1 Bewertungen
		
		
→ Werbung entfernen ←

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

Kerze 1

Eine Kerze für Klaus

Geboren in Gumbinnen
Gestorben am 26.08.2015 in Huelva, Spanien
Am 06.09.2015 um 20:28 Uhr
wurde von Tina eine Kerze entzündet.
Für meinen Klaus. Immer wird dein Platz in meinem Herzen und in meiner Seele bleiben.
Leider konnte ich dir nur einmal das Leben retten. Beim zweiten Mal hätte ich Unterstützung gebraucht, die mir versagt blieb. Alles Kämpfen war umsonst. Mögen die, die hätten helfen können und es nicht taten, noch lange leben um lange bitter bereuen zu können.
Wir werden uns wiedersehen. Grüß mir Onda, Astor, Branko, Mietze, J.B. I und II, Adolfo, Rudi und all die anderen. Mag Gott dir gnädig sein.
In ewiger Liebe Tina
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Klaus-158765.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Tina am 21.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen bin ich vom Regen naß geworden. Ich bildete mir ein noch ein paar Flaschen des Moscatel Likörs bei Lidl ergattern zu können. Fehlanzeige. Auch online war alles ausverkauft... na klar... bei einem Sonderpreis von 3,99 € die 0,75l Flasche... aus Spanien... Valencia... Es ist ein Jammer. Ich hätte gerne - an deinem Geburtstag, dem 28. Oktober - ein Glas auf dein Wohl getrunken und gehofft daß es dir gut geht... dort im Universum oder wo auch immer. Mal sehen wo ich jetzt so eine Flasche auftreiben kann. In Spanien hast du das - als Standardsortiment - allerorten bei Aldi, Lidl, Carrefour, Meracadona etc. bekommen. Schade. Vielleicht kann ich etwas anderes auftreiben. Dirk meldet sich seit gestern Nacht nicht mehr. Wir hatten vereinbart, daß ich ihm - gegen Abend - noch etwas zu den offenen Stellenangeboten im Internet sage. Vielleicht ist ihm schlecht von seiner gestrigen, gruseligen Schweinebratenkreation. Der wird keine 50 Jahre alt wenn der so weitermacht. Ein sehr netter Gartennachbar ist, vor Tagen, mit 72 Jahren an Rückenmarkskrebs verstorben. Das war einer der wenigen Anständigen gewesen. Immer nett und hilfsbereit. Erschütternd. Angeblich soll der neue Besitzer meines verkauften Gartens verhaftet worden sein. Warum weiß keiner so richtig. Na Klasse. Du siehst Klaus, die Welt dreht sich weiter. Nur du... du fehst! Gabi rief mich gestern Abend an und bedankte sich für mein Geburtstagspaket. Ihr Hund, den sie damals aus dem Tierheim holten und ursprünglich aus Griechenland stammte, mußte im August oder September eingeschläfert werden. Das arme Tierchen hatte wohl im Dezember letzten Jahres einen Schlaganfall erlitten und im Sommer noch einen. Der letzte Anfall hatte wohl zur Folge daß die Hündin nicht mehr aufstehen und schlucken konnte. Immerhin wurde sie 13 1/2 Jahre alt. Du siehst... auch Tiere können so etwas bekommen... mit den gleichen Folgen. Klara geht es wieder schlecht. Starke Rückenschmerzen plagen sie. Ihre Erkältung ist auch noch nicht abgeklungen. Jetzt werde ich mich ein Stündchen hinlegen und dann die Wohnung putzen.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war meine launische Kollegin, in der über 100km entfernten Hauptstelle, mal wieder in Bestform. Eine im August geborene Löwin. Löwen, Zwillinge und Waagen sind ein Scheißpack! Beim Griechen habe ich mir einen Teller ganz widerliches Gyros geleistet. Fettig und versalzen... der Teller war auch super fettig. Mir ist jetzt noch nach einem Magenbitter. Klasse. Dirk will einen "Hermann" herstellen und mir 2/3 davon abgeben, weil seine Kuchen immer mißlingen. Zum Abend hat er sich einen Schweinebraten im Bratschlauch genehmigt. Den Schweinebraten hat er allerdings mit türkischer Knoblauchwurst gefüllt. Typisch. Zu Weihnachten hatte er zu der Gans Rotkohl mit Mettwurst und Speckknödel serviert. Irgendwie wirkt der Kerl auf mich außerirdisch, verstrahlt oder zugedröhnt mit irgendwelchen Substanzen. Wobei... ein anderer Bekannter akzeptiert nur flüssiges Maggi und umhüllte die Gans mit Flüssigwürze ehe er das, nunmehr gebräunte, Vieh in den Ofen schob. Das Bundesland hier hat herzliche Menschen - solange man sich im Westen des Landes aufhält - aber leider sind viele ziemlich durchgeknallt und alles andere als Feinschmecker. Seufz. Klaus du fehlst.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Die Zeit reicht heute nur für ein paar Zeilen, weil mein Laptop eine Macke hat. Es wird Zeit daß ich eine andere Lösung parat habe, ehe dieses Teil seinen Geist aufgibt. Das Herbstlaub sieht so schön aus - in den letzten warmen Sonnenstrahlen diesen Jahres. Es gäbe viel mehr zu texten, aber morgen muß ich wieder früh raus. Deshalb nur kurz: Ich habe dich lieb und vermisse dich unendlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen hat mich Dirk zur Arbeit gefahren, weil mein Tower so schwer für mich ist und nicht in den Rollkoffer paßt. Ich hätte das lieber alleine bewerkstelligt. Leider mußte ich diesbezüglich passen. Dirk fluchte fürchterlich während der Fahrt. Na klar... es herrschte Rushhour. Ich mache auch nicht so einen Aufstand wenn Dirk mich um 22 Uhr 30 anruft und fünf Bewerbungen geschrieben und rausgeschickt haben will. Mir war das Gezetere und Gebrülle des morgens zu viel. Ich bekam Herzschmerzen. Als Sahnehäubchen, auf diesen gelungenen Tag, behauptet der Knaller daß ich an einem Blitzfoto schuldig sei, welches er sich auf der Rückfahrt einhandelte, während ich auf der Arbeit war. Klasse. Meine Mutter gab mir auch immer die Schuld für alles. Als sie damals nach einer Gallenoperation nach Hause kam meinte sie, schon im Hausflur, daß ich daran schuld sei daß ihre Galle herausoperiert werden mußte. Toll. Das sagt man einem Kind, das man abgöttisch liebt. Ich bereite gerade Schweinebraten - wie du ihn in Spanien liebtest - zu. Leider schmeckt der hier nicht genauso gut, weil das Schweinefleisch in Spanien ein ganz anderes ist. Weißt du noch wie eine Horde anthrazitgrauer Schweine aus der umzäunten Wiese ausbüchste und auf der Landstraße nach Zufre umherstreifte, als wir des Weges kamen? Die Schweine sind immer draußen und nie im Stall. Die Eicheln der Steineichen haben es ihnen angetan. Ziemlich scheu sind sie auch. Wir haben so viel erlebt. So viele Erinnerungen. Unbezahlbar. Klaus ich vermisse dich zeitlebens!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 17.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es läuft nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Aber egal... ich werde tun was ich kann. Einfach ist es nie für mich gewesen. Rings um mich herum ist mal wieder alles verschnupft und hustet in der Gegend herum. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Ein schöner Tag ist nun zu Ende. Heute Morgen - als ich aufstand - meinte ich eine Sternschnuppe am Himmel gesehen zu haben. Seufz. Ich vermisse dich Klaus.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern habe ich im Keller ein wenig gearbeitet. Stell dir vor... mir fiel ein Paket in die Hände was all die Umzüge nicht geöffnet wurde. Unglaublich! Die Kleidung darin war unversehrt. Keine Stockflecken, keine Mottenlöcher... nichts. Als ob ich das gestern verpackt hätte. Damals bin ich von dem Bundesland weggezogen in dem ich gezwungen wurde aufzuwachsen. Vor meinem ersten Ehemann war ich auf der Flucht... unglaubliche Erinnerungen kamen dabei hoch. Damals war ich sehr sehr schlank. Deswegen kann ich die - wirklich tolle - Kleidung nun vergessen und der Sammlung des Roten Kreuzes zuführen. Mein Vater regte sich damals auf als ich noch zu Hause wohnte. Einmal kaufte ich ein Kleid und zeigte es meiner Mutter. Die sagte nicht viel dazu. Abends riß mein Vater die Tür des Kinderzimmers auf und brüllte mich unvermittelt an "jeden Fetzen mußt du kaufen! Du weißt doch daß wir keinen Platz haben! Du hast vergessen einen Schrank dazuzukaufen!" Unglaublich! Wahrscheinlich hatte meine schreckliche Mutter ihn aufgehetzt. Zur Belohnung durfte er dann bestimmt über meine Mutter steigen, da sie sich "nichts aus Sechs (nicht Sex!!) macht". Lächerlich sich dazu herzugeben und wie ein Gockel so ein Imponiergehabe an den Tag zu legen! Die Jugend ist so kurz. Nur kurze Zeit ist man jung, gesund, frei und attraktiv. Diese Zeit wurde mir systematisch vergällt. Klaus du fehlst mir. Du bist keiner der Dämonen meiner Vergangenheit und Erinnerungen. Du warst meine Heimat. Nur du!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Die Sonne scheint. Es ist richtig lieblich draußen. Auf dem Feld gegenüber schimmern Spinnweben wie feine Seidenfäden - von Pflanze zu Pflanze gespannt. Leider scheine ich mich erkältet zu haben und bleibe zu Hause. Egal. Ich hatte sowieso vor einiges im Hause zu tun. Jetzt, da ich mich im Keller wieder rühren kann, wird das leichter zu bewerkstelligen sein. Gestern Abend war ich bei meiner Freundin zu Besuch. Ich wußte garnicht daß es hier so viele Abendsegler gibt. Wahnsinn! Die flatterten emsig zwichen den Häusern und Kirschbäumen umher. Man muß sich nur die Zeit nehmen um das Schauspiel zu beobachten. Klaus du fehlst so schrecklich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 13.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Endlich ist Freitag! Der Freitagabend ist immer das beste vom Wochenende. So war das schon immer bei mir. Gestern bin ich total erschöpft ins Bett gesunken. Dirk hat mir Lebensenergie abgesaugt mit seinen Problemen. Dennoch habe ich gestern bis 23 Uhr 30 seine fünf Bewerbungen geschrieben und per E-Mail verschickt. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 12.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war es sehr windig draußen. Gefroren habe ich, weil ich mich zu leicht angezogen hatte. Dirk hat mir vorhin das Telefon vollgeheult. Eben habe ich vier Bewerbungen für ihn per E-mail versandt. Mit brummt der Schädel. Beim Arbeitsamt war ich auch - in eigener Sache. Habe das Profil, das von mir dort hinterlegt wurde, ändern lassen. Vier Dinge stimmten sachlich nicht. Angeblich hätte die Sachbearbeiterin meinen Fall auf Termin liegen... auf den 15.10.2017. Ha...ha... das ist ein Sonntag. Ich begann laut zu lachen und der junge Sachbearbeiter blickte konsterniert, weil er meinen Lachanfall nicht deuten konnte. Eventuell wähnte er auch, daß ich unter dem Einfluß irgendwelcher Substanzen stünde. Ich klärte ihn auf und er versicherte mir, daß das trotzdem alles seinen richtigen Gang ginge. Na klar. Ich glaube nur noch das was ich sehe. Und das war Murks. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 11.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Für heute habe ich mal wieder die Schnauze voll. Jeden Tag habe ich ein neues Problem zu bewältigen. Mir fehlen die Nerven dazu und Zeit habe ich auch keine. Seit Tagen habe ich eine Mücke im Schlafzimmer und kriege das Mistvieh nicht gekillt. Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 10.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich wieder etwas Seltsames beim Einkaufen erlebt. Habe gleich eine E-mail formuliert und mich beim Inhaber des Geschäftes beschwert. Mal sehen wie der reagiert. Gegen Grippe habe ich mich außerdem impfen lassen. Ansonsten muß ich die Zeit in meinem Job aussitzen bis ich etwas Neues habe. Der Wind wirbelt gelbe Blätter von den Bäumen an meinem Büro vorbei. Es ist Herbst. Unverkennbar. Nachts schlafe ich wieder mit meinen dicken Socken. Kannst du dich noch an Zufre erinnern? Das einzige Mal daß ich streikte und sagte daß ich nicht einen Tag dort bleiben könne. Des nachts war es dort lausig kalt. Wir hatten nur einen offenen Kamin - eher als Blickfang - denn zum Heizen. Das Teil hat das ganze Haus eingeräuchert statt zu heizen. Zum Glück fanden wir Decken in einem knarrenden alten Schrank, im Haus. Das waren schwere gewobene Decken. So schlief ich unter kiloschweren Decken, aber ich schlief warm. Sonst hätte ich dort kein Auge zutun können. Erinnerungen ist alles was mir blieb. Danke, daß ich so viel mit dir teilen und erleben durfte. Klaus du fehlst mir immerzu!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 09.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich auf der Arbeit - bei + 16°C - gefroren. Klasse. Dafür habe ich im Lotto 45,70 € gewonnen. Tolle Sache nach so vielen Versuchen. Mein Chef hat sich noch keine Gedanken wegen meines Gehaltes gemacht, weil er keine Zeit dazu hatte. Na klar! Klaus du fehlst mir ganz schrecklich! Oft fühle ich mich total alleingelassen. Wie soll das nur weitergehen und noch schlimmer... enden?! Weißt du was?! Mir schmeckt seit einiger Zeit nichts mehr. Ich habe keinen Bock zu kochen und Lust zum Essen habe ich auch nicht. Habe nur noch Lust zu Schlafen... mit dicken Socken an den Füßen, weil die immer eiskalt sind. Meine Hände sind auch eiskalt. Depressiv bin ich. Ich weiß.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 08.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es ausgiebig geregnet. Von der Aktion in meinem Keller bin ich noch immer kreuzlahm. Klaus du fehlst mir! Der Schmerz ist in den zwei Jahren nicht wirklich weniger geworden und lauert im Alltäglichen oder wenn man zur Ruhe gekommen ist. Am 28. Oktober wäre dein Geburtstag gewesen. Ob ich jemals nach Langres, Peyriac-de-Mer, Niebla... komme? Ob ich das überhaupt aushalten würde? Ob ich jemals zu deinem Geburtsort gelange? Klaus, du wirst mir immer unerträglich fehlen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 07.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es regnet mal wieder. Eine Art Sprühregen... der garantiert daß man trotz Regenschirm naß wird. Na egal... ich bin ohnehin, vom gestrigen Tage her, kreuzlahm. Heute gönne ich mir eine "Auszeit". Morgen werde ich etwas in der Wohnung und im Keller tun. Mir graut schon vor Montag. Entsetzlich! Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 06.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der Heringsstipp fiel heute aus, weil Flohmarkt-Klaus mit mir von 8 Uhr bis 16 Uhr den Keller aufgeräumt hat. Die ALNO Küche befindet sich nun in einem Container auf der Müllkippe. Als wir den Keller ausräumten kam sofort jemand angeschissen und frug ob ich auszöge. Seltam. Wenn der Schwiegersohn deren Schwester im Keller lärmend herumwerkelt und Müll ohne Ende produziert gehe ich auch nicht dorthin und erkundige mich ob jemand von dem Familienclan plane auszuziehen. Dann kam der Türen schlagende Heinz in den Keller gestiefelt und frug neugierig ob im Keller etwas kaputt sei. Ich dachte mir das schon. Leider konnte ich mit der Aktion nicht warten bis alle im Urlaub sind oder das Zeitliche gesegnet haben. Nun schmerzt mein Rücken und Kopfschmerzen habe ich zudem. Barbara rief an und erkundigte sich nach mir. Lilli hätte sich bei ihr nach mir erkundigt. Komisch. Die hätte bei mir anrufen können, aber hintenrum macht sich das für die geschwätzige Lilli wohl besser. Typisch. Ich finde solche Figuren ekelhaft. Klaus du fehlst mir. Dein restliches Werkzeug habe ich Flohmarkt-Klaus mitgegeben. Nur drei Werkzeuge behielt ich... jene die auch in Bonastre eine Rolle spielten. So einen toller Mensch wie du es warst... niemand kann die das Wasser reichen.
in tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 05.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der Sturm fegte heute Morgen geräuchvoll ums Haus. Zum Glück ist hier nichts weiter passiert. Ich bin auch irre froh keinen Garten mehr zu besitzen. Zwei alte Obstbäume standen darin, daß ich immer Angst hatte daß die mal Opfer eines Sturmes hätten werden können. Nur den Edelginster aus Südfrankreich... den werde ich vermissen. Klaus ich vermisse dich so!

