3 Bewertungen
		
		

Melden Sie eine unangemessene Kerze

Sie empfinden diese Kerze als unangemessen oder fühlen sich durch diese Kerze persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Melden Sie einen unangemessen Eintrag

Sie empfinden diesen Eintrag als unangemessen oder fühlen sich durch diesen Eintrag persönlich verletzt? Beschreiben Sie bitte mit einigen Worten, weshalb Sie der Meinung sind, dass dieser Eintrag unangemessen ist. Wir prüfen Meldungen innerhalb von 24 Stunden.

Mitgefühl verfassen

Schreiben Sie an dieser Stelle einige freie Worte, drücken Sie Ihr Mitgefühl mit einem Gedicht oder Zitat aus, oder verfassen Sie einige persönliche Worte, wenn Sie den Verstorbenen kannten.

goldene Kerze

Eine goldene Kerze für Evelyn Leismann

Geboren am 21.02.1956
Gestorben am 13.07.2013 in Iserlohn
Am 29.07.2013 um 21:51 Uhr
wurde von Monika Beck eine Kerze entzündet.
Liebe Evelyn,

heute haben wir Dich auf Deinem letzten Weg begleitet. Norbert wird sehr überrascht sein, daß Du so schnell bei ihm auftauchst. Und uns fehlst Du hier!!

Du hast eine so schwere Zeit hinter Dir und ich wünsche Dir jetzt Frieden.

Monika
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Melanie
Ein Geschenk von: Mandy
Ein Geschenk von: Oliver Schmid
Ein Geschenk von: Heike
schließen

Wählen Sie ein Geschenk:

Gegen eine Gebühr zur Deckung der Moderations-Kosten von einmalig 2,99 Euro können Sie diese Kerze um ein Geschenk mit Ihrem Namen erweitern.

Bitte wählen Sie ein Geschenk

Kerze weitersagen

Hier können Sie Ihre persönliche Kerze mit Freunden und Familie teilen. Füllen Sie das Formular bitte komplett aus und ergänzen Sie Ihre Empfehlung bei Bedarf um eine Beschreibung.

Soeben habe ich eine Kerze angezündet auf:
http://www.kerze-anzuenden.de/Kerzen/Evelyn-Leismann-97727.html

Änderungsnachricht beantragen

Sie möchten benachrichtigt werden, wenn jemand auf dieser Kerze sein Mitgefühl ausdrückt und auch zum Sterbetag eine Erinnerung erhalten? Nutzen Sie hierfür einfach das Formular.

Diese Kerze verlinken

Nutzen Sie den Code, um den Banner zu Ihre Kerze in einem Forum oder auf Ihrer Webseite veröffentlichen und mit anderen teilen.


Vorschau
Code für Foren Code für die Webseite

Diese Kerze umwandeln

Gegen eine einmalige Gebühr von 6,99 Euro wandeln Sie diese Kerze in eine goldene Kerze um. Goldene Kerzen sind zu 100% werbefrei und heben sich deutlich von kostenlosen Kerzen ab.

Wenn Sie wünschen, können Sie namentlich als Sponser dieser Kerze auftreten. Geben Sie hierfür Ihren Vor und Nachnamen oder einen Spitznamen in das Formular-Feld ein.

  • Ihre Daten sind bei uns sicher!Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!
  • Wir spenden 100% unserer EinnahmenAlle Einnahmen, die durch die Werbeflächen und durch
    die goldenen Kerzen entstehen, werden gespendet.
  • SSL Secure128-Bit-Verschlüsselung
  • TÜV-SüdGeprüft und zertifiziert!
  • 1Kerze aufwerten
  • 2Kerze bezahlen
x
  • 1Bild wählen & hochladen
  • 2Zuschneiden & bestätigen

Ein Bild hochladenLaden Sie ein passendes Bild hoch, um dem Verstorbenen zu Gedenken.

Laden Sie hier ein Bild hoch
Fiona am 03.10.2017Eintrag melden
Merkel hat es in 12 Jahren nicht geschafft etwas gegen: Altersarmut / Kinderarmut / zu niedrige Renten / keine bezahlbaren Wohnungen zu unternehmen. Das einzige was sie immer und immer wieder labert - Deutschland ist ein reiches Land - für die Politiker stimmt es ja auch, aber ein großer Teil der Bevölkerung geht unter.
Fiona am 16.09.2017Eintrag melden
Eine faire Altersversorgung für Lebensarbeitsleistung darf doch nicht nur Beamten und Politikern vorbehalten sein !
Monika am 15.09.2017Eintrag melden
Hallo Evelyn,

gerade hat Dörte angerufen. Vor genau 12 Stunden - um 10.00 Uhr - ist Ulli gestorben. Unfaßbar. Jetzt sind nur noch zwei vom Stammtisch übrig.

Monika
Fiona am 02.09.2017Eintrag melden
Immer mehr Wirtschaftsflüchtlinge...

Natürlich werden die Herrschaften durchgewunken. Das einzige Ziel der Begierde ist doch ganz offensichtlich nur Deutschlands soziale Hängematte. Also warum sollten sich die Grenzbeamten noch mit den, bestimmt aggressiven Wirtschaftsmigranten anlegen? Bekanntlich fackeln die Herrschaften nicht lange und sind sehr häufig auch mit dem Messer unterwegs. Keinen Pass, aber Smartphone und Messer. In Idomeni konnte man schon eindrucksvoll miterleben wie aggressiv die sogenannten Flüchtlinge sind. Die Schwarzafrikaner sind bestimmt noch mehr auf Krawall gebürstet, um es mal ganz vorsichtig zu formulieren. Merkels erneuter Lockruf " Deutschland, ein Land in dem man gut und gerne lebt "! Davon wollen sich immer mehr Wirtschaftsflüchtlinge persönlich überzeugen.
Fiona am 02.09.2017Eintrag melden
"Immer mehr Güterzug-Flüchtlinge:

Winkt Südtiroler Regierung sie einfach durch?" - Ja selbstverständlich, was sollte Südtirols Regierung sonst tun, etwa die Gäste unserer gottgleichen Anführerin behelligen? Und was sind das für "Hilfsorganisationen" die nun schwere Vorwürfe erheben? Unsere Kaiserin hat die Losung ausgegeben: "Wir schaffen das!" - also strengt Euch gefälligst an! Nicht nur arbeitende und Steuern zahlende Bürger müssen zwangsweise helfen, auch gute Menschen und Hilfsorganisationen müssen ran und zwar nicht nur mit Aufforderungen was andere zu leisten und zu bezahlen haben, sondern auch selbst aus der eigenen Tasche mit Bürgschaften, ihrem eigenen Geld und ihrer eigenen Leistung! Und die eigenen Anstrengungen hübsch steigern, es folgt noch die Familienzusammenführung mit 3 bis 5 Millionen geladenen Gästen...
Fiona am 31.08.2017Eintrag melden
Faktencheck

Lassen wir die Emotionen mal aus dem Spiel und machen einen Faktencheck. Was treibt die Menschen um. Menschen verlieren gut bezahlte Jobs und müssen später in Teilzeit fürs halbe Geld arbeiten. 15 Millionen leben an der Armutsgrenze, sollen aber für das Alter vorsorgen. Entwickelt sich die Industrie 4 so weiter, in der sich Gesellschaft und Industrie vernetzen verlieren Millionen ihre Arbeit. No -Go -Areas und Familienclans werden in Großstädten zum Problem. Weich gespülte Richter sprechen Soft-Urteile aus und werden noch im Gerichtssaal von Familienangehörigen der Täter verhöhnt. Flüchtlinge streifen zu tausenden unregistriert durch das Land, keiner weiß wo sie sind, keiner weiß was sie vorhaben. Frau Merkel verwaltet nur noch die Hilflosigkeit und wundert sich über das Postfaktische.
Fiona am 24.08.2017Eintrag melden
Die Versprechungen der SPD!

Die SPD verspricht weitere Sozialleistungen und unterschlägt, dass heute bereits zwei Drittel der Hartz- IV-Empfänger Zuwanderer sind: Armut in Deutschland ist ein Zuwandererproblem – und die wachsenden Kosten sind eines für den Sozialstaat. Der wachsende Konkurrenzkampf zwischen denen, die schon länger da sind und sich als Paket- und Pizzaboten, Reinigungskräfte und Lagerarbeiter irgendwie durchschlagen und genau wissen, dass ihr mies bezahlter Job für viele Neuankömmlinge ein Wohlstandsversprechen ist. Die Zahl dieser Jobs kann und wird nicht steigen – dann jedoch droht einer Vielzahl bleibeberechtigter Flüchtlinge, trotz ihres Interesses an Arbeit, ein Dasein als Langzeit- oder Dauer-arbeitsloser Hartz-IV-Empfänger
Fiona am 23.08.2017Eintrag melden
Und die Politiker plündern munter weiter unsere Rentenkasse und die Krankenkassen für "beitragsfremde" Leistungen ! Die Themen Diätenerhöhungen in den Parlamenten und im Bundestag sind einvernehmlich zum TABU-Thema erklärt worden ! Die Floskeln "soziale Gerechtigkeit" und "Wohlstand für alle" gehören endlich verboten !
Fiona am 22.08.2017Eintrag melden
Auch wenn es eine nicht gern gehörte Meinung ist, ist sie dennoch wahr. Wir zahlen jährlich ca. 30 Milliarden EUR für Zuwanderer. Nicht für Flüchtlinge, die einen überprüften Status und die auch niemand ausweisen will. Sondern für die 95% all derer, die aus wirtschaftlichen Gründen zu uns kommen und von unseren Altpolitikern im Zuge eines sozialromantischen Rausches bei uns Aufnahme und Versorgung finden. Versorgung, nicht Arbeit! Denn dazu sind sie zu gering qualifiziert, sprechen unsere Sprache nicht und bevorzugen die Beibehaltung ihrer Kultur. Integration soll von uns kommen. Aber es geht weiter mit der unkontrollierten Zuwanderung und den zögerlichen Abschiebungen. Wir verschulden uns für die falsch verstandene Humanität, bis wir selbst pleite sind. Wir arbeiten, damit Wirtschaftsflüchtlinge Sozialleistungen bekommen.
Fiona am 01.08.2017Eintrag melden
Deutschland hat sich geändert!

