgendwann richtest Du Dich ein in Deinem Gefängnis
manchmal fühlst Du Dich sogar wohl, kannst lachen, Dich freuen,
Du denkst Du hast dich befreit,
doch dann ist da ein Lied, ein Duft, ein Wort,
ein Mensch auf der Straße der Deinem Kind sehr ähnlich sieht
und es wird Dir wieder klar
Du hast lebenslänglich
ohne jemals etwas verbrochen zu haben.
Mama und Papa am 12.10.2017Eintrag melden
Ohne Ziel und ausweglos
erscheint mir jetzt mein Leben.
Die Schatten werden übergroß,
nichts kann mir Hoffnung geben.

Alle die Gefühle mein
sind in mir wie eingesperrt.
Nichts geht raus und nichts herein,
alle Bilder sind verzerrt.

Vor mir tiefste Dunkelheit,
kein Sonnenstrahl der scheint.
Find´nirgendwo Geborgenheit,
kein Herz, das mit mir weint.

Still falt´ich meine Hände,
mein Mund bleibt leer und stumm.
Vieleicht gibst Du am Ende
die Antwort auf: "Warum?"
Mama und Papa am 12.10.2017Eintrag melden
Das Band der Liebe ist unsichtbar, es reißt niemals, denn Engel halten daran fest und verbinden die Seelen miteinander. Eines Tages wird es ein Wiedersehen geben und die Trauer und der Schmerz endet, dann hat der Regenbogen wieder alle Farben und die Sonne scheint wieder..
Mama und Papa am 12.10.2017Eintrag melden
Die schönsten Begebenheiten im Leben - sieht man nicht mit den Augen,
man fühlt sie mit dem Herzen und speichert diese in der Seele.
Mama und Papa am 12.10.2017Eintrag melden
Auch wenn deine Engel so fern ist
wie der Regenbogen,
so fern ist wie der Himmel,
so fern ist wie die Sterne,
ist er dir doch ganz nah …

Denn die Liebe kennt keine Grenzen,
sie kennt weder Raum noch Zeit.
Deine Liebe findet den Weg zu ihm…
Mama und Papa am 12.10.2017Eintrag melden
Ein Sternchen strahlt am Himmelszelt
und schaut hinab auf unsere Welt,
sieht neben liebevollen Szenen,
ein tiefes Meer aus kleinen Tränen.

Das Sternchen fragt und wundert sich:
"Was trauert Ihr und weint um mich?
Erkennt Ihr heut´auch nicht den Sinn,
Ihr wisst doch, dass ich bei Euch bin!
Mit jedem Stern am Horizont,
mit Sonne, die nach Regen kommt,
mit jedem Tag, der neu beginnt,
der Schmerz ein kleines Stück verrinnt.
Mit jedem bunten Regenbogen,
mit Wolken, die vorbeigezogen,
mit jedem Lächeln, dass Ihr Euch schenkt,
weiß ich, dass Ihr stets an mich denkt!

Ich werde immer bei Euch sein,
in Euren Herzen, tagaus, tagein."
Mama und Papa am 11.10.2017Eintrag melden
Du fühlst sehr tief was keiner sieht
und kannst es doch nicht zeigen,
es kann nicht raus, wird überspielt
um Schmerzen zu vermeiden.

Du möchtest sprechen doch die Angst
raubt alle deine Sinne.
Wer hört dir zu, wer spricht denn schon
über ernste Dinge?

Oft fühlst du dich von minderem Wert
versuchst es zu verdrängen,
so lange bis die Seele bricht
und Zwänge dich bedrängen.

Viele Seelen gibts aus Glas
man kann sie meist nicht sehen,
weil sie verletzbar sind wie du
nicht leicht durchs Leben gehen.

Wenn der Schmerz die Seele trifft
dann baue keine Mauer,
öffne, offenbare dich,
verliere deine Trauer.

Spreche aus was dich bedrückt
und such den Weg zu dir,
rede wo der Andere schweigt
deine Seele dankt es dir.

Joey Freud
Mama und Papa am 11.10.2017Eintrag melden
Fliegen lernen
Hoch hinauf bis zu den Sternen
Damit ich dir ganz nahe bin
So macht der "Himmel" für mich Sinn
Träumen von dir, und diese Träume archivieren
Dann kann ich sie nicht mehr verlieren
Deine tausend Bilder in mir tragen
Mich an dein Lachen erinnern an meinen Tränen-Tagen
Meine Augen schließen und spürn
Wie sich unsere Seelen unendlich berührn
Deiner vertrauten Stimme lauschen in meinem Ohr
Dein Lieblingslied singt sie mir vor
Gern lasse ich mich ins Gestern treiben
So wirst du für mich unsterblich bleiben
(Heidi Schwenkow)
Mama und Papa am 11.10.2017Eintrag melden
Ich fang ein Bild von dir
und schließ die Augen zu.
Dann sind die Räume nicht mehr leer.
Lass alles andere einfach ruhen.
Ich fang ein Bild von dir
und dieser eine Augenblick
bleibt mein gedanklicher Besitz.
Den kriegt der Himmel nicht zurück.

(An deiner Seite, Unheilig)
Mama und Papa am 11.10.2017Eintrag melden
So geh nun deinen Weg.
Du gehst ihn scheinbar ganz allein.

Doch wirst du unsere Liebe spüren,
die bei dir ist, wohin dein Weg auch führt.

