0 Bewertungen
		
		
→ Werbung entfernen ←

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

Kerze 8

Eine Kerze für Dieter Pschera

Geboren am 25.12.1948 in Morl
Gestorben am 06.08.2014 in Wallwitz
Am 16.11.2014 um 15:26 Uhr
wurde von Heidi Heidi Pschera eine Kerze entzündet.
für dich, mein Schatz, in großer Liebe
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
https://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Dieter-Pschera-141654.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Heidi Pschera am 23.07.2019Eintrag melden
Mein Schatz, ich habe dich schon lange nicht besucht. Aber heute muss ich dir etwas wundervolles mitteilen. Unser Enkel Enrico hat in dieser Nacht einen kleinen Sohn bekommen. Er soll Fritz heißen. Ich glaube er sieht aus wie eine Mini-Enrico. Du würdest dich über ihn sehr freuen. Ansonsten ist in der Familie alles OK. Alle Enkel und Urenkel wachsen und entwickeln sich wunderbar. Tschüssi bis bald, mein Spatz, ich liebe dich
Heidi Pschera am 25.12.2018Eintrag melden
Guten Morgen, mein lieber Schatz, du hast heute deinen 70. Geburtstag und ich gratuliere dir ganz herzlich. Ich umarme und küsse dich in meinen Gedanken und ich fühle, du bist immer noch bei mir.
Gestern war ich bei Micha zum Heiligen Abend. ES war schön mit den drei Großen. Heute gehe ich zu Andrea. Da ist dann auch Resi mit den 2 Kleinen. Ich freue mich schon. Morgen ist nix gepant, da ruhe ich mich aus.
Dann will ich dir noch mitteilen, dass Mike Anfang November verstorben ist und Ende November ist ihm Achim gefolgt. Das wünscht man wirklich niemandem. Das ist so traurig. Bei Otti war ich auch schon zur Beerdigung im November.
Mir geht es gut, du brauchst dir also keine Sorgen zu machen.
Ich liebe dich, mein Schnerri-Schätzchen.
Heidi
Heidi Pschera am 16.10.2018Eintrag melden
Ich bins noch mal, mein Spatz, hab ich doch fast vergessen: Wir sind zum 2. Mal Urgroßeltern geworden. Resi hat einen kleinen Charlie zur Welt gebracht. Er ist süß und Rosalie, als große Schwester, ist ganz lieb zu ihm.
Also tschüss für heute
deine Heidi
Heidi Pschera am 16.10.2018Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, heute ist unser Hochzeitstag. 51 Jahre wären es heute gewesen. Leider sollte es nicht sein. Aber ich denke an die vielen Jahre, die wir zusammen hatten. Die Erinnerung kann niemand wegnehmen. Und ich hänge daran fest. Ich weiß, dass du immer noch bei mir bist und das tröstet mich etwas. Manchmal ist der Schmerz nicht auszuhalten. Aber dann denke ich daran, was du alles ertragen musstest und da bin ich dann wieder erleichtert, dass du die schlimmen Sachen hinter dir hast und keine Schmerzen mehr dein Leben beeinträchtigen.
Ich liebe dich, genau so wie vor 53 Jahren, als wir uns getroffen haben.
Tschüssi, deine Heidi
Heidi Pschera am 16.10.2018Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, heute ist unser Hochzeitstag. 51 Jahre wären es heute gewesen. Leider sollte es nicht sein. Aber ich denke an die vielen Jahre, die wir zusammen hatten. Die Erinnerung kann niemand wegnehmen. Und ich hänge daran fest. Ich weiß, dass du immer noch bei mir bist und das tröstet mich etwas. Manchmal ist der Schmerz nicht auszuhalten. Aber dann denke ich daran, was du alles ertragen musstest und da bin ich dann wieder erleichtert, dass du die schlimmen Sachen hinter dir hast und keine Schmerzen mehr dein Leben beeinträchtigen.
Ich liebe dich, genau so wie vor 53 Jahren, als wir uns getroffen haben.
Tschüssi, deine Heidi
Heidi Pschera am 16.10.2018Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, heute ist unser Hochzeitstag. 51 Jahre wären es heute gewesen. Leider sollte es nicht sein. Aber ich denke an die vielen Jahre, die wir zusammen hatten. Die Erinnerung kann niemand wegnehmen. Und ich hänge daran fest. Ich weiß, dass du immer noch bei mir bist und das tröstet mich etwas. Manchmal ist der Schmerz nicht auszuhalten. Aber dann denke ich daran, was du alles ertragen musstest und da bin ich dann wieder erleichtert, dass du die schlimmen Sachen hinter dir hast und keine Schmerzen mehr dein Leben beeinträchtigen.