Früher konnte man in den Supermarkt gehen ohne Gefahr zu laufen, bei „Allahu akbar“-Rufen abgestochen zu werden. Der Gebrauch von automatischen Kriegswaffen von Migranten in Discos war ebenfalls noch unüblich. Straßenfeste und Weihnachtsmärke mussten noch nicht mit Panzersperren gegen IS-Attentäter in LKW abgesichert werden. Frauen konnten noch Silvester feiern ohne massenhaft Opfer von sexueller Gewalt zu werden. Frau Katrin Göring-Eckardt hatte in ihrer Rede zur Flüchtlingswelle im November 2015 auf dem Grünenparteitag recht: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“. Meine Freude über diese drastischen Änderungen in Grenzen, auch wenn die meisten Migranten friedlich sind. Ich will einfach mein friedliches Deutschland von vor 2015 wiederhaben!
Fiona am 01.08.2017Eintrag melden
Die Briten haben sicher kein Problem mit Migranten, die sich aus eigener Arbeit selbst finanzieren können oder mit eigenem Vermögen finanziell unabhängig in GB leben wollen. Letztlich geht es den Briten darum, nicht für andere die Steuern zu bezahlen, die in die Sozialsysteme einwandern. Wenn man bedenkt, wieviel Millarden der deutsche Steuerzahler für arbeitslose EU-Ausländer aufbringen muss, wieviel Kindergeld an Kinder im Ausland gezahlt wird, die noch nie in Deutschland waren, dann ist diese Haltung durchaus nachvollziehbar.
Fiona am 31.07.2017Eintrag melden
Palmer hat doch völlig Recht

Wir können als kleines Deutschland mit ca. 0,8 % der Weltbevölkerung die Probleme der Welt nicht lösen. Und warum wir uns in einen religiös befeuerten Stammeskrieg eines Dritte-Welt-Landes wie Afghanistan einmischen müssen, ist mir unverständlich. Immer mehr Menschen wird klar, wie sich unser Land verändert. Durchgeknallte Irre benutzen ihre Religion als Vorwand, um hier Menschen zu töten. Die Sicherheitsbehörden stellen mit jedem neuen Attentat erneut ihre Unfähigkeit unter Beweis, dass sie die Bevölkerung nicht schützen können.

Viel gravierender aber sind die Massen von Menschen muslimischen Glaubens, die unsere Kultur, Werte und Lebensweise nicht teilen, aber immer mehr werden. Und bei deren hoher Reproduktionsrate kann jeder auf einem Briefumschlag ausrechnen, wohin das führt.
Fiona am 31.07.2017Eintrag melden
Interessanter Ansatz

In ein anderes Land einwandern und dann eine Bürgerwehr gründen, um sich vor den schon länger dort Lebenden zu schützen. Man bräuchte gar nicht erst einzuwandern, das wäre doch irgendwie einfacher. Oder sich einfach integrieren ginge auch.
Fiona am 30.07.2017Eintrag melden
125 Deutsche wurden bisher Opfer islamistischen Terrors und wo bleibt da der Aufschrei? Wo die Sondersendungen? Wäre es ein rechtsradikaler Anschlag, wäre der Aufschrei aber größer. Ich verurteile sowohl das eine wie auch das andere. Aber nachdenklich macht es mich, zumal die Opfer von Berlin ja relativ schnell von der Bildfläche verschwanden und somit unter den Tisch fielen.
Monika am 24.07.2017Eintrag melden
Wer glaubt, Glück kann man nicht anfassen, hat nie eine Katze gestreichelt.
Fiona am 24.07.2017Eintrag melden
Unsere Neubürger müssen sich in D zu 100% integrieren. Es ist unser Land, unsere Kultur und unsere Lebensweise. Davon rücke ich kein Stück ab und sehe es nicht ein, dass es Politiker gibt, die von uns erwarten, dass wir uns anpassen. Ganz einfach die Burka gehört nicht zu Deutschland und natürlich brauchen wir eine Leitkultur! Selbst wenn wir nur als Touristen in arabische Länder reisen, wird von uns erwartet, dass wir uns zu 100% anzupassen haben. Die Äußerungen aus der Richtung SPD, Grüne und Linke sind einfach unglaublich. Bald ist Wahl; nicht vergessen! Die sind nicht wählbar!
Fiona am 20.07.2017Eintrag melden
Und was ist mit Renten und Pensionen??

Der sogenannte Nachhaltigkeitsfaktor, der den Rentenanstieg drosselt, gilt für Staatsdiener nicht. Stattdessen überträgt der Staat das Gehaltsplus, das er den aktiven Beamten gewährt, grundsätzlich auch auf die Pensionen. Das Pensionsniveau bleibt bei 71,75 Prozent, während das Rentenniveau bis 2030 auf 43 Prozent absinken soll. Die Pension wird anhand des letzten Einkommens berechnet – in der Regel verdienen Beamte dann am besten. Dagegen basiert die Höhe der Rente auf den Beiträgen des Durchschnittseinkommen im gesamten Erwerbsleben……
Monika am 14.07.2017Eintrag melden
Meine liebe Evelyn,

heute vor 48 Monaten bekamen wir den Anruf, daß Du am Vorabend eingeschlafen bist. Ich habe vor einigen Tagen einige Mails von Dir gelesen mit den wunderschönen Zeichnungen, die Du so gern fabriziert hast.

Gestern habe ich noch Dörte angerufen und wir haben von Dir gesprochen. Da wir ja nur noch ein Mini-Stammtisch sind, treffen wir uns nur selten. Aber wir telefonieren öfter.

Liebe Grüße, Monika
Monika am 10.07.2017Eintrag melden
Hallo Evelyn,

heute vor 4 Jahren haben wir uns das letzte Mal gesehen. Wir haben Dich besucht und bei Dir Kaffee getrunken. Anstelle von Blumen haben wir Dir eine Kiste Bier mitgebracht. Zu dem geplanten Eis-Essen ist es leider nicht mehr gekommen.

Ich denke so oft an Dich und Norbert. Was hätten wir interessante Diskussionen beim Stammtisch. Jetzt ist alles öde.

Liebe Grüße, Monika
Fiona am 03.07.2017Eintrag melden
Der Verzehr von Schweinefleisch ist ebenso Teil der deutschen Kultur wie das Akzeptieren des Flanierens in Miniröcken und T-Shirts ohne darunter einen BH zu tragen. Wenn Flüchtlinge zu uns kommen dann haben sie dankbar zu sein, dass wir ihnen Schutz gewähren und die verdammte Pflicht, sich sehr schnell an unsere Lebensweise zu gewöhnen. Sie müssen sie nicht 1:1 übernehmen aber es steht ihnen nicht das Recht zu von uns zu fordern, wir müssten uns an ihre Kultur anpassen. MÜSSEN WIR NICHT. Wenn ihnen hier etwas nicht passt - bitte sehr, dann sollen sie gehen. Wir brauchen sie nicht. Und wir sollten endlich anfangen, mit der gleichen Intoleranz, mit der sie ihre Forderungen stellen auf diese Forderungen zu reagieren.
Fiona am 01.07.2017Eintrag melden
Soli und Rente

Herr Kohl hat den Soli eingeführt, der heute noch abgeführt wird, dabei kam und kommt diese Zahlung nie im Osten Deutschlands an, weil er nicht zweckgebunden ist und so nach Belieben der Regierung verwendet werden kann. Herr Kohl griff tief in den gut gefüllten Rententopf, sein Arbeitsminister Blüm beteuerte im Fernsehen: "nochmal zum Mitschreiben-die Renten sind sicher." Jetzt sind plötzlich die Senioren schuld, dass kein Geld in den Kassen ist. Wie konnte Herr Kohl Akten verschwinden lassen und trotz Schwarzgeld ist ihm nichts passiert, jeder einfache Mensch hätte dafür gerade stehen müssen.
Fiona am 25.06.2017Eintrag melden
Behörde" ?

....ein KÄFIG VOLLER NARREN dürfte wohl eher zutreffen. Ohne persönliche Anhörung wurde diesen(und anderen) " falschen Syrern" einfach Asyl gewährt. Man muss sich mittlerweile schämen, Bürger dieses Takatuka Landes zu sein, in dem der Bürger unermüdlich drangsaliert, gegängelt und kontrolliert wird .Moderate Geschwindigkeitsübertretungen bzw. verspätete Entrichtung von Steuerabgaben z.B. führen zeitnah zu " Konsequenzen". Das ( unrechtmässig) eingewanderten Gold hat jedoch nichts dramatisches zu befürchten und kann sogar KLAGEN. Bananenrepublik in ihrer Bestform !
Fiona am 25.06.2017Eintrag melden
Sofort abschieben!

Dieses Recht auf Klagen gegen unsere Entscheidungen auf unsere Kosten ist unmöglich! Wer betrügt, der fliegt! Man hätte sie sofort abschieben sollen und ihnen die Leistungen entziehen, Aber wir müssen auch noch für Betrüger zahlen, weil unsere Regierung nicht in der Lage ist, hier die Gesetze anzupassen. Als es gegen die NPD ging, wurde ratzbatz ein Gesetz geändert, wie auch damals bei der AfD. Aber gegen solche Leute, die unsere Sozialkassen mißbrauchen, wird nichts getan. Dafür gehòren sie ins Gefängnis.

Abgeschoben werden können eigentlich nur die, die bereits integriert sind. Denn von denen weiß man, wo sie leben. Alle anderen sind bundesweit unterwegs und kassieren mehrfach ab.
Fiona am 25.06.2017Eintrag melden
Mich wundert in diesem Land nichts mehr. In Deutschland gab es einmal Recht und Ordnung, nun gibt es nur noch und.

Für Deutsche, die durch ihre Arbeit den ausländischen "Gästen " das sorgenfrei Leben in Deutschland ermöglichen, gelten die Gesetze weiterhin! Und werden auch in aller Härte angewendet! Aber kein Problem, wir Deutsche brauchen das so.
Fiona am 16.06.2017Eintrag melden
Probleme im Wandel der Zeit

Es mag für viele heute unglaublich sein, aber noch vor wenigen Jahren war Griechenland gefühlt das grösste Problem auf der ganzen Welt für die EU. Dann kam Merkels "Wir schaffen das!" und in Folge dessen Massenvergewaltigungen, Paris, Nizza, Brexit, Trump, Giftgas, Erdolf, noch mehr Klimawandel und noch mehr Säbelrasseln. Was hat die Kanzlerin nur angerichtet? Bei den Unsummen, die das alles gekostet hat, zahlen wir Griechenlands Reedereien, Taxifahrer und rekordverdächtig alten Rentner heute mit links aus der Krisenportokasse.
Fiona am 13.06.2017Eintrag melden
Der Medienrummel geht mir auf die Nerven !!

