35 Bewertungen
		
		

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

goldene Kerze

Eine goldene Kerze für Meinen Bruder Ronald Rätzer

Geboren am 04.10.1959
Gestorben am 28.01.2013 in Dessau
Am 28.01.2013 um 21:33 Uhr
wurde von Malte Rätzer eine Kerze entzündet.
Heute früh, während ich auf meinem Weg zur Arbeit war, verstarb mein Bruder Ronald. Krank geworden durch eine nie verheilte tiefe seelische Wunde, die ich nur zu gut aus eigenem Erleben kenne. Mein Bruder fand keinen Weg, mit dieser Krankheit zu leben, weiter zu leben und fand auch keine Kraft mehr, seinem eigenen Leben einen Sinn zu geben. Seine Krankheit machte ihn zu einem verbitterten Menschen - der er nicht war. So konnte seine krank gewordene Seele auch seinem Körper nicht mehr die Energie geben, um sich noch einmal aufzuraffen und weiter Gutes an andere weiterzugeben, was mein Bruder immer gern und warmen Herzens tat.

Nun hat seine Seele viel zu früh mit 53 Jahren ihre Ruhe gefunden. Ich respektiere seine Entscheidungen, auch wenn ich vieles nicht gut heiße. Seine Grundkrankheit war eine Krankheit, die zu den hinterhältigsten zählt, weil man sie gesellschaftlich immer noch nicht als Krankheit sieht: er war krank vom Alkohol, also süchtig. Er war krank! Leider wird diese Krankheit immer noch durch abwertende Worte und Begriffe sowie als persönliche Schwäche der kranken Person falsch betrachtet.

Ich wünsche meinem Bruder den Seelen-Frieden den er immer haben wollte. Von euch allen hier wünsche ich mir: denkt einmal mehr über die Worte "krank" und "Krankheit" nach, macht euch kundig und lästert nicht über kranke Menschen, die in ihrem Schmerz keine andere Lösung, keinen anderen Weg gefunden haben, als den eigenen Schmerz zu betäuben... und DANN krank geworden sind. Jeder kranke Mensch hat es verdient, dass man ihm hilft: WENN ER AN DER KRANKHEIT ARBEITEN UND MIT IHR LEBEN WILL!!!

Danke! Malte, geb. am 25.12.1955
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Sylvia
Ein Geschenk von: Franziska
Ein Geschenk von: Birgit
Ein Geschenk von: Marlies
Ein Geschenk von: Sylvia
Ein Geschenk von: gabi
Ein Geschenk von: Hanna Berthold
Ein Geschenk von: Unbroken Spirit
Ein Geschenk von: Sophie Mois
Ein Geschenk von: Jana Silberberg
Ein Geschenk von: Mamus
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Meinen-Bruder-Ronald-Raetzer-81804.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Harald am 14.07.2017Eintrag melden
Wunderschön, wenn man Menschen hinterlässt, die in Dankbarkeit und Liebe verbleiben. Die Kerze als ewiges Licht im Gedenken an einen Menschen, der in und durch uns weiterlebt. Ähnlich habe ich empfunden, als ich das Trauerportal für meine Oma Marianna Pola Amalia angelegt habe. R.I.P.



http://trauer.nordbayern.de/traueranzeige/mariannapolaamalia-richter
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Richter-Marianna-Pola-Amalia-181803.html
Hanna Berthold am 25.02.2013Eintrag melden
Lieber Herr Rätzer, es macht mich sehr traurig, das tragische Schicksal Ihres Bruders zu erfahren. Ebenso geht es mir bei Julius.
Ich kann mich nicht freisprechen auch eine gewisse Schuld daran zu tragen... Mein Verhalten wird sich ändern, mein Bewusstsein hat es bereits getan.
Danke für Ihre freundlichen Worte und Ihr Verständnis, ich war nicht bösartig, nur ignorant...

