0 Bewertungen
		
		
→ Werbung entfernen ←

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

Kerze 7

Eine Kerze für Detlef

Geboren am 22.03.1969
Gestorben am 21.11.2012
Am 24.11.2012 um 22:50 Uhr
wurde von miri eine Kerze entzündet.
Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
...
Und weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr;
Und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
Doch mit dem Tod der andern muss man leben
(Mascha Kaléko, Memento)


Hallo Detlef,

du fehlst. Bist einfach nicht mehr da. Ich hatte keine Zeit, mich von Dir zu verabschieden. Dies macht es nicht leichter.
Mein Boden unter den Füßen ist noch so weit weg.

Ich denke an dich und hoffe, dass es dir nun besser geht,
miri
Ein Geschenk von: Katja
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Detlef-72097.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Miri am 08.01.2016Eintrag melden
Hallo Detlef,

ich war neulich mit Nobbi bei Dir auf dem Eichhof,
um Dir endlich "Lebewohl" sagen zu können.

Das war gut und schon lange überfällig.

Ruhe in Frieden
Miri am 21.11.2014Eintrag melden
Lieber Detlef,

es sind nun schon 2 Jahre vergangen, dass Du nicht mehr unter uns bist.
Ich habe Dir eine Schale auf dein Grab organisiert und hoffe, dass sie Dir gefällt
und Du dich darüber freust.

Liebe Grüße von Miri
Cliff Chester am 21.11.2013Eintrag melden
Hallo Detlef,
Auch nach einem Jahr bist Du in den Gedanken immer noch da.
Vince Aron am 21.11.2013Eintrag melden
Lieber Detlef,
ich schließe mich meinen Vorrednern an - es ist gut zu wissen, wo man Dich jetzt erreichen kann, es war ein langes, leeres Jahr ohne dieses Gefühl... Mein heutiger Besuch war nur sehr kurz, da er sehr spontan kam, aber Du kannst Dich darauf verlassen, daß wir uns jetzt wieder regelmäßig sehen werden, auch wenn das viele reden jetzt wohl ich ich übernehmen muß, dafür bist Du zum zuhören verdammt und kannst nicht widersprechen... Zeiten ändern sich, wie in diesem Fall leider...
Ralf Kretschmer am 21.11.2013Eintrag melden
Ein Jahr ist es her, doch nicht vergessen
seit wir auf denen neuen Ort versessen
Seit heute weiß ich wo du bist
dank Miris kleiner List

Nur zu Besuch singen die Toten Hosen
Auch bei dir liegen nun weiße Rosen
Ein Blick aufs Grab, das tut so gut
Es gibt uns allen wieder etwas Mut

Du bist nicht mehr so einfach weg
Das Grab hat wirklich einen Zweck
Dort richten wir an dich das Wort
Für die Zwiesprache unser Ort
miri am 21.11.2013Eintrag melden
Hallo Lorenzo,

verloren und doch wiedergefunden auf dem Eichhof in Kiel.
Das tut gut und beruhigt.
Ein Jahr ist vorbei und Du fehlst - immer noch.

Grüße von miri
miri am 02.03.2013Eintrag melden
Hallo Lorenzo,

wir gehen heute Abend auf den Ball nach Bruchsal. Du warst mehrere Male mit dabei. Heute wird dein Platz in der Runde leer bleiben. Auch fehlst Du immer wieder Sonntags. Ich habe mich einfach noch nicht daran gewöhnt, dass Du nicht mehr da bist.

Liebe Grüße von
miri
Marinella am 27.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlev,

ich kann nicht sehr gut ausdrücken, wie nahe mir die Nachricht Deines Abschieds gegangen ist. Daher versuche ich lieber, Dir etwas Positives zu schreiben.
Erinnerst Du Dich, wie ich Dich einmal überredet habe, mit mir einen Disco-Fox zu tanzen? Es war ganz klar, dass Du keine große Lust hattest (Du mochtest den Tanz eigentlich gar nicht!), aber Du hast trotzdem mitgemacht, Dich fast zusammengerissen und irgendwann sogar Spass dabei gehabt.
Auch im Berufsleben, vor allem bei Deiner Doktor-Arbeit, bist Du nicht einfach den Weg des geringsten Widerstands gegangen. Du hast richtig "Biss" bewiesen, wo andere schon längst aufgegeben hätten! Wir beide haben uns öfters über Deine Projekte unterhalten und ich konnte auch eigener Erfahrung Deine Sorgen nachvollziehen.
Ich wünsche Dir, dass Du nun an einem schöneren Ort bist, in dem Du nicht kämpfen musst, um auch die schönen Seiten des Lebens genießen zu dürfen. Ich wünsche Dir, dass für Dich die Musik nie aufhört zu spielen, so dass Du tanzend über Deine Lieben wachen kannst und Du sie / uns in irgend einer Form wiedersehen wirst.
Ein quick quick slow auf Dich,
Marinella (und Giuseppina)
Helga am 17.12.2012Eintrag melden
Hallo Detlef,