Bis vor etwa 5 Jahren wurde hier "normal" gelebt. Jetzt wird jeder Murks bis zum geht nicht mehr aufgeblasen. Kopftücher hier und Burka dort, zur Abwechslung auch mal Tischtücher auf dem Kopf. Im Kindergarten gibt es "diskriminierungsfreie" Mittagskost (eine Nürnberger Erfindung, da Nürnberger Bratwürste anscheinend neuerdings diskriminierend sind). Im Supermarkt tauchen die ersten "Halal Hähnchen" auf. Genitalbeschneidungen bei Jungen (teilweise durch Laien) werden mittlerweile voll akzeptiert und sogar von einem einknickenden Gesetzgeber legalisiert. In einer Art Salamitaktik wird uns immer mehr ein neuer Lebensstil aufgedrückt.
Fiona am 13.06.2017Eintrag melden
Bislang dachte ich Deutschland und Europa sind säkulare Gebiete, wo Religion und Politik getrennt ist. Das ändert sich nun offensichtlich im Eiltempo! Ich möchte kein islamisiertes Europa und ich möchte auch keine Kopftücher beim Krankenhauspersonal - das geht vollkommen gegen meine christliche Religion. Wer Kreuze in Schulen und Krankenhäusern abhängt, der muss auch konsequenterweise Kopftücher aus dem öffentlichen Raum verbannen! Alles andere empfinde ich als diskriminierend gegenüber unserer christlichen Kultur.
Fiona am 05.06.2017Eintrag melden
Er lebt soziale Gerechtikeit

Runde 3200 €/Monat erhalten allein EU-Angeordnete ohne jegliche Nachweisführung. Schulz wollte als EU-Präsident dagegen angehen. Irrtum, Lüge, er hat es selbst genutzt, versagt aber darüber jede Auskunft in der Öffentlichkeit. Das ist Hochverrat am Steuerzahler, der über jeden Cent Nachweis führen muss.
Fiona am 03.06.2017Eintrag melden
Fakt ist, dass immer mehr Menschen aufstocken...

...müssen, um von ihrer Arbeit leben zu können. Die immer höher steigenden Mieten bei stagnierenden Einkommen sind auch keine Einbildung, oder die immer mehr um sich greifende Altersarmut, die ja immer wieder klein geredet wird, von der aber in "wenigen" Jahren über 40% der AN betroffen sein werden. Schon mal was von Steuersparmodellen für Normalverdiener gelesen ? Ich auch nicht ! Dass Reiche sich über die 19% "Merkelsteuer" (ja, seinerzeit um 3% von Merkel erhöht!) in Protestmärschen nicht aufregen ist klar: Wer genug hat kann genug ausgeben. Komisch auch, dass das "Wahlvolk" sich immer wieder von den "5% Durchblickern" für dumm verkaufen lässt, wenn diese Äpfel mit Birnen vergleichen und wieder alles schönreden. Wo kommt dann die Armut in D her ?! Bald ist Wahl, nichts ändert sich...
Fiona am 28.05.2017Eintrag melden
Wir schaffen das - aber auf wessen Kosten ?

Ersparnisse geplündert Wo bleibt der Aufschrei? Die Versorgung der Flüchtlinge ist eine gesamtgesellschaftliche Angelegenheit, die von den Steuerzahlern gestemmt werden muss. Doch wenn es um die Gesundheitsversorgung der Asylbewerber geht, gilt der Gemeinschaftsgedanke nicht mehr: Denn hier werden nur die gesetzlich Versicherten zur Kasse gebeten. Seit Jahresbeginn ist ein Gesetz in Kraft, das die Bundesregierung ermächtigt, „einmalig“ 1,5 Milliarden Euro aus dem Gesundheitsfonds zu entnehmen, um „die vorübergehende Mehrbelastung der gesetzlichen Krankenkassen auf Grund der gesundheitlichen Versorgung von Asylberechtigten zu finanzieren“ aus FocusMoney 21/2017.
Fiona am 25.05.2017Eintrag melden
Islam ist und bleibt die Religion der Gewalt. Ich weiss nicht wann unsere Multi-Kulti-Alles-Versteher es endlich kapieren. Ich bin mit meiner christlichen Religion und meiner Lebenweise zufreieden. ich brauche weder eine neue Religion, noch andere Lebensformen. Und ich erlaube mir auch es zu sagen - Unsere Land soll sich nicht durch muslimische Einflüsse verändern. Sicher, ich bin damit Rassist und Nazi - aber das ist mein Land, meine Heimat ohne Islam. So soll es bleiben.
Fiona am 08.04.2017Eintrag melden
Wertvoller als Gold

Wie sagte der SPD Capo Schulz im Juni 2016 bei seiner Rede an einer Heidelberger Hochschule "Was die Flüchtlinge uns bringen ist wertvoller als Gold" Mittlerweile kann ich auf dieses Gold verzichten da kaum ein Tag vergeht ohne neue Horrornachrichten aus diesem Kulturkreis.
Fiona am 08.04.2017Eintrag melden
Herzlichen Dank für massenhafte Einwanderung ohne Überprüfung !!

Die Kerle, die nichts Gutes im Sinn haben scheinen wie Pilze aus dem Boden zu schießen. Es gibt ja viele Menschen, vorallem ältere, die keine Tageszeitungen lesen, keinen PC haben und in den Fernsehnachrichten wird nicht über alles berichtet. Deshalb dürfte sich ein Großteil der Menschen in Deutschland gar nicht bewußt sein, was hier mittlerweile abläuft. Der Regierung wird das Recht sein, denn so bleibt das Volk schön brav still. Vermutlich werden viele Bürger erst wach werden, wenn sich der Terror nicht nur mehr in den Städten bemerkbar macht, sondern auch aufs Land schwabbt. Am meisten macht Angst, dass die Grenzen immer noch durchlässig sind und vermutlich nach wie vor auch eine unbekannte Zahl potenzieller (IS-) Mörder nach Deutschland einwandern. Lieb Vaterland magst ruhig sein...
Man muss vorsichtig mit voreiligen Schlüssen sein

OK, der Antiterroreinsatz hat in einem Flüchtlingswohnheim stattgefunden. Das hat aber nix und zwar gar nix mit der Flüchtlingskrise zu tun. Da der Islam eine Friedensreligion ist würde ein Moslem nie einen Moslem töten. Das war bestimmt ein Rechter, ein AfDler, ein Pegidist oder der Hans oder der Schorsch oder...

--
Fiona am 08.04.2017Eintrag melden
Das Schlimme ist, dass man langsam aber sicher abgehärtet wird, da fast tagtäglich entweder Straftaten von "Schutzsuchenden" und "Gästen" begangen werden oder aber Spezialkräfte überall in unserem Land, welches vor über 2 Jahren wesentlich ruhiger, sicherer und beschaulicher war, irgendwelche Wohnungen oder Flüchtlingsheime stürmen, um evtl. terroristische Straftäten zu vereiteln. Wir haben uns dies in gewissem Maße selbst zuzuschreiben. Denn man sollte Menschlichkeit und Toleranz nicht mit Blindheit und Ignoranz verwechseln. Denn dadurch wird es hier von Monat zu Monat schlimmer.
Fiona am 31.03.2017Eintrag melden
Besorgt über das Ansehen? Übertrieben?

Was war eine Woche zuvor im Schlosspark? Was ist mit dem Ehepaar am Jazzkeller? Was ist mit dem Massentumult am Amberg-Haus? Alles Einzelfälle? Und ich kenne aus dem privaten noch weitere Fälle, die keine Erwähnung in der Presse fanden. Wer soll den hier verschaukelt werden? Der OB darf sich gerne mal selbst abends ein Bild von der "Zielgruppe" machen, fußläufig 5 Min. vom Rathaus nur entfernt. Polizeipräsenz erhöhen? Das Präsidium ist 50m vom Freiheitsplatz entfernt, näher geht es ja wohl kaum?? Da soll der Bürger sich sicher fühlen? Danke ich bin bedient und bereichert genug, noch kann ich selbst entscheiden, wo ich mich aufhalte und sicher fühle. Gutmenschentum hin oder her, der Bürger hat ein Recht auf Freiheit und Sicherheit, vergesst nicht wer euch wählen soll und die Steuern zahlt!
Fiona am 21.03.2017Eintrag melden
Immer daran denken ihr

Ahnungslosen, die ihr Schulz und seine rot-rot-grüne Combo wählen wollt! Schulz hat angekündigt, den Familiennachzug sofort ermöglichen zu wollen! Zu beachten ist, dass unsere Behörden bis heute nicht in der Lage sind Mehrfachbezüge von Sozialleistungen zu verhindern. Damit sollte auch dem Dümmsten (kommenden Schulzwähler) klar sein, dass ganze Familienclans mit entferntesten Verwandschaftsverhältnissen oder auch Ausgedachten Deutschland bereichern werden. Einen DNA-Test zu Überprüfung werden grüne Vollpfosten verhindern! Wir halten Erdogan und sein Wahlvolk für ein Problem und holen uns massenweise arabische Muslime ins Land! Der Alt-SPDler Schmidt würde sich ob der Dummheit seiner Nachfolger im Grab umdrehen! Vor arabischen Muslimen hatte er gewarnt, weil intelligent!
Fiona am 18.03.2017Eintrag melden
Armes Deutschland

Das ist traurig, dass ein Land wie Deutschland kein Geld für seine eigenen Rentner hat. Eigentlich ist es nicht nur traurig, sondern eine Schande. Im Gegenzug berichtet u.a. "Die Zeit", dass sich die Ausgaben für Flüchtlinge und Migration 2016 und 2017 auf knapp 50 Millarden belaufen werden
Fiona am 17.03.2017Eintrag melden
Liebe türkische " Regierung " ihr sagt:

"Wenn ihr wollt, schicken wir euch die 15.000 Flüchtlinge, die wir jeden Monat zurückhalten" Auch wenn ihr nicht wollt, schicken wir euch 15.000 integrierunwillige Türken, die wir zwar nicht zurückhalten, die aber auch nicht freiwillig in ihre Heimat gehen wollen. Quelle Hamburger Abendblatt vom 17.03.17: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten." dafür haben sie eine Strafe von 10 Monaten bekommen und saßen vier Monate davon im Gefängnis Herr Erdogan. Wir hatten mal einen Politiker, der wegen Hochverrat vom 01.04.1924 - 20.12.24 auch im Gefängnis saß, ich komme jetzt garade nicht auf den Namen. Liegt bestimmt an meinem Alter.
Fiona am 04.03.2017Eintrag melden
Was sollen wir mit einer realitätsfremden Regierung von der wir nur noch belogen und betrogen werden. Alles was noch erwirtschaftet wird wird planlos für EU Rettung , Flüchtlinge und Türken Soli ausgegeben. Unsere Renten und Löhne im unteren Bereich fallen immer weiter, aber sonst geht es uns gut. Was soll das alles werden? Guckt denn keiner mal nach vorn? Wenn die altersarmut richtig beginnt zu greifen haben wir auch noch die ganzen ungelernten Flüchtlinge in den sozialkassen und die EU Bürgschaften brechen auch über uns rein. Unsere Verantwortlichen sitzen dann mit ihren gesicherten Pensionen in sicherer Entfernung, gucken zurück und fragen sich, haben wir da etwa was falsch gemacht?
Fiona am 03.03.2017Eintrag melden
Wir müssen gemeinsam handeln ohne die Politiker