Das Leben ist eine Chance – nutze sie.
Das Leben ist Schönheit – bewundere sie.
Das Leben ist Seligkeit – genieße sie.
Das Leben ist ein Traum – mach daraus Wirklichkeit.
Das Leben ist eine Herausforderung – stelle dich ihr.
Das Leben ist Pflicht – erfülle sie mit Achtung, in Größe und mit Würde.
Das Leben ist ein Spiel – spiele es.
Das Leben ist kostbar – geh sorgfältig mit ihm um.
Das Leben ist Reichtum – erlaube ihn dir.
Das Leben ist Liebe – fühle diese einfache Wahrheit.
Das Leben ist ein Rätsel – durchdringe es.
Das Leben ist ein Versprechen – erfülle es.
Das Leben ist Traurigkeit – überwinde sie.
Das Leben ist eine Hymne – singe sie.
Das Leben ist eine Tragödie – verwandle sie.
Das Leben ist ein Abenteuer – wage es.
Das Leben ist Glück – erlaube es dir.
Das Leben ist ein Wunder – lade es in deine Wirklichkeit ein.

Das Leben ist das Leben – bewahre, bestaune und feiere es.

Das Leben ist, wie es ist

(Nicole Just)

In tiefster Trauer unn unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 04.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute bin ich in das hiesige Arbeitsamt gegangen und habe mich Arbeit suchend gemeldet. Die Arbeit verursacht mittlerweile Depressionen bei mir. In der Zeitung habe ich leider noch nichts gefunden. Viele Rettungsanker können ja nicht schaden. Nachmittags bin ich mit meiner Bekannten Einkaufen gefahren. Äpfel der Sorte "Topaz" habe ich käuflich erworben. Sehr saftig aber irre sauer. Uah! Ich kannte diese Sorte vorher nicht. Nochmal würde ich die Apfelsorte nicht kaufen. Ziemlich windig ist es draußen. Der Herbst hält Einzug. Viele herabgefallene Blätter wirbeln durch die Straßen. Bald wäre dein Geburtstag gewesen. Wie soll ich das nur aushalten?! Du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 03.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute haben wir einen Sonne-Wolken-Mix. Sonntagabend konnte ich einen Abendsegler - zwischen den Bäumen umherflatternd - beobachten. Des morgens flitzte ein Igel am Feldrand entlang. Irgendwann wird der wohl sein Winterquartier zusammenstellen und sich zur Ruhe begeben. Die Bäume verlieren in Massen ihr Laub. Es ist eindeutig Herbst. Nebelschwaden wabbern morgens über das Feld. In der Natur kehrt Ruhe ein. Nicht so bei den Menschen: In den Nachrichten nur Mord und Totschlag. Schrecklich. Auf deinen LKW hatte man damals auch geschossen. Den oder die Täter hat man nie ermittelt. Zum Glück ist seinerzeit nichts weiter - außer Einschußlöchern im Metall - passiert. Klaus die Menschheit ist nicht besser geworden seit deinem Ableben.