war sehr geschockt von der Nachricht, das du von uns gegangen bist. Habe mich sehr gerne mit dir unterhalten und das eine oder andere Mal diverse Witze gemacht. Wir werden dich alle vermissen, sei es im Astoria, im Akk oder auf den ETDS-Turnieren.

Tänzerische Grüße,

Helga
Carsten am 16.12.2012Eintrag melden
erst heute habe ich davon erfahren und bin total schockiert. Ich habe dich nur vom AKK gekannt und bewundert, wie du über die Tanzfläche geschwebt bist. Es war schön, dich gekannt zu haben und ich hoffe es geht dir besser dort wo du jetzt bist
Alex am 14.12.2012Eintrag melden
Wie könnt’ ich von dir gehen?
Nie könnt’s im Sommer so sein:
Wenn hell die Felder leuchten
Im gold’nen Sonnenschein,
Wenn all die vielen Blumen
An unser’m Wege steh’n,
Dann muss ich bei dir bleiben.
Wie könnt’ ich von dir geh’n?

Wie könnt’ ich von dir gehen,
Zieht der Herbst ins Land:
Wenn alle Blumen sterben,
dann brauch’ ich deine Hand.
Wenn gelbe Blätter fallen
Und Träume still verweh’n,
Dann muss ich bei dir bleiben.
Wie könnt’ ich von dir geh’n?

Wie könnt’ ich von dir geh’n?
Nie könnt’s im Winter sein:
Auf tief verschneiten Wegen
Ging’ ich nicht gern allein...

Wie könnt’ ich von dir gehen,
Dann, wenn es Frühling ist:
Wenn strahlend hell der Morgen
Deine Stirne küsst.
Wenn alle Herzen offen,
Muss ich mir eingesteh’n:
Lass mich für immer bleiben.
Nie könnt’ ich von dir geh’n...

(Udo Jürgens "Wie könnt' ich von dir gehn"))
Matthias am 10.12.2012Eintrag melden
Die Tanzturniere von Kiel bis Karlsruhe, die Veranstaltungen, die ich mit Dir erlebt habe, zählen mit zu meinen schönsten Erinnerungen, und Du hast einen festen Platz darin, auf und neben der Fläche, als Gesprächspartner und Vorbild.

Ich war betrübt, als Du von Deiner Krankheit berichtet hast, ich war erschüttert, als ich von Deinem Tod erfahren habe. Ich hätte Dir von ganzem Herzen gewünscht, Deinen Tanz auszuleben und Deinen Platz in der Welt finden zu können.

Du wirst jetzt Frieden haben, frei von aller Unbill, und uns noch manches Lächeln schenken beim Gedenken an schöne Zeiten mit Dir.
Jochen am 10.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef

Es fällt mir schwer zu akzeptieren, dass Du uns so früh verlassen musstest.
Ich habe Dich im AKK kennengelernt und war beeindruckt, wie Du es schafftest so über die Tanzfläche zu schweben.
Vielen Dank für die hilfreichen Gespräche und die vielen Tipps, die mir das Standardtanzen näher brachten.
Ich wünschte sehr, Du könntest uns weiter begleiten.

Herzliches Beileid und Trost für Deine Angehörigen.
miri am 09.12.2012Eintrag melden
Die Kerze brennt weiter bis zum 21.12.12. Bitte weitersagen.
Marius am 08.12.2012Eintrag melden
Viele Gedanken, die sich schwer in Worte fassen lassen, andere wiederum ganz klar und deutlich

Danke, Detlef, für deinen vorbildlichen Charakter im "normalen" und tänzerischen Leben. Wegweisend und erhellend wie ein Leuchtturm. Stark in der Brandung, doch alles andere als stationär.

Danke für dein Beisein als Zeuge der Verbindung und des Entstehens einer jungen Familie. Für die Begleitung in guten und in weniger guten Zeiten.