Politiker zahlen keinen Cent in die gesetzliche Rentenkasse. Trotzdem plündern sie diese Kasse, wenn sie Geld brauchen. Und schieben Kinderlosen gern die Schuld zu, damit dieser sozialpolitische Skandal nicht so auffällt. Obwohl Abgeordnete nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, ist die Altersversorgung von Abgeordneten üppig, wie der Bund der Steuerzahler ausgerechnet hat: Schon nach einem Jahr im Bundestag haben Abgeordnete Anspruch auf 233 Euro Pension pro Monat. Nach zehn Jahren im Parlament kassieren Ex-Politiker weit über 2000 Euro im Monat. Merkt ihr was da los ist??? Da wollen uns Menschen mit einer Rente von mindestens 10.000 Euro im Monat erzählen wie wir mit 1.000 Euro im Monat zurecht kommen sollen!! Das ist, als würde ich Einstein die Relativitätstheorie erklären!!
Monika am 26.02.2017Eintrag melden
Hallo Evelyn,

ich habe Dich letzten Dienstag nicht vergessen. Ich wollte Dir abends auch schreiben, aber ich war zu spät zuhause und hatte den PC nicht mehr an. Am nächsten Tag war es dasselbe. Heute nun war ich in Hemer und habe "Unser Ursel" nach Hause gebracht, habe dabei an den Mettgen Pin und natürlich an Dich und Norbert gedacht. Und jetzt will ich Dir noch nachträglich gratulieren und hoffe, Du hattest einen schönen Tag im Regenbogenland.

Ich bin immer wehmütig, wenn ich Lieder höre, die vor 4 Jahren ein Hit waren. Was wäre es schön, wenn wir uns noch austauschen könnten ! So müssen meine Mails reichen.

Monika
Fiona am 19.02.2017Eintrag melden
Nächste Woche beginnt erst mal der Straßenkarneval! Gesichert in den Karnevalshochburgen wie ein Bürgerkriegsgebiet. Vor 2 Jahren war das noch nicht nötig. Wir wissen welche Politik dafür verantwortlich ist und auch das Schulz in die gleiche Kerbe schlägt...AfD einstellig, ja klar! Und warum wird der Kommentar abgelehnt, wenn der Artikel über die recht drastischen Sicherheitsmaßnahmen auf der gleichen Seite erscheint ? Weil hier die Verbindung von Ursache und Wirkung hergestellt wurde? Meint der Admin, dass ich die einzige bin die denken kann? Es ist auch Rassismus, Menschen für ihre politische Einstellung zu diskriminieren
Fiona am 05.02.2017Eintrag melden
- Pensionsniveau für Beamte auf 60 % reduzieren, im Gegenzug das Rentenniveau auf 60 % erhöhen. - alle müssen in die Rentenkasse einzahlen, auch Ärzte, Apotheker, Architekten, Rechtsanwälte und Steuerberater -Jedes Unternehmen, muss für die in DE erzielten Umsätze / Gewinne Steuern zahlen (auch Starbucks, Amazon etc) - Abgeordneten des Bundestages müssen einen Nachweis der Ausgaben für die jährliche Pauschale von 45.384 Euro erbringen (wie alle anderen Steuerpflichtigen in diesem Land) - Kopplung der Gehälter der Manager / Vorstände an den Löhnen der Arbeitnehmer - Kopplung der Diäten für Abgeordneteder an der durchschnittlich ausgezahlten Rente Und schon sorgen die Herrschaften automatisch dafür, dass die Löhne und Renten steigen, damit ihre Gehälter und Diäten auch steigen
Monika am 31.01.2017Eintrag melden
Liebe Evelyn !

Heute vor 4 Jahren ist Norbert gestorben. Ich stand gerade unter der Dusche als Du anriefest.

Ich denke so oft an Euch beide. Ich bin ja ziemlich schreibfaul geworden, aber Fiona macht ja alles wieder wett. Auf jeden Fall habe ich Norbert auch geschrieben.

Monika
Fiona am 19.01.2017Eintrag melden
Die Grünen haben schon lange ihre Markenkerne verraten! Die Grünen sind weder eine Ökologische noch eine Friedens Partei. Nur der Selbsthass gegen die deutsche Gesellschaft ist ihre Kernmotivation. Das feste Dogma der Grünen "Je weniger Deutsche in Deutschland leben desto besser wird dieses Land" Warum hassen wir uns so sehr? Warum bezahlen wir Bürger für Parteien, Kirchen und Medien die uns hassen?
Fiona am 11.01.2017Eintrag melden
In D. z.B. in der Rinderhaltung gibt es eine Registrierung mit Namen „Hit-Liste“ in der ca 20 mio Rinder taggenau registriert sind. Falls der Rinderhalter es versäumt, Tiere pünktlich an- oder abzumelden wird es sofort mit sehr drastischen Strafen geahndet. Dieses System würde sich zur Registrierung Zugereister super eignen. So wurde ein Bio-Bauer aus Segeberg, der seine 20 Rinder nicht registriert hat, von 20 Veterinären, Beamten und Polizisten mit 10 Dienstautos besucht. Ausgelöst wurde diese Maßnahme von einer übereifrigen Kreisveterinärin und einer ebenso übereifrigen Staatsanwältin. Der Bio-Bauer sah sich so stark bedrängt, dass er alle 10 Dienstfahrzeuge mit einem Traktor zerstörte! Das System Hit-Liste mit seinem akribischen Kontrollsystem läuft schon sehr lange sehr positiv!!!?
Fiona am 11.01.2017Eintrag melden
Durchsetzungskraft

von Ulrich-Werner Martinsdorf

Angele ich ohne Angelschein, halte mich wenn auch minimal nicht an die zugelassene Höchstgeschwindigkeit, parke vorschriftswidrig, zahle meinen Fernsehgebühren nicht oder nicht pünktlich, melde mich nicht umgehend beim Wohnungswechsel um, kann auf Grund meines Alters oder einer Demenzerkrankung den Fragebogen für den Mikrozensus nicht ausfüllen usw. usw. , dann kann dieser Staat vor Durchsetzungkraft nicht mehr laufen . Werfe ich aber meinen Pass weg, lege mir 14 verschiedene Identitäten zu, beantrage an den verschiedensten Stellen dieses Landes Sozialhilfe, reise als bekannter Gefährder ungehindert im Land umher, drohe mit Anschlägen und führe diese auch aus, dann ist es schlagartig vorbei mit der Kraft und der Durchsetzungsfähigkeit. Deutschland im Jahr 2017.
Fiona am 11.01.2017Eintrag melden
Tausende Migranten

werden mit Mehrfachidentitäten unterwegs sein! Nicht alle, die Mehrfachidentitären haben, werden Anschläge im Sinn haben. Aber alle haben im Sinn den Staat zu betrügen und viel Geld zu kassieren! Und das Gutmenschentum wird sie beraten, wie man das am besten anstellt! Dafür kriegen sie dann Belobigungen von Politikern und wenn sie besonders gut sind, das Bundesverdienstkreuz! Durch Herrn Gauck habe ich gelernt, dass dieses das helle Deutschland ist!
Fiona am 10.01.2017Eintrag melden
Verkehrte Welt

Deutschen Männern muss nicht beigebracht werden, dass man Frauen nicht ungestraft sexuell belästigt. Wenn das die Zugereisten nicht wissen, haben sie hier nichts zu suchen, Punkt. Es gehört nicht zur Aufgabe des Gastgebers, den (sich selbst eingeladenen) Gästen Benehmen beizubringen, das weltweit zu einer zivilisierten Gesellschaft gehört.
Fiona am 09.01.2017Eintrag melden
Sich mehr mit Worten zu befassen, als mit dem Klientel welches dahinter steckt und hier macht was es will? Durch solche Tätergruppen werden unsere Bürger und unsere Polizei gefährdet und Ihr macht euch Sorgen über den Begriff Nafri? Und Frau Peters, wir werden von einigen Ihrer " Gäste " alleine aufgrund unseres Aussehens, als Schlampe, Hure, Nazi u.s.w. beschimpft, habe noch nie gehört, dass Sie sich darüber aufregen. Lassen Sie die Polizei mit Ihren dummen Sprüchen und Wortspielchen in Ruhe, die baden mit uns den Mist aus, den Sie uns eingebrockt haben. Auf Ihr buntes Deutschland, welches Kriminelle besser behandelt als die rechtstreuen Bürger und die Polizei habe ich keine Lust. Wandern Sie aus und nehmen Sie Ihre Nafris und die anderen Kriminellen gleich mit
Fiona am 08.01.2017Eintrag melden
Pflicht des Gastgebers und Pflicht des Gastes.