Auch Gottes Engel
werden werden dich begleiten.
So geh nun deinen Weg.

Unsere Liebe
und Gottes Engel werden bei dir sein.
Du gehst ihn doch nicht ganz allein.
Mama und Papa am 10.10.2017Eintrag melden
UNVERGESSEN
Mama und Papa am 10.10.2017Eintrag melden
Schau in meine Augen und du
siehst meine Trauer ! Schau in mein
Herz und du siehst die Leere in mir !
Schau mich an und du siehst wie ich
leide. Schau in meine Seele, und du
siehst Narben, die mich schmücken,
Narben die mich immer begleiten.
Mama und Papa am 09.10.2017Eintrag melden
Kein Hand - in Hand mehr....

nie wieder werden wir
Hand-in Hand gehen
auf Wegen die wir gemeinsam gegangen
nie wieder werden wir Erlebnisse miteinander teilen
nie wieder werden wir Horizonte ermessen
mit staunendem Blick
nie wieder werden wir uns erspüren
mit warmer Hand
nie wieder werden wir
miteinander spinnen
aus Gedanken ein Netz
nie wieder werden wir
neue Ziele ausmachen
weil Du schon am Ziel bist......
Mama und Papa am 08.10.2017Eintrag melden
Wenn ein Mensch gegangen ist erkennt man,
dass die gemeinsame Zeit vergangen ist.
Während man seinen Weg in die Zukunft alleine
fortsetzt, bleiben die Erinnerungen an die Vergangenheit.
Unsere gemeinsame Zeit ist leider für immer vorbei,
doch wir werden weiter an Dich denken und danken dir
für die gemeinsam verbrachte Zeit...
Mama und Papa am 08.10.2017Eintrag melden
Unsere Liebe hält,
überwindet Grenzen,
Grenzen zwischen Leben und Tod,
Grenzen zwischen Trauer und Freude,
Grenzen zwischen Dunkelheit und Licht.

Du bist fort...
doch wenn wir in den Himmel schauen
und die Wolken vorbeiziehen sehen,
wissen wir,
dass es Dir gut geht,
dass Du da oben bist.
Und herunter schaust

Wenn wir in den Himmel schauen
und die Sonne sehen,
wissen wir,
dass Du uns ein Zeichen gibst,
dass Du willst, dass wir lächeln,
denn Du lächelst auch

Und auch wenn uns der Lebensmut fehlt,
und der Schmerz unsere anderen Gefühle betäubt
und auch wenn wir uns schwach fühlen
und immer wieder fallen,
so werden wir doch den Blick in Himmel richten
und wir werden wissen, wofür es sich lohnt zu leben.
Und wir werden die Kraft haben, aufzustehen
immer wieder aufzustehen, wenn wir fallen
denn Du schaust von dort oben herab
und wir wissen...
auch wenn uns Leben und Tod trennen
unsere Liebe hält.
FÜR IMMER UND EWIG
Mama und Papa am 07.10.2017Eintrag melden
Regen fällt auf meine Haut
Hör´ noch Deine Stimme ganz deutlich und vertraut
Hoffnung bricht zusammen

Mußtest Du jetzt gehen
Kommst nie mehr, ich kann es nicht verstehen
Ich denk´ so oft an Dich

Dann sprech´ ich zu Dir, vielleicht hörst Du mich
Ich seh´ Dein Gesicht

Will Dich berühren, doch erreich Dich nicht
Ich denk´ so oft daran
Daß kein Mensch die Zeit anhalten kann

Und wenn mein Stern dann fällt
sehen wir uns am wieder Ende der Welt

Manchmal liege ich wach und frage mich
Wie mag die Welt sein, in die Du gegangen bist

Fragen ohne Antwort
Angst, die mich zerfrißt
Herz, das weint und Dich nie vergißt
Ich denk´ so oft an Dich

Dann sprech´ ich zu Dir, vielleicht hörst Du mich
Ich sehe Dein Gesicht
Will Dich berühren, doch erreich Dich nicht
Ich denk´ so oft daran

Daß kein Mensch die Zeit anhalten kann

Und wenn mein Stern dann fällt
sehen wir uns am wieder Ende der Welt

(Songtext von Claudia Jung)
Mama und Papa am 06.10.2017Eintrag melden
UNVERGESSEN
Mama und Papa am 06.10.2017Eintrag melden
Reden -
und die Gewissheit haben,
dass einer da ist,
der nicht nur hinhört,
sondern zuhört.

Schweigen -
und die Gewissheit haben,
dass einer da ist,
der auch die
Stille ertragen kann.

Weinen -
und die Gewissheit haben,
dass einer da ist,
der nicht nur abwartet,
sondern wartet.
Mama und Papa am 05.10.2017Eintrag melden
Bei jedem Abschied stirbt
ein Stückchen Gegenwart in uns
und wird Vergangenheit.
Doch unsere Seele weiß,
wie man das Glück bewahrt
in der Erinnerung
und so ihm eine Zukunft gibt,
die ohne Ende ist.
(Marlene Hörmann)
Mama und Papa am 04.10.2017Eintrag melden
So laut kann Stille sein

So laut kann Stille sein,
so verletzlich Friede.
Das Herz so voller Schmerz
und Fragen immer wieder.

Wo Hoffnungen nicht ausgeträumt sind,
malen Sterne ihre Lieder.
Wo wir im Miteinander sind,
sehen wir das Licht wieder.