"Sei nicht bekümmert. Schicksalsschläge werden auch die Klügsten und Besten der Menschheit ereilen. Der Tod wird jeden treffen und immer unerwartet."
(Big Elk)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 02.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Morgen ist zum Glück ein Feiertag und den Rest der Woche habe ich mir freigenommen. Heute war ich arbeiten. Man merkte bereits auf dem Weg zur Arbeit, daß viele Arbeitende einen Brückentag nahmen. Ich hatte nach der Arbeit einen Termin, deshalb ging ich arbeiten, denn sonst wäre der freie Tag durch den Termin zerrissen worden. Anschließend ging ich in ein Nordseerestaurant um Matjes zu essen. Es gab 5 Rauch- oder Pfeffermatjes zu 5 €. Ok. Ich entschied mich für 5 Pfeffermatjes. Der junge Mann hinter der Theke stellte plötzlich fest - nachdem er 2 Matjes auf einem Teller anrichtete - daß das Behältnis nur diese zwei der besagten Matjes enthielt. Er bot mir an dafür eine Portion Bratkartoffeln auf den Teller zu packen, was ich ablehnte, weil die nicht schmecken. Ich schlug vor, drei der Rauchmatjes dazuzulegen, da der Preis der gleiche war. Auch davon gab es nur noch zwei Stück. Also legte er einen Sprint ein und holte ein neues Behältnis mit Rauchmatjes aus dem Kühlschrank. Dann fehlte noch die Sylter Sauce für die Rauchmatjes und die Pfeffersoße für die anderen zwei Matjes. Der junge Mann war so verzweifelt, daß ich schon zu lachen anfing. Vermutlich war das heute sein erster Tag bei Nordsee. In seinem Blick lag so ein Flehen, als er frug ob ich noch etwas haben wolle... er wollte mich loswerden. Ich versicherte ihm, daß ich sonst nicht so schwierig wäre. Vor Schreck vergaß er das Getränk abzukassieren. Es war wie bei der "versteckten Kamera". Die Situationskomik belustigte mich. Freitag werde ich zum Heringsstippessen gehen. Klaus du fehlst bei alledem!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.10.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern hat es mehr als genug geregnet. Die Stellenanzeigen im Internet und in der Zeitung sind auch nicht "der Brüller". Also heißt es wieder auszuharren. Wie oft habe ich in meinem Leben ausharren und meine Bedürfnisse vertagen müssen?! Das ist doch nicht Sinn und Zweck des Lebens so zu agieren! Gegen Grippe werde ich mich impfen lassen. Das mache ich seit Jahren so. Als ganz kleines Kind hatte ich einmal Grippe. Die ganze Familie hatte Grippe. Da durfte ich sogar im Schlafzimmer meiner Eltern mit übernachten. Klaus du fehlst mir! Wie kann man nur mit solchen Verlusten weiterleben?!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute wird es nicht richtig hell und regnet fast ohne Unterbrechnung. Morgens war ich kurz Einkaufen. Eigentlich sollte man das unter der Woche erledigen, dann fahren die Busse häufiger. So ist der Samstag zerrissen. "Samstag" durfte ich zu Hause nicht sagen... die Frau, die mich einst gebar verbeserte mich dann immer und meinte "das heißt nicht Samstag, sondern Sonnabend". Wenn ich lese, daß ein älterer Mann, vor einem Jahr. in einer Bankfiliale in Essen dreimal zusammenbrach und dann liegenblieb, ohne daß sich jemand um ihn kümmerte, dann denke ich an meinen Vater. Mein Vater brach auch zusammen. Ihm wurde geholfen und mit der Polizei nach Hause gebracht. Weder mein superintelligenter Bruder - das Musterbeispiel eines gelungenen Sohnes - noch meine Schwägerin und schon gar nicht meine Mutter riefen einen Arzt, nachdem mein Vater tagelang das Bett nicht mehr verließ. Meine Mutter meinte nur daß der Hausarzt damals im Urlaub gewesen sei. Ha...ha... in einer 600.000 Seelen zählenden Stadt gibt es keine Vertretung eines solchen Arztes?! Außerdem hätte ein Pflegedienst kommen müssen, denn mein Vater besaß einen künstlichen Darmausgang, der hätte versorgt werden müssen. Man tat nichts. Meine Mutter meinte - darauf angesprochen - "der wäre sowieso gestorben" und mokierte sich über die eingesaute Matratze. Ich war leider 500km weit weg und wußte von dem Drama nichts. Zur Beerdigung war ich auch nicht geladen. Klar... als schwarzes Schaf, das ich für die scheinheilige Mischpoke bin... Ich schwöre, hätte ich das gewußt, hätte ich aufgeräumt! Was hätte ich alles getan um dich zu retten?! Ich hatte leider keine 17.000 € um dich mit dem Learjet der Malteser nach Deutschland bringen zu lassen. Das Konsulat meinte nur ungerührt "das kann man dem deutschen Steuerzahler nicht zumuten." Das war eine schreiende Ungerechtigkeit! Völlig alleingelassen war ich wieder einmal! Meinen Schmuck verkaufte ich... an alle möglichen Parteien und Vereine schrieb ich... alles umsonst! Und diese verdammten Klugscheißer lassen meinen Vater - in der Zivilisation - in seinem Bett kreppieren! Ich spucke aus vor diesem Gesindel! Ruft einer von denen an, werde ich kommentarlos auflegen. Ich kann das nicht ertragen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Mit "Flohmarkt-Klaus" werde ich kommende Woche einen Termin ausmachen um meinen Keller auszumisten. Die ALNO Küche, die seit Jahren dort unten verweilt kann nun auf den Sperrmüll. Die Kartons werde ich nach und nach kontrollieren und ausmisten. Ich habe hier in der Wohnung zu wenig Platz, daß nichts mehr Spaß macht. Wer weiß was noch alles kommt. Am liebsten hätte ich nur einen Stuhl, einen Tisch, einen Schrank, ein Bett, ein Radio, einen Fernseher, einen Herd, einen Kühlschrank, etwas Geschirr und Kleidung. Nothing left to loose. Wie Mahatma Gandhi lebte. Der ganze Konsum... wozu das alles? Mitnehmen kann man nichts. Ich habe das bei dir oder uns gesehen. In Spanien war alles dahin. Das tut weh. Wenn man nichts hat kann man besser abhauen und loslassen. Klaus du fehlst mir!
In ewiger Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 28.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ein richtig beschissener Tag. Als erstes habe ich einen ansehnlichen Auftrag "an Land gezogen". Das Ergebnis war keine "La-Ola-Welle", daß es trotz Widrigkeiten zu einem guten Ergebnis kam, sondern Skepsis wie man das handwerklich terminieren und bewältigen soll. Wenn man nach den Sternen greifen will muß man nicht nur die Möglichkeit dazu schaffen daß man überhaupt in diese Region gelangt, sondern mit aller Konsequenz die Sache letztendlich durchziehen. Mich freute mein Erfolg nicht. Ich frage mich was das überhaupt soll. Dann meinte meine Kollegin, daß ich geldgierig wäre. Ob meine Witwenrente nicht ausreiche. Klasse. Mit 360€ Witwenrente kommt man nicht weit und mit meinem üppigen Gehalt auch nicht. Wenn ich Miete, Wohnnebenkosten und Fahrtkosten abziehe habe ich mit Witwenrente zusammen mal 200€ mehr als man bei HARTZ IV Bezug hätte. Keiner in dem Betrieb arbeitet für so einen lächerlichen Lohn! Und ob ich jemals einen Bonusbetrag bekomme halte ich für fraglich. Mein Gehalt wurde nach Bestehen der Probezeit auch nicht erhöht, trotz Gespräch mit dem Chef, der nur meinte man könne auch weniger bezahlen. Es wird Zeit daß ich dort wegkomme! Entsetzlich! Die werte Kollegin hat auch eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, wie meine Mutter. Ich mag solche Menschen nicht. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen habe ich wieder die kleine Maus beobachtet. Allerdings ist der Pilz verschwunden. Den hat wohl einer gepflückt. Ich hätte das nie getan. Schließlich wird das kleine Stückchen Grünstreifen von Gassi gehenden Hunden sehr stark frequentiert. Weißt du noch als wir damals im Herbst irre viel Wiesenchampignons in der Champagne fanden und diese in unserem Wohnmobil - vorort - zubereiteten? Onda und Astor bekamen auch eine Portion davon ab. Kuhwiesen waren das damals und voller weißer Pilze. Herrlich! Klaus du fehlst mir! Erinnerungen... das ist alles was mir blieb.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen habe ich eine kleine Maus an der Bushaltestelle beobachtet. Die flitzte immer von dem schützenden Gebüsch bzw. Gestrüpp über einen Weg zum Rande eines Feldes an welchem ein großer Champignon wächst. Der weiße Hut des Champignons hat einen Durchmesser von ca. 12cm. Was die Maus dort macht weiß ich nicht. Vielleicht beißt sie immer ein Stückchen von dem Stiel des Pilzes ab und gibt es ihren Jungen. Mich wundert, daß noch niemend den Pilz achtlos umgestoßen und zerstört hat. Du hättest an dem Schauspiel auch deine Freude gehabt. Leider mußte ich dann den Bus nehmen um zur Arbeit zu gelangen. Morgen werde ich mal schauen ob sie wieder emsig hin und her hastet. Vorhin ging ein Gewitter nieder. Vielleicht wird ihr das nun zu naß sein. Klaus du verpaßt hier etwas! Auch der Ausgang der Bundestagswahl hätte dich brennend interessiert. Du warst, als ehemaliger Betriebsratsvorsitzender, immer sehr an Politik interessiert. Nun bin ich allein und diskutiere in Gedanken mit dir. Unglaublich! Du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute Morgen ging es mir ziemlich schlecht, weil sich der gestrige Schwindel verstärkte. Das ist immer ein Zeichen von Stress bei mir. Ich rechnete schon damit wieder mit einem Hörsturz, oder noch schlimmer, im Krankenhaus zu landen. Das linke Gleichgewichtsorgan kann nicht mehr streiken, weil es seit drei Jahren - nach zwei Infarkten - ausgefallen ist und bleibt. Während der Arbeit zwang ich mich zur Ruhe, was mir einigermaßen gelang. Klaus du fehlst mir. Am liebsten möchte ich schreien und dir zurufen daß du endlich zurückkommen sollst, nachdem du schon so lange weg bist. Das reicht. Ich weiß nicht wie das weitergehen soll. Stumpfsinnig arbeiten und leben kann ich nicht. In der Arbeit will ich raus aus der Situation und kann es nicht. Nicht nur des Geldes wegen, nicht nur weil ich nicht kündigen kann ohne etwas Neues gefunden zu haben, weil das Repressalien vom Arbeitsamt zur Folge hätte, sondern weil ich ständig an Mauern stoße und so kann man beim besten Willen nicht Vertrieb betreiben. Mit angezogener Handbremse und mangelnden Informationen funktioniert das im Leben nicht! Ich werde auf die Dauer depressiv und fühle mich sabotiert. So wie ich mich im Elternhaus fühlte. Da konnte ich auch nicht wegrennen als Kind, war abhängig und wurde gemobbt. Ein Albtraum. Klaus das ist alles gequirlte Kacke. Du fehlst.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 24.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich Wahlhelferin. Die Auszählung ging schnell über die Bühne. In einer Dreiviertelstunde waren wir damit fertig. Eine Urkunde bekam ich wegen des ehrenamtlichen Engagements in die Hand gedrückt. Die Wahlbeteiligung betrug 70,57%. Das Ergebnis meines Wahlkreises, in welchem ich half, läßt sich trotz alledem noch sehen und entspricht nicht dem Bundesdurchschnitt. Klaus was soll ich sagen? Ein weiterer Kommentar ist überflüssig. Unglaublich! Irgendwie habe ich nun das Gefühl wie ich es als Kind hatte wenn Weihnachten, Silvester, Kindergeburtstag bei Freunden, die Schulferien oder Fasching vorbei war. Ja... man kann es als Aschermittwochsgefühl bezeichnen. Klaus du fehlst mir wahnsinnig!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 23.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun ist auch ein alter Gartenfreund mit 85 1/2 Jahren gestorben. Ob ich auch jemals so alt werde? Und was noch wichtiger ist: bei bester Gesundheit! Du jedenfalls hast das Ziel nicht erreicht. Ich hätte es uns und dir von Herzen gegönnt. Damit muß ich immer wieder aufs Neue fertigwerden. Jeden Tag ein Klimmzug. Mir ist oft nicht nach Gesellschaft, dennoch muß ich mich zur Arbeit zwingen. Die Kehle ist dann wie zugeschnürt. Entsetzlich. Morgen ist Bundestagswahl. Wegen des Ergebnisses habe ich schon jetzt Bedenken. Alles muß ausgehalten und ausgesessen werden im Leben. Wenn ich meinen Seelenfrieden hätte, dann hätte ich schon viel erreicht. Davon bin ich weit entfernt. Schon allein wenn ich an meine gemeine Mutter und ihren selbstggerechten Sohn denke, ist mein Seelengerüst am Wanken. Keine Ahnung wieso das alles so hatte kommen müssen. Was wäre ich für ein Mensch geworden, wenn ich nicht so klein gehalten worden wäre? Es ist ein Verbrechen. Lebenszeit ist begrenzt. Eine Mutter sollte doch ein Interesse haben, daß es ihren Nachkommen gut geht. Selbst eine Krokodilmutter trägt mit ihren bescheidenen Mitteln und Fähigkeiten dazu bei. Mein Verständnis - ja der ganzen Welt - wird immer wieder an diesem Punkt scheitern. Klaus du warst mein Dreh- und Angelpunkt - meine Familie! Nur du!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 22.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Endlich ist Wochenende! Morgen werde ich etwas im Haus tun und nicht rausgehen. Sonntag bin ich Wahlhelferin. Am liebsten würde ich jetzt schon zu Bett gehen. Das heutige Fernsehprogramm ist wieder zum einschlafen. Aus dem Grund habe ich das Fernsehen, nach den Nachrichten, ausgeschaltet. Zum Herumzappen habe ich keinen Nerv. Ständig ist mir kalt. Im Betrieb habe ich seit zwei Tagen die Heizung an. Klaus du fehlst mir. Das alles hat ohne dich nicht viel Sinn und macht überhaupt keinen Spaß.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 21.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Morgen bin ich im ganzen Betrieb ganz allein. Ein Kollege ist verstorben und wird morgen zu Grabe getragen. Die Belegschaft wird geschlossen daran teilnehmen. Weil ich weit von der Hauptstelle entfernt arbeite, bin ich die einzige die arbeiten wird. Kopfschmerzen habe ich mal wieder. Letzte Nacht konnte ich wieder nicht durchschlafen. Das scheint ein Dauerzustand zu werden. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Wieder ist ein Arbeitstag vorbei. Heute kam ein geistig verwirrter Mann ins Büro und ich hatte meine liebe Not ihn wieder dort herauszubekommen. Natürlich war ich wieder ganz alleine dort... so ist es immer in meinem Leben gewesen. Brenzlige Situationen mußte ich immer alleine bewältigen. Der Typ - ein kleiner Knilch mit Nickelbrille - faselte etwas von seiner 80 Jahre alten Mutter und wo er wohne, von Schimmel und Zugluft, von Spritzguß und Wärmedämmung, von Schlesien, von Angela Merkel die er wäre, von Helmut Kohl der er auch sei, von Marco Reus und ich weiß nicht von wem noch. In Sekunden wechselte er seine Identität. Er wolle zur Polizei um Anzeige zu erstatten. Die Beweise hätte er in seinem Rucksack. Einen Ast eines Kirschbaumes hätte man absägen müssen, der Nachbarn wegen, die der überstehende Ast störte. Die Kirschen daran hätte man verschenkt... usw. der Kerl konnte einen mit Reden besoffen machen. Immer wieder stand er an der Tür und legte seine Hand auf die Türklinke, als ob er hinausgehen wollte. Dann kam er einen Schritt auf mich zu und fing wieder mit seinem Dünnschißmonolog an. So ging das bestimmt 15mal. Ich wollte gerade hysterisch auflachen als er endlich das Weite suchte. Ich frage mich was ich in dem Büro eigentlich mache. Unglaublich! Einzig die warmen Sonnenstrahlen, die mir den Rücken am Bahngleis wärmten, waren das Highlight heute. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Am Wochenende ist Wahl und ich bin Wahlhelferin, deshalb bin ich heute nach der Arbeit zum Rathaus gedüst um vorab meinen Stimmzettel abgeben zu können. Leider war das Büro bereits geschlossen. Donnerstag oder Freitag kann ich das nachholen. Das Wetter wurde gegen Nachmittag schön und sonnig. Kopfschmerzen plagten mich statt die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen zu können. Ich denke daß ich eine Erkältung ausbrüte. Was soll ich sagen? Klaus du fehlst mir wie immer. Das empfinde ich wenn ich abends einschlafe und morgens aufwache. Das wird sich niemals ändern, solange ich lebe.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Depressiv bin ich. Was für ein Scheiß! Heute Morgen war das besonders schlimm. Habe fast nicht die Kurve gekriegt. Produktiv war der Tag jedenfalls nicht. Es wird Zeit, daß ich eine andere Arbeit finde bevor ich den Verstand verliere. Auf Dauer ist das nichts für mich. Leider ist im Moment nicht viel los auf dem Arbeitsmarkt - was mich betrifft. Klaus ich vermisse dich jeden Tag mehr!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
Deine Tina
Tina am 17.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin!
Gestern habe ich einigermaßen gut geschlafen. Als ich aufwachte wußte ich nicht was für ein Wochentag ist. Dann wurde mir bewußt daß ich gestern "Supertalent" im Fernsehen sah, während mir Dirk sein Leid mit seiner Arbeitslosigkeit und der Eigentumswohnung - die nun in Gefahr ist - klagte. Der dressierte Hund hat mir am besten gefallen und dann der Klassik singende Italiener. Kalt ist es des morgens. Seit Wochen werden bereits Spekulatius in den Supermärkten verkauft. Ich kaufe Weihnachtssüßigkeiten, wenn überhaupt, immer nach Weihnachten, dann kosten die nur noch die Hälfte. Weihnachten kann ich ohnehin nichts abgewinnen. Dir habe ich gestern eine Gerbera im Topf hingestellt. Drei Blütenstiele hat das kleine Pflänzchen und blüht ziegelrot. Mehr kann ich für dich nicht mehr tun. Beten und Kerzen in Kirchen aufstellen, das mache ich auch. Jetzt gibt es dort Teelichter, die nur noch halb so hoch sind, also nur noch halb so lange brennen. Halunken auch dort. Unglaublich! Nachher werde ich Formel 1 im Fernsehen verfolgen, wie du es stets tatest. Klaus du fehlst.