Du lebst weiter im Himmel der guten Gedanken der Menschen, die dich kennenlernen durften. Doch ist der Bruch spürbar. Der Schmerz wird andauern. Es fehlt ein Flagschiff auf den Wellen des Walzers, Foxtrotts und Quicksteps, in den Wogen des Tango.

Du wirst bei uns sein, bei jedem Quick Quick Slow und bei jedem Cha Cha Cha
Evriklia am 08.12.2012Eintrag melden
Hallo Detlef,

wir kannten uns kaum, da ich noch nicht lange tanze, aber viele Sonntage des letzten Jahres, habe ich Dich bewundert wie du über den Saal schwebst. Es war immer schön Dich beim Tanzen zu bewundern. Für mich warst du ein Bestandteil des Sontags-AKK.
Ich wünsche Dir eine gute reise, da wo Du hingehst.
Den Angehörigen wünsche ich mein Herzliches Beileid und viel Kraft. In Ihren Herzen lebt Detlef weiter.
Evriklia
Ulli am 08.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,

im AKK standen wir oft auf der gleichen Tanzfläche und saßen, wenn wir nicht tanzten, in der gleichen Ecke. Ich hab’s paarmal versucht, konnte aber mit Dir und Deinen raumgreifenden Schritten nie so richtig mithalten. Ich hab Dir aber immer wahnsinnig gerne beim Tanzen zugeschaut, du warst komplett und mit vollem Herzen dabei und hast so viel Lebensfreude und Spaß versprüht – trotz allem, was Du erlebt und erlitten hast! Das habe ich immer bewundert.

Wir hatten so etwa die letzten 2 Jahre leider keinen Kontakt mehr. Jetzt kann ich es nicht fassen, daß ich Dich hier nicht mehr treffen werde!

Danke, daß Du für mich da warst, als es mir damals nicht gut ging. Danke für die langen und oft intensiven Gespräche abseits der Tanzfläche.
Ich bin mir sicher, dass wir uns irgendwann woanders wiedersehen werden.

Bis dann, mach’s gut,
Ulli
Harald Arnst am 07.12.2012Eintrag melden
Eben noch erschreckt, als Detlef ein paar Worte über seinen Zustand sagte,
doch voller Zuversicht, dass sich alles zum Guten wenden würde,
wird uns unvermittelt bewußt, dass es auch schlimmer kommen kann als gedacht ...

Wir trafen Detlef im Tanzclub, eher selten,
doch seine freundliche, unaufdringlich offene Art macht ihn in der Erinnerung sehr lebendig.
Wir sind sehr betroffen und traurig über den plötzlichen Fortgang eines sehr liebenswerten Mitmenschen -
wie mag es da ersten den Angehörigen und engeren Freunden gehen?

Wir teilen ihre Trauer
Harald Arnst und Angela Burger
Dr. Wolfram Geier am 07.12.2012Eintrag melden
Liebe Familie Lorenzen,
es ist jetzt ziemlich genau 13 Jahre her, dass ich Detlef an der Uni in Kiel kennen und schätzen gelernt habe. In den folgenden Jahren sind wir uns immer wieder an den unterschiedlichsten Orten über den Weg gelaufen, zuletzt am 01. März 2012 hier in Bonn, wo wir intensiv über sein Buchprojekt, aber auch über seine Leidenschaft, das Tanzen sowie sein Leiden, die Krankheit, gesprochen haben. Die Nachricht von seinem Tode hat mich heute zutiefst geschockt. Ein einzigartiger Mensch hat die Welt verlassen.....doch niemals geht man so ganz. Er wird mir immer in bester Erinnerung bleiben! Ihnen als Hinterbliebene gilt mein aufrichtiges Beileid!
Dr. Wolfram Geier, Bonn.
Thomas am 05.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,
wir haben öfters im AKK in Karlsruhe oder auf diversen Bällen die gleiche Tanzfläche beansprucht.
Deine Haltung (und nicht nur die tänzerische) habe ich dabei stets bewundert, vor allem im Hinblick auf das, was du bereits erlebt hast.
Am Anfang musste ich oft bremsen und Dir den Weg freigeben, konnte aber danach dafür auch immer in deinem Windschatten die Tanzfläche überqueren. Nun bist du einen Weg
gegangen, auf dem Dir so schnell niemand folgen möchte. Ich hoffe aber, dass es für dich ein guter Weg ist.
Jedes mal wenn ich das Tanzbein ein bisschen aufrechter schwingen werde als sonst, werde ich an dich denken.
Björn Scheel am 04.12.2012Eintrag melden
Nie habe ich mit einem Menschen länger,intensiver,gründlicher und fairer diskutiert als mit Dir, Detlef! Für die vielen unglaublich anregenden, fruchtbaren Gespräche und Diskussionen bis spät in die Nacht möchte ich mich zutiefst bei Dir bedanken. Du hast viele Spuren in meinem Leben hinterlassen. Das wir beide nie wieder miteinader reden, macht mich zutiefst traurig.
Dein alter Freund und Kommilitone
Björn Scheel
Henner Thurau am 04.12.2012Eintrag melden
Am Anfang Deiner Tanzlaufbahn erfuhr ich von Deiner schweren Krankheit. Wir haben häufig miteinander geredet, um den Sport und Deine Situation in Einklang zu bringen. Dies ist uns ein Stück weit gelungen. Umso mehr hat mich die traurige Nachricht bestürzt.
Dein Trainer Henner Thurau
Konstantin am 04.12.2012Eintrag melden
Hallo Detlef,