(© Monika Minder)
Mama und Papa am 04.10.2017Eintrag melden
Ihr fehlt! Und der Wind erzählt von Liebe …

Manchmal braucht ein Blatt den leisen Wind, um sanft zu Boden zu gleiten, manchmal einen tosenden Sturm, um wieder eins zu werden mit der Schöpfung.

Doch immer hat es seinen festen Platz in der Lücke des Baumes, der ihm Heimat war. Immer hat es seinen festen Platz in dem Teppich der Erinnerungen und in der Sehnsucht des Herzens, das liebt …ღ

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 03.10.2017Eintrag melden
Tage der
Sehnsucht …

Sehnsucht findet so tief im Herzen statt,
dass sie dich verstummen lässt.
Darum lasse ich die Sehnsucht heute hier einfach einmal selbst zu Wort kommen:

Ich bin die Sehnsucht und ich bin unendlich...

Ich bin die Sehnsucht und gehöre nun zu dir.
Überwältigend und übermächtig.
So groß und weit, dass deine Kraft oftmals nicht reichen will,
denn ich erschöpfe dich so sehr,
dass du mich in nur einer Träne findest …

Ich bin die Sehnsucht
und für eine lange Zeit wird
all dein Fühlen und Denken von mir bestimmt,
werde ich deine Gegenwart und auch deine Zukunft sein,
werde ich unaussprechlich bleiben und doch sinngebende, tröstende Augen für dich haben.

Denn ich komme nicht allein, sondern in Begleitung der LIEBE... ღ
(Petra Franziska Killinger)
Mama und Papa am 02.10.2017Eintrag melden
Ich weiß nicht, wo dein Himmel ist,
aber ich weiss, dass du in unserem Herzen
wie ein Stern weiter leuchten wirst.
( Monika Minder)
Mama und Papa am 01.10.2017Eintrag melden
Wir werden dieses Leben
darin auch Deines,
auf uns nehmen
und es ein kleines Stückchen
weiterführen.
Sofern Du kannst,
stehe uns bei
und mach es nicht zu schwer,
so ungetröstet
ohne Dich zu leben.
Auch wenn wir´s jetzt noch gar nicht
wollen,
so sagen wir Dir Dank dafür,
wie Du warst
und wer Du bist für uns
und bleiben wirst,
solange wir leben.

( Jochen Jülicher )
Mama und Papa am 01.10.2017Eintrag melden
Ein Engel auf Erden

Ich sah dich,
dacht ein Engel wär gefallen,
vom Himmelszelt hernieder,
auf die Erdenwelt.
Konnt es nicht fassen,
weder begreifen noch glauben.
Ein Engel auf Erden.

Ein Antlitz wie ein Stern,
schön, rein und unverdorben.
Augen so klar,
daß man drinn versinken mag.
Ein Lächeln so hell,
daß es jedes Leid vertreibt.
Ein Engel auf Erden.

Erinnerungen an dich,
mit bitterer Süße behaftet.
Gedanken an dich,
voll Glück und Schmerz zugleich.
Gefühle für dich,
nur mit Liebe zu beschreiben.
Für den Engel auf Erden.

© Michael Kabelitz
Mama und Papa am 30.09.2017Eintrag melden
Es gibt Momente,
die sind nur FÜR DICH.

ღ Petra Franziska Killinger

Es gibt Momente, die ich mir nehme, und es gibt Momente, die mich finden. ღ
Mama und Papa am 30.09.2017Eintrag melden
IRGENDWANN

Irgendwann...
wird die letzte Träne geweint sein.
Irgendwann...
wird meine Sehnsucht ein Ende haben.
Irgendwann...
wird es nichts mehr geben, was uns trennt.
Denn,
Irgendwann...
wird euer Himmel auch der meine sein
Mama und Papa am 29.09.2017Eintrag melden
So, wie die Sonne
ganz vorsichtig ihre
Strahlen durch die
dunkle Wolkendecke schickt,
so dringt das Licht der Liebe
ganz vorsichtig in die
Dunkelheit der Menschen... ღ
( Annegret Kronenberg )
Mama und Papa am 29.09.2017Eintrag melden
Manchmal

....gibt es diese Tage für mich,
da will ich nur still sein und fühlen.
Diese Momente in denen Du mir so nahe bist,
an denen ich abgewandt vom Lärm der Welt,
in mich selbst fühlen und immer Dich vorfinden kann.
Momente in denen das Dich fühlen mich still werden lässt,
mich in meinem Sein ausfüllt, wenn ich Deiner Seele lausche.
Deiner Stille die mir so viel zu sagen hat.
Manchmal will ich einfach nur mit mir sein,
mit meiner Stille und so Dich näher spüren.
Und so lasse ich mich dann einfach wortlos fallen,
und ich - lausche - fühle - vertraue - liebe.
Mama und Papa am 28.09.2017Eintrag melden
Zwischen den braunen und roten Blättern findest du immer auch goldene …

In die dunklen Farben deiner Traurigkeit werden sich immer auch goldene Farben mischen. Wenn es dir mit einem Mal ganz warm und leicht wird ums Herz, weil du eine Gegenwart spürst. Wenn jemand deine Hand hält. Wenn ein Schmetterling deine Haut küsst, ein Eichhörnchen an dir vorüber huscht oder ein Vogel nur für dich singt. Das sind die goldenen Blätter zwischen allen braunen und roten.