Ihnen ganz liebe Grüße und mein herzliches Beileid zu Ihrem schweren Verlust.
Malte Rätzer am 24.02.2013Eintrag melden
Ich habe nach der Beisetzung im FriedWald Dessau-Wörlitz am 22.02.2013, 11 Uhr mir heute wieder die Zeit genommen, die hier geschriebenen Worte zu lesen und auf mich wirken zu lassen. Jeder hat es verdient, eine Antwort zu bekommen, jene, die angefangen haben nachzudenken, jene die Betroffene sind und jene die als nahe Angehörige wissen, wie schwer es ist, die Entscheidungen kranker Mitmenschen und/oder Angehöriger zu aktzeptieren - auch wider sogenanntem "besseren Wissens"...

Ich bin nicht die Wege meines Bruders gegangen, auch wenn wir einige Wege gemeinsam gingen; ich habe nicht seine Tage und Nächte gelebt, auch wenn wir gemeinsame Tage und Nächte hatten; ich habe nicht seine Glücks- und Trauer-Momente gefühlt, auch wenn wir oft genug gemeinsam lachten und weinten: Er liebte seine Tochter, die er nicht sehen durfte, seinen Stiefsohn, auch wenn dieser manchmal keine ganz so guten Wege ging! Er war glücklich über die kleinsten Dinge, die er von seiner Tochter erfuhr; er war glücklich, wenn sein Stiefsohn zu ihm kam, weil der Junge "jemanden brauchte" - und verstand es nie, warum seiner Tochter der Vater vorenthalten wurde und auch sein Stiefsohn der Kontakt untersagt wurde. Seine Tochter, die sehr froh ist ihn wenigstens als erwachsene Frau kurz kennengelernt zu haben, muss jetzt mit vielen nicht mehr zu erlebenden Momenten leben - ihr fehlt ein Stück eigene Erfahrung, EIGENES ERLEBEN! Ich bin sehr traurig, meinen jüngeren Bruder nicht mehr hier zu haben, ich bin aber glücklich, jetzt meine kleine Prinzessin als Onkel wieder haben zu dürfen und auch wenn Onkels keinen leiblichen Vater ersetzen können: ich werde für die Tochter meines Bruders immer da sein! Und DAS macht mich glücklich!

Von denen, die hier ihre Worte hinterlassen haben, möchte ich mich bei Mamus ganz besonders bedanken: Du bist stark und ich finde Du gehst einen ungewöhnlichen, aber richtig guten Weg! Auch ich werde heute Deine Kerze und Dein Ansinnen weitergeben! Wenn wir auch nur einen zum Nachdenken bringen können, kann das NUR RICHTIG, hat es seinen SINN - und wir haben bis jetzt einen mehr ;-) zum Nachdenken gebracht! Machen wir weiter!

Es ist mir ein Bedürfnis euch alle in Reihenfolge eures Mitgefühls zu erwähnen, mich für euer Mitgefühl, Nachdenken, aber auch das outen zu bedanken (zu letzterem, wenn hier auch anonym, gehört Mut, lieber ken!):

eine Mitfühlende am 28.01.2013 / Ralf am 29.01.2013 / Annett am 29.01.2013 / Maritta am 29.01.2013 / Annett am 29.01.2013 / Mamus am 30.01.2013 / Gerhard am 31.01.2013 / Sven am 31.01.2013 / Lenz Michael am 05.02.2013 / Andrea und Maik am 05.02.2013 / Sabine am 05.02.2013 / Judith am 05.02.2013 / Eine Mitfühlende am 05.02.2013 / Inga am 05.02.2013 / Yani am 05.02.2013 / Helge am 05.02.2013 / Reni am 06.02.2013 / Sonja Hufnagel am 06.02.2013 / Mamus am 07.02.2013 / Sanella am 07.02.2013 / Jolande am 07.02.2013 / B.L. am 08.02.2013 / John Winslow am 09.02.2013 / F.I. am 13.02.2013 / Bosna am 13.02.2013 / C.L. am 14.02.2013 / ken am 14.02.2013 / Holger am 15.02.2013 / Sol am 19.02.2013 / Fred am 21.02.2013 / Sophie am 22.02.2013 – Dank euch allen!