Aus dem Meer der Jahre
weht meine Kindheit rüber
Erinnerung
läßt meine Seele bluten
Zeit
viel Zeit
und immer nur
Verluste
überleben

(Hans-Christoph Neuert)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Die Nacht war mal wieder nicht erholsam. Schlafstörungen plagen mich seit langem. Ein Rauchmelder im Haus quietschte in Abständen, mangels Saft in der Batterie, vor sich hin. Das schien niemanden weiter zu stören. Komischerweise haben die keine Innenohrschwerhörigkeit wie ich. Heute bleibe ich zu Hause. Jeden Tag bin ich unterwegs. Mir ist nicht nach Trubel. Eindeckt bin ich auch mit allem. Nur du... du wirst mir allzeit fehlen! Es gibt Menschen wie meine Mutter, die ohne Krankheiten und Gebrechen, ein hohes Alter erreichen und trotzdem nicht dankbar dafür sind. Daß ihre Kinder gesund auf die Welt kamen war für sie selbstverständlich. Ich verstehe das nicht. Warum hat sie mich so bekämpft? Hat meinen Bruder unverhohlen bevorzugt... mir morgens im Bad, von außen, das Licht ausgeschaltet... mich gemobbt mit meinem Bruder zusammen... Was hat ihr das gebracht? Ich habe vor längerer Zeit aufgeräumt in meinem Leben. Weder zu meinem super intelligenten Bruder noch zu meiner Mutter habe ich noch Kontakt. Die taten mir nie gut und tun es weiterhin nicht. Ich scheiße auf ein eventuelles Erbe. Mitnehmen kann auch mein geiziger Bruder nichts. Mein Vater ist nun auch schon ein Jahr tot. Sein Ableben war erschütternd. Meine Mutter und mein beispielhafter Bruder haben kläglich versagt. Leider habe ich nicht rechtzeitig davon erfahren. Hätte ich es dann wäre ich dorthin gefahren und hätte aufgeräumt. Notfalls hätte ich die Polizei gerufen um meinen Vater ins Krankenhaus bringen zu lassen. Stattdessen ist er ohne ärztlichen Beistand jämmerlich im Ehebett krepiert. Meine Mutter meinte ungerührt "der wäre doch sowieso gestorben". Mit der Begründung daß der Hausarzt im Urlaub gewesen sei hat man keinen Arzt gerufen. In einer 600.000 Einwohner zählenden Stadt gibt es keine Vertretung des Arztes? Der ist doch nicht irgendwo in der Wüste verstorben, sondern in der Zivilisation! Unglaublich! Was für eine Schuld die Beiden auf sich geladen haben... nicht nur durch das jahrelange Mobben gegen mich... jetzt auch das. Als mein Vater noch lebte trauten sie sich nicht, weil er zugegebenermaßen ein Despot war. Trotzdem ist das unmenschlich und widerlich sich an einem sehr alten, sterbenden Menschen zu rächen. Ich mußte den Kontakt zu den Beiden abbrechen, schon allein aus Selbstschutz und aus Solidarität meinem Vater gegenüber. Klaus du fehlt mir unermesslich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Wieder habe ich eine Woche in der komischen Firma "überlebt". Ich weiß nicht wie lange das noch so weitergehen kann. Aber ich werde ausharren bis ich etwas Anderes gefunden habe. Auf einen Lottogewinn kann ich nicht zählen. Es ist wie es immer war. Immer Kampf und Krampf. Was für ein Glück das ich das bereits kenne. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gerade sehe ich eine Reportage über die Provence. Dort komme ich auch nicht mehr hin... und selbst wenn... es wäre nicht dasselbe wie mit dir. Nach der Arbeit war ich einkaufen. Deodorant gab es im Angebot. Also kaufte ich 10 Stück. Butter erwarb ich ebenfalls. Die ist ja doppelt so teuer geworden. Noch immer regnet es hier. Stürmisch ist es auch. Mir egal. Ändern kann ich das nicht. Ohne dich ist alles Kacke. Klausi du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 13.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der große Sturm hat uns größtenteils verschont. Nie werde ich vergessen wie wegen des Sturmes Dachziegel vom Dach fielen und unsere Hausantenne an einem dünnen Kabel ein Meter über der Haustür baumelte. Damals mußte ich nachts mit Astor und Onda zum "Pipi-Machen" raus und hatte wahnsinnige Angst von den Dachziegeln erschlagen zu werden. Klaus ihr fehlt mir. Alle meine Tiere und du. Alles Geschichte. Alles nur noch Erinnerungen. Aber wir haben gelebt und geliebt... ich habe gelebt und geliebt. Das und nur das war es wert!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 12.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute schien so schön die Sonne, daß ich nach der Arbeit beschloß nicht einzukaufen, sondern nach Hause zu fahren und die Sonnenstrahlen zu genießen, die des abends durch das Küchenfenster scheinen. Hähnchenschenkel habe ich mir in der Pfanne gebraten. Die kann man übrigens ohne Fett mit der Hautseite in die Pfanne tun... da ist so viel Fett drin. Dirk reißt noch nicht einmal die Flomen ab, die ich grundsätzlich abreiße und im Müll entsorge. Klaus du fehlst. Ich erinnere mich noch an unsere im Ofen gebratenen Alas und Alitas. Das schmerzt bis an mein Lebensende, daß ich dich so früh verlieren mußte. Es ist mir als ob es gestern geschah.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 11.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute ist mir die Arbeit schwergefallen. Mental muß ich versuchen wieder die Kurve zu kriegen. Heute ist mein Vater seit einem Jahr tot. Was hatte meine Mutter nur davon so gemein zu sein? Ich weiß es nicht. Wenn meine Mutter anrufen sollte oder mein super intelligenter Bruder... werde ich kommentarlos auflegen. Ich habe abgeschlossenen mit denen und ihrer Selbstgerechtigkeit. Längst hätte ich mich deren Zerstörung entziehen müssen. Nun weiß ich, daß die sich niemals ändern werden. Klaus du fehlst mir ganz fürchterlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 10.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun ist es 1Uhr41 am Morgen. Muß noch einiges an schriftlichen Kram erledigen. Hoffe daß ich das heute noch erledigt bekomme... entsetzlich. Bin jetzt müde und werde zu Bett gehen. Polarlichter hätte man sehen können. Hab mich nicht darum gekümmert. Klaus du fehlst. Alles andere ist uninteressant und unwichtig.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 09.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es regnet noch immer. Die Straße steht wieder einmal - genau an der Bushaltestelle - unter Wasser. Klasse. Den Flohmarktbesuch für heute habe ich bereits gestern Abend abgesagt. Habe auch keine Lust dazu. Das was mir fehlt kann man für kein Geld der Welt kaufen. Ich brauche sonst nichts. Wenn ich mal sterbe was wird aus all den Dingen? Besser man hat nichts zu verlieren: nur ein Bett, einen Stuhl, einen Tisch. Wie Mahatma Gandhi. Nothing left to lose. So würdedie Welt nicht so sehr verschmutzt und ausgebeutet. Die Händler allerdings würden arbeitslos angesichts der Konsumlosigkeit. Nur Lebensmittel und Energie würde benötigt werden, so man nicht autark lebt. Ach ja... und einige wenige Dinge wie Solarzellen, gewisse Dienstleistungen und medizinische Versorgung... so einfach ist die Idee dann wohl auch nicht. Klaus ich bin total traurig. Dummerweise habe ich von meiner entsetzlichen Mutter geträumt. Mental fühle ich mich beschissen. Du fehlst.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 08.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es ohne Ende geregnet. Schlecht war mir noch immer von dem gestrigen Seelachsfilet. Mental geht es mir nicht gut. Klaus du fehlst mir. Ein Leben ohne dich ist noch immer unvorstellbar.