Oftmals können wir uns darauf einlassen – aber manchmal ist die Traurigkeit so groß, dass sie einfach alles überlagert und somit unabsichtlich die Tür zum Herzen hinter sich schließt. Darum öffne die Tür und gestatte deinen Augen einen Spaziergang durch dein Herbstherz!

ღ Petra Franziska Killinger

Manchmal folgt der Traurigkeit ein Lächeln und ich fühle, dass Du mir nahe bist. ღ
Mama und Papa am 28.09.2017Eintrag melden
Spuren von dir in allen Räumen
Spuren von dir in meinen Träumen
Spuren von Dir in meinem Leben
Spuren von dir... die du mir gegeben

Spuren von dir - wo ich auch bin
Ohne dich erscheint alles ohne Sinn
Seit du weg bist, ist mein Leben so schwer
Seit du weg bist, scheint´s als gelänge nichts mehr

Spuren von dir erinnern an dich
Spuren von dir - sie trösten mich
Nie hättest du gewollt, dass deine Spuren uns traurig machen
Vielmehr hast du geliebt, wenn wir mit dir lachen

Was wir von dir gelernt haben, wird uns begleiten auf allen Wegen
So werden Spuren von dir stets in uns weiterleben
Erinnerungen so deutlich, wie Spuren im Sand
Spuren von dir in meinem Leben
werden mir stets Halt und Richtung geben

Die Spuren deiner Worte
Die Spuren deiner Umarmung
Die Spuren deines Lachens.
Niemand kann sie auslöschen in mir.
Mama und Papa am 27.09.2017Eintrag melden
Oft schau ich hoch, ganz tief in die Ferne,
im Dunkel leuchten Millionen von Sterne.
Doch einer leuchtet mit besonderem Licht,
er zaubert ein Lächeln in mein Gesicht.
Der besondere Stern das bist du,
ich schau dich an und mache die Augen zu.
Du wachst wie ein Engel über mich,
von ganzem Herzen liebe ich dich.
Der Schmerz sitzt noch ganz tief in mir,
doch ich bin dankbar für die schöne Zeit mit dir!
Deine Liebe, Lachen, dein Herz, einfach dein "ICH"
Dein ganzes Wesen fehlt mir sehr.
Mama und Papa am 26.09.2017Eintrag melden
"Ich schaue auf meine Hände und bin so unbeschreiblich traurig: »Lieber Gott, das sind Hände, die ihr Kind nicht mehr streicheln dürfen. Hände, die nur noch das Wort ›Sehnsucht‹ in den Himmel schreiben können! Was soll ich mit diesen unnützen Händen?«

Nein, es tut sich mir nicht augenblicklich der Himmel auf, um die verklärte Antwort über mich auszuschütten: »Siehe, euer Kind lebt! Es geht ihm gut! Es ist nicht allein, hier sind viele Freunde! Dein Kind ist glücklich und fröhlich, denn es ist geliebt, umsorgt und behütet in meinem Licht!« Der Himmel schweigt.

Aber vielleicht kam von oben doch eine Antwort, und ich habe sie nicht wahrgenommen? Denn in mir ist nicht nur Trauer, keine Hoffnung – da ist auch Mutlosigkeit und ohnmächtiger Zorn."

Affirmation: Es müssen sich erst die Stürme in deinem Herzen beruhigen, damit du die Antworten erspüren und Frieden finden kannst … ღ

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 26.09.2017Eintrag melden
ღ Von der Sehnsucht der Augen

Nein, es sind keine TRÄNEN,
es ist Strahlenglanz. Es ist der Himmel
der sich in meinen Augen spiegelt ...

Selbst wenn wir gelernt haben,
uns mit dem Verlust zu versöhnen
und den Verlust in das Leben zu integrieren,
so scheinen die Traurigkeit und Sehnsucht
der Augen zu bleiben. Doch vielleicht ist es
auch der Himmel,
der sich in den Augen spiegelt …

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 25.09.2017Eintrag melden
Tausend Tage vergehen
in jedem Augenblick -
wünsch ich tausende mal
nur einen Tag zurück.
Tausend Welten weit entfernt
und doch so nah.
Bist du noch hier -
für immer bei mir!
Mama und Papa am 24.09.2017Eintrag melden
Ohne Dich ist es kalt

Einsam geh ich meine Wege,
strauchelnd suche ich nach Halt,
ich frage mich warum ich lebe,
denn die Welt ist ja so kalt.

Aus den Augen rinnen Tränen,
und das Herz es tut so weh,
was soll ich jetzt beginnen
wenn ich in die Zukunft seh`

Ach ich kann den Weg nicht finden,
den wir gemeinsam wollten gehen,
tat mich immer an dich binden,
kann das Leben nicht verstehen.

Ich geh durch dunkle Gassen
Erloschen die Laternen sind
Wie soll ich es nur fassen,
warum das Glück so schnell verrinnt

Ich kann Dich nicht mehr sehen,
Du ließest mich allein,
wie konnt das nur geschehen,
warum musste es denn sein.

Ich steh an Deinem Grabe,
und rede leis mit Dir,
doch was ich Dir auch sage,
es fehlt die Antwort mir.

Ja aus des Himmels Höhn,
hoff ich bist Du bei mir,
Du kannst mich immer sehn,
und ich bin dann bei Dir!