Sowohl in meiner Tätigkeit als auch privat stelle ich immer wieder folgende Reaktionen fest: "danke, dass du mir das gesagt hast" - "danke, dass du so offen mit mir sprichst" - "sowas hab ich noch nicht kennengelernt" - "so hab ich das noch nicht gesehen" - bis "danke, dass ich dich kennenlernen durfte" +++

Ich wünsche mir nur, dass ihr alle hier und auf Mamus' Kerzen-Seite eure Gedanken weitergebt und weiterlebt: JEDER, der auf unserm Planeten wandelt, hat SEINE Geschichte... - ist sie gut verlaufen, SCHEINT alles in Ordnung zu sein - ist sie schlecht verlaufen, gehören ihm/ihr unsere Aufmerksamkeit und Hilfe, soweit er/sie es wünscht... und manchmal reicht auch nur die Hand die man ihm/ihr reicht...

Und es ist mir ein Bedürfnis euch hierher weiterzuleiten: [http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Julius-Lolom-Erstling-70521.html]

Danke, Malte
Sophie am 22.02.2013Eintrag melden
Es tut mir so leid! Wir Menschen sind uns untereinander Feinde, dabei bräuchten wir uns alle gegenseitig - irgendwann - aber mit Sicherheit.

Mein herzliches Beileid an die Angehörigen und Freunde.
Fred am 21.02.2013Eintrag melden
In diesen schweren Stunden besteht unser Trost oft nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden. Ruhe in Frieden, Ronald Rätzer.
Sol am 19.02.2013Eintrag melden
Hallo ich möchte auch mein Beileid dalassen. Bin über die meistbesuchten Kerzen hierher gelangt und war auch bei einem anderen (julius) der gerade den Weg geht den Herr Rätzer beendet hat. Es ist einfach nur noch traurig wie wir mit Menschen umgehen, die anders sind. Ich habe das nie getan.
Mein Beileid.
Holger am 15.02.2013Eintrag melden
Es sind die Lebenden,
die den Toten die Augen schließen.
Es sind die Toten,
die den Lebenden die Augen öffnen.

In Gedanken bei Ihnen und Ihrem Bruder.
Holger
ken am 14.02.2013Eintrag melden
mir gets wie ronald bin a seit 30jahre spritler find a lieber schnel schlus als noch ewich so weitergurgen tut mir drozdem echt leid für di malte.
C.L. am 14.02.2013Eintrag melden
Mein Beileid an Sie und die Familie. Es ist sehr traurig....
Bosna am 13.02.2013Eintrag melden
Herr, schenke Ronald Rätzer die ewige Ruhe und das ewige Licht soll ihm leuchten! Amen
F.I. am 13.02.2013Eintrag melden
Der Tod bedeutet nichts - er zählt nicht.
Ich bin nur nach nebenan gegangen - nichts ist geschehen.
Alles bleibt genau wie es war. Ich warte nur auf Euch,
gleich um die Ecke, für eine kleine Weile.

Mit aufrichtiger Anteilnahme
Friedrich
John Winslow am 09.02.2013Eintrag melden
THE LORD IS MY SHEPHERD

The Lord is my shepherd,
I shall not want;
He makes me lie down in green pastures.
He leads me beside still waters;
He restores my soul.
He leads me in paths of righteousness
for His name's sake.

Even though I walk through the valley
of the shadow of death,
I fear no evil;
for You are with me;
Your rod and Your staff, they comfort me.

Surely goodness and mercy shall follow me
all the days of my life;
and I shall dwell in the house of the
Lord forever.


My thoughts and prayers go out to all involved in this tragedy.
Rest in peace, Mr Rätzer.
B.L. am 08.02.2013Eintrag melden
Ich kann mich nur Jolande anschließen. Ich kann die Uhr nicht zurückdrehen, aber ab jetzt werde ich anders sein...

Frieden deiner Seele, Ronald Rätzer.
Jolande am 07.02.2013Eintrag melden
Malte, der Verlust ihres Bruders tut mir sehr leid für sie. Ich muss zugeben das auch ich eine gewisse Mitschuld trage weil ich mir nie vorher gedanken um Menschen gemacht habe die nicht aktiv am arbeitsleben teilnehmen und trinken und Drogen nehmen. Ich habe sie auch verurteilt und darüber geschimpft weil ich es nicht besser gewußt habe. Jetzt habe ich ihren Brief und den an Julius von seiner Mutter gelesen und sehe die Sache ganz anders. Ich bereue mein verhalten echt sehr. In Zukunft mache ich das nicht mehr mit denen die anders sind als der Rest von uns und helfe lieber wenn ich kann. danke für das Augenöffnen.
Mein Beileid. Jola
Sanella am 07.02.2013Eintrag melden
Mit etwas Unterstützung und Verständnis von der Außenwelt hätte er es vielleicht schaffen können. Es macht mich sehr traurig.
Rest in peace, Ronald.
Von ganzem Herzen und in aufrichtiger Anteilnahme
Sanella
Mamus am 07.02.2013Eintrag melden
Lieber Malte,