Rezept

Jage die Ängste fort.
Und die Angst vor den Ängsten.
Für die paar Jahre
Wird wohl alles noch reichen.
Das Brot im Kasten
Und der Anzug im Schrank.

Sage nicht mein.
Es ist dir alles geliehen.
Lebe auf Zeit und sieh,
Wie wenig du brauchst.
Richte dich ein.
Und halte den Koffer bereit.

Es ist wahr, was sie sagen:
Was kommen muss, kommt.
Geh dem Leid nicht entgegen.
Und ist es da,
sieh ihm still ins Gesicht.
Es ist vergänglich wie Glück.

Erwarte nichts.
Und hüte besorgt dein Geheimnis.
Auch der Bruder verrät,
Geht es um dich oder ihn.
Den eignen Schatten nimm
Zum Weggefährten.

Feg deine Stube wohl.
Und tausche den Gruß mit dem Nachbarn.
Flicke heiter den Zaun
Und auch die Glocke am Tor.
Die Wunde in dir halte wach
Unter dem Dach im Einstweilen.

Zerreiß deine Pläne. Sei klug
Und halte dich an Wunder.
Sie sind lang schon verzeichnet
Im großen Plan.
Jage die Ängste fort
Und die Angst vor den Ängsten.

Mascha Kaléko


In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 07.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute gab es gebratenen Seelachs mit Pellkartoffeln zum Essen, als ich von der Arbeit nach Hause kam. Der panierte Seelachs - einer bekannten Firma - war versalzen, schmeckte eklig fischig und schlecht war mir auch danach. Igitt! Bezüglich Dirk gibt es schlechte Nachrichten. Der läuft ernsthaft Gefahr seine Eigentumswohnung zu verlieren. Monika klagte ebenfalls ihr Leid. Der kann ich auch nicht helfen, weil sie sich nicht helfen läßt. Mir ist nach einem stärkeren Gesöff als Kamillentee. Jeder, der mich kennt, weiß daß ich dem nie zugetan war. Nun ist mir danach und habe nichts im Hause. Klasse. Klaus ich weiß nicht wie das noch enden soll. Du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 06.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute ist meine Probezeit zu Ende gegangen. Nun habe ich eine Arbeitstelle in der ich nicht froh bin. Aber wann war ich froh in meinem Leben? Während meiner Kindheit - zu Hause - gewiß nicht. Meine Mutter mag mich nicht und das zeigte und zeigt sie deutlich. Sie hat nicht nur eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Wie mein Arzt sagt ist sie eine Psychopathin. Während der Schul- und Lehrlingszeit fühlte ich mich nicht wohl. Später kam eine Zeit die ich als glücklich bezeichnen würde. Dann wurde es ganz entsetzlich. Erst später kamst du in mein Leben. Schade. Das hätte viel früher sein sollen. Theoretisch hätten wir uns da schon begegnen können. Dann wäre alles - für dich und auch für mich - ganz anders gekommen. Dennoch bin ich dankbar für die Zeit mit dir, wenngleich sie länger hätte sein können und sollen. Mir sind zwei große Lieben im Leben begegnet. Du aber warst der Mann meines Lebens. Das beste was mir passieren konnte. Das Optimum. Das kann ich von meinen großen Lieben nicht behaupten. Sie waren die Lebenszeit nicht wert, die ich an sie verschwendet habe. Dich aber... dich vermisse ich ewiglich.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 05.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Während der Arbeit überkam mich heute ein seelisches Tief. Am liebsten wäre ich aufgestanden und hätte alles stehen und liegen gelassen. Es hat mich förmlich gelähmt. Mir war es fast nicht möglich mich da wieder herauszuziehen um die Kurve zu kriegen. So schlimm war es noch nie. Entsetzlich. Und dann wurde es schrecklich schwül draußen, wie kurz vor einem Gewitter. Klaus du fehlst mir immer mehr!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 04.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Während der Arbeit mußte ich heute frösteln. Die Bedingungen werden immer seltsamer. Besser ich schalte mein Gehirn aus und halte die Luft an, bis ich etwas Anderes gefunden habe. Ist Stumpfsinnigkeit ansteckend? Unglaublich! Na mir egal. Für das Denken wird man da wohl auch nicht bezahlt, wie sich das heute wieder einmal gezeigt hat. Klaus du fehlst mir so. Gestern Nachmittag sah ich einen Film aus Südfrankreich. Ich mußte so weinen. Nie mehr komme ich dorthin! Ohne wäre das auch sinnlos!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 03.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Mir tut die Ruhe zu Hause gut. Ich brauche das. Das kann ich ganz deutlich spüren. Dennoch habe ich viele Fragen an dich und werde ganz unruhig, wenn mir die wahnsinnige Leere bewußt wird, die ohne dich herrscht.

Glücklich der Mensch

Glücklich der Mensch, und nur er allein,
der das Heute ganz besitzen kann.
Der in sich ruhend zu sagen vermag:
"Das Morgen mag noch so schlimm sein,
ich habe heute gelebt.
Was auch immer in den Sternen steht.
Erlebte Freuden bleiben mein.
Nicht einmal Gott im Himmel macht Geschehenes
ungeschehen.
Und so bleibt, was war, für immer mein.

(John Dryden)

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 02.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute bin ich zu Hause geblieben und die Ruhe tat mir gut. Endlich mal nicht reden müssen. Ich schaffte ein wenig im Haus. Nachts war mir schlecht. Magengrimmen plagte mich. Meine Magentabletten waren entweder aufgebraucht oder verlegt. Einen Kamillentee wollte ich aufbrühen, verwarf aber dieses Vorhaben, weil ich nicht heiß trinken kann. Dann hätte ich da gesessen und auf das Abkühlen des scheußlichen Gesöffs gewartet. Ach Klaus! Du fehlst mir fürchterlich!

Erwarte mich

Du bist gegangen.
Ich gebe dich frei
für die Ewigkeit.
Lebe glücklich in deiner
neuen Welt,
und erwarte mich,
wenn ich dir folge.
Wir werden uns
wiedersehen,
und die Liebe wird mit uns sein.
Auch sie ist unsterblich.

( unbekannter Verfasser )


In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.09.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich erstmals während der Arbeit gefroren. Am liebsten hätte ich die Heizung angedreht. Unglaublich! Wir haben gerade den ersten September! Morgen und übermorgen werde ich zu Hause bleiben und im Haushalt etwas tun. Das ist auch ganz gut so, denn ich brauche meine Ruhe. Ich fühle das ganz deutlich. Das fehlt mir. Ja und du.. du fehlst mir am allermeisten!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 31.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute ist mir bewußt geworden, daß ich nicht länger gegen Stumpfsinn und geistige Impotenz ankämpfen sollte. Solange ich keinen anderen Job habe werde ich meine Arbeit nach Vorschrift verrichten, nicht mit Herzblut wie es eine Stellung im Vertrieb erfordert. Gegen dieses verkrustete System kommt man nicht an. Da ich nicht mit der Hauptgeschäftsstelle vernetzt bin, bin ich auf die Informationen der Kollegen angewiesen. Das Arbeiten artet in ein "Fischen im Trüben" aus. Ich weiß nicht ob das Absicht - also Sabotage oder Mobbing ist -... oder ob es daran liegt, daß die Mitarbeiter keine Teamplayer sind. Weil ich ganz alleine in der Nebengeschäftsstelle sitze ist der Umstand schon ziemlich seltsam... wie noch so einiges andere... Ich bin dort nur geduldet und nicht willkommen. Das kenne ich schon von meiner Mutter und dem Ort in dem ich gezwungen wurde aufzuwachsen. Heute hatte ich Herzrhythmusstörungen so sehr habe ich mich aufgeregt. Das darf nicht so weit kommen. Klaus du fehlst mir so! Du warst damals Betriebsratsvorsitzender in einer Spedition. Du kanntest dich aus. Dein Rat fehlt mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war es ziemlich warm draußen. Nun ist es schwül. Das Wetter hast du zu uns "rübergeschoben" wie du immer sagtest wenn du in Spanien warst. Mal sehen ob es heute ein Gewitter gibt. Nie werde ich die Gewitter in Spanien - in den Bergen - vergessen... als der Blitz in den Sendemast einschlug. Wahnsinn! Eine Bewerbung habe ich rausgeschickt. Hoffentlich wird das etwas. Mit dem jetzigen Job werde ich auf die Dauer nicht glücklich. Ach Klaus... ich hätte so viel zu erzählen. Du fehlst. Dein Rat fehlt mir. Nur Erinnerungen sind mir geblieben.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern habe ich dir nichs geschrieben. Im Bett fiel mir ein, daß ich es noch nicht getan hatte. Ich war zu müde um noch einmal aufzustehen und den Laptop noch einmal "anzuwerfen". Da war es bereits 23 Uhr. Es ändert ja auch nichts. Du bist immer in meinen Gedanken. Ich vermisse dich unendlich. Heute fuhr die Regionalbahn wegen eines Oberleitungsschadens nicht. Wahrscheinlich haben Diebe wieder einmal des nachts die Kupferleitungen gestohlen, wie vor zwei Monaten bereits. Tolle Show. Eine Stunde länger war ich dadurch unterwegs und kam zu spät zur Arbeit. Das Witzige war, daß zwei junge syrische Flüchtlinge besser über eine Alternativroute Bescheid wußten als ich. Die waren auf dem Weg zu ihrer Sprachschule. Mit dem wenigen Deutsch zu dem sie fähig waren haben sie das prima artikuliert. Alle Achtung! Klaus du fehlst!