es fehlt mir hier nur schwer, da zu alles zu beschreiben, was ich Dir sagen möchte. Man kann es in Wörter gar nicht fassen.

Wir waren auf einigen Turnieren zusammen, wie auch auf ETDS, und haben immer wieder kurzen Kontakt gehabt. Leider zu kurz...
Und sogar in der kurzen Zeit, die ich Dich kannte, warst Du für mich eine warmherzige Person, die das Licht in sich trägt.

Die Nachricht, dass Du so plötzlich gegangen bist hat mich zutiefst betroffen, und tut es immer noch.
Wir sind da, und Du nicht mehr...

Ich hoffe nur, dass es Dir weiter gur geht, und Dich die Ängel treffen, Du warst es ja auch.
Du bleibst immer in unseren Gedanken...
Claudia am 03.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,

ich hab es grad erst über diese Seite erfahren...
und ehrlich gesagt fehlen mir grad die Worte.

Also möchte ich mich einfach nur bei Dir bedanken... für eine wunderbare Freundschaft, für so vieles was ich von Dir lernen durfte und so viel Zeit die Du mir geschenkt hast. In meinem Herzen und meiner Erinnerung wirst Du immer weiterleben.

Danke.
Michael am 03.12.2012Eintrag melden
Es sind Augenblicke, in denen man innehält, Momente, die einem die eigene, unabwendbare Vergänglichkeit vor Augen führen.

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.
Er fehlt uns.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

Lieber Detlef, Du hast uns vorgelebt, wie man auch unter schwierigen Umständen Spaß am Leben und Tanzen haben kann, auch wenn es Tage gab, an denen es nicht ging. Einige Tage später warst Du immer wieder dabei.
Du warst immer freundlich, höflich, aufrichtig und hilfsbereit. Ich konnte an Dir keinen einzigen negativen Charakterzug entdecken, bis dahin war ich der Meinung, jeder hat mehrere! Deine Ruhe und Gelassenheit hat mich fasziniert.

Zu meinem ersten Standard-Turnier bin ich zusammen mit Dir im Juni 2010 gefahren, als Neuling war ich dankbar für jeden Hinweis. Wir haben in derselben Klasse getanzt, jedoch immer miteinander, nie gegeneinander. Damals war es für mich unbegreiflich, was der Grund dafür war. Nach und nach stellten wir fest, dass es die vielen Gemeinsamkeiten (u. a. Krankheit, Haupgruppe I als Startklasse trotz "fortgeschrittenen" Alters) waren - bis auf eine: Ich musste immer ein wenig meinen Kopf einziehen, um unter Deinem Ellenbogen durchzupassen, während Du erhobenen Hauptes Deine Runden drehen konntest ...

Detlef, Du wars immer ein feiner Kerl und wirst es in meinen Erinnerungen auch für immer bleiben.
Ich danke Dir für alles.

Auf deinem Stern gibt es keinen Schmerz.

Ein stiller Gruß

Michael
Heidi & Roland am 02.12.2012Eintrag melden
Hallo Detlef,

wir können es nicht fassen, dass es dich nicht mehr geben soll. Wir sind sehr sehr traurig.

Du hattest bei uns immer ein offenes Ohr gefunden. Wir haben dir immer sehr gerne zur Seite gestanden - auch in sehr schweren Zeiten!

Wenn es dir schlecht ging, konnten wir dich oft aufmunter - wenn es dir gut ging, konnten wir stets zusammen lachen!