In keinem anderen Land dieser Welt, in keiner Kultur, in keiner Gesellschaft und in keinem privaten Haushalt können sich Gäste derartig undankbar, unverschämt und dreist verhalten wie in Deutschland! Man verlangt und bekommt Gastfreundschaft und verstößt gleichzeitig wie selbstverständlich gegen jegliche Pflichten eines Gastes! Welches moralische Recht zwingt mich zu dulden, daß mein Gast meine Regeln nicht anerkennt und meine Angehörigen nicht respektiert und schädigt?! In jeder Kultur oder Gesellschaft verwirkt man so sein Gastrecht -nur bei uns nicht. Das ist doch Irrsinn! Diese Grundregeln des Zusammenlebens sind uralt und universell gültig. Warum also gelten sie nicht bei uns?
Fiona am 08.01.2017Eintrag melden
Es ist nicht zu fassen und treibt mir Zornesröte ins Gesicht, der normale Arbeitnehmer und selbst Rentner müssen rigoros die Steuern und Abgaben berappen, um Gäste mehrfach zu versorgen, damit deren illegales Einkommen das der korrekten Bürger übertrifft, eine Schande für diesen Staat und Betrug am gutgläubigen Arbeitnehmer
Fiona am 08.01.2017Eintrag melden
Es kann doch nicht sein,das Asylanten mit mehreren Identitäten bis zu 10.000 Eur im Monat kassieren fürs Nichtstun. Davon können wir Bio Deutsche nur träumen.Mit anderen Worten,wir gehen für diese Typen arbeiten.Was bekommen wir als Dank dafür?? Fast jeden Tag in den Medien zu lesen.Das ist eine riesengroße Schweinerei was der Staat mit uns veranstaltet und nicht mehr vermittelbar.Diese Regierung gehört vor das BVG und Merkel als Haupt Angeklagte.Was hier abgeht,das hat die Welt noch nicht gesehen.
Fiona am 06.01.2017Eintrag melden
Ich finde jegliche Kritik an der Polizei höchst daneben. Die Angreifer im letzten Jahr waren nun mal keine blonden Skandinavier. Es waren Nordafrikaner und auch diesmal reiste diese Klientel in Massen nach Köln. Soll man da trotzdem gleiches Augenmass auf Blondhaarige nehmen ? Und ich habe gehört, dass in Dortmund ca. 1000 Nafris die Polizei aggressiv mit Böllern angegangen haben. Darüber liest man kaum was. Woher nur die Obacht auf nordafrikanisch aussehende Männer kommt ?
Fiona am 03.01.2017Eintrag melden
Die Grünen sind nichts anderes als eine Partei die Deutschland und ihre Bevölkerung zutiefst ablehnt. Ja sie sogar nach und nach unterbuttern und Deutschland abschaffen will. Ich nenne euch Zitate: C. Roth: "Es gibt keine Deutschen, nur Nicht-Migranten" J. Trittin: "Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig" Cem Özdemir: "Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali" K.-Göring-Eckhardt: "Wir brauchen in Deutschland nicht nur Migranntinnen u. Migranten, die Fachkräfte sind, die brauchen wir auch. Wir brauchen vor allen Dingen Migranntinnen u. Migranten, die sich in unserem Sozialsystemen wohl und zu Hause fühlen." ... Jetzt die Sache mit der Polizei in Köln. Die Grünen sind eine Partei die nur ausländische Interessen vertritt- keine Deutsche
Fiona am 03.01.2017Eintrag melden
Ich glaube, diese Offenheit ist schon längst beim Großteil der Bevölkerung nicht mehr vorhanden. Die Bürger wollen keine terroristischen Anschläge, Vergewaltigungen, keinen Missbrauch ihrer Steuergelder durch desaströse Flüchtlings(Europa/Energie/Renten)politik, kein Sprießen radikaler Moscheen, keine lasche Justiz, keine unkontrollierte Einwanderung in das Sozialsystem, keine Sozial-Betrügereien in 6- stelliger Höhe und erkennen sehr gut, dass unser System versagt. Sie wollen geschlossene Grenzen, ein striktes Einwanderungsgesetz und dass die halbe Million abgelehnter Asylbewerber endlich aus unserem Land entfernt werden.
Fiona am 31.12.2016Eintrag melden
Haarsträubend !

wartet die Presse und Journaille jetz in Köln darauf, dass die Politelite gemeinsam mit Herrn Mathies dort einen Bummel macht um zu zeigen wie sicher hier alles ist? Scheibenkleister ist das alles! Wir geben unsere Lebensart auf, feiern draußen nur noch unter Polizeischutz und für Sicherheit kann keiner garantieren, Kinder bekommen in KiTas und Schulen nicht mehr ihre Lieblingsessen, nicht nur Rentner wühlen im Müll nach Pfandflaschen...Weil Merkel die halbe Welt eingeladen hat und es jedem Asylsuchenden Recht macht. Täterschutz für Importkriminelle von denen es hier nur so wimmelt - plus die fast zehntausend Salafisten incl. Dschihadisten. Wir sitzen wissentlich auf einem Pulverfass, schaffen es nicht der Frau Einhalt zu gebieten und mit der Macht des Volkes einen Wechsel durchzusetzen.
Fiona am 30.12.2016Eintrag melden
Angebliche Überfremdung ?

Der Autor möge einmal in die reale Welt hineingehen, dann wird er sehr schnell sein "angeblich" in "faktisch" ändern. Er sollte mal nach Essen oder Gelsenkirchen fahren ! Diese Städte tragen zwar noch die alten Namen, sind faktisch jedoch dem vorderen Orient zuzurechnen. Ganze Stadtteile sind völlig verwahrlost und verfallen, sind schlicht nur noch per Abrissbirne zu bereinigen, jedwede Sanierung ist absolut zwecklos. Das ist wieder einer der "gewissen" Fälle, der unfassbare Unterschied zwischen den Tatsachen einerseits und den Meldungen andererseits. Immer weiter so, immer weiter tapfer an der Realität vorbeischreiben. Nur nicht im Herbst 2017 wundern, wenn der Wähler sich für die "Objektivität" bedankt hat...
Fiona am 30.12.2016Eintrag melden
Gewalt kann nie eine Lösung sein !

Aber es sollte auch nicht unerwähnt bleiben das etliche Brandstiftungen von den sogenannten Flüchtlingen begangen wurden. Aus welchem Grund auch immer, entweder passte den Herrschaften etwas nicht oder sie versprachen sich davon eher eine schöne Wohnung zu bekommen. Der 10 Millionen Euro Schaden in Düsseldorf ist nur einer davon. Oder als der sogenannte Flüchtling zur Krönung noch ein Hakenkreuz auf die Wand schmierte um den Verdacht auf eine andere Person zu lenken. Komischerweise wird die Nationalität der Täter stets verschwiegen, es sei denn er heißt Torben oder Tobias. Das kann und darf ja wohl auch nicht sein oder? Aber wie auch immer, es sind alles nur bedauerliche Einzelfälle die Täter sind nicht unter Generalverdacht zu stellen, ist klar. Im umgekehrten Fall sehr wohl.
Fiona am 27.12.2016Eintrag melden
Wenn ein Flüchtling mit Frau Merkels all-inclusive Rundumversorgung nicht klar kommt, dann soll er doch bitte wieder dorthin gehen, wo er herkommt. Ich kenne keinen deutschen Rentner oder Hartz IV Empfänger, dem es oftmals schlechter geht als dem zugereisten Publikum, der von der öffentlichen Hand und den Verbänden so fürsorglich behandelt und versorgt wird. Da könnten und sollten unsere zahlreichen Gutmenschen aktiv werden und sich verdient machen.
Fiona am 24.12.2016Eintrag melden
Liebe Politiker, ihr habt versagt auf ganzer Linie! Wir Bürger werden beschimpft, als Rassisten bezeichnet und vieles mehr. Wenn wir kritische Kommentare schreiben, werden diese gelöscht. Uns wird sogar Bestrafung angedroht wenn wir nicht "liebe Kommentare" schreiben. Aber ihr lasst uns mit unseren begründeten Ängsten alleine! Ihr lasst wissentliche Terroristen frei und unbescholten in unseren Land leben. Sie können sich unter vielen differenten Namen anmelden und ihr merkt es nicht! Terroristen tanzen euch auf der Nase rum und ihr merkt es nicht! Terroristen können morden, vergewaltigen, rauben und das Volk bedrohen, Wir sind eine EU, wo die Geldhilfen nur so sprudeln, aber Kriminalreporte von Flüchtlingen werden nicht geteilt. Ich fühle nur noch Wut auf unsere Politiker !! ,
Fiona am 23.12.2016Eintrag melden
Wenn jemand ohne Pass an der Grenze steht,gibt es keine Einreise.Somit ergibt sich später keine Überlegung wie ich jemand ohne Personalpapiere / Pass wieder los werde! So simpel ist es

Nebenbei einen schönen Gruß vom Tschechischen Präsidenten Zeman: Ein Land in dem Angeln ohne Angelschein rechtlich bestraft wird und Menschen ohne Pass die Grenze überqueren können, wird nur von Idioten regiert ! Dem ist nix hinzuzufügen !
Monika am 22.12.2016Eintrag melden
SPD Müntefering sagte neulich: Wer 600 Euro Rente hat ist nicht arm. In einem ZDF Interview wurde Merkel von einer Zuschauerin gefragt, wie kann es sein, das ich nach über 40 Jahren Arbeit gerade mal 700 € Rente bekomme. Merkel antwortete nicht darauf, wich aus, wechselte das Thema. Es sollte jedem klar sein, wie die Frau "tickt." Schäuble Meinung = was Finanzen angeht, kommen jetzt erst die "Flüchtlinge" 94 Milliarden in den nächsten Jahren. Das Geld muss ja irgendwo her kommen. Und wenn es so ist, das Riester, mit der mal zu erwartenden knappen Rente verrechnet wird, und NICHT zusätzlich gewährt wirdWurde ja jahrzehntelang vom schlecht verdienenden Arbeitnehmer eingezahlt Dann ist das eine Riesensauerei. Und wenig verdienen tun ja immer mehr. DE ein Niedriglohnland- das bleibt nicht ohne Folgen.
Fiona am 15.12.2016Eintrag melden
Ich habe für diese immensen Beitragserhöhungen (zumal sie in diesem Umfang einmalig sind) eine ganz andere, aber einleuchtendere Erklärung. Wenn man die halbe dritte Welt einlädt, sich bei uns einzunisten und unsere Sozialsysteme auszuhöhlen, dann braucht man sich nicht wundern wenn die Kohle ausgeht. Aber das ist ja nicht so schlimm, dann erhöhen wir für den "deutschen Michel" einfach die Beiträge. Hallo ,ihr da Oben, es soll in Deutschland Menschen geben, die mit jedem Cent rechnen müssen! Seit ihr euch dessen eigentlich bewusst? Leute die ihr Leben lang in die Sozialsysteme eingezahlt haben müssen inzwischen für jede Tablettenpackung draufzahlen. Das ist einfach nur noch zum Kotzen bei uns!
Fiona am 13.12.2016Eintrag melden
Was er will interessiert niemanden !