Ich liebe dich, genau so wie vor 53 Jahren, als wir uns getroffen haben.
Tschüssi, deine Heidi
Heidi Pschera am 09.07.2018Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, die Hochzeit ist vorüber. Beide haben "ja" gesagt. Es war eine sehr schöne Feier. Diese Feier hätte dir auch gefallen. Es waren nur Familie und engste Freunde da. Insgesamt 25 Erwachsene und 11 Kinder. Gefeiert haben wir in Krosigk in der Wassermühle. Thomas aus Döttingen war mit seine Familie auch da. Das hat mich sehr gefreut. Am Wochenende war ich bei Andrea. Resi war mit Rosalie da. Die kleine Maus macht allen sehr viel Spass. Im September kommt dann die kleine Schwester auf die Welt. Du siehst, ich bin immer ausgelastet und so gut wie nicht allein. Also mach dir um mich keine Sorgen. Mir geht es gut. Am Donnerstag bin ich zum Essen eingeladen. Micha und Familie wollen noch mal nach Krosigk zum großen Abschluss der ganzen Hochzeit.
Bis bald mein Liebster
Heidi Pschera am 31.05.2018Eintrag melden
Hallo, mein Spatz, ich war lange nicht hier. Aber das ist nicht so schlimm, denn ich bin in Gedanken jeden einzelnen Tag bei dir. Heute muss ich dir was freudiges Berichten: Resi bekommt wieder ein Baby. Es wird eine kleine Schwester für Rosalie. Ach, ich muss dir sagen, an Rosalie hättest du deine helle Freude. Sie ist Resi in Miniausgabe. So süß und lieb. Das Zweite, was ich dir mitteilen will: Micha und Franzi heiraten im Juli. Ich hoffe, dass die zwei in dieser Ehe glücklicher sind, als in ihren 1. Ehen.
Mir selber geht es in letzter Zeit nicht so gut. Ich kann schlecht schlafen. Immer wenn ich die Augen schließe, habe ich dein Bild vor mir, wie du krank und voller Schmerzen auf der Couch sitzt. Ich kann es bis heute nicht begreifen, dass du nicht ein einziges Mal geklagt hast. Ich muss dann das Licht anmachen und mir ein Bild von dir angucken, wie du in gesunden Tagen ausgesehen hast. Das bringt mich dann wieder ein bisschen ins Gleichgewicht. Siehst du, über solche Dinge kann ich nur mit dir reden. Das versteht kein Anderer. Auch wenn du nun schon fast 4 Jahre nicht mehr bei mir bist, kann ich innerlich meine Trauer nicht ablegen. Ich liebe dich immer noch und das hört nicht auf.
Heidi Pschera am 26.11.2017Eintrag melden
Hey, mein Schatz, heute ist Totensonntag und ich habe dein Grab besucht. Es ist immer traurig, weil ich weiß, das es dich nicht zu mir zurück bringt, auch wenn ich noch so oft auf den Friedhof gehe. Zu Hause bist du mit deinem Bild immer bei mir. Da sehe ich dich so, wie du wirklich warst. Du und deine Tauben. Das erwärmt mein Herz und ich muss lächeln, wenn ich dich so anschaue. Nun geht es mit riesen Schritten auf deinen Geburtstag zu. Also, Schatz, machs gut für heute. Ich liebe dich
Heidi Pschera am 16.10.2017Eintrag melden
Hallo, mein Schatz, heute ist der 16. Oktober, ein besonderer Tag. Kannst du dich erinnern, wie glücklich wir vor 50 Jahren uns unser Ja-Wort gaben? Wie schön wäre es, wenn wir heute mit unseren Kindern feiern könnten. So aber sitze ich hier alleine und bin traurig, dass du nicht bei mir bist. Unsere Süßen werden sicherlich nicht daran denken, dass wir Goldene Hochzeit hätten. Na, egal Ich werde heute Nachmittag ein Stückchen Torte essen und einen guten Kaffee trinken. Dabei werde ich mir einbilden, dass du auf der Couch sitzt und mit mir glücklich bist. Nachher besorge ich noch einen schönen Strauß Blumen. Ach wie ich dich immer noch liebe.