Es kommt uns wie gestern vor, als wir auf der Parkbank saßen und über Belangloses sprachen oder auch über Geistreiches philosophierten.
Du hattest auch immer die Zeit gehabt, einfach nur die Sonnenstrahlen zu genießen.

Du warst ein toller Freund und ein liebenswerter Mensch! Beim Astoria waren wir alle für dich auch eine große Familie! Du fehlst und wir vermissen dich!

Du bleibst in unserer Erinnerung als feinfühliger Tänzer, der nun bestimmt mit den Engeln tanzt.

Deine Freunde und Mittänzer
Heidrun + Roland
Ines am 02.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,

die Nachricht Deines Todes hat mich tief getroffen, obgleich wir uns erst seit Kurzem kannten. Ich hatte das Glück, zuletzt beim Vorturniertraining mit Dir tanzen zu dürfen. Es waren nur Wochen, aber ich habe in dieser Zeit einen tollen Menschen kennengelernt, der - ungeachtet seiner Krankheit - sehr humorvoll und durchaus positiv gestimmt war. Diesen Optimismus habe ich - besonders vor dem Hintergrund Deiner bereits durchgestandenen schweren Zeit - stets bewundert.

Während Deines vorletzten Krankenhausaufenthaltes, der unerträglich lange für Dich war, hatten wir regelmäßig Kontakt und haben bereits tänzerische Pläne für die Zeit danach geschmiedet. Leider werden wir diese nicht realisieren können.

Deinen Angehörigen gilt mein herzliches Beileid. Ich wünsche ihnen viel Kraft, mit diesem großen Verlust umzugehen. Vielleicht spenden Michelangelos Worte ein wenig Trost:

Ich bin nicht tot,
ich tausche nur die Räume,
ich leb' in Euch
und geh' durch Eure Träume.

Herzlichst,
Ines
Rita u. Manfred am 02.12.2012Eintrag melden
Wir haben erst vor ca. ½ Jahr von Detlefs Erkrankung von ihm selbst erfahren. Wir kannten Ihn als Teilnehmer in unserer Turniervorbereitungsgruppe und später, als er dann schon der Turniergruppe angehörte und dann immer mal wieder als Gast bei uns teilnehmend. Wir erlebten Detlef als sehr angenehmen, freundlichen und hilfsbereiten Clubkameraden, der auch immer bereit war, in unserer Gruppe wenn ein Herr gefehlt hat, auszuhelfen. Nach dem Training haben wir uns oft noch angeregt mit ihm unterhalten. Er war ein feiner, sensibler Mensch. Die Nachricht von seinem Tod hat uns schwer getroffen und ist eigentlich immer noch nicht wirklich zu begreifen. Er ist sehr tapfer mit seiner Erkrankung umgegangen. Warum muss ein noch so junger Mensch so früh gehen?
Suli am 01.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef, die Nachricht von Deinem Tod war ein Schock! Wir kennen uns schon ca. 15 Jahre, haben immer gerne miteinander getanzt, aber in meiner karlsruher Zeit bist Du auch zu einem guten Freund geworden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du nicht mehr da bist. Ich denke, dass ich sowohl einige Deiner schönsten als auch einige Deiner schwierigsten Momente mit Dir teilen durfte. Als wir uns das letzte Mal gesehen haben, hast Du versucht, mit der Krankheit zu leben und trotzdem Deinen Spass zu haben. Ich habe Dich dafür bewundert, dass Du, egal in welcher schwierigen Lage, es immer wieder geschafft hast, Dich da rauszukämpfen und positiv zu sein.
Du warst beliebt und trotzdem oft einsam. Ich hoffe, in Deinen letzten Tagen waren liebe Meschen um Dich. Ich hoffe, Du hattest das Gefühl, bei ihnen geborgen zu sein und geliebt zu werden.
Ich weiß nicht, ob Du wußtest, dass es zu Ende geht, aber ich wünsche Dir, dass Du in jedem Falle dabei nicht allein warst. In diesem Album haben viele Menschen gezeigt, dass Du ihnen wichtig bist. Ich wünsche Dir, dass Du das wußtest und dass Du mit Dir und der Welt im Frieden warst.
Deinen Angehörigen spreche ich mein herzliches Beileid aus. Das eigene Kind zu überleben ist wohl eine der schlimmsten Sachen, die einem als Eltern passieren können.
Magie und Richard am 01.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,
wir kannten uns nur von der Tanzfläche, aber beim tanzen lernt man das Herz eines Menschen kennen. Was wir anfangs nur über Dich wussten war, dass Du ein netter und besonders begabter Mensch warst. Du hast mit Deinem ganzen Herzen getanzt. Darum war es so schön.
Von Deiner Krankheit und wie tapfer Du mit ihr umgegangen bist, haben wir erst durch Deinen Tod erfahren. Umso größer ist unsere unbeschreibliche Fassungslosigkeit.
Wir erinnern uns noch, als wäre es gestern gewesen, wie wir Dir und Alexandra nach Eurem Erfolg in Frankfurt gratulieren dürften und wie wir danach geplaudert haben. Du warst immer ein echtes Vorbild für uns.
Wir werden Deine große Gestallt auf der Tanzfläche vermissen. In unserem Gedächtnis werden wir Dich immer noch sehen, wie Du im Tanzschritt über die Tanzfläche fliegst. In diesem Sinne wirst Du immer weiter mit uns tanzen.
Magie und Richard
Julia & Simon Kranz am 01.12.2012Eintrag melden
"Ich bin nicht fort, ich gehe in Dir weiter" (aus unserem Lieblingsbuch "Feuerspringer")