(Friedhelm Detert)
Mama und Papa am 23.09.2017Eintrag melden
Es ist schwer, sich in Geduld zu üben - besonders für das Herz, das sich sehnt. Doch immer wieder begegnen uns "Botschafter" - kleine Zeichen und Zusicherungen - unendlich wichtig besonders in den Momenten, wenn wir (ver)zweifeln und alles oder alte Gewissheiten infrage stellen. Jeder einzelne Tag braucht seine Geduld. Und irgendwann fragen wir nicht mehr, ob unsere Lieben im Himmel geborgen sind, sondern dann wissen wir es! ღ

Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 23.09.2017Eintrag melden
Jeder Blick zum Himmel,
möge er Dir versichern,
dass dort jemand auf Dich wartet …ღ

Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 22.09.2017Eintrag melden
TRAUER verändert. ALLES. Wie Du warst, wirst Du nicht mehr sein. Niemals mehr. Deine Veränderung mag äußerlich nur schwer fassbar sein, weil sie tief in Deinem gerissenen Herzen stattgefunden hat. Die Vögel werden wie immer singen und dennoch lieblicher als je zuvor. Der Herbst wird Deine Einsamkeit betonen, doch seine Blätter werden sanfter fallen. Der Wind trägt einen Namen. Trauer verändert. Was Dir früher wichtig war, das wird klein und Kleinigkeiten werden zu großen Kraftquellen. Ja. Trauer verändert. ALLES.

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 22.09.2017Eintrag melden
Jeder neue Tag braucht Geduld und viele Entscheidungen. Jeder neue Tag braucht Zeit zum Wachsen. Nicht anders ergeht es dem Herzen, das liebt und sich sehnt. Es braucht Geduld und Zeit.

Erst nach und nach können wir begreifen und verstehen lernen, dass der Tod unserer Lieben, der oftmals so sinnlos erscheint, weil er uns mit vielen Fragen zurücklässt, mit körperlichen und seelischen Schmerzen, mit einem gebrochenen Herzen und einer nicht reparierbaren Entzauberung, dass dieser Tod doch Sinn macht.
Aber das können wir nur verstehen lernen, wenn wir uns die Fragen stellen, warum oder mit welchem Auftrag wir hier auf der Erde sind. Das ist dann der Beginn unserer spirituellen Suche. Wenn wir uns auf diese spirituelle Reise einlassen, dann erfahren wir vieles vom Himmel und der Erde, das unserem Herzen einen tiefen inneren Frieden mit dem Schicksal gibt. Und dann fragen wir nicht mehr, ob unsere Lieben im Himmel geborgen sind, sondern dann wissen wir es!

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 21.09.2017Eintrag melden
Vergißmeinnicht


Himmelblaue Blütenwolken,
herzförmige Bätter.
Es blüht nach der düstern Zeit,
wenns draußen wieder netter.

Sonnengelb sitz in der Mitte
dieser kleine Schlund.
Will dir sagen:"Lache bitte,
forme deinen Mund!"

Auch für Tinkturen und für Tee
nimmt man sie aus der Erden.
Lindert dann, wie eine Fee
ganz viele Beschwerden.

Auch als schöner Blütenkranz
für den lieben Schatz,
für die Treue voll und ganz
hat es einen Platz.

Ich bring sie dir auf dein Grab,
einfach, schön und schlicht.
Du weißt, daß ich dir damit sag:

"ICH VERGESS DICH NICHT"

Autorin :Dagmar Geyer
Mama und Papa am 20.09.2017Eintrag melden
Begreifen werden wir wohl nie,
akzeptieren niemals, aushalten - keine andere Wahl.
Schweigend müssen wir es ertragen, ohne Hoffnung auf eine Welt,
die wir nicht verstehen können. Wir haben gelernt, dass,
egal wie sehr unser Herz gebrochen ist,
die Welt sich wegen unserem Kummer nicht aufhört zu drehen.
Irgendwie - weiterleben......
Mama und Papa am 19.09.2017Eintrag melden
Das Bild in
meinen Händen
ist´s was mir
blieb von Dir,
ein Bild gedruckt nur,
gedruckt nur auf Papier.

Das Bild
es wird verblassen,
wenn erst die
Zeit vergeht,
das Bild in meinem Herzen
bleibt alle Zeit besteh´n.

Ach könnt ich
es nur tauschen,
dies Bild hier
auf Papier,
wie gern gäb
ich es von mir,
wärst Du nur
wieder hier.



(Beate Schreyer)
Mama und Papa am 18.09.2017Eintrag melden
Unsere Gedanken an DICH
fliegen zu DIR auf DEINEN STERN..

In Liebe für immer..
Mama und Papa am 18.09.2017Eintrag melden
EIN WUNSCH FÜR DICH

Jeder Schritt, den du gehst,
möge er getragen sein.

Jede Träne, die du weinst,
möge sie gehalten sein.

Jeder Blick zum Himmel,
möge er dir das Wiedersehen
versprechen.

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 17.09.2017Eintrag melden
Danke..das du für mich immer gelächelt hast..
..wenn ich traurig war..
Danke..das du für mich geredet hast..
..wenn ich still war..
Danke..das du an mich dachtest..
..wenn ich nicht da war..
Danke..das du für mich laut warst..
..wenn ich leise war..
Danke..das du für mich verrückt warst..
..wenn ich langweilig war..
Danke..das du optimistisch warst..
..wenn ich pessimistisch war..
Danke..das du für mich da warst..immer...
..wenn ich dich brauchte...
Danke..für deine Liebe..
..ich werde dich immer lieben...Danke...
Mama und Papa am 17.09.2017Eintrag melden
Du bleibst...

könntest du noch reden-
wäre da meine Zustimmung

könntest du noch singen
wäre da unser Lied

könntest du noch hören
wäre da meine Stimme

könntest du noch sehen-
wäre da mein Lächeln

könntest du noch fühlen-
wäre da meine Wärme

könnte ich es tun
würde ich dir meinen Atem einhauchen

doch auch so bist und bleibst du
bei mir, um mich rum,
tief in meinem Herzen.