ganz, ganz lieben Dank für deinen Eintrag bei uns.
Natürlich hast du vollkommen recht, wir gehen vor die Hunde wenn wir nichts für uns tun. So grausam es auch ist erkennen zu müssen, dass das geliebte Kind sich auf dem Weg ins Nirgendwo verliert - doch selbst (noch? Ja, die Hoffnung ist immer lebendig) keinerlei Einsichten zeigt - müssen wir akzeptieren, dass es seine selbstgewählten Erfahrungen macht. Inbegriffen mit "Ergebnis und Ausgang unvorhersehbar"... Wir sind bereits in einer SHG für Angehörige von Suchtkranken und lernen viel über Co-Abhängigkeiten und deren Überwindung.

Wenn der Anlass für uns beide auch sehr traurig ist, lieber Malte, ist es mir doch ein Herzensbedürfnis, zusammen mit dir und deinen tief bewegenden Worten für deinen Bruder, andere Menschen eindringlich auf die Gefahren von Süchten und deren oftmals tödlichen Ausgang aufmerksam zu machen. Desweiteren liegt mir, genau wie dir, sehr viel daran das Bewusstsein der Menschen dahingehend zu schärfen, hinter die Fasade des Äußeren zu blicken und wahrnehmen zu können, welch Leid und Verzweiflung nötig sind, einen Anderen in diesen Weg ohne Wiederkehr zu treiben. Und, dass Sucht zu einer schweren Krankheit werden kann, die als solche auch wahrgenommen werden muss.
Was man versteht, verurteilt man nicht mehr so leicht...

Die Menschen sind an sich nicht "böse", sie wissen nur nicht Bescheid und laufen oftmals mit ungeschäftem Blick herum. Doch das kann sich ändern - dank Persönlichkeiten wie dir!

Ich würde mich freuen, wieder von dir zu hören. Du bist jederzeit hochwillkommen bei uns!

Nimm dir jetzt Zeit für deine Trauer, du brauchst sie. Ich nehme Anteil an Deinem Schmerz.

Alles Liebe

Mamus
Sonja Hufnagel am 06.02.2013Eintrag melden
Wie leid es mir tut das es soweit kommen musste....
Mein tiefes Beileid Ihnen und den Angehörigen
Reni am 06.02.2013Eintrag melden
Was oft dahinter ist weiß niemand der sich keine Gedanken über seinen Mitmenschen und dessen Nöte macht.
Mit meinen Gedanken bin ich bei Ihnen.
Helge am 05.02.2013Eintrag melden
Was bleibt, sind Liebe, Erinnerung und Dankbarkeit, ihn gekannt zu haben.
Aufrichtiges Beileid.
Yani am 05.02.2013Eintrag melden
Ein Engel soll stets über Ihren Bruder wachen und seine leidende Seele heilen. Das wünsche ich ihm von Herzen.

Ronald Rätzer - Ruhe in Frieden!