In meiner Erinnerung wirst Du immer der große Tänzer sein, der raumgreifend die Tanzfläche erobert hat. Danke, dass Du mir in meiner Anfangszeit in Karlsruhe gezeigt hast, was tanzen wirklich bedeutet: über das Parkett schweben, als echte Dame, in den Armen eines starken Mannes. Du warst das Tanz-Urgestein Karlsruhes.

Danke für die tolle Geburtstagsfeier (39.) beim Bowling!

Liebe Grüße und unser herzliches Beileid an Deine Familie!
Julia Kranz mit Simon und Markus
Silke Notheis am 01.12.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,

Leider blieb keine Zeit für eine Verabschiedung, aber dazu ist in den meisten Fällen keine Gelegenheit. Daher werde ich unseren letzten Tanz - einen Tango - in guter Erinnerung behalten. Da hatte ich seit langem wieder einmal das Gefühl, daß es Dir in diesem Moment endlich für kurze Zeit gut ging, Du das Tänzen wieder richtig genießen könntest.

Wir kannten uns jetzt einige Jahre, haben uns über das ETDS (Uni-Tanzturnier) kennen gelernt. Dort haben wir viele schön Momente miteinander teilen können, wie auch im Astoria und zuletzt Sonntag abends im AKK, In der Uni in Karlsruhe.

Wir haben aber auch Momente teilen können, in denen es uns nicht so gut ging, haben uns dabei immer ohne Worte schnell verstanden, was mit dem anderen los ist und uns schweigend etwas Kraft geben können.

Daß Menschen in unserem Alter gehen müssen macht mir immer wieder klar, daß das Leben etwas wertvolles ist und man froh sein kann, wenn es einem gut geht und man lösbare Aufgaben bekommt. Die unlösbaren Aufgaben kommen früh genug...

Detlef, du wirst mir fehlen. Ich wünsche Dir, daß es Dir da wo Du jetzt bist, gut geht und Du all die Dinge tun kannst, die Du Dir wünschst, ohne Einschränkungen.

An die Eltern, Verwandte und Freunde mein herzliches Beileid.
Flora am 01.12.2012Eintrag melden
Am unteren Ende der Seite steht "Diese Kerze brennt noch 8 Tage". Doch ich bin sicher: Für alle, die Detlef kannten, wird seine Kerze noch sehr sehr lange brennen - Erinnerung an einen tollen Menschen erlischt nicht so leicht!

Für mich warst du, Detlef, einer der "Großen", der Stars, bei meinem ersten Breitensportturnier in Mainz 2008. Bei uns im Training wirst du immer mal wieder als Beispiel angeführt, wie man seine Dame gut aussehen lässt..! ;)

Ich fand es damals schrecklich, zu erfahren, dass du so krank bist, dass du nicht mehr tanzen kannst, und habe mich umso mehr gefreut, dich danach auf diversen Tanzveranstaltungen wieder zu treffen.
Umso schrecklicher finde ich nun, zu erfahren, dass du letzte Woche an meinem Geburtstag deine letzte Reise angetreten hast - wer hier weiß schon wirklich wohin, aber ich hoffe, dass du dort wieder befreit tanzen kannst.. wir werden hier für dich mit tanzen.