Der müßte noch vor Silvester medienwirksam abgeschoben werden + Einreißeverbot in Deutschland!!! Und bitte in diesen Fall keine Kosten und Mühen scheuen!!! Die Bundeswehr fliegt doch auch wegen Teppichen und sonstigen sinnlosen Belangen der BT-Abgeortneten herum! Kurze Einweisung wie so ein Fallschirm funktioniert und auf gehts!!!! Natürlich könnte auch ein Flüchtlingshelfer mit ihm einen Tandemsprung machen, würde auch gehen! Aber Fakt ist:
er muß NACH HAUSE GEHEN.
Fiona am 11.12.2016Eintrag melden
Was ist genau mit dem Iraker, der die beiden chinesischen Mädchen vergewaltigte?? Hat der nicht Frau und zwei Kinder dabei? Könnte sich der 72jährige Kriminologe bevor er solche Aussagen trifft, genauer informieren? Was rechtfertigt einen Kriminologen zu solchen Statements? Ich bin total erstaunt, ob solcher Forderungen. Der Farbige, der sich seit 20 Jahren in Deutschland aufhält, was ist mit dem ? Der zündet seine Frau an, wohlgemerkt seine Frau, dann reißt die sich die Kleider vom Leib u. er zündet sie nochmal an. Was ist mit dem Türken, der bindet seine Frau hinten am Auto an u. schleift sie durch die Straßen. Also, was verstehe ich bei dem Kommentar dieses Mannes nicht? Der spricht von jungen Türken u. deren Integration. Weiß der schon, was in Deutschland abgeht oder ist er senil ???

Ich glaube Sie müssen das verwechseln

Alles was Sie schreiben ist vollkommen richtig. Aber dafür müssen wir Verständnis haben. Schließlich sind das ganz normale Bräuche in deren Herkunftsländern. Nur wir komischen Deutschen haben solche Bräuche nicht. Und eigentlich wären die ganzen Bräuche auch eine Mordsgaudi, wenn die Frauen sich nicht immer so wehren würden...
Fiona am 11.12.2016Eintrag melden
Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern vor 10 Jahren mit Nachrichten wie heutzutage konfrontiert worden zu sein. Das Frauen am Auto durch die Stadt geschleift, die Treppe herunter getreten oder angezündet werden oder die Vorfälle in Köln zu Silvester aber auch die aktuelle Einbruchsstatistik, nicht zu vergessen Vergewaltigungen, Mord und Amokläufe tragen bei mir nicht gerade zu einem Gefühl der Sicherheit bei. Aber gut, dass Herr Pfeiffer mit der Sorge aufgeräumt hat, dann kann ich mich ja jetzt wieder sicher fühlen. Alles Klar!

Langsam reicht es von selbsternannten Experten so einen Mist zu lesen. Wer in Vierteln wohnt in die das Prekariat keinen Zutritt hat, kann nicht mitreden. Wer nicht weiß was auf der Straße los ist weil er lieber ins Konzerthaus oder Musical geht anstatt in die Disco, solle bitte schweigen. Es reicht langsam und ist eine Farce für die Familien der Getöteten, Verletzten und Geschändeten. Erst heute wieder die nächste Vergewaltigungsnachricht von der Reeperbahn. Marokkaner vergewaltigt 24 jährige auf Disco Toilette weil sie nicht auf seine antanzversuche angesprungen ist.
Fiona am 11.12.2016Eintrag melden
Wir schaffen das!
Nur hat man uns dabei vergessen!
Wir haben die Wiedervereinigung geschafft und zahlen dafür!
Wir haben die Wirtschaftskrise geschafft und zahlten für die Banken!
Wir haben die Automobilkrise geschafft und zahlen dafür!
Wir haben die Flüchtlingskrise gemeistert und zahlen dafür!
Wir haben das Rentenniveau gesenkt aber dennoch zahlen wir mehr!
Für die Anpassung der kalten Progression, haben wir keinen müden Euro übrig!

Aber für unsere Minister und Abgeordneten, dafür ist immer ein Euro mehr da!
Fiona am 08.12.2016Eintrag melden
Für mich gehört die Burka nicht in unsere Breitengrade. Ursprünglich war es eine Schutzkleidung vor Sandstürmen und wurde erst zu der jetzigen Bedeutung hochgeschaukelt. Haben wir hier Sandstürme oder diese extreme Hitze? Nein und mit Religion hat dies ursprünglich gar nichts zu tun. Ich möchte mein Gegenüber gerne ins Gesicht sehen, das hat für mich auch etwas mit Gefühl und Sympathie fühlen zu können zu tun. Ein moderner Staat braucht seine Einwohner nicht in Tücher verstecken.
Fiona am 04.12.2016Eintrag melden
Ist die Politik der verlängerte Arm der Medien ?

Als ein Bürger vor ca. 20 Jahren die Berliner CDU-Abgeordnete Buchholz fragte, warum man gegen die schier unhaltbaren Zustände in der Stadt nicht vorgehe, da antwortete sie, "dass sie -also die Volksvertreter- gar nichts tun können, da sie Medien bestimmten, was geht und was nicht geht". Auf meine fassungslose Reaktion, dass "sie soeben den Bankrott des demokratischen Rechtsstaat verkündet habe" ging sie nicht ein, da ihr bewusst war, dass sie in ihrer naiven Ehrlichkeit einen Riesenfehler begangen hatte. Es ging schon damals um rasant steigende Kriminalität, Verwahrlosung und unkontrollierte Asylantenströme sowie ausserdem darum, dass mit gefälschten Vorschriften und unzutreffenden Gründen unbescholtene Bürger unter Missbrauch der Verwaltungsgesetze wie Verbrecher verfolgt wurden. .

--
Fiona am 04.12.2016Eintrag melden
Ich bin in der Anfangszeit bei einigen Pegida Veranstaltungen "mit marschiert" weil ich wissen wollte, was da so passiert (ich war auch bei den Gegendemos). Der Vergleich meiner eigenen Erfahrung bei Pegida mit der Berichterstattung darüber hat mein Vertrauen (und vermutlich auch vieler anderer) grundlegend zerstört. Da wurde verfälscht, gelogen und gehetzt. Ich glaube, damit hat man unserer Demokratie mehr geschadet, als alles andere, denn Vertrauen kommt so schnell nicht zurück.

Dasselbe haben mein Mann und ich wahrgenommen. Während sich Pegida Teilnehmer ruhig und besonnen verhielten, arteten die Gegendemos in fast unkontrollierbare Gewalt aus (Flaschenwürfe, BÖLLERwürfe in die Pegida Demo,tätliche Angriffe und Behinderung auf Pegida Teilnehmer).Die Polizei musste Pegida Teilehmer vor der Aggression des Mobs schützen.In den Medien wurde es GENAU ANDERSHERUM DARGESTELLT
Fiona am 02.12.2016Eintrag melden
Vielleicht sollte man auch erwähnen, dass wir Deutschen niemanden zwingen in unserem Land zu bleiben. Der Weg in Länder gleichen Glaubens und Lebensanschauung/art steht offen und sollte auch genutzt werden. Ich kann mir nicht nur die Rosinen aus dem Kuchen heraus picken und den Rest verschmähen. Dies lehren wir Deutschen bereits unseren Kindern! Also: Eigentlich war die Rede davon, dass diese Menschen anderer Kultur nur vorübergehend in Deutschland weilen und dann zurück in ihre Heimat gehen, wo keinesfalls flächendeckend Krieg herrscht! Ich habe niemanden hierher gebeten und mich freiwillig bereit erklärt sie zu alimentieren! Ganz sicher nicht!

Indirekt zwingen wir sie schon mit den Geschenken wie H4, kostenlose Wohnung, Straffreiheit und Nachsicht wo es nur geht. Jetzt bekommen sie noch gezeigt, wie man deutsche Mädchen anspricht (angrapscht). Ich fass es nicht. wer soll da zurück ins geliebte Heimatland?
Monika am 30.11.2016Eintrag melden
Hallo Evelyn,

heute lasse ich mal wieder von mir hören. Wir haben heute unseren Stammtisch mal im thailändischen Restaurant gemacht. War super ! Schade, daß dies nie mit Dir und Norbert geklappt hat. Bis bald.

Monika
Fiona am 29.11.2016Eintrag melden
Frau M und viele Bürger wollen es nicht begreifen, dass Deutschland nicht die ganze Welt retten kann. Dabei ihre eigenen Bürger vergisst und sich von der Presse und den immer gleichen Fotos - von kleinen Kindern - unterstützen lässt. Die reale Welt sieht anders aus, es kommen überwiegend Männer zwischen 18 und 35 Jahren und hoffen ihre Familien (=Faktor x 4-6) nachholen zu können. Wie soll das integriert und bezahlt werden? Mit einem "Wir schaffen das" und "Weiter so" gehen viele Stimmen an die AfD und da darf sich dann die Politik und die Presse nicht wundern.
Fiona am 22.11.2016Eintrag melden
Im Übrigen stimmt es nicht, dass die Deutschen oder Österreicher gegen Flüchtlinge seien. Wir würden gerne wegen ihrer Religion verfolgte Menschen aufnehmen. Religiös verfolgt werden im Nahen Osten: Jesiden, Christen, Juden. Wir würden gerne wegen ihrem Geschlecht unterdrückte Menschen aufnehmen. Sexuell unterdrückt werden im Nahen Osten: Frauen und Mädchen. Leider herrscht in der Asylindustrie das Recht des Stärksten: muslimisch-arabischer Männer, die von unseren Sozialstaaten angelockt werden
Fiona am 19.11.2016Eintrag melden
Man müßte sich mal über die Pensionsversprechen und Politikerversorgungen unterhalten. Auch über die Zwangsgebühren, mit denen die ÖR ihren Alterswohlstand finanziert. Und dass der Bundespräsident im Ruhestand mehr erhält als zur Amtszeit. Migrantenscharen mit Familiennachzug ins Land holen und eine Versorgung an den Tag legen, welche von keinem anderen Land auf der Welt erbracht wird. Jedenfalls ist es so, es sind immer die fürstlich Versorgten, welche die anderen noch mehr rupfen wollen.
Fiona am 16.11.2016Eintrag melden
Ist das die Veränderung, die sich Frau Göring-Eckardt für Deutschland gewünscht hat? Ich will sie nicht! Ich will die deutschen Werte zurück, auch wenn das natürlich für jeden etwas anderes bedeutet. Für Frau Merkel sind das offensichtlich christliche Weihnachtslieder mit Blockflötenbegleitung. Für viele Münchner ist es das Oktoberfest und für viele Kölner der Karneval. Für mich sind es Gleichberechtigung der Frau, Chancengleichheit (auch vor dem Gesetz), innere Sicherheit und das Recht auf Freiheit von Religion - einschließlich deren Dogmen und Symbole.
Fiona am 15.11.2016Eintrag melden
Wen wundert es daß wir hier bald die Hochburg der Radikalreligionen sind ? Erst gehen unsere Steuergelder für unkoordinierte, humanitäre Hilfe flöten. Dann brauchen wir noch mehr Steuergelder um tausende schwarzer Schafe zu finden und noch nicht mal abzuschieben. Und letztendlich brauchen wir noch viel mehr Steuergelder um uns vor terroristischen Anschlägen zu schützen. Fast hätte ich ja noch die Gelder vergessen die wir natürlich noch übrig haben um gewisse Länder mit Wiederaufbauhilfe zu unterstützen. Und da regen wir uns über die Pläne von Herrn Trump auf ? Der lernt wenigstens von den Fehlern der Vergangenheit und denen anderer Länder.
Fiona am 12.11.2016Eintrag melden
Die Autobahnen wurden mit unseren Steuergeldern gebaut. Sie sind also das Eigentum der Bürger. Jetzt soll unser Eigentum an Investoren verkauft werden, die dann eine Maut erheben müssen. Die Maut für Alle wird dann kommen, denn die Investoren brauchen eine Rendite, sprich einen Gewinn aus dem Deal. Die Politiker saugen uns aus, wo sie nur können. Die Belastung für den Bürger steigt und steigt und keiner kommt mehr auf einen grünen Zweig.
Fiona am 11.11.2016Eintrag melden
Ich finde es immer wieder interessant wie die Parteien sich auf den Renteneintritt stürzen um die immer grösser werdende Rentenlücke zu stemmen anstatt mal das Tabuthema Rentenbeitragszahlung der Beamten anzufassen. Diejenigen, die entscheiden ob wir bis 70 oder 80 arbeiten müssen, um die Beiträge zu stemmen, müssen sich ja auch nur 4 Jahre im Dunstkreis des Bundestages aufhalten, um sich Anspruch auf eine lebenslange Rente zu "erarbeiten"..! Die Rente wird dann aber nicht errechnet, sondern festgesetzt. Dass sie so hoch ausfällt wie bei einem Manager nach 30 Berufsjahren, spielt dann ja keine Rolle mehr. Man kann ja in Vorruhestand gehen mit 50! Wenn die Beitragszahlungspflicht nicht bald kommt, werden wir irgendwann direkt vom Bürostuhl in den Sarg gelegt! Danke für die tolle Aussicht!
Fiona am 08.11.2016Eintrag melden
" ... unsere Renten sind sicher ! " Sagte einst ein Herr Blüm, damit meinte er wohl mit Sicherheit die Pensionen der Politiker und Beamten.Denn an den Renten der Alten wird Jahr für Jahr von denen ( Politiker und Beamte ) die nicht in die Rentenkasse zahlen herumgebastelt und verändert !
Fiona am 05.11.2016Eintrag melden
Ich bin Deutscher und mir wird täglich von der Politik. vom Staat mitgeteilt, dass wir kein Geld haben.........merkwürdig...........werde ich vielleicht doch vorsätzlich belogen...............