Deine Heidi
Heidi Pschera am 07.08.2017Eintrag melden
Hey, mein Liebster, ich war lange nicht hier auf deiner Seite. Du musst aber nicht denken, dass ich dich vergesse. Du bist immer in meinen Gedanken. Gestern waren es schon 3 Jahre, dass du mich allein gelassen hast. Mir ging es in den letzten Tagen nicht gut. Ich sehe und spüre dich immer leiden. Weisst du, wenn ich dich vor mir sehe, dann erschrecke ich immer, weil ich dich immer im kranken Zustand sehe. Ich schaffe es einfach nicht, dein liebes Gesicht vor der Krankheit zu sehen. Dann sehe ich mir tagelang die kleinen Videos an, in denen du mit Finn spielst. Dann bist du mir wieder gegenwärtig, als wenn du gleich zur Tür rein kommst. Und ich höre auch deine Stimme wieder. Resi hatte gestern Geburtstag. Ich habe ihr gesagt, sie soll den Tag immer in Fröhlichkeit feiern. Deswegen vergisst die dich doch nicht. So wie wir alle dich nicht vergessen werden. Finn spricht immer noch sehr oft von dir. Micha hat meine Küche renoviert und ich habe mir ne neue Küche geleistet. Das würde dir auch gefallen. Nun weißt du das Neueste, mein lieber Schatz. Ich liebe dich. Bis bald mein Liebster
Heidi Pschera am 25.12.2016Eintrag melden
Lieber Schatz, heute ist dein 68. Geburtstag. Wie immer haben wir alle beisammen gesessen und Kaffee getrunken. So, als wenn du noch immer bei uns wärst. Und das bist du ja in unseren Herzen und Gesprächen immer noch. Nur Rosalie kennt dich nicht. Aber wenn sie etwas älter ist, werden wir ihr von ihrem Uropa erzählen. Auf dem Friedhof war ich heute nicht. Morgen werde ich dir dort eine Kerze anzünden. Ein schöner Rosenstrauß steht neben deinem Bild und ein Lichtlein flackert daneben. Der Weihnachtsmann war für mich in diesem Jahr soooo fleißig, das glaubst du kaum. Andrea und Torsten haben mir ja im Sommer schon das Elektromobil geschenkt, weil ich doch nicht mehr so mit dem Rad fahren kann. Ich weiß eigentlich gar nicht, wie ich mich dafür bedanken soll. Und Micha und Franzi haben mir für mein neues Wohnzimmer einen Elektrokamin geschenkt. Der macht es mir urgemütlich. Leider ist die neue Couchgarnitur noch nicht bei mir angekommen. Das ist soooo schade. Ich hatte mich schon so darauf gefreut. Na, Micha will am Dienstag noch mal nachfragen. Nun weißt du wieder über die Neuigkeiten Bescheid. Bald werde ich dir wieder berichten, was so alles passiert in der Familie.
Ich liebe dich, mein Schatz, deine Heidi
Heidi Pschera am 20.11.2016Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, heute ist Totensonntag. Vormittag war ich an deinem Grab und hab dir eine Kerze angezündet. Du hast es sicher gesehen. Am Nachmittag haben wir uns alle bei Andrea getroffen. Das ist immer erbauend für mich, wenn wir alle so schön beisammen sind. Ich muss dir unbedingt erzählen, dass ich ein vollkommen neues Wohnzimmer habe, Micha hat sich sehr angestrengt, um es mir schön zu machen. Ich habe mir eine neue Schrankwand und eine neue Couchgarnitur gekauft. Diese wird hoffentlich in der nächsten Woche kommen. Ich brauchte einfach mal eine Veränderung um mich herum. Das tut auch meiner Seele gut. Ich habe jetzt auch für mich akzeptiert, dass du nicht mehr an meiner Seite bist. Ich bin darüber zwar immer noch traurig, aber ich lasse nicht mehr zu, dass diese Trauer mein Leben bestimmt. Eine Woche war ich bei Christa zum 70. Geburtstag. Das war echt super. Ich bin mit dem ICE gefahren. Hinterher hat mich Christa bei uns besucht. Da hatten wir drei recht lustige Tage. Ich muss die noch erzählen, dass ich von Torsten und Andrea ein Elektromobil bekommen habe. Das ist super. So bin ich nicht mehr auf ein Auto angewiesen, wenn ich mal zum Arzt will usw. Mit dem Fahrrad und Laufen das geht nicht mehr so gut, wegen der Kniebeschwerden. So bin ich doch ein ganzes Stück unabhängig. Und das ist ja wichtig.
Bis bald, mein Liebster
Heidi Pschera am 06.08.2016Eintrag melden
Hey, mein Schatz, heute vor 2 Jahren wurden wir für immer getrennt. Es ist mir, als sei es erst heute Morgen passiert. Immer frage ich mich, ob ich dir hätte besser helfen können in deiner letzten Stunde, oder ob ich etwas hätte machen können, damit du dich besser fühlst. Aber ich komme zu keinem Ergebnis. Immer und immer wieder durchlebe ich die letzten Stunden mit dir und ich bin noch immer sehr froh darüber, dass ich dich bei mir hatte und dass du nicht in einem kalten Krankenhauszimmer alleine liegen musstest. Ich glaube, dass hat dir auch die Kraft gegeben, dass du so ruhig einschlafen konntest. Meine Liebe zu dir ist immer noch grenzenlos, daran wird sich auch nichts ändern bis wir uns wiedersehen.