Schön, dich gekannt zu haben, traurig, dich nicht mehr zu treffen.
Melanie & Markus am 30.11.2012Eintrag melden
Wir haben Detlef im Turniertanztraining kennengelernt. Gemeinsam haben wir manch ein Turnier bestritten, uns dabei gegenseitig angefeuert und Erfolge gemeinsam gefeiert. Die Nachricht über seinen viel zu frühen Fortgang von dieser Welt hat uns sehr betroffen gemacht. Wir werden Detlef als willensstarken Menschen in Erinnerung behalten, der das Tanzen geliebt hat und sich auch nach schwierigen Zeiten jedesmal von Neuem dazu aufgerafft hat, diesen Sport weiter betreiben zu können.
Prof. em. Dr. Bernhard Schäfers am 30.11.2012Eintrag melden
Ich musste nicht lange in der Erinnerung graben, um den hoch aufgewachsenen, bereits in Kiel (bei meinem Kollegen Lars Clausen) diplomierten Promoventen Detlef Lorenzen vor mir zu sehen.

Er nahm in dem damals von mir geleiteten Institut für Soziologie der Universität Karlsruhe (TH) an mehreren Doktoranden-Kolloquien teil.

Ich spreche für das ganze Institut, wenn ich sage: er war von größter Höflichkeit und Freundlichkeit, zuvorkommend, und immer gern gesehen.

Dass sein Andenken nun auf diese Weise in Erinnerung gerufen wird, stimmt mich sehr traurig. Alle Angehörigen und die vielen Freude haben mein volles Mitgefühl.

Prof. em. Dr. Bernhard Schäfers
Malte Lang-Lendorff am 30.11.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,

dass Du nicht mehr bei uns bist, ist furchtbar. Wirklich traurig macht mich jedoch, dass Du die letzten Jahre Deines Lebens nicht mehr richtig genießen konntest. Nicht einmal das Tanzen schien Dir noch Freude zu bereiten. Ich hoffe, dass Du jetzt Deinen Frieden gefunden hast.

Malte
Alexandra Haise am 30.11.2012Eintrag melden
Lieber Detlef,

es ist schwer zu begreifen, dass du von uns gegangen bist. Fassungslosigkeit, Trauer, Leere und Schmerz bleiben zurück. Es fällt mir schwer zu glauben, dass ich dich nie mehr sehen werde, nie wieder mit dir reden, tanzen oder skypen kann.

Auch wenn wir im letzten halben Jahr kaum noch Kontakt hatten, so habe ich doch immer Ausschau nach dir gehalten - am Kronenplatz, wo du mich oft nach der Arbeit abgeholt hast, im Clubheim in der Sitzecke, wo wir uns vor dem Training getroffen haben oder auch an anderen Orten, wo du oft und gerne warst. Nun werden wir uns nirgendwo mehr über den Weg laufen.

Bleiben werden aber auch die vielen Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit - an die schönen Tage, aber auch an die weniger schönen Stunden.

Ich mochte und schätzte dich als den Menschen, der du warst. Und das tue ich auch jetzt immer noch.
Und unsere gemeinsame Zeit - und somit auch du - wird immer ein Teil von mir bleiben.

Deine Alex
Sabrina Fritz am 29.11.2012Eintrag melden
Was kann man sagen oder tun, wenn jemand so plötzlich aus dem Leben gerissen wird - eigentlich nichts, was es leichter erträglich macht.
Ich kannte Detlef wie viele andere auch als motivierten Tänzer, der voll Freude und mit Hingabe über das Parkett schwebte.
Jetzt ist er fort und es bleibt nur die Erinnerung an einen starken Charakter und die Hoffnung, dass man irgendwann mit dem Verlust zurecht kommt.
Mein allerherzlichstes Mitgefühl!
Oscar van Schijndel am 28.11.2012Eintrag melden
Ich habe Detlef bei einem der Uni-Breitensporttanzturniere (ETDS) kennengelernt. Ich kenne ihn als jemand die die Ernst einer Sache sehr gut relativieren konnte. In Dortmund und Kiel war ich zwar beim ETDS dabei, konnte aber nicht mittanzen. Das war für mich nicht leicht zu akzeptieren. Detlef war für mich eine mentale Unterstützung, um diese Enttäuschung zu verkraften.

Wir hatten auch mal ein tolles Wochenende zusammen in Karlsruhe wo wir Samstag durch die Stadt spaziert haben und abends noch mit Monika und einigen weiteren Leuten noch getanzt haben. Sonntags sind wir in Karlsruhe mit der Turmbergbahn hochgefahren; allerdings mußte ich abends wieder nach Hause; dadurch verpasste ich leider die Tanzparty der Karlsruher Unitänzer.