(Silvia Riemer)
Mama und Papa am 16.09.2017Eintrag melden
Diesen Vorhang,
der deine Welt von unserer trennt,
nur einmal wegschieben,
nur für einen Moment
und dich sehen, dich lachen hören,
wissen das es dir gut geht.
Wie viel leichter
könnten wir das hier alles dann ertragen...
Mama und Papa am 15.09.2017Eintrag melden
Ich habe aufgehört,
die Sternschnuppen
und ihre glühenden Versprechen
über meinen Wegen zu zählen.
Allein zu wissen,
dass Du irgendwo mir nahe
Deine Bahnen ziehst,
spricht Licht genug
auch mitten hinein
ins tiefste Dunkel
meiner Nächte ... ღ

(Isabella Schneider)
Mama und Papa am 14.09.2017Eintrag melden
Trauer
beginnt nicht mit der ersten Träne,
sondern mit der entsetzlichen Stille
und der unfassbaren Leere.

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 14.09.2017Eintrag melden
Mein Herz und meine Seele finden ganz
selbstverständlich Wege, um Dir
zu begegnen...
Auch weil deine liebende Seele
meiner Seele nahe sein will …ღ

(Petra Franziska Killinger)
Mama und Papa am 13.09.2017Eintrag melden
Nur die Liebe
vermag jene Brücke zu bauen,
die alles überwindet.

Nur sie vermag Trauer und Schmerz,
Erinnerung und Dankbarkeit
in unserem Herzen so zu verbinden,
dass daraus jene stille Kraft erwachsen kann,
die uns zu neuer Lebenshoffnung führt.

Was du dir selber nicht zutraust,
trau der Liebe zu.

(F. Weichselbaumer)
Mama und Papa am 12.09.2017Eintrag melden
Ich sitze hier und Denke es ist ein Traum,
aber du befindest dich wirklich in einem anderen Raum.
Wenn ich an deinem Grabe steh,
kann ich nicht glauben was ich da seh.
Dein Name steht auf dem Stein,
das kann doch nicht wahr sein.
Die Zeiger der Uhren drehen sich weiter,
die Menschen da draußen sind fröhlich und heiter.
Ich aber kann die Welt nicht mehr versteh`n,
warum nur musstest du geh`n?
Ohne zu fragen wurdest du uns genommen
und bist in eine andere Welt gekommen.
Du wurdest einfach aus dem Leben gerissen,
es schmerzt wie sehr wir dich vermissen.
Dieser Schmerz der wird erst vergeh`n,
wenn wir uns am Ende des Regenbogens dann wiedersehen....
Mama und Papa am 11.09.2017Eintrag melden
Unser Weg miteinander geht weiter,
ich lasse dich nicht allein.
Alles was ich habe an Liebe und
Hoffnung,
gebe ich dir mit als Mantel und Zeit auf
deine große Reise.
Mach dir keine Sorgen;
Du und ich, wir finden unseren Weg -
jeder auf seiner Seite der
unsichtbaren Wand und dennoch
einander ganz nah.
Mama und Papa am 10.09.2017Eintrag melden
Man muss nicht erst an Wunder glauben
um die Engel zu verstehen.
Such sie nicht mit Deinen Augen,
nur die Seele kann sie sehen.
Spüre die Nähe ihrer Flügel,
denn sie wärmen Deine Haut.
Jedem Menschen hier auf Erden,
ist ein Engel anvertraut.
Sieh die Sonne ihrer Herzen
und schließe sie in Deines ein.
Dann wirst du in diesem Leben
niemals ganz alleine sein.
Engel wollen gar nicht fliegen,
nur an deiner Seite steh`,
Dich beschützen und Dich lieben
so - musst Du die Engel sehen.
Mama und Papa am 09.09.2017Eintrag melden
Wie sollen unsere Herzen verstehen ,
saß Du für immer gegangen bist .

Wie sollen unsere Herzen verstehen,
was der Verstand nicht fassen kann......
Mama und Papa am 08.09.2017Eintrag melden
Ich habe aufgehört,
die Sternschnuppen
und ihre glühenden Versprechen
über meinen Wegen zu zählen.
Allein zu wissen,
dass Du irgendwo mir nahe
Deine Bahnen ziehst,
spricht Licht genug
auch mitten hinein
ins tiefste Dunkel
meiner Nächte ... ღ

(Isabella Schneider)
Mama und Papa am 07.09.2017Eintrag melden
Mein Herz weint, regenschwere Wolken.
Niemals wird der Faden zerreißen,
der uns verbindet!

Niemals werde ich aufhören,
an dich zu denken!

Niemals werde ich aufhören
dich zu lieben!

Du wirst immer bei mir sein,
denn du lebst in meinem Herzen!

Du bist immer da ...

Für immer in unseren Herzen und niemals vergessen ...
Mama und Papa am 06.09.2017Eintrag melden
Manche fragen:

„Ist jetzt wieder alles gut?"