Heute hat unsere Resi Geburtstag. Sie wird an diesem Tag auch immer an dich erinnert werden. In der Familie reden wir oft über dich und somit bist du immer bei uns. Steffen hat vorgestern seine Petra geheiratet. Selbst er hat an seinem schönsten Tag an dich gedacht und war sich sicher, dass dir die Feier gefallen hätte.
Lieber Schatz, du weißt ja, dass ich gesundheitlich etwas angeschlagen bin. Den Schrebergarten kann ich nicht mehr bewirtschaften. Deshalb haben Traudel und ich ihn verkauft.
Nun sage ich für heute Tschüss.
Ich liebe dich, deine Heidi
Heidi Pschera am 24.04.2016Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, heute muss ich dir unbedingt meine Gefühle mitteilen. In der Nacht war ich so glücklich. Ich habe so intensiv von dir geträumt. Du warst einfach da, so wie immer. Und du hast mit der kleinen Rosalie gescherzt. Sie hat mit dir geschäkert und gelacht. Das war so schön, dies zu sehen. Und dann kommt der Augenblick des Erwachens und alles ist vorbei. Sofort stellt sich wieder die innerliche Traurigkeit ein, und ich weiß, dass ich eigentlich ohne dich nicht mehr hier sein will. Und dann sehe ich, wie du mit mir schimpfst wegen der schlimmen Gedanken und sage mir, schon allein die Enkel und Urenkel aufwachsen zu sehen, macht das Leben doch noch etwas lebenswert. In der vorigen Woche hatte ich ein langes Gespräch mit Finn. Er hat mir erzählt, dass er abends im Bett noch viel weinen muss, wenn er an dich denkt. Und er hat mich nach deiner Krankheit gefragt. Ich versuchte es im so gut wie möglich kindgerecht zu erklären und bei dem Wort Krebs hat er mir gesagt, das er ja auch krebskrank war. Ich habe ihm dann aber erklärt, das dies eine ganz andere Sache war und er ja wieder gesund geworden ist. Und ich habe ihm gesagt, dass er dich weiterhin nicht vergisst und an dich denkt, aber er muss nun nicht mehr so traurig sein. Im Übrigen: eure Eiche, die ihr gemeinsam gepflanzt habt, treibt wieder schön aus. So, mein Schatz, jetzt ist mir etwas leichter ums Herz. Ich liebe dich sehr und das wird sich auch bis zu unserem Wiedersehen nicht ändern, deine Heidche
Heidi Pschera am 06.03.2016Eintrag melden
Hallo. Schatz, heute möchte ich dich mit einer wunderbaren Nachricht glücklich machen. Resi hat ihre kleine Rosalie gestern Abend bekommen und dich und mich zu Urgroßeltern gemacht. Ich bin so glücklich und trotzdem für dich traurig, dass du das nicht noch miterleben durftest. Aber ich denke, das du von dort, wo du bist, deine schützende Hand über der Kleinen ausbreitest. Mama und Tochter geht es gut. Ich habe gestern Abend schon mit Resi telefoniert, alles ok. Ostern werde ich zu Andrea gehen und dann kann ich die Kleine bewundern. Auf dem Bild sieht sie aus wie Resi, nur die hatte ein paar mehr Haare.
So, mein Schatz, jetzt habe ich dir das Neueste mitgeteilt. Du freust dich bestimmt genau so wie ich.
Ich liebe dich, deine Heidi
Heidi Pschera am 01.01.2016Eintrag melden
Mein Schatz, wieder hat ein neues Jahr begonnen, das ich nun ohne dich über die Runden kriegen muss. ES war sehr traurig in der vergangenen Nacht. Ich war allein, ohne dich. Niemand da zum Drücken. Aber ich will und muss da durch. Ich weiß, dass du das von mir erwartest. Ich werde mich nicht in mich selbst verkriechen. Der Gedanke an dich, unsere schöne innige Zeit, bringt mich weiter. Ich konzentriere mich jetzt auf unser Urenkelchen. Und wenn die Kleine soweit ist, werde ich ihr von dir erzählen. Du bist immer noch bei uns und das merke ich auch bei Finn, Lara und Nele. Sie erzählen oft von dir und das ist gut. Ich liebe dich und denke jeden Tag an dich. Manchmal überkommen mich Selbstzweifel, ob ich dir hätte besser helfen können in deinen schwersten Stunden. Dann kann ich Nächte lang nicht schlafen. Ich hoffe aber, das du mir verziehen hast, falls ich doch nicht alles richtig gemacht habe.