Kein Geld für Kindergärten. . Altersarmut. .Kranke. .Alleinerziehende. Obdachlose. .ein vernünftiges Gesundheitswesen ..Sanierung von Schulen. . Aber für eine Große Willkommenskultur. . Ich fühle mich schon lange verarscht
Monika am 27.10.2016Eintrag melden
Da ist was im Trinkwasser

Anders kann ich mir das nicht erklären, für alles ist Geld da nur nicht für die eigene Bevölkerung. Ob für Kindergärten, Schulen oder Alte Menschen für nichts ist Geld da. Die Alten gehen zur Tafel weil die Rente nicht ausreicht und hier wird das Geld verschenkt. Wann ist endlich Schluss mit dem Blödsinn.
Fiona am 22.10.2016Eintrag melden
Männergruppe greift Frauen an

Wieder einmal wahrscheinlich die Facharbeiter beim schon alltäglichen sexuellen Übergriff auf Frauen. Warum sonst konnte man noch über einem Jahr unbehelligt durch die Straßen laufen, seit Frau Merkel die Facharbeiter eingeladen und hofiert hat, ist es mit dem sicheren Leben vorbei. Tagtäglich müssen wir solche Nachrichten ertragen, ob das eine schwangere Frau oder eine 90 jährige alte Dame ist, diese testosterongesteuerten jungen muslimischen Wirtschaftsmigranten machen vor nichts halt. Von der Justiz haben die auch nichts zu befürchten, bekommen obendrein noch monatlich Geld regelrecht hinterher geworfen. Frau Merkel, was sagen Sie zu der Bereicherung durch die Facharbeiter? Selbst mit Bodyguards unterwegs sein und behaupten das es unser Land bleiben wird. Prost Mahlzeit!
Fiona am 22.10.2016Eintrag melden
Angriff auf Frauen in Berlin-Wedding

1. So etwas darf nicht passieren und ist aus meinem Gedächtnis früher ( 10 Jahre) in der Form nicht geschehen.2. Mich interessiert nicht die Anzahl der Täter, sondern ihre Nationalität. 3. Gewalt gegen Frauen geht gar nicht.4. Männer gleich welcher Nationalität sind zu bestrafen und ohne Wenn und Aber, ohne Nachforschungen irgendwelcher Traumata, ohne hinterfragen nach Zurückweisungen im Kindergarten oder ähnlichem, hart zu bestrafen.

Welche Nationalität hatten die Täter?

Da in dem Beitrag nicht explizit erwähnt wurde, das sich bei den Tätern um Deutsche handelt, waren es wohl Zugereiste. Ansonsten wird sofort erwähnt das es sich um Deutsche als Täter handelt. Warum dürfen wir nicht die Nationalität der Täter erfahren ? Wahrscheinlich würde uns dann auffallen wie hoch der Anteil an Straftaten in bestimmten Gruppen doch ist. An den Statistiken über die Zusammensetzung der Insassen in Gefängnissen kann man das auch erfahren. Wenn man diese in Relation zur Zusammensetzung der ganzen Bevölkerung setzt. Man würde sich wünschen unser Staat würde seiner Bürger besser schützen. Aber wie man den aktuellen Prozessen entnehmen kann genießen diese Gruppen extreme Privilegien,das sie für schwerste Straftaten kaum bestraft werden.
Monika am 21.10.2016Eintrag melden
Hallo Evelyn,

ich habe mal wieder lange nichts von mir hören lassen. Erst war ich in Urlaub und dann hatte mich der Alltag wieder total im Griff. Aber ich habe gesehen, daß Fiona Dich teilweise über das Weltgeschehen informiert. Finde ich Gut !

Heute vor 13 Jahren hast Du mich angerufen. Ich war für eine Woche bei einer Freundin in Husby. Eure Katze, genannt "Katze" war an Nierenversagen gestorben und Norbert war total unglücklich. Leider gab mein Handy bzw. der Akku nach kurzer Zeit den Geist auf, so daß wir nicht lange miteinander sprechen konnten. Meine Katze Wilma war 2 Tage vorher ebenfalls an Nierenversagen gestorben und ich war genauso unglücklich wie Norbert Ihr habt Euch dann sehr schnell Julchen und Paulchen zugelegt und ich hatte ja noch meine Leila. Von uns allen sind nur Julchen und ich über geblieben. Makaber !

Viele Grüße an Norbert. Ich melde mich wieder. Monika.
Fiona am 22.09.2016Eintrag melden
Der Solidarbeitrag, der für den Aufbau Ost…entrichtet wird und der ja eigentlich schon abgeschafft werden müßte, bleibt wohl ein notwendiges Übel, denn es ist schlicht ein Witz, wenn man jetzt "Toilettengeld" fordert. Wir haben in Deutschland Milliarden für Stuttgart 21, für die Elphilharmonie, einen Bau, der vorwiegend für die Gutverdiener der Gesellschaft gebaut wird, einen Flughafen, der nie fertig wird, aber wir haben kein Geld für die Sanierung von Schulen. Wir haben auch Geld im zweistelligen Milliardenbereich für die Zuwanderer, die nie in unsere Steuerkassen, Sozialkassen und Sicherungssysteme eingezahlt haben, wir haben auch Milliarden für die Pensionskassen der Beamten und Politiker mit Anspruch auf Leistungen mit 47 Jahren. Erkläre mir ein Politiker, waum wir kein Geld für Bildung und Bildungsstätten haben !
Fiona am 18.09.2016Eintrag melden
Absurdistan Deutschland

Es gab auch schon mal den Vorschlag aus der Politik, dass Maurer oder Dachdecker, die nicht mehr körperlich bis 67 (in Zukunft sicher bis 70) arbeiten können, in die Buchhaltung wechseln sollen. Da reiht sich dieser Vorschlag nahtlos in die weltfremden Ansichten und Vorstellungen unserer Politiker ein. Ich schlage die Übernahme der Migranten als Bundestagsabgeordnete vor, da braucht man keine Ausbildung und selbst Studienabbrecher kommen da ganz groß raus. Und zur Not kann man sich seine Karriere auch selbst zusammen basteln a la Frau Hinz, im Geschichten erfinden sollen die Asylbewerber ja auch ganz groß sein.
Fiona am 18.09.2016Eintrag melden
Absurdistan in Deutschland