Die wirklichen Persönlichkeiten haben es auf Erden schwerer, aber auch schöner,
sie genießen nicht den Schutz der Herde, aber die Freuden der eigenene Phantasie,
und müssen, wenn sie die Jugendjahre überstehen, eine sehr große Verantwortung tragen.
Hermann Hesse

In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Dieser Morgen hat sehr unschön mit Ärger angefangen. Es gibt immer Menschen die einem ins Leben scheißen. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Nur muß das bis an mein Lebensende so weitergehen? Klaus du fehlst mir. Ohne dich ist alles noch viel schwieriger. Fernsehen macht mir keinen Spaß mehr, auch Internet und Radio kotzen mich an. Ich habe mal wieder von hier und da die Schnauze voll. Klaus - mein Fels in der Brandung - du fehlst mehr und mehr!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute ist dein Todestag. Zwei Jahre muß ich mich jetzt schon ohne dich behaupten. Mein Herz wird immer gebrochen bleiben. Mehr kann ich heute nicht dazu schreiben.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich in der Kirche, aber der Andacht habe ich nicht beigewohnt. Meine Kerzen habe ich dennoch angezündet. Morgens hatte ich bereits Schweißausbrüche. Den ganzen Tag fühlte ich mich nicht wohl. Beim Heringsstippessen war ich auch. Das hat mir heute keinen Spaß gemacht. Kein Wunder. Morgen bist du zwei Jahre tot. Das ist kein Grund zum Feiern. Allzeit werde ich dich vermissen. Mein ganzes restliches Leben lang!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 24.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Morgen habe ich mir einen Tag Urlaub genommen. In die Andacht werde ich gehen und anschließend Fisch essen. Man... jetzt bist du zwei Jahre schon nicht mehr am Leben! In vier Monaten ist bereits Weihnachten. Heute habe ich sogar geschwitzt. Ach ja... gestern habe ich im Büro eine Mücke erlegt, die auffallend schwarz weiß gestreifte Beine hatte. Den Mückentorso habe ich nicht studiert, weil ich umgehend draufgedroschen habe. Laut Internet könnte das eine Busch- oder Tigermücke gewesen sein. Klasse. Es geht aufwärts mit der Welt. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 23.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Und wieder ist da jemand, der einem einfach ins Leben scheißt. Maria heißt das Miststück. Was hat die Mistkrücke mit Maria zu tun? Unglaublich. Luzie wäre passender. Es gibt Menschen, die muß es nicht geben. Freitag habe ich mir freigenommen um die Andacht besuchen zu können und Heringsstipp zu essen. Zwei Jahre ist es schon her, seit du starbst. Wie hält man das nur aus? Unglaublich! Im Job fühle ich mich auch nicht wohl. Das kompensiert nichts. Wenn ich nach Hause komme bin ich mental total am Ende. Da muß unbedingt etwas neues her! Klaus du fehlst!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 22.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich Depressionen. Existenzängste kriechen in mir hoch. Immer haben Ängste mein Leben beherrscht. Als Kind wurde mir immer mit der Erziehungsanstalt gedroht. Mobbing war da auch schon ein Thema... in der Schule und in der Lehre auch. Nein, glücklich war ich selten. Dennoch habe ich ein reiches Leben - und das jetzt schon - hinter mir. Schwer war mein Leben. Immer Kampf und Krampf, Verlust und Verrat. Du warst der Fels in meiner Brandung. Du fehlst mir entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 21.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Den heutigen Arbeitstag habe ich mit Kopfschmerzen ertragen. Klausi... ich denke oft an Spanien. Was hatten wir alles erlebt! Unglaublich! Was werde ich hier noch erleben? Ich arbeite um zu existieren und um meinen eigenen Rentenanspruch zu vergrößern. Freude ist da nicht dabei. Du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Dirks Geburtstag verlief sehr ruhig. Es ist immer eine Wohltat dort übernachten zu können, denn seine Wohnung liegt sehr ruhig inmitten von rauschenden Baumwipfeln. Jetzt habe ich leider Kopfschmerzen. Ich werde deswegen früh zu Bett gehen, damit ich für die kommende Arbeitswoche fit bin. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Jetzt ist es 1 Uhr 54 morgens. Eben habe ich noch schnell einen Nudelsalat - ohne Sahne oder Mayonnaise - gezaubert. Dirk holt mich um 10 Uhr 30 ab. Dann gehen wir Essen. Weil er wohl abends ein Bierchen anlässlich seines Geburtstages trinken wird, kann er mich nicht nach Hause fahren. Also bleibe ich dort bis Sonntagnachmittag. Vorhin mußte ich lauthals lachen. In einer Fernsehserie entwich eine Maus namens Klausi. Die Maus war ziemlich listig und nagte unbemerkt ein paar Kabel an; jedenfalls wurde sie wieder eingefangen. In der letzten Szene gab es des nachts eine Art Feuerwerk in der Küche und wohl einen Brand... wie das endet wird die nächste Folge zeigen... Vorhin hat es wieder geschüttet. Die Temperaturen sind jetzt angenehm zum Schlafen. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war es wieder regnerisch und schwül draußen. Nachts war es zum Teil sternenklar, aber von Sternschnuppen war nichts zu sehen. Auch nachts hat es geregnet. Morgen hat Dirk Geburtstag. Monika ist nach ihrer Spinalkanaloperation in der REHA. Dort hat sich herausgestellt daß sie eine Lungenentzündung und Wasseransammlungen in der Lunge hat. Vier Klammern wurden vergessen im Rücken zu entfernen. Zum Glück befinden die sich oberflächlich. Was ist nur los in der Welt?! Du wähntest Spanien immer als relativ sicher was den Terrorismus betrifft. Nun ist er wieder ganz nah gerückt. Klaus ich vermisse dich. Du warst immer so besonnen und weise.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 17.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Manchmal kommen mir Erinnerungen in meinen Sinn. Früher als Kind... wie oft hatte ich Angst nach Hause zu gehen. Meine Mutter sorgte oft dafür, daß mein Vater mich anbrüllte. Nein, diese Frau hat kein Glück über uns gebracht... nicht meinem Vater, nicht meinem Bruder... mir schon gar nicht und sich selbst auch nicht. Es gibt Individuen die es besser nicht hätte geben sollen. Ihre Mutter nahm sich damals das Leben und wollte "sie dabei mitnehmen". Manchmal denke ich daß es schade ist, daß das nicht gelang. Das Leben ist so kurz und oftmals von schwerem Schicksal begleitet. Warum hat sie mich nur allzeit so haßerfüllt behandelt??!! Das war nicht nur emmotionale Vernachlässigung... das war psychischer Mißbrauch. Klaus du allein warst meine Familie. Umso schwieriger ist es nun für mich damit klarzukommen daß du nicht mehr bist. Jeden Tag ein Kraftakt aufs Neue. Oft bin ich mental total ausgelaugt. Wie soll das nur enden?
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern gab es kein Gewitter. Sternschnuppen werde ich diese Nacht nicht sehen können, weil der Himmel wieder bedeckt ist. Schwül ist es noch immer und die Mücken schwirren umher. Klaus du fehlst mir unendlich. Niemals werde ich darüber hinwegkommen daß du nicht mehr lebst. Du warst meine Familie... meine Achse um die sich meine Welt dreht. Kürzlich wachte ich morgens auf und frug mich was das eigentlich soll. Ich sah keinen Sinn darin aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Das war eine dicke Depression. Anschließend wurde mir kotzübel. Klaus du fehlst mir entsetzlich.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Der heutige Arbeitstag ging erstaunlich schnell vorüber. Die Kunden waren zum Teil auf Krawall gebürstet und schnauzten mich am Telefon an. Klasse. Vergangene Nacht wachte ich total verschwitzt auf. Wieder sah ich keine Sternschnuppen am nächtlichen Himmel. Dafür hörte ich laut schnatternde Wildgänse. Und tatsächlich: ich sah heute Morgen Wildgänse, Richtung Westen fliegend, am Himmel. Schwül war es tagsüber. In Spanien... unserem letzten Domizil... herrscht noch immer eine wahnsinnige Hitze. Schrecklich. Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Mit Sternschnuppen wars nichts die letzte Nacht... dafür mit schlechten Träumen und endlosem Herumwälzen wegen Einschlafproblemen. Klasse. Nun muß ich zur Arbeit und fühle mich entsprechend. Bei uns in Spanien haben zu dieser Zeit... auch um 4 Uhr morgens bereits... die Hähne um die Wette gekräht. Klaus du fehlst mir unbeschreiblich!
in tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 13.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Wieder konnte ich wegen der Bewölkung und des Regens keine Sternschnuppen am gestrigen Nachthimmel ausmachen. Was sollte ich mir auch wünschen beim Anblick dieses Himmelsspektakels? Einen dicken Lottogewinn, daß ich sehr gut versorgt bin bis zu meinem Ableben, daß es dir und meinen lieben Verstorbenen gutgeht, beste Gesundheit bis ins hohe Alter für die Verbliebenen und mich, Friede und Gerechtigkeit auf Erden... und ... und... aber dich kann man mit Milliarden von Sternschnuppen nicht mehr lebendig machen. Das Unrecht und die Unmenschlichkeit wird man wohl auch nie von der Welt schaffen können. Es wird immer und überall bewußt oder unbewußt begangen. Klaus du fehlst mir tagtäglich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 12.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Neuigkeiten! Es regnet! Wer hätte das gedacht! Heute habe ich meinen Haushaltstag. Müll habe ich bereits entsorgt und zwei Waschmaschinenfüllungen am laufen bzw. die eine schon auf der Wäscheleine im Keller hängen. Aufräumen ist jetzt angesagt. Wenn ich manchmal eine Tasche ausräume entdecke ich darin alte Kassenbons. Wenn ich lese daß dieser vor dem 26.08.2015 datiert ist denke ich stets "da hat mein Klaus noch gelebt" "da war meine Welt noch in Ordnung"... Das ist meine Art der Zeitrechnung. Das Datum als ich hierher zog, das Datum als ich erstmals arbeitslos wurde, Astors Geburtstag, Astors Todestag, unser Hochzeitstag, der Tag ab dem deine Gesundheit rapide nachließ, dein Todestag, der Todestag meines Vaters... usw. Alles einschneidende Ereignisse. In die Etappen teile ich die Zeit ein. Ich möchte wieder mit dem Wohnmobil und dir in Südfrankreich unterwegs sein. Selbst wenn ich jemanden fände, wäre das nicht das selbe. Du fehlst immerzu!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 11.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es junge Hunde geregnet. Die Kühe auf der Weide standen bis zu den Knien im Schlamm. Sie sahen wie "tiefer gelegt" aus. Die armen Tiere! Den Lattenrost für das neue Bett meiner Freundin haben wir heute - nach der Arbeit - bei IKEA geordert. In dem Möbelhaus war ein Trubel als ob es etwas umsonst gäbe. Unglaublich! Beim Biobauern kaufte ich noch schnell einen grünen Salat. Der war Klasse! Mit Sahne, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und feinen Zwiebelwürfeln habe ich das Teil verspeist. Klaus du fehlst mir so sehr! Für den 25. August habe ich Urlaub eingereicht, damit ich an dem Freitag der Andacht beiwohnen kann. Am 26. August werde ich mir ausdenken was ich unternehmen werde. Irgendetwas was du gut fändest werde ich tun. Ohne dich macht das allerdings niemals mehr Spaß!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 10.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Jetzt im August soll man - des nachts - die meisten Sternschnuppen am Himmel sehen können. Da es heute regnet wird es wohl nichts mit den Himmelbeobachtungen. Mit dir habe ich nie Sternschnuppen entdecken können. Damals im Elsass, mit Juri, sah ich ganz viele. Aber das ist sehr lange her. Da sieht man wieviele Jahre mittlerweile ins Land gegangen sind. In ein paar Tagen jährt sich dein Todestag. Zwei Jahre bist du schon nicht mehr. Mir ist als ob es gestern passiert wäre. Immer und ewig werde ich dich vermissen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 09.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun scheint die Sonne wieder. Beim Doc war ich. Es gibt komische Krankheiten. Im Wartezimmer hörte ich so einige Krankengeschichten. Schrecklich! Auf dem Rückweg fuhr ich einen Umweg mit der U-Bahn. Nur so. Die Gelegenheit nutzte ich um zur Apotheke zu gehen und meine Medikamente abzuholen. Weißfleischige Plattpfirsiche kaufte ich. Man hätte sie besser als Cellulose in Plattpfirsichform nennen sollen. Klasse Früchte. Trocken, mehlig, faserig mitunter und geschmacklos. Die Nektarinen sahen auch nur schön aus. Was ist los? Und dann der Eierskandal... wir Verbraucher sollten niederländische und belgische Produkte boykottieren, damit die wissen, daß wir für teuer Geld nicht vergiftet werden wollen!!! Wir hatten damals eigene Hühner... war das ein Leben! Klaus du fehlst mir ganz fürcherlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 08.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute bin ich mit Kopfschmerzen aufgewacht. Irgendwie ist mir nicht gut. Meine Knochen schmerzen. Morgen muß ich wegen eines Arztbesuches eine Stunde früher von der Arbeit gehen. Dafür mache ich übermorgen eine Stunde länger... welch Graus! Klaus du fehlst mir wahnsinnig!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 07.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Nun hat sich sogar ein Fremder hier verirrt. Nun gut. Wir sind alles Trauernde. Der eine so der andere so.... Vorhin ist mir Uwe begegnet. Seit Jahren sah ich ihn nicht mehr. Plötzlich stand er im Supermarkt vor mir. Seinem Sohn geht es nach der schweren Erkrankung wieder gut. Ich kann mich gut erinnern wie er Lieder von Udo Lindenberg schmetterte, weil wir kein Radio in unseren Bussen hatten. Uwe sang besser als Udo Lindenberg... das war das Witzige daran. Manchmal tut so ein small talk gut. Klaus du fehlst mir dennoch immer und ewig.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Harald am 07.08.2017Eintrag melden
Wenn ich an Dich denke………..