Bis bald, in großer Liebe
Deine Heidi
Heidi Pschera am 27.12.2015Eintrag melden
so, mein Schatz, heute fühle ich mich in der Lage, mit dir zu sprechen. Das geht einfach nicht jeden Tag. Gefühlsmäßig, weißt du. Weihnachten, das 2. Weihnachten, ohne dich ist vorüber. Zu deinem Geburtstag waren alle hier bei uns, so, als wenn du noch da sein würdest. Wir haben Kaffee getrunken und geschnattert, so wie immer. Die Kinder haben ihre Geschenke ausgepackt. Das war wie immer lustig anzuschauen. Heilig Abend war ich bei Michael und am 2. Feiertag gab es Mittagessen und Kaffee bei Andrea. Resis Bäuchlein wächst langsam. Ich freue mich sehr auf das Baby. Und du wärest auch ganz glücklich darüber.
Ich glaube bei Micha und Anja kehrt jetzt auch etwas Ruhe ein. Sie "kommunizieren" wieder miteinander. Zwar läuft das oft über Franzi, aber das ist egal, Hauptsache es läuft. Für die Kinder kann es nur gut sein.
Nun steht Silvester vor der Tür. Ich werde zu Hause sein und mit dir ins Neue Jahr starten. Vielleicht liege ich aber auch um zehn schon im Bett. Mal sehen.
Gleich kommt Enrico wieder. Er hat sein Revier in der Garage gefunden und fummelt immer irgend was rum, er hat immer was zu tun. Ich glaube , da ist er fast wie du. Den ganzen Tag draußen.
Ich liebe dich, mein Schatz und das wird sich wohl nie ändern
deine Heidi
Heidi Pschera am 29.11.2015Eintrag melden
ach, mein Schatz, ich habe heute meinen Moralischen. Ich vermisse dich so. Es ist der 1. Advent und ich habe die Kerze angezündet. Ich sehe dich immer auf der Couch sitzen und ich möchte meinen Kopf an deine Schulter lehnen. Wie gerne würde ich dir über dein liebes Gesicht streicheln. Aber das ist mir schon so lange verwehrt. Ich weine heute schon den ganzen Tag. Es geht auf Weihnachten zu und ich fühle mich so alleine. Warum konnten wir nicht noch ein paar Jahre in Gesundheit gemeinsam verbringen?! Niemals werde ich darauf eine Antwort finden. Ich liebe dich und ich möchte dich einfach nur wiedersehen.
Deine Heidi in großer Traurigkeit
Heidi am 20.11.2015Eintrag melden
Hallo, mein lieber Schatz, es sind schon wieder ein paar Wochen vergangen und ich will dir was erzählen. Mir gehts soweit ganz gut. Enrico ist viel bei mir. Er hat sich die Garage genommen und bastelt an seinem Auto rum. Da habe ich dann immer etwas zu tun. Ich muss ja dann etwas Essen kochen, ich kann ja den Jungen nicht verhungern lassen!!! Resi gehts mit ihrem dicken Bauch auch gut. Wir freuen uns alle auf das kleine Mädchen, so wie du dich auch ganz toll gefreut hättest. Nele und Lara sind auch ok. Nur mit Finn haben wir so unsere Sorgen. Er hat keine Lust zu seiner Mutter zu gehen. Da hat er dann manche Probleme. Manchmal ist er in der Schule aggressiv oder er macht nicht mehr mit. Heute hatte er solche Bauchschmerzen, dass er von der Schule aus ins Klinikum musste. Es ist aber nichts. Ich nehme an, er hat gedacht, dass ihn Franzi wieder mit nach Hause nimmt und er nicht übers Wochenende zu seiner Mama muss. Er tut mir so leid. Wie soll ein so sensibles Kind das Gezerre nur verarbeiten. Micha hat sich eine neue Anwältin genommen und die will nun versuchen, dass es eine andere Abmachung wegen des Umgangsrechtes gibt, wo die Kinder wieder mehr zur Ruhe kommen können. Jetzt habe ich dir aber genug vorgejammert.