Leider ging es Juni 2009 nicht mehr so gut mit ihm, als er seine dreiwochige Reise mit einem Krankenhausbesuch abbrechen mußte.
Jetzt ist er leider verstorben. Was allerdings bleibt, sind die Erinnerungen die ich mit ihm erlebt hatte sowie seine Weisheit:

"Es gibt soviele Sachen im Leben die man schätzen und gut finden kann.
Das Leben ist zu kurz um sie alle zu schätzen und gut zu finden.
Verschwende die Zeit Deines Lebens also nicht daran, traurig zu sein."
Anni & Bastiaan am 28.11.2012Eintrag melden
Lieber Detlef, Danke für die bleibende Erinnerung an den Moment, in dem Du gelächelt hast, als wir dich anfeuerten. Ein echtes Lachen, ja Glück war das, auf beiden Seiten. Wir werden dieses Lächeln in deinem Gedenken immer weiter in uns tragen.
David Kiefer am 28.11.2012Eintrag melden
Detlefs Tod ist ein Schock, der mich sehr unerwartet ereilte. Fassungslosigkeit und Mitgefühl für all seine Angehörigen und Freunde überschwemmen mich in diesem Moment.
Auf dem Tanzparkett lebte er seine Gefühle stets aus und auch im Training war immer eine Aura der Freude und des Spaßes beim Tanzen um Detlef herum.

Ich werde ihn so in Erinnerung behalten, wie ich ihn beim Tanzen kennengelernt habe.
Ralf Kretschmer am 25.11.2012Eintrag melden
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht Tod, der ist nur Fern

Irgendwie sind mir diese Zeilen in den Kopf gekommen, als ich von deinem Tod erfuhr. Fern warst du schon länger, rein räumlich. Auch geistig haben wir uns länger nicht ausgetauscht. Also alles beim alten?

Nein, denn die Hoffnung auf ein Wiedersehen ist nicht mehr da.

Du hast bei "Rocky" den letzten Weg ausprobiert, du bist vorangegangen. Sag uns mal wie das ist da, in der anderen Welt.

Allen Angehörigen spreche ich mein herzliches Beileid aus. Und diesemal sehr von Herzen
Cliff Chester am 25.11.2012Eintrag melden
Lange Zeit warst Du ein Teil von uns. Gedanklich haben wir Dich irgendwie immer bei uns gehabt und auch vermisst.
Uns gefragt was der wohl macht.
Leider hast Du uns nun ganz verlassen.
Aber lieber Freund ich danke Dir.
Mach es gut und pass auf Dich auf, vielleicht auch Du von Oben auf uns.

Mach es gut, oder wie heißt es im Bahn deutsch...
Zurück bleiben bitte, der Zug fährt ab...
Vince Aron am 25.11.2012Eintrag melden
Lieber Detlef - oder auch "Ted Crimson",
30 Jahre sind es 2012, die wir uns kannten, die meisten davon haben wir bei allen Auf und Ab´s gemeinsam gelebt, waren viele Jahre die engsten Vertrauten.

Es tut mir leid und weh, daß Du jetzt gegangen bist, in einer Phase, in der wir keinen Kontakt hatten, auch und weil Du Deine Krankheit und Situation nicht wirklich annehmen konntest und mit uns diskutieren wolltest, obwohl Du sonst immer so gern diskutierst hast...

Es war Deine Entscheidung, den Kontakt zu Deinen "Nordlichtern" Axel, Björn, Ralf und mir abzubrechen, warum werden wir nun nie mehr erfahren...

Ich hatte immer gehofft, daß es wieder bessere Tage geben würde, wir wieder besser miteinander umgehen würden, nun ist es zu spät...

Du wirst als einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben über viele, viele Jahre dennoch immer Teil meines Lebens und unvergessen bleiben - DANKE und mach´s gut !
Gedenkseiten.de

Eine Kerze für Detlef

Am 24.11.2012 wurde diese virtuelle Gedenkkerze für Detlef (im Tierkreiszeichen Widder geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die Kerze zum Gedenken an Detlef wurde 2.234 mal besucht. Es wurde bisher 44 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen". Diese Kerze erlischt nach zwei Wochen, Sie können die Gedenkkerze dann kostenfrei neu anzünden oder selbige in eine goldene Kerze umwandeln.

Diese Kerze brennt noch 2 Tage.