läuft mir eine Träne über die Wange……….
sie läuft unentwegt.
Jede Sekunde, die ich an Dich denke……….
Jedes Mal, wenn ich mich an Dich erinnere…..
Jedem Augenblick, an dem ich Dich vor mir sehe……………..
Wenn ich die Augen schließe…………..
Jedem Atemzug läuft sie weiter……………
Jedem Herzschlag wird sie dicker……..
Ich sehe Dich aus der Ferne und weine………..
Ich sehe Dich im Traum, glaube, ich höre Deine Stimme,
doch Du bist nicht mehr bei mir………..
Meine ich spüre Deinem Atem…………
doch es ist nur der Wind……….
Ich denke an Dich und weine…….


Wunderschön, wenn man Menschen hinterlässt, die in Dankbarkeit und Liebe verbleiben. Die Kerze als ewiges Licht im Gedenken an einen Menschen, der in und durch uns weiterlebt. So habe ich empfunden, als ich das Trauerportal für meine Oma Marianna Pola Amalia angelegt habe. Auch sie würde sich freuen, wenn ihr jemand gedenkt und einen kostenlosen Kerzengruß hinterlässt. R.I.P.


http://trauer.nordbayern.de/traueranzeige/mariannapolaamalia-richter

http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Richter-Marianna-Pola-Amalia-181803.html




Jetzt nun war es für Dich an der Zeit.......
aber sie irrten, als sie dachten sie wären bereit........

Wunderschön, wenn man Menschen hinterlässt, die in Dankbarkeit und Liebe verbleiben.