__________$$$$$$$$$$$$
________$$$$___$$____$$
______$$____$_$$$$____$$
_____$$$_$$$$$$__$____$$$
____$$_$$$$_$$____$$_$$$$
____$$$$$____$$__$_$$$_$$
_____$$$$____$$$____$__$$___$$___$$
________$$$___$$$____$$$_$$_$$$$$$$$$
_________$______$$$$$$$_$$_$$$_$__$_$$
_________$$$________$$__$_$$__$$$__$_$
__$$$_______$$$$__$$_$$$$$$_$__$$$_$_$$
__$$$$$________$$$____$$_______$$___$$$
_$$___$$_______$$_$$___$_____$_$$$__$_$$
__$$__$$_______$__$_____$_$$$__$$$$___$$$
___$$__$$$$____$_$$___$_$$$$$$$$_$$$_$$$$$
___$$_$$__$$$$$$_____$___$_$$$_$_$$$_$$$$$$$
____$$$_____$$$_____$$_$$$_____$$_$$$$____$$
___$$$$______$______$$$$$$$_____$$$$_$
___$_$$____________$$_$__$$$____$$_$_$
___$_$$___________$$$__$__$$$____$$_$
___$_$$__________$$____$___$$_____$_$
___$$$$_________$$_____$___$$$____$$$
___$$$$________$$$$_$_______$$_____$$
____$$$$_____$$$$$$$$$$_____$$
_____$$$_$$$________________$$
____$$$$$__$$________________$
__$$$___$$$_________________$$
_$$__$_____________________$$
$________________$$$$$$$$$$$$$$$
$___________$$$$$$$$_$$$_$$$__$$$$$$
$_______________$______$$_$____$$$$$$
$$$$$$$$_____$$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$
____$$$$$$$$$$
Inga am 05.02.2013Eintrag melden
Ich bin über eine andere Kerze zu Ihnen gekommen und möchte Ihnen sagen, dass mich die Geschichte Ihres Bruders sehr traurig macht. Wir Menschen verstehen nicht, was einen Menschen so verzweifeln lässt, dass er sein Leben nicht mehr lieben kann und es langsam zerstört. Ich bin ich Ihnen sehr dankbar, dass Sie die tragischen Hintergründe mit uns teilen damit wir lernen können. Ich habe daraus gelernt, nicht mehr zu urteilen bevor ich die Hintergründe nicht wirklich kenne. Danke Malte.

Ich wünsche Ihnen die nötige Zeit zum Trauern und Abschiednehmen und auch Kraft, um wieder in die Zukunft zu blicken.

Inga
Eine Mitfühlende am 05.02.2013Eintrag melden
Oh Gott, ich habe noch selten so aufrüttelnde Zeilen gelesen! Ihren Schmerz kann ich sehr gut nachempfinden und fühle mit Ihnen. Danke, dass Sie uns hinter den Vorhang schauen lassen...
Ein stiller Gruß aus Österreich
Judith am 05.02.2013Eintrag melden
Malte, alles was schön ist, bleibt auch schön -
auch wenn es welkt.
Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.
Ich zünde eine Kerze für Sie und Ihren Bruder an.
Es tut mir unsagbar leid!
Sabine am 05.02.2013Eintrag melden
Ich muss Abschied nehmen.
Sagt mir Lebewohl, Ihr Lieben.
Ich verneige mich vor Euch allen.
Ich nehme Abschied von Euch.
Die Schlüssel zu meiner Tür gebe ich zurück.
Nichts will ich mehr aus meinem Haus.
Ich bitte nur um Eure letzten lieben Worte.
Lange waren wir Nachbarn.
Aber ich empfing mehr als ich geben konnte.
Nun hat sich der Tag geneigt.
Die Lampe,
die meinen dunklen Winkel erhellte, verlöscht.
Der Ruf ist ergangen.
Ich bin zum Aufbruch bereit.
(Rabindranath Tagore)

rip Ronald Rätzer
Andrea und Maik am 05.02.2013Eintrag melden
Lieber Malte, uns fehlen die richtigen Worte, dir unser Mitgefühl auszudrücken. In Gedanken sind wir bei dir und deinen Eltern. Im Gedenken an Ronald werde ich heute Abend eine Kerze anzünden und sie ins Fenster stellen. Malte, wir wünschen dir ganz, ganz viel Kraft und fühl die ganz feste umarmt von uns.
Hab dich lieb... Andrea
Lenz Michael am 05.02.2013Eintrag melden
Das mit Ihrem Bruder tut mir sehr, sehr leid, Malte. Ich bin über die Kerze von Mamus hierher gekommen und bin über Eure tragischen Schicksale und Verluste sehr erschüttert. Leider kann ich nicht wirklich trösten, nur diese Worte hierlassen...
Möge Ihr Bruder in Frieden ruhen wie seine Seele es sich so sehr wünschte.
Mit stillem Gruß
Micha
Sven am 31.01.2013Eintrag melden
Ich möchte einen lieben Gruß hierlassen. Ich hatte auch eine schwer suchtkranke Tochter und kenne die Tragik...
Mein Beileid
Gerhard am 31.01.2013Eintrag melden
Ein sehr bewegender Appell... Ich habe viel gelernt.