Jetzt geht es Dir bestimmt besser,

siehst Du – hab’ neuen Mut.



Mal muss ja auch der Schmerz zu Ende sein.

Das Leben geht weiter.

Morgen wird wieder die Sonne schein.



Schau nach vorn.

Nicht im Kummer vergraben...

Ich kann dieses dumme Gerede nicht mehr ertragen!



Schätzt Euch glücklich,

wenn Euch nicht solch’ ein Schmerz zerfrisst.

Seid froh,

wenn Eure Seele nicht so sehr einen Menschen vermisst.



Spart Euch diese „dummen“ Worte,

die angeblich trösten sollen.

Sie tun mir weh...

könnt ihr das wirklich wollen?



Ihr braucht ja nicht trauern...

ich verlange es von Euch nicht.

Doch lasst mir „meine“ Trauer,

sie stört Euch doch nicht.



Auch wenn Ihr meint,

dies kann alles nicht gut für mich sein.

Ich kann und will nicht anders...

Ihr müsst schon verzeih’n.



(Cornelia Himmerich)
Mama und Papa am 05.09.2017Eintrag melden
Es heißt, die Zeit heilt alle Wunden...

Doch diese Wunden, kann die Zeit nicht heilen.
Diese Wunden kann keiner heilen.
Die Zeit kann mich nicht vergessen lassen,
was geschehen ist.
Die Zeit kann einen Menschen nicht wieder zurückbringen.
Die Zeit kann mir die Erinnerungen nicht nehmen.
Die Zeit kann sich nicht zurückdrehen und alles was geschehen ist
rückgängig machen.
Die Zeit kann meine Tränen nicht trocknen, die ich Tag für Tag vergieße.
Die Zeit kann meine Erinnerungen nicht verblassen lassen,
wenn ich an deinem Grabe stehe.
Die Zeit kann meine Wunden nicht heilen, die ein geliebter Mensch hinterlassen hat.
Diese Wunden werden ewig schmerzen und die Zeit kann nichts dagegen tun..
Mama und Papa am 05.09.2017Eintrag melden
Oft schau ich hoch, ganz tief in die Ferne,
im Dunkel leuchten Millionen von Sterne.
Doch einer leuchtet mit besonderem Licht,
er zaubert ein Lächeln in mein Gesicht.
Der besondere Stern das bist Du,
ich schau dich an und mache die Augen zu.
Du wachst wie ein Engel über mich,
von ganzen Herzen liebe ich Dich.
Der Schmerz sitzt noch ganz tief in mir,
doch ich bin dankbar für die schöne Zeit mit dir!
Dein Lachen, Dein Herz, einfach Dein ´ICH´
Dein ganzes Wesen fehlt mir sehr.
Mama und Papa am 04.09.2017Eintrag melden
Wir denken an Dich
und wir vermissen Dich
jeden Tag!

Du hast uns nicht verlassen,
Du bist uns nur ein Stück voraus!
Mama und Papa am 03.09.2017Eintrag melden
Zusammen und doch allein...

Und dann......
stirbt dein Kind
Unfassbare Seelenqual
ein Schmerz unmessbar groß
bleibt immer Teil von dir

Und dann....
stehst du allein
allein mit deinem Schmerz
Die Menschen um dich herum
sehen all die Tränen nicht

Und dann....
lebst du weiter
den langen Weg der Trauer
Das Kind, das von dir ging
bleibt ein Leben lang bei dir...
Mama und Papa am 02.09.2017Eintrag melden
Fliegen lernen
Hoch hinauf bis zu den Sternen
Damit ich dir ganz nahe bin
So macht der "Himmel" für mich Sinn
Träumen von dir, und diese Träume archivieren
Dann kann ich sie nicht mehr verlieren
Deine tausend Bilder in mir tragen
Mich an dein Lachen erinnern an meinen Tränen-Tagen
Meine Augen schließen und spürn
Wie sich unsere Seelen unendlich berührn
Deiner vertrauten Stimme lauschen in meinem Ohr
Dein Lieblingslied singt sie mir vor
Gern lasse ich mich ins Gestern treiben
So wirst du für mich unsterblich bleiben

Heidi Schwenkow
Mama und Papa am 01.09.2017Eintrag melden
Vielleicht heißt es: keine Heilung sehen und doch nicht aufgeben;
Schmerz fühlen und dennoch die Kraft für ein Lächeln finden;
Einsamkeit erfahren und dennoch
anderen Wärme und Geborgenheit schenken;
keinen Weg sehen und doch weitergehen;
in tiefer Dunkelheit sein und dennoch Licht ahnen.
Mama und Papa am 31.08.2017Eintrag melden
TRAUER

Trauer ist Dankbarkeit

für die Zeit

die wir mit DIR verbringen konnten.


Trauer ist Liebe
Liebe, die NIE vergeht.


Trauer ist Erinnerung
an eine schöne Zeit mit DIR.


Trauer ist Sehnsucht
DICH in den Arm zu nehmen.


TRAUER kennt keine Zeit...
Mama und Papa am 30.08.2017Eintrag melden
Du hast mich vom ersten Tag deines Lebens an verzaubert.
Du warst für mich die Freude, das Glück, Sonne, Mond und Sterne.
Bis zu meinem letzten Atemzug wirst du für mich unvergessen bleiben!