Im Gedenken an einen Menschen, der in und durch uns weiterlebt.
Tina am 06.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin klaus!
Die Sonne scheint so schön. Es ist 8 Uhr am Morgen. Meine Geranie hat den Dauerregen nicht wirklich gut überstanden. Ich denke das gute Teil geht ein. Das war die einzige Pflanze welche ich aus meinem Garten mitnahm. Die hatte sogar einen Winter in der Gartenlaube überlebt. Geranien mochtest du so gerne und das hier ist eine knallrote wie du sie immer hattest. Ach Klaus mir ist es schwer ums Herz. Nie werde ich dein Ableben verwinden.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 05.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich mit meiner Freundin ein Metallbett von IKEA geholt. Das war ein Akt das Teil im Fahrzeug zu verstauen! Nun merke ich meine Lendenwirbel. Werde früh zu Bett gehen und hoffe daß sich die Wirbelsäule über Nacht wieder geraderichtet. Bin mal gespannt wie wir das Metallbett zusammenbauen. Für dich Klaus wäre das kein Problem. Da wir aber "zwei linke Hände haben" kann das spannend werden. Klaus du fehlst mir so. Wenn ich alleine bin ist mir nur noch nach Weinen.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 04.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich meine Freundin nach der Arbeit getroffen. Während ich jedoch am Bahnhof saß und auf sie wartete kam mir Narbonne, Niebla, Avignon, Langres und was weiß ich in den Sinn. Nie mehr werde ich wohl wieder dorthin kommen. Niemals werde ich deine Asche an unseren Lieblingsorten verstreuen können. Gut, daß ich eine Sonnenbrille dabei hatte und niemand doof herumstand. Dein Verlust schmerzt noch immer und wird es bis an mein Lebensende tun. Morgen muß ich meiner Freundin helfen ein Bettgestell bei IKEA abzuholen. Du wüßtest im Handumdrehen wie man das zusammenbaut. Du fehlst immerzu!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 03.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
August haben wir nun. Der Monat in dem du starbst. Sternschnuppenmonat. Ohne dich macht mir das alles keinen Spaß. Wozu sollte ich dem Sternschnuppenfall beiwohnen? Tropisch feucht ist es heute Morgen bereits. Gleich muß ich zur Arbeit düsen. Auch dazu habe ich nicht wirklich Lust. Bin dort mitten in der Schlangengrube gelandet. Etwas Anderes zu finden ist schwierig. Dennoch... ich werde nicht aufgeben.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 02.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Du fehlst mir noch immer! Heute wurde meine Freundin operiert. Ich hoffe daß alles gutgegangen ist. Leider wohnt sie über 250 km von mir entfernt. Ihre Handy-Nr. ist leider im Handy eingespeichert, welches ich vor 1 1/2 Jahren verlor. Eben habe ich festgestellt, daß ich die Nummer nicht in meinem Haustelefon eingespeichert habe. Wenn ich mit ihr sprach, dann nur über die Festnetznummer, weil ich keine Handyflatrate habe... Was für ein Ärger aber auch! Klaus wie wird das alles noch enden?! Ohne dich taugt das alles nicht viel.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 01.08.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat mich mein Chef unberechtigterweise angebrüllt. So alt mußte ich werden um so etwas zu erleben! Nie hat mich jemals ein Chef angebrüllt! Gute und schlechte Chefs gab es, Mobbing und Intrigen satt... aber gebrüllt hat keiner. Nur mein Vater... der hat mich immer angebrüllt, weil die Frau die mich einst gebar das so wollte und das war demütigend und traumatisierend genug. Klaus was ist nur mit der Menschheit los?
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 31.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich im Betrieb erfahren daß ich nun die Büroleitung inne habe, weil der Außendienstler nicht mehr zur Verfügung stünde. Also wird man sich wohl so schnell nicht wieder von mir trennen wollen. Das ist endlich eine erfreuliche Entwicklung. Der Tag war von den Temperaturen her erträglich. Egal was passiert... du wirst mir immer und überall fehlen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 30.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Fruchtfliegen schwirren um Tomaten und Kirschen... so wie jedes Jahr. Supermärkte haben deshalb Ventilatoren vor dem Obst und Gemüse aufgestellt. War das früher auch so? Ich kann mich nicht an diese Plage erinnern. Brombeeren werden hier bereits reif. Mir fällt auf daß die Süßkirschen hierzulande - derer gab es dieses Jahr sehr viele - innerhalb von zwei Wochen weg waren. Nicht daß die Vögel alles platt gemacht hätten, nein, die Kirschen fielen überreif vom Baum. Unglaublich. Klaus du fehlst mir so. Wozu sollte ich Marmelade kochen? Du warst mein großter Fan. Ich selber konsumiere keine Marmelade. Die Frau, die mich einst gebar, hat sich meine Marmeladen schon vor Jahren "übergessen". Zum Glück habe ich keinen Kontakt mehr zu der Giftotter. Mir macht das alles keinen Spaß mehr. Ärger hat man außerdem auch ständig wegen irgendwelchem Schwachsinn. Die Lebenszeit wird zu einem Großteil dadurch vergällt und verplempert.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 29.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich mit meiner Freundin in einem großen Möbelhaus. Was es alles für Möbel gibt... und unnützes Zeug als Deko. Ich kam mir vor wie ein Neandertaler der plötzlich in die Zivilisation geraten ist. Unglaublich. Die Stockrose im Vorgarten habe ich heute entsorgt, die war nach dem Wind und massenhaften Regen sehr unansehnlich geworden. "Zerzauselt" war die schon nicht mehr... eher potthässlich. Warm ist es wieder geworden. Morgen wird es noch wärmer und schwül dazu. Schrecklich. In Spanien herrscht seit Wochen eine Hitzewelle. Klaus du fehlst mir ganz fürchterlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 28.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Klaus du fehlst mir! Heute war ich beim Bio-Bauern Himbeeren pflücken. Du fehlst bei all meinen Aktivitäten und Unternehmungen. Du bist unersetzlich... einmalig... alles für mich. Niemals wird sich das jemals ändern.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 27.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Für heute habe ich erst einmal die Schnauze voll. "Der alte Wolf wird langsam grau, er kennt die Schliche, die man braucht schon sehr genau. Der alte Wolf heult nur noch Moll, er hat von hier und da und dort die Schnauze voll." So sang einst Hildegard Knef. Klaus du fehlst. Hier stolpern nur Schwachmaten herum. Du warst ein Señor... das hier ist Gewürm. Mit meiner Familie habe ich gebrochen. Nun werden Bekanntschaften oder sogenannte Freundschaften folgen. Ich habe keinen Nerv mehr mich beleidigen und verarschen zu lassen. Klaus was ist nur los mit der Menschheit? Ich verstehe das alles nicht.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 26.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute hat es endlich nicht mehr so heftig geregnet. Das Arbeiten fiel mir heute sehr schwer. Mein linkes Bein schmerzt heftig. Klaus ich vermisse dich. Immer wieder schaue ich mir Fotos von Spanien und Frankreich an. Was soll ich da nur jemals alleine? Das geht gar nicht. Ich kriege das nicht hin. Im Winter werde ich Urlaub haben. Ich werde wohl zu Hause bleiben. Wohin sollte ich auch reisen? Kein Platz der Welt bringt mich dir näher oder gar zurück.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 25.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Es regnet fast non stop. Die Straße vor dem Haus ist überschwemmt. Werde morgen um das Haus tigern und woanders in den Bus einsteigen, denn hier verursachen die vorbeifahrenden Autos wahre Flutwellen. Meine Beine schmerzen. Vermutlich meldet sich mein Rheuma wieder zurück. Klaus du fehlst mir so. Noch immer ist schier unerträglich für mich mein Leben ohne dich weiterleben zu müssen. Diese Leere... diese Stille... nichts blieb... außer Erinnerungen...
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 24.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute habe ich "native food" bei meiner Freundin gegessen. "Ureinwohneressen"... so nenne ich das jetzt, da das Gemüsegericht wohl nur lokal derart gekocht wird... Das schmeckte ziemlich gut. Ich weiß gar nicht ob du das kanntest. Nun kann ich dich nicht mehr fragen. Du bist auch mit mehreren Ländern und Bundesländern in Berührung gekommen während du aufwuchst. Ich kannte das jedenfalls aus meiner Heimat und der Gegend, in der man mich zwang aufzuwachsen, nicht. Auch meine Großeltern kochten das Gemüse nicht... nicht einmal namentlich kannte ich das zuvor. Klaus du fehlst. Schrecklich diese Endgültigkeit. Einfach nicht zu begreifen!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 23.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Gestern Nacht und heute Morgen hat es "junge Hunde geregnet". Gleich werde ich die Küche aufräumen und putzen. Gestern habe ich dort eine Schüssel zerdeppert und mit Erschrecken festgestellt daß ich mal wieder einen Generalputz veranstalten sollte. Nachts hatte ich bereits die Wäsche im Waschkeller aufgehangen... um 2 Uhr morgens, als ich wegen des Regens aufgewacht bin... Du siehst mit dem Durchschlafen wird das wohl nichts mehr. Das geht jede Nacht so, daß ich mal 1 oder 2 Stunden schlafe und dann aufwache. Klaus du fehlst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 22.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich mit meiner Freundin erst frühstücken und dann beim Biobauern. Salat und Erdbeeren kaufte ich. Leider ist dieser Abend schwül, daß der Schweiß nur so fließt. Scherben habe ich gemacht. Die große Schüssel mit dem Zwiebelmuster hat eben das Zeitliche gesegnet. Schade. Na egal. Erneuern werde ich sie nicht. Habe noch zwei andere, das reicht. Bald bist du schon zwei Jahre tot. Unglaublich! "Es reicht!" würde ich gerne ausrufen. "Komm endlich zurück!"
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 21.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich nach der Arbeit einkaufen, bin anschließend nach Hause um den Einkauf zu verstauen und dann bin ich zu meiner Freundin gedüst um Karten zu spielen und bis 23 Uhr im Park zu sitzen. Herrlich! Der Abend kam kühl herauf und die Insekten blieben friedlich, obwohl wir unter einer Straßenlaterne saßen. Wir lachten viel und erzählten uns von früher. Leider war es kein Abend mit Sternschnuppen am Himmel, aber diese Nächte sind, glaube ich, erst im August. Damals war das so... im Elsaß mit Juri im Schleusenwärterhaus unseres Freundes Istvan, der inzwischen auch nicht mehr am Leben ist... aber das ist lange her. Juri weilt leider schon lange im Jenseits, da nutzten ihm seine heimlichen Wünsche bezüglich der Sternschnuppen nichts. Klaus du fehlst mir dennoch, auch wenn das heute ein wunderschöner Abend war.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 20.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Was für ein Glück... morgen ist schon Freitag! Das Gewitter heute Morgen hat die Straße unter Wasser gesetzt. Wie sehr hätten wir den Regen in Spanien gebrauchen können! Einkaufen hätte ich müssen, hatte aber keine Lust dazu. Irgendwie bin ich nun müde von den warmen Temperaturen. Klaus du fehlst mir!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 19.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Das Gewitter ist vorüber und Schwüle kündigt sich an. Die "große Hitze" vertrug ich erstaunlich gut. Sehe ich mir allerdings die Wetterkarte an, so zieht eine Gewitterfront von Süd-Westen - also Frankreich - zu uns... also ostwärts. Egal. Ändern können wir das nicht. Klaus du fehlst mir ganz schrecklich. Bald bist du seit zwei Jahren nicht mehr und im September ist auch mein Vater bereits seit einem Jahr tot. Ob der Schmerz des Verlustes mal geringer wird? Heute surfte ich während der Mittagspause auf der Arbeit im Internet. Als ich mir Bilder von Spanien ansah schossen mir Tränen in die Augen. Weißt du noch die Fähre über den Guadalquivir? Coria del Rio... so hieß der Ort... sonst hätten wir umkehren müssen. Klaus ich danke dir für die schöne Zeit.
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 18.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war das Wetter erstaunlicherweise erträglich. Morgen wird es dafür schrecklich werden. Ausgerechnet morgen habe ich einen Termin. Den Termin kann ich nicht verschieben lassen, denn dann muß ich wieder mindestens drei Wochen auf einen neuen Termin warten. Die Angelegenheit wartet eh schon so lange auf seine Erledigung. Ich könnte kotzen. Mir wird das alles zu viel. Klaus du fehlst mir immer mehr. Wie soll das nur enden? Unglaublich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 17.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Wie vor Jahr und Tag, liebe ich Dich doch,
Vielleicht weiser nur und bewußter noch,
Und noch immerfort ist ein Tag ohne Dich
Ein verlor‘ner Tag, verlor‘ne Zeit für mich.
Wie vor Jahr und Tag ist noch immerfort
Das Glück und Dein Name dasselbe Wort.
Allein, was sich geändert haben mag,
Ich lieb‘ Dich noch mehr als vor Jahr und Tag.... so sang einst Reinhard Mey.... recht hatte er damit.
Nein, keine Stunde gibt‘s, die ich bereute,
Und mir bleibt nur als Trost dafür, daß keine wiederkehrt:.... na ja ein Trost ist das nicht. Wie gerne würde ich das Rad der Geschichte zurückdrehen und etliche Zeitabschnitte noch einmal durchleben wollen...
In diesem Sinne...du fehlst eben überall und immerzu...
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 16.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Heute war ich mit meiner Freundin beim Biobauern um Himbeeren zu pflücken. Natürlich aßen wir währenddessen jede Menge Himbeeren, allerdings mußten wir vorab zwei Euro Verzehrpauschale entrichten. Hier wird es jetzt schon warm und schwül. Klasse. Morgen muß ich wieder arbeiten, was besonders Spaß macht wenn es draußen schwül ist. Wo wir zuletzt in Spanien zu wohnen kamen ist es jetzt brüllend heiß. Klaus du fehlst mir entsetzlich!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 15.07.2017Eintrag melden
Moin! moin Klaus!
Heute muß ich letztmalig Pflichtstunden im Kleingartenverein ableisten. Ich bin dazu verdonnert worden beim Sommerfest Kuchen zu verkaufen. In dieser Zeit habe ich nichts zu feiern, weil es dir in dieser Zeit schlecht ging und die "gestundete Zeit" für dich... für mich... für uns... unwiederbringlich ablief. Dennoch bin ich froh den Garten verkauft zu haben! Klaus du fehst mir so!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina
Tina am 14.07.2017Eintrag melden
Moin! Moin Klaus!
Statt etwas im Haushalt zu tun bin ich heute gleich, nach der Rückkehr von der Arbeit, eingeschlafen. Kein Wunder, denn der Rauchmelder in meinem Korridor zeigte ein Eigenleben und kreischte um zwei Uhr morgens, ohne Grund, lauthals los. Schlaftrunken torkelte ich herum um die Leiter zu holen und das Mistding zum Schweigen zu bringen. Vorsichtshalber steckte ich das Teil in eine Dose, die ich unter Decken und Kissen verstaute, falls es wieder losheulen sollte. Ich habe beschlossen mir ein Gerät zu kaufen das Blockbatterien benötigt, die man austauschen kann. Dieses Wunderwerk der Technik war teuer und sollte zehn Jahre ohne Batteriewechsel halten. Ein Batteriewechsel ist allerdings auch nicht möglich, da sich das Scheißding nicht öffnen läßt. Man stelle sich vor, daß der Rauchmelder losheult während ich nicht zu Hause bin. Die Leute müssen doch denken, daß es bei mir brennt und rufen die Feuerwehr, die die Wohnung aufbricht, obwohl kein Grund dazu besteht. Klasse Sache! Klaus du fehlst mir mehr denn je!
In tiefster Trauer und unendlicher Liebe
deine Tina


Gedenkseiten.de

Eine Kerze für Klaus

Am 06.09.2015 wurde diese virtuelle Gedenkkerze für Klaus auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die Kerze zum Gedenken an Klaus wurde 1.977 mal besucht. Es wurde bisher 763 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen". Diese Kerze erlischt nach zwei Wochen, Sie können die Gedenkkerze dann kostenfrei neu anzünden oder selbige in eine goldene Kerze umwandeln.

Diese Kerze brennt noch 14 Tage.