Viel Kraft und Mut in dieser schweren Zeit für Sie und alle Angehörigen wünscht Gerhard
Mamus am 30.01.2013Eintrag melden
Lieber Malte,

Ihre Worte haben mich zutiefst berührt.
Ich verstehe sehr genau, wie Sie sich fühlen und wie hilflos man im Prinzip nur dabei stehen und zusehen kann, wie sich das geliebte Familienmitglied zerstört.
Mein Sohn ist in einer ebensolchen Situation und unsere Familie leidet extrem darunter.

Die gesellschaftliche Akzeptanz und Anerkennung des Krankheitsstatus von Süchtigen ist noch immer sehr gering und nicht zuletzt darum würde ich gerne zur Bewusstseinsbildung der Menschen beitragen.
Die Kerze meines Sohnes bekommt täglich mehrere Tausend Aufrufe und daher würde ich gerne einen Link zu Ihrer Kerze dort einstellen
(http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Julius-Lolom-Erstling-70521.html)
Ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen dadurch zu Ihrer ergreifenden Erinnerungsseite gelangen und die Tragik sowie Verzweiflung, die sich hinter dem Schicksal eines jeden Suchtkranken verbirgt, leichter verstehen und zu akzeptieren lernen kann.

Mein ganzes Mitgefühl für Sie für Ihren schweren Verlust.

RIP Ronald Rätzer.

Mamus
Annett am 29.01.2013Eintrag melden
Deine Worte lieber Malte sind sehr schön geschrieben und hoffe das mancher darüber nach denkt was diese Worte bedeuten :-(
Wir haben auch vor kurzen einen lieben Menschen verloren wegen einer harten Krankheit(Drogen) und es ist immer schwierig, manche können reden aber wissen gar nicht was es bedeutet. Leider, aber dein Bruder hat seine Ruhe gefunden und seinen Frieden
Wir sind alle in Gedanken bei ihn auch wenn es schmerzlich ist aber ihn geht es jetzt gut und muß nicht mehr leiden


in ewiger Erinnerung

Annett
Maritta am 29.01.2013Eintrag melden
Ja viele Menschen denken nicht über ihr reden und handeln nach.Das sie Menschen damit verletzen, ist ihnen egal.
Ich hoffe sehr das einige diese Zeilen lesen und wirklich mal drüber nachdenken.
Wünsche deinem Bruder das er nun seine Ruhe und Frieden findet und als leuchtender Stern den Himmel erhellt.
Annett am 29.01.2013Eintrag melden
Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen
und wollte doch so gern noch bei uns sein.
Gott hilft uns, diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne dich wird alles anders sein.

Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerungen sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
bis hinein in den Morgen!!!!

Wir sind in Gedanken bei dir lieber Malte
und dein Lieber Bruder hat seine Ruhe gefunden


In ewiger und tiefer Trauer

Annett mit ihren Kindern
Ralf am 29.01.2013Eintrag melden
Mein Beileid Malte,es ist diese Leistungsgesellschaft daran schuld, die die schwächen der Menschen nicht aktzeptiert,und Menschen kaputt macht. Möge Gott seiner Seele Frieden geben. Geliebte Menschen sind nicht Tot solange wir an sie denken.
eine Mitfühlende am 28.01.2013Eintrag melden
Möge Ihr Brunder seine Ruhe finden.
Es ist richtig, wenn Sie seine Entscheidungen respektieren - das fehlt leider vielen Menschen.

Dies ist eine goldene Kerze für Meinen Bruder Ronald Rätzer

Am 28.01.2013 wurde diese goldene Gedenkkerze online für Meinen Bruder Ronald Rätzer (im Tierkreiszeichen Waage geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die goldene Kerze zum Gedenken an Meinen Bruder Ronald Rätzer wurde 19.940 besucht. Es wurde bisher 34 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen".

Diese Kerze brennt ewig.