In Liebe
Mama und Papa am 30.08.2017Eintrag melden
Wenn das Leben wie im
Märchen wäre
und wir hätten drei
Wünsche frei,
was würden wir uns
wünschen ?!

Der erste und innigste
Wunsch wäre,
dass du wieder bei uns
bist
und alles so wird wie
früher !

Der zweite Wunsch wäre
Gesundheit
für unsere Familie !

Den dritten Wunsch aber
würden wir verschenken.
Ihr Eltern,die ihr auch
euer Liebstes hergeben
mußtet,
sollt ihn bekommen.
Gemeinsam sollt ihr ihn
einlösen dürfen,
damit eure Kinder wieder
bei euch sein können !

Aber das Leben ist kein
Märchen...
Mama und Papa am 29.08.2017Eintrag melden
Wolkenboote im Himmelsmeer
tragen Träume hin und her.
Die Segel aufgebläht im Wind
schwebt eines auch zu meinem Kind.

Viel hat das Wolkenboot zu tragen:
Bilder von vergangenen Tagen,
manch unvergessenen Augenblick
vom leider allzu kurzen Glück.

Zunkunft, wie wir sie gedacht.
Bilder voller Farbenpracht.
All die Liebe, die ich spüre,
die ich niemals mehr verliere.

Auch meine Trauer, die Tränen,
das Hoffen, das Sehnen, das Glauben
und meine Fragen,
soll das Wolkenschiffchen tragen.

Solange Wolken am Himmel treiben,
Träume nicht verloren bleiben...
Solang es Wolkenboote gibt,
weiß mein Kind - es wird geliebt!
Mama und Papa am 27.08.2017Eintrag melden
Wenn du dir Gedanken über den Sinn des Lebens machst,
sollst du wissen,dass ich bei dir bin: Schließe deine Augen
und spüre meinen Kuss wie einen sanften Luftzug auf deiner Wange.
Wenn du zu zweifeln beginnst,ob du mich je wieder sehen wirst,
werde innerlich still und hör mir zu: Meine Stimme steckt im Flüstern
des Himmels und wispert dir zu: Meine Lieben ich bin bei euch
und es geht mir gut. Wenn du dich fragst,wozu du noch auf der Welt bist,
öffne dein Herz und sieh mich an: ich blinzle dir zu im Funkeln der Sterne
und leuchte dir lächelnd auf deinem Weg. Wenn du am morgen erwachst
und dich deiner Träume nicht mehr erinnerst, dich aber ruhig und friedlich fühlst:
Dann war ich bei dir und füllte deine Nacht mit Erinnerungen an mich.
Wenn du dich vor Kummer krümmst und dir ein Leben in Frieden nicht
mehr vorstellen kannst, dann denk an mich: Ich bin bei dir. Sanft blicke
ich aus den Tränen eines gemeinsamen Freundes und lindere deinen Schmerz.
Wenn die Sonne am morgen erneut den verlassenen Himmel erglühen lässt
in ihrem atemberaubenden Glorienschein, dann lass dein Geist erwachen.
Denk an die Zeit,die uns geschenkt wurde, zu kurz, aber wunderschön.
Wenn du dir sicher bist, dass wir zusammengehören: Wenn du genau
weißt, was dir bestimmt ist: Erkenne, dass Gott diesen Augenblick für
uns geschaffen hat, für uns allein. Ich werde immer bei Euch sein.
Mama und Papa am 26.08.2017Eintrag melden
Ein Tag ohne dich ist ein Tag ohne Zärtlichkeit!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag ohne Geborgenheit!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag ohne Liebe!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag ohne Glücksgefühle!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag ohne Freude!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag an dem ich nur von dir träumen kann!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag an dem ich nur an dich denken kann!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag an dem ich dich so sehr vermisse!
Ein Tag ohne dich ist ein Tag an dem ich nach dir sehne!
Mama und Papa am 25.08.2017Eintrag melden
Wir lieben dich weiter....
wir vermissen dich weiter.....
wir leben weiter....
bis wir uns wiedersehen....
Mama und Papa am 24.08.2017Eintrag melden
Nun sehe ich DICH nicht mehr.

Nun bleiben mir die Liebe und
das Vertrauen in das Unsichtbare.

ღ Petra Franziska Killinger
Mama und Papa am 23.08.2017Eintrag melden
ღ Es war eine lange und eine kurze Zeit

In der Trauer spielt Zeit eine ganz außergewöhnliche Rolle. Du kämpfst dich voran, Tag um Tag und Nacht für Nacht. Und wann immer du zurückschaust spürst du, es war eine lange Zeit und es war eine kurze Zeit.

So wird die Zeit ins Land gehen. Viele Tage und Nächte werden vergehen. Das Gestern mag sich weiterhin anfühlen wie Jahre und der Verlust gegenwärtig bleiben, als sei er gerade erst geschehen. Doch für unsere Lieben in der Welt jenseits der sichtbaren Grenze ist es nur der Wimpernschlag eines Augenblicks, bis wir einander wieder in die Arme schließen dürfen.

ღ Petra Franziska Killinger


Dies ist eine goldene Kerze für Marcel und Jens Kraft

Am 26.11.2013 wurde diese goldene Gedenkkerze online für Marcel und Jens Kraft auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die goldene Kerze zum Gedenken an Marcel und Jens Kraft wurde 4.585 besucht. Es wurde bisher 1.527 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen".

Diese Kerze brennt ewig.