Ich liebe dich
deine Heidi
Heidi am 25.10.2015Eintrag melden
Na, mein Spatz, geht es dir gut? Der Herbst ist eingezogen und es wird wieder zur Winterzeit dunkel. Wenn du jetzt bei mir wärst, dann hätten wir abends wieder unsere gemütliche Kerzenzeit. Wenn ich es kuschelig mache, dann bist du in meinen Gedanken immer bei mir und ich sehe, wie du dich auf deiner Couch wohl fühlst. Vorgestern hat Nele bei mir geschlafen und gestern Finn. Wir haben schon mal angefangen für Weihnachten zu basteln. Finn hat mir wieder von dir erzählt, er hat nichts vergessen. Auch nicht deine Krankheit. Das beschäftigt ihn noch sehr.
Ich hatte wieder Probleme mit dem Kreislauf. Jetzt geht es aber wieder.
Am Montag war Traudchen mit ihrem Mann da. Das war ein richtig gutes Gefühl. Ich bin so froh, dass ich mit Traudchen wieder Kontakt habe. Sie ist mir die beste Freundin geworden und es ist, als wären wir nicht 40 Jahre getrennt gewesen. Das vergangene Jahr hätte ich ohne ihre Zuwendung nicht so gut überstanden. Ich bin ihr sehr dankbar dafür. Genau so ist es mit meiner Frau Meyer. Auch ihr konnte ich immer alles vorheulen, wenn ich am Verzweifeln war. Ich habe zwar unsere Kinder, die mich sehr unterstützen, aber die hatten ja genau so viel zu verarbeiten wie ich.
Ich liebe dich, deine Heidi
Heidi am 09.10.2015Eintrag melden
Hallo, mein Schatz, heute möchte ich dir was Schönes sagen: Das Baby von Resi wird ein Mädchen. Ich weiß, dass du dich sehr darüber freuen wirst. Halte bitte deine schützende Hand darüber. Mit Finn und Nele gibts Aufregung. Sie wollen nicht mehr so lange zu ihrer Mutter und lassen ihren Ärger oft an anderen Kindern aus. Vielleicht kannst du was machen, dass das Theater mit der "Blöden" aufhört. Es wäre uns allen geholfen.
Ansonsten gibt es nichts außergewöhnliches zu sagen. Der Herbst ist eingezogen und ich brenne Abends Kerzen an und denke dabei an dich und wie du die Gemütlichkeit an solchen muscheligen Abenden geliebt und genossen hast. Jetzt bin ich allein und unterhalte mich etwas mit Timmy. Der guckt mich dann zwar immer soooo verständnisvoll an und das war es dann. Ich vermisse dich und ich liebe dich!
Heidi Pschera am 31.08.2015Eintrag melden
Hallo, lieber Schatz, langsam geht es mir wieder besser. Das wirst du bestimmt auch schon bemerk haben. Vielleicht hast du ja auch etwas nachgeholfen!? Ich denke jeden Tag, jede Stunde an dich. Überall sehe ich dich: im Haus, im Garten, im Stall ... Aber es ist nicht mehr mit so viel Bitterkeit verbunden. Traurig bin ich immer noch und ich glaube, diese Traurigkeit wird wohl immer in mir bleiben bis wir uns wieder sehen. Ansonsten versuche ich, ins Leben zurück zu finden. Unsere Lieben helfen mir so gut sie können dabei. Alle sind sehr lieb zu mir.
Resi ist jetzt im vierten Monat. Sie weiß, dass du dich sehr über das neue Leben freuen würdest. Wir sind gespannt, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Aber ist ja egal, Hauptsache gesund! Finn, Lara und Nele sprechen oft von dir. Sie vermissen dich!
Ich habe dich lieb, mein Schnerrischätzchen!
Heidi Pschera am 06.08.2015Eintrag melden
Mein geliebter Schatz, heute vor einem Jahr wurden wir für immer auf dieser Welt getrennt. Ich sehe dich immer noch vor mir, ich fühle dich, ich rieche dich und ich kann deine Stimme oftmals hören. Dann denke ich, du bist im Garten oder bei deinen Tauben und bin dann bitter enttäuscht, dass alles nur ein Trugbild ist. So langsam muss ich aber mal zur Ruhe kommen. Mich belastet das alles innerlich schwer. Der Blutdruck spielt verrückt und ich habe manchmal so kleine Panik-Attacken. Ich bin so stolz auf unsere Kinder und Enkel. Sie stehen mir immer zur Seite und versuchen mich abzulenken. Für mich habe ich jetzt beschlossen, dass ich nicht mehr nur trauern will. Ich denke, dass würdest du auch nicht wollen. Ich denke, mir wird es gut tun, wenn ich wieder anfange zu leben. Du wirst immer als einziger in meinem Herzen sein, solange ich lebe. Und dann sehen wir uns wieder, wo immer das auch sein wird. Ich lebe dich
Heidi am 12.07.2015Eintrag melden
Hey, Schatz, der 1. Jahrestag, an dem du mich verlassen musstest, kommt unaufhaltsam näher. Und unaufhaltsam geht es mir jetzt täglich schlechter. Ich kann nicht verstehen, warum das Schicksal so unbarmherzig zugeschlagen hat. Ich vermisse dich so sehr. Ich verdrücke meine Tränen, damit unsere Kinder nicht sehen, wie sehr ich leide, weil du nicht mehr da bist.