Es gab auch schon mal den Vorschlag aus der Politik, dass Maurer oder Dachdecker, die nicht mehr körperlich bis 67 (in Zukunft sicher bis 70) arbeiten können, in die Buchhaltung wechseln sollen. Da reiht sich der Vorschlag der Kanzlerin nahtlos in die weltfremden Ansichten und Vorstellungen unserer Politiker ein. Ich schlage die Übernahme der Migranten als Bundestagsabgeordnete vor, da braucht man keine Ausbildung und selbst Studienabbrecher kommen da ganz groß raus. Und zur Not kann man sich seine Karriere auch selbst zusammen basteln a la Frau Hinz, im Geschichten erfinden sollen die Asylbewerber ja auch ganz groß sein.
Fiona am 15.09.2016Eintrag melden
Gärtner attackiert Flüchtlinge mit Wasser...." ? Schreiben Sie bitte auch: "Flüchtlings-Mob (10-12 junge Nordafrikaner) ATTACKIEREN Frau im Zug bei Hamburg. Am gleichen Tag morgens ebenso ein Täter wieder eine Frau bei Hamburg attackiert. Er wurde NUR festgenommen, weil er keinen Fahrschein hatte. Warum schreiben Sie das nicht? Sämtliche Übergriffe, die tagtäglich vorkommen, werden von der Presse unter den Tisch fallengelassen.
Fiona am 11.09.2016Eintrag melden
Es gibt in Deutschland ca. 320.000 Obdachlose, welche unter unvorstellbaren Bedingungen ihr Leben fristen, es gibt 2,5 Millionen Kinder, welche in Armut leben und es gibt hunderttausende Rentner, welche Flaschen sammeln müssen, um ihre karge Rente aufzubessern. Und so lange es diese Ärmsten noch gibt, ist jeder rumdumsorglos versorgte Illegale ein Verbrechen an diesen- unseren- Menschen! DIE haben keine Lobby, für DIE interessiert sich keine Politik. Aber für Illegale haben wir 96 Milliarden €, da ist Geld genügend da. Einfach irre!
Fiona am 09.09.2016Eintrag melden
Wo ist denn eigentlich das Problem der weiblichen Moslems, in üblicher Badebekleidung in Schwimmbäder zu gehen? Ach ja, der Glaube. Was glauben sie denn? Dass Allah unsere Schwimmbäder kontrolliert, ob moslemische Frauen im Mantel schwimmen gehen? Wie kann man nur so naiv sein?! Auch wenn man so erzogen wurde, ab einem gewissen Alter hinterfragt man doch die Welt und ihre Regeln! Besonders, wenn sie so abstrus sind wie die moslemische Kleiderordnung. Wie enttäuscht würden sie erst sein, wenn sie erklärt bekämen, dass es gar keinen Allah gibt...
Fiona am 09.09.2016Eintrag melden
Stellt Euch vor, die drei festgenommenen Beispiele "erfolgreicher" Integration/Sozialisation in unsere Gesellschaft hätten nicht „Allahu akbar“ gerufen sondern "Heil Hitler" oder ähnliches und das Strandbad wäre nicht von "bereits länger hier Lebenden" (danke Frau Dr. Merkel für diese Bereicherung des deutschen Wortschatzes) sondern Menschen mit Migrationshintergrund besucht gewesen. Wie lange hätte es wohl gedauert bis die Medien über diesen Vorfall berichtet und unsere politisch Verantwortlichen öffentlich dazu Stellung bezogen hätten? Die Tat wäre dann als "rechtsmotivierte" Straftat in die polizeiliche Statistik eingeflossen. Diese Einstufung gilt übrigens für alle "rechtsmotivierten" Taten es reicht beispielsweise, dass ein betrunkener Italiener auf dem Oktoberfest den "Hitlergruß" zeigt. Statistik!

Vollkommen richtig Es konnte oder wollte mir bislang noch niemand erläutern, wieso ein Hitlergruss lt.Hr.Maas als Straftat gilt gilt? Wo liegt die Gefahr? In Köln wurde eine rechte junge Dame wg. eines Hitlergrusses zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt.28.08.2016 Diese Täter verachten unsere Toleranz als Schwäche.
Fiona am 09.09.2016Eintrag melden
Sind wir doch mal ehrlich: Es hat sich ausgemerkelt.. Im Ausland sind wir unbeliebt bis zum Stehkragen. Leiharbeit auf Rekordhoch (Hurra, wieder ein neuer Rekord für DE), aber unter Niedriglohn und vieles weitere. Eine Schande für die Firmen, welche den eigenen Arbeiter so wenig bezahlen, das sie aufstocken müssen. Falsch gedacht, dadurch wird einer Heerschar von Beamten der Arbeitsplatz gesichert.

Geheimer UN Report: DE soll bis zum Jahr soundso 11,4 Millionen Flüchtlinge aufnehmen. Die deutsche Fassung wurde geschreddert.

Plus jede Nacht heimliche Landungen am Flughafen Porz-Wahn bei Köln ab 00:30; da kommen die ganzen Geretteten aus Seenot, Taxi wäre die bessere Bezeichnung. Italien hat sie, EUROPA will sie nicht, aber DE nimmt alles.

Deutschland könnte es richtig gut gehen, wenn nicht die Steuergelder in unverantwortlicher Weise ausgegeben würden. Von der gerade entstehenden Altersarmut ganz zu schweigen, die unsere Bundeskanzlerin wohl nicht überleben wird.
DE Presse berichtet nicht darüber. Ich habe es aus einer OE Nachricht.
Fiona am 03.09.2016Eintrag melden
Die Menschen im Ostteil unserer Republik haben ein feines Gespür für eine verlogene Politik. Jahrzehnte wurden bis 1989 gefälschte Ergebnisse präsentiert. Wenn ständig Gesetze außer Kraft gesetzt werden, wie im letzten Jahr, verwundert das nicht, wenn man nach Alternativen sucht. Wenn Menschen, die auch in diesem Land leben mit "Bauernfänger, Rattenfänger, Stinkefingern, Pack bezeichnet werden, hat das gar nichts mit Demokratie zu tun. Die Menschen haben schlicht und einfach Angst vor zu viel fremden Kulturen und einer aufgezwungenen Meinung. Und wenn de Maiziere mangelndes Nationalbewusstsein beklagt, andererseits aber eine Fahne schon provokant erscheint, dann ist das Ganze eine große Lüge. Jeder darf stolz auf sein Land sein - auch Wir.
Fiona am 29.08.2016Eintrag melden
Wenn ich bei einem Vegetarier eingeladen bin und demonstrativ ein Steak mitbringe, weil das schließlich meiner Lebensart entspricht und zusätzlich betone, dass ich Vegetarier sowie verachte, kann ich mich dann wirklich darauf berufen, dass meine Gastgeber so tolerant sein müssen, mein Verhalten zu akzeptieren? Kann ich es ihnen verdenken, wenn sie mich lieber wieder gehen sehen? Ähnlich ist es mit Burkinis und Burkas und Kopftuchträgerinnen. Sie bringen damit ihre Verachtung gegenüber unseren Sitten und Gebräuchen zum Ausdruck und demonstrieren ihre eingebildete moralische Überlegenheit . Deshalb sollten wir das nicht akzeptieren. Es geht nicht um das Kleidungsstück an sich, sondern um die Einstellung die dahintersteht!
Fiona am 29.08.2016Eintrag melden
Meine Kleidung, meine Entscheidung!

Am Wochenende gehe ich oft aus - dank des Kampfes früherer Generationen um Freiheit und Selbstbestimmung darf ich mich nach meinem Belieben anziehen und muss keiner Vorschrift gerecht werden. Wenn ich einen Minirock anziehe, weil ich ihn schön finde, darf ich das. Ein Algerier hat mir gesagt, ich gehöre gesteinigt - das ist ein ärgerlicher Einzelfall. Kann ich verdrängen. Wenn ich aber häufiger von Arabern die Aufforderung zum Sex hinterhergerufen bekomme, blöd angemacht und beleidigt werde, macht mir das Angst. Angst, das, wofür die früheren Generationen gekämpft haben, zu verlieren. Angst, ich müsse mir in Zukunft genau überlegen, ob ich züchtig genug angezogen bin, um fremde Kulturen im eigenen Land nicht zu verschrecken - ganz zu schweigen von körperlicher Gewalt. Ich denke, die Mehrheit der Franzosen hat keine Angst, dass unter dem Burkini ein Sprengstoffgürtel stecken könnte, sie hat Angst, dass ihre freie Art des Lebens und Lebenlassens endet.

Die westliche Welt ist stolz darauf, andere Denk- und Lebensweisen zu tolerieren und zu respektieren. Du darfst hier - solange es gesetzeskonform ist - machen und tun, was du willst. Das gilt nicht nur für Anhänger verschiedener Religionen - das gilt auch für Frauen! Religionsfreiheit versus Gleichberechtigung. Ein Burkini stellt demnach ein moralisches Dilemma dar, das es zu bewältigen gilt. Aber Freude meinerseits bleibt aus.
Monika am 28.08.2016Eintrag melden
Katzen sind Hunde mit einem Hochschulabschluß.
Fiona am 27.08.2016Eintrag melden
Wer bei den kommenden Wahlen


tatsächlich noch CDU/SPD/GRÜNE/LINKE, die moralisch Verant-wortlichen für alle die Attentate, die sexuellen Übergriffe auf unsere Frauen und Kinder, die vielen Diebstähle, die ganzen Tötungsdelikte und Körperverletzungen, die Unruhe, den Unfrieden und die Unsicherheit in diesem Land, eben für die desolate Situation, wählt der ist für die kommenden Vorfälle in Deutschland mit verantwortlich. Einfach mal nach: „DIE EINZELFALL KARTE“ googeln das öffnet die Augen (2.162.219 Taten). Ich wähle AfD, dort kennt und akzeptiert man meine Sorgen. Nur so kann ich den Druck auf die Verantwortlichen in Berlin erhöhen. Eine andere Chance haben wir leider nicht, da die Sorgen und Ängste der Menschen in diesem Land nicht ernst genommen, klein geredet oder mit Phrasen beantwortet werden.
Fiona am 25.08.2016Eintrag melden
Ein Mann wird zu 3.000,-- EUR Geldstrafe verurteilt,weil er Claudia Roth als ekelhaft bezeichnet.

Ich finde es ekelerregend, wenn Personen bei Demonstrationen vorne mitmarschieren, unter Bannern wie "Deutschland verrecke", "Deutschland du Stück Scheisse", "Nie wieder Deutschland", und sich nicht davon distanzieren, sondern das noch lustig finden . Insbesonderen wenn diese Personen noch Mandats- oder Amtsträger dieses Staates sind! Also ihren Souverän mit Verachtung begegnen!


Was für eine schreiende Ungerechtigkeit !

Während Politiker öffentlich Leute mit "Pack", "Ratten", "Dreck" und Stinkefinger beleidigen - während "Facharbeiter" aus dem Orient und Afrika grabschen, belästigen und noch schlimmeres dürfen, in Parallelwelten problemlos ihre schmutzigen Geschäfte tätigen wird der einfache Bürger wegen des Wortes Ekelhaft zu einer ungerechtfertigten Strafe verurteilt. Was unterscheidet denn die deutsche Justiz von der Justiz von einem so genannten Unrechtsstaat ? Ich sehe da keinen Unterschied.


Dies ist eine goldene Kerze für Evelyn Leismann

Am 29.07.2013 wurde diese goldene Gedenkkerze online für Evelyn Leismann (im Tierkreiszeichen Fische geboren) auf Kerze-anzuenden.de entzündet und damit ein einzigartiges Online-Gedenken erstellt.

Die goldene Kerze zum Gedenken an Evelyn Leismann wurde 911 besucht. Es wurde bisher 144 mal Mitgefühl ausgedrückt. Gerne können auch Sie jetzt den Hinterbliebenen gegenüber Ihr Mitgefühl ausdrücken und einige Worte zum Verstorbenen oder ein Spruch/Gedicht verfassen. Nutzen Sie hierfür den Link "Mitgefühl verfassen".

Diese Kerze brennt ewig.