1 Bewertungen
		
		
→ Werbung entfernen ←

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

Kerze 8

Eine Kerze für Lilly

Geboren am 27.12.2011
Gestorben am 14.12.2013 in Berlin
Am 14.12.2016 um 13:10 Uhr
wurde von Beate eine Kerze entzündet.
Heute jährt sich der Todestag von Lilly zum 3. Mal.

Lilly wurde vom Freund der Mutter so schwer misshandelt, dass sie kurz darauf im Krankenhaus verstarb. Sie wurde nicht einmal 2 Jahre alt.

-------------------------------

12 Jahre Haft für den Mord an der kleinen Lilly (2). Regungslos nahm der Angeklagte Ole E. (25) am Mittwoch das Urteil im Landgericht Frankfurt (Oder) auf. Der Stiefvater hatte das Mädchen am 10.Dezember letzten Jahres so schwer misshandelt, dass es wenige Tage später in einem Krankenhaus gestorben war. Die Mutter Jane M. (27) war ebenfalls angeklagt. Sie kam mit zwei Jahren Bewährung und 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit davon.


„Natürlich bin ich froh, dass ich nicht ins Gefängnis muss“, sagt sie nach dem Prozess. „12 Jahre Gefängnis für Ole E. sind aber zu wenig für einen Mord. Ich muss jetzt lernen damit zu recht zu kommen und bin in psychologischer Behandlung. Ich will jetzt für meinen anderen beiden Kinder da sein.“

Jane M. war zur Tatzeit auch in der Wohnung in Strausberg (Märkisch-Oderland), als ihr Lebensgefährte das schlafenden Mädchen aus dem Bett zerrte und schüttelte. Da hatte sie noch versucht ihn abzuhalten. Ein wichtiger Grund für die milde Bewährungsstrafe.

Aber als Ole E. das kleine Mädchen aus einem halben Meter Höhe fallen ließ, es immer wieder würgte und gegen den Brustkorb schlug, tat sie nichts. Erst nach dem sich der Mann mit seinem gesamten Körpergewicht auf das am Boden liegende Mädchen gestellt hatte, schubste sie ihn runter. Aber sie holte keine Hilfe, als sie von Ole E. zum Bier holen geschickt wurde. „Die Angeklagte war überfordert, war in einer schwierigen Lage und meinte in einem Abhängigkeitsverhältnis zu ihrem Partner zu stehen“, so der Richter.

Erst am nächsten Morgen brachte das Paar Lilly gemeinsam in ein Krankenhaus. Aber auch eine Not-Op konnte Lilly nicht retten, sie starb. Die exakte Todesursache konnte die Rechtsmedizin nicht feststellen. Möglicherweise sei Lilly schon durch das Schütteln lebensgefährlich verletzt worden.

In der Urteilsbegründung sprach der Richter von einem tiefgreifendem Empatiehdefiziet bei dem Angeklagten. Er sei nicht in der Lage Mitleid zu empfinden. „Er stand vor dem Scherbenhaufen seiner Existenz“, sagt der Richter Matthias Fuchs in der Urteilsbegründung. Er sorgte mit seinem kleinen Lehrlingsgehalt für seine Freundin Jane M. (27) und ihre drei Kinder. Da sei nichts übrig geblieben. Möglicherweise war dies der Auslöser für die folgenschwere Tat. Er wird von Bekannten als egoistisch und egozentrisch beschrieben, sei nicht in der Lage Gefühle zu steuern. „Die Beweggründe für die Tat liegen in der Persönlichkeit des Angeklagten“, so der Richter. Dies würde die Tat erklären, aber nicht entschuldigen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

-------------
Der Fall der zu Tode misshandelten Lilly aus Strausberg muss noch einmal vom Landgericht Frankfurt (Oder) verhandelt werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob ein Urteil vom vergangenen Oktober wegen Totschlags auf – er sieht Anhaltspunkte für Mord wie niedrige Beweggründe.

Ole E., der Partner der Mutter des getöteten zweijährigen Kindes, war wegen Totschlags zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden – das Landgericht hatte keine Mordmerkmale festgestellt.

Der BGH sprach von einem „außergewöhnlich brutalen, eklatant menschenverachtenden Tatbild”. Zuvor hatten die „Berliner Zeitung” und die „Märkische Oderzeitung” (Montag) berichtet.
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Lilly-176233.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
ludwig am 14.12.2016Eintrag melden
liebe kleine Lilly--ruhe in frieden und ich hoffe und wünsche das du nun in einer besseren welt bist

dein feiger mörder gehört weggesperrt für immer und ewig--es gibt eine ausgleichende gerechtigkeit,der auch er nicht entgeht................
Gedenkseiten.de

Eine Kerze für Lilly

Am 14.12.2016 wurde diese virtuelle Gedenkkerze für Lilly (im Tierkreiszeichen Steinbock geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die Kerze zum Gedenken an Lilly wurde 351 mal besucht. Es wurde bisher 1 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen". Diese Kerze erlischt nach zwei Wochen, Sie können die Gedenkkerze dann kostenfrei neu anzünden oder selbige in eine goldene Kerze umwandeln.

Diese Kerze ist erloschen.