Jetzt muss ich dir noch was ganz Schönes sagen, lieber Schatz: Du und ich, wir werden Urgroßeltern! Resi bekommt ein Baby und das macht mich sehr glücklich. Ich sage mir, daß das Leben neu beginnt und nicht mit unserem Tod endet. Also wird auch ein Stückchen von dir und mir in Resis Baby weiter leben, so wie in unseren Kindern und Enkelkindern. Gestern war ich bei Andrea und Torsten zum Essen und Kaffeetrinken und heute hat mich Franzi mit nach Drehlitz geholt. Wenn wir alle beisammen sind, bist du immer mitten unter uns. Irgendeiner fängt immer an, an dich zu erinnern. Du siehst, keiner vergisst dich. Finn, Lara und Nele sprechen oft über dich und besuchen dich auf dem Friedhof.
Mein Spatz, ich liebe dich sehr. Deine Heidi
Heidi am 25.06.2015Eintrag melden
Hallo, mein Spatz, sei mir nicht böse, wenn ich dich nicht so oft besuche. Ich war schon wieder im KH. Dieses Mal in Dölau. Der Blutdruck hat verrückt gespielt und ich war kurz vorm Schlaganfall, so habe ich mich jedenfalls gefühlt. Ich verdränge immer alle Belastungen. Das ist vielleicht auch nicht so gut. Mir geht doch vieles im Kopf herum. Gerne würde ich das Haus bald verkaufen, damit ich die Sorgen des Erhaltens los werde. Ich schaffe es doch nicht allein und ich will auch nicht immer unsere Kinder damit belasten. Die Machen und Tun alles wenn ich was sage oder auch von sich aus, aber sie haben doch alle mit sich zu tun und da will ich sie nicht auch noch beanspruchen. Du fehlst mir so. Ich liebe dich
Heidi am 19.05.2015Eintrag melden
Ach, mein Schatz, ich war lange nicht hier. Aber das hat einen Grund: ich war im Krankenhaus. Im Klinikum, das du so gehasst hast. Aber es musste sein. Beinahe hätten wir uns wiedergesehen. Ich hatte eine Lungenembolie. Aber unser Wiedersehen müssen wir noch verschieben. Du hast auch sicher nichts dagegen, denn du beschützt mich von da aus, wo immer du auch bist. Fast 10 Monate bin ich nun schon ohne dich. Ich vermisse dich jeden Tag. Am ersten Tag im Klinikum habe ich das Handy genommen und wollte dich anrufen, so wie wir es immer gemacht haben, wenn wir mal getrennt waren. Und dann fiel mir ein, dass du dort, wo du bist, kein Telefon hast. Da war sie wieder, die große Traurigkeit. Ich habe jetzt für mich beschlossen, mich nicht mehr nur ganz in schwarz zu kleiden. Es fällt mir aber sehr schwer, weil ich innerlich immer noch in einem schwarzen Loch bin. Und da muss ich mich nun langsam wieder rauswurschteln. Ich versuche immer, es mir nicht anmerken zu lassen und spiele die gelassene und vergnügte, schon wegen der Kleinen. Aber wenn ich alleine bin ist alles wieder düster. Aber ich will das nicht mehr und ich glaube, du würdest das auch nicht wollen. Ich lebe dich immer noch, mein Schatz, und das wird sich auch nie ändern.
Heidi am 16.04.2015Eintrag melden
Hallo, Schatz, es ist Frühling geworden und du bist nicht dabei. Der Garten wird langsam grün und seit vorgestern sind die ersten Schwalben da. Ich lasse wieder die Stalltüren offen, damit die Schwälbchen einziehen können. Hoffentlich zieht dann auch etwas Glück mit ein. Ich könnte es gebrauchen. So glücklich wie mit dir werde ich aber nie mehr sein. Du fehlst mir so sehr. Ich liebe dich.
Heidi am 30.03.2015Eintrag melden
Morgen mein Spatz, draußen stürmt es. Deine Kerze, die ich für dich angezündet habe, kann der Sturm aber nicht ausblasen. Ich bin immer noch traurig, aber es drückt mich nicht mehr so runter. Fast ein dreiviertel Jahr ist es her, dass du von deinen Schmerzen erlöst worden bist. Das tröstet mich immer, und dass ich bis zu Schluss bei dir sein durfte. Mit unseren Kindern kann ich immer über alles reden, was mich so bedrückt. Sie unterstützen mich in Allem. Du kannst stolz auf sie sein.
Wir lieben dich
Heidi am 14.03.2015Eintrag melden
Guten Morgen, mein Liebster, wollte nur schnell eine Kerze entzünden. Es ist ein scheußliches Wetter und so ist auch die Stimmung. Hoffentlich wird es nun bald mal ein wenig wärmer. ich gehe in den Garten und überall sehe ich dich rumwuseln. Leider ist es nur Einbildung, aber ich sehe und höre dich. Du bist immer bei mir und das wird sich auch nicht ändern. Ich liebe dich.
Heidi am 26.02.2015Eintrag melden
Hey, Schatz, ich war lange nicht hier. Ich habe dich aber nicht vergessen. Mein Rechner war kaputt und ich musste mir erst einen neuen kaufen. So langsam komme ich innerlich zur Ruhe. Ich liebe dich immer noch und ich vermisse dich jeden Tag mehr. Aber ich kann jetzt etwas gefasster mit meinem Verlust umgehen. Du weisst ja, die Familie hält zusammen und alle unterstützen mich. Ich habe mich aber trotzdem entschlossen, unser Haus zu verkaufen. Ich will nicht immer die Kinder fragen, wenn irgend etwas zu machen ist. Da bin ich wie du, lieber alles selber machen und unabhängig sein. Ich versuche in Trotha eine kleine Wohnung zu bekommen, da kann ich selbst für mich sorgen und brauche nicht immer jemanden zum Einkaufen usw. Wir haben ja schon vor langer Zeit darüber gesprochen, dass wir das Haus verkaufen, wenn wir es nicht mehr selber halten könne.
Jetzt noch was ganz Erfreuliches: Micha ist seit vorgestern glücklich geschieden. Die Kinder bleiben bei ihm und das ist doch das Wichtigste. Da haben wir uns alle gefreut.
Ich liebe Dich
Deine Heidi
Heidi am 13.01.2015Eintrag melden
Hallo, mein Spatz, 5 Monate und 7 Tage bin ich nun schon ohne dich. Ich denke, ich habe dich gerade noch umarmt. Immer spüre ich deine Nähe. Abends im Bett stelle ich mir vor, wie ich meine Hand unter deinen Arm geschoben habe. und dann holt mich die Realität wieder ein und ich bin unendlich traurig.
Ich liebe dich,
deine Heidi
Heidi Pschera am 26.12.2014Eintrag melden
He, Schatz, Weihnachten ist fast vorbei. Ich bin gar nicht um Nachdenken gekommen. Am 24. war ich bei Micha und habe den Weihnachtsmann (Enrico) bei der Bescherung von Finn, Lara und Nele beobachtet. Es war sehr schön. Vorher waren wir zum Krippenspiel in Krosigk im Schafstall.
Gestern waren alle bei mir zu deinem Geburtstagskaffee. Du siehst, alle denken an dich und haben dich lieb, vor allem die drei Kleinen fragen oft nach dir.
Heute habe ich bei Andrea den Tag verbracht bei leckerem Mittagessen und anschließendem Kaffee. Schon sind die Feiertage fast vorbei.

Ich liebe dich
Deine Heidi
Heidi Pschera am 05.12.2014Eintrag melden
He, mein Schatz, gestern hatte unsere kleine Nele Geburtstag. Die Kleinen fragen oft nach dir und wollen dich auf dem Friedhof besuchen. Du siehst, wir vergessen dich nicht. Ich liebe dich.

Deine Heidi
Heidi am 17.11.2014Eintrag melden
Du hast mir gezeigt, wie stark und tapfer man sein kann.
Ich liebe dich, mein Schatz. Irgendwann sind wir wieder zusammen.

Bilder zur Kerze für Dieter Pschera:

  • Dieter Pschera
Gedenkseiten.de

Eine Kerze für Dieter Pschera

Am 16.11.2014 wurde diese virtuelle Gedenkkerze für Dieter Pschera (im Tierkreiszeichen Steinbock geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die Kerze zum Gedenken an Dieter Pschera wurde 797 mal besucht. Es wurde bisher 35 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen". Diese Kerze erlischt nach zwei Wochen, Sie können die Gedenkkerze dann kostenfrei neu anzünden oder selbige in eine goldene Kerze umwandeln.

Diese Kerze ist